•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Mini-Future Short 172,9786 open end: Basiswert Sixt

DV080H / DE000DV080H8 //
Quelle: DZ BANK: Geld 26.07. 15:30:32, Brief 26.07. 15:30:32
DV080H DE000DV080H8 // Quelle: DZ BANK: Geld 26.07. 15:30:32, Brief 26.07. 15:30:32
6,69 EUR
Geld in EUR
6,71 EUR
Brief in EUR
0,90%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 114,60 EUR
Quelle : Xetra , 15:06:11
  • Basispreis
    181,1791 EUR
  • Knock-Out-Barriere
    172,9786 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 58,10%
  • Abstand zum Knock-Out in % 50,94%
  • Hebel 1,70x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Mini-Future Short 172,9786 open end: Basiswert Sixt

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 26.07. 15:30:32
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DV080H / DE000DV080H8
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Mini-Future
Produkttyp short (fallende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Emissionsdatum 03.03.2021
Erster Handelstag 03.03.2021
Handelszeiten Übersicht
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis
181,1791 EUR
Knock-Out-Barriere
172,9786 EUR
Anpassungsprozentsatz p.a. -3,56100% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 3,00%

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 26.07.2021, 15:30:32 Uhr mit Geld 6,69 EUR / Brief 6,71 EUR
Spread Absolut 0,02 EUR
Spread Homogenisiert 0,20 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,30%
Hebel 1,70x
Abstand zum Knock-Out Absolut 58,3786 EUR
Abstand zum Knock-Out in % 50,94%
Performance seit Auflegung in % -13,57%

Basiswert

Basiswert
Kurs 114,60 EUR
Diff. Vortag in % 0,17%
52 Wochen Tief 61,35 EUR
52 Wochen Hoch 132,60 EUR
Quelle Xetra, 15:06:11
Basiswert Sixt AG
WKN / ISIN 723132 / DE0007231326
KGV -156,99
Produkttyp Aktie
Sektor Transport/Verkehrssektor

Produktbeschreibung

Art

Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.

Ziele

Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Entwicklungen des Beobachtungspreises. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Bewegungen des Beobachtungspreises. Das Produkt kann während seiner Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt.

Dieses Produkt reagiert grundsätzlich in die entgegengesetzte Richtung zur Wertentwicklung des Basiswerts.

Ein Knock-out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder über der Knock-out-Barriere liegt. In diesem Fall erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der sich wie folgt ermittelt: Zuerst wird der Kurs, den die Emittentin innerhalb der Bewertungsfrist ermittelt, vom Basispreis abgezogen. Anschließend wird dieses Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert.
Wird von der DZ BANK jedoch kein positiver Rückzahlungsbetrag berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Optionsschein beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Optionsscheine, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.

Sie sind berechtigt, die Optionsscheine an jedem Einlösungstermin zum Rückzahlungsbetrag einzulösen. Die Einlösung erfolgt, indem Sie mindestens zehn Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Einlösungstermin bis 10:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) eine Erklärung in Textform an die DZ BANK schicken. Darüber hinaus haben wir das Recht, die Optionsscheine insgesamt, jedoch nicht teilweise, am ordentlichen Kündigungstermin ordentlich zu kündigen. Die ordentliche Kündigung durch uns ist mindestens 30 Kalendertage vor dem jeweiligen ordentlichen Kündigungstermin zu veröffentlichen.
Nach Einlösung durch Sie oder Kündigung durch uns und sofern nicht zuvor ein Knock-out-Ereignis eingetreten ist, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin der wie folgt ermittelt wird: Der Referenzpreis wird vom Basispreis abgezogen. Anschließend wird das Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert.

Der Basispreis und die Knock-out-Barriere werden regelmäßig angepasst, um u.a. eine Finanzierungskomponente zu berücksichtigen, die der DZ BANK aufgrund eines spezifischen Marktzinses zuzüglich einer von der DZ BANK nach ihrem billigem Ermessen festgelegten Marge entsteht.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 08.06.2021)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
16,0

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
52,9%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 5,40 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist SIXT ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 08.06.2021) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 08.06.2021 bei einem Kurs von 118,20 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -4,1% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -4,1%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 29.06.2021 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 29.06.2021 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 118,46.
Wachstum KGV 4,6 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 16,0 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 72,1% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 9 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 9 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,7% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 27,25% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 12.03.2021 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,9%.
Beta 1,54 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,54% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 52,9% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 52,9% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 27,41 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 27,41 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 27,41 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 32,4%
Volatilität der über 12 Monate 40,0%

Tools

Kaufszenario (aktuelle/Einstandskurse)
Im Kaufszenario tragen Sie einen „Start“-Kurs und einen „Ziel“-Kurs mit dem gewünschten Wert ein. Danach Stückzahl eintragen und "Berechnen" drücken. Mit dem Aktualisieren-Button (Kreislauf) werden die aktuellen Werte für den Basiswert und das Produkt abgerufen.
Verkaufszenario (Zielkurse)
Im Verkaufsszenario tragen Sie einen „Ziel“-Kurs mit dem gewünschten Wert ein; der „Start“-Kurs wird aus dem aktuellen Kurs gebildet, oder Sie geben einen gewünschten Startwert ein; Stückzahl auswählen und dann Button Berechnen drücken.
Transaktionsvolumen
Tragen Sie hier eine Produktstückzahl ein, um die Performance der geplanten Investition zu schätzen. Ohne Eintragung einer Stückzahl erfolgt keine Berechnung. Die Berechnung erfolgt nach Klick auf den Berechnen-Button.
Berechnung ohne jegliche Kosten. Bitte beachten Sie individuelle Gebühren, Provisionen und andere Entgelte bei Kauf und Verkauf.

News

20.07.2021 | 16:46:02 (dpa-AFX)
DGAP-News: Sixt SE: Die Sixt SE übertrifft in Q2 2021 trotz anhaltender Pandemie mit EBT in Höhe von ca. 78 Mio. Euro die Markterwartung deutlich und gibt Prognose für das laufende Geschäftsjahr ab (deutsch)

Sixt SE: Die Sixt SE übertrifft in Q2 2021 trotz anhaltender Pandemie mit EBT in Höhe von ca. 78 Mio. Euro die Markterwartung deutlich und gibt Prognose für das laufende Geschäftsjahr ab

^

DGAP-News: Sixt SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognose

Sixt SE: Die Sixt SE übertrifft in Q2 2021 trotz anhaltender Pandemie mit

EBT in Höhe von ca. 78 Mio. Euro die Markterwartung deutlich und gibt

Prognose für das laufende Geschäftsjahr ab

20.07.2021 / 16:45

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die Sixt SE übertrifft in Q2 2021 trotz anhaltender Pandemie mit

Konzernergebnis vor Steuern (EBT) in Höhe von ca. 78 Mio. Euro die

Markterwartung deutlich und gibt Prognose für das laufende Geschäftsjahr ab

* Vorläufige Zahlen übertreffen die Markterwartung in Bezug auf Umsatz und

Ergebnis deutlich

* Operativer Konzernumsatz in Q2 2021 gegenüber Vorjahr mehr als

verdoppelt und lediglich 20 % unter Q2 2019

* Insbesondere starkes US-Geschäft, zunehmende Nachfrage in Europa und

anhaltendes Kostenmanagement führten zu sehr erfolgreichem Q2

* Vorstand der Sixt SE verabschiedete heute trotz anhaltender Unsicherheit

insbesondere bzgl. Q4 erstmals seit Ausbruch der Pandemie eine Prognose

für das Geschäftsjahr 2021

* Co-CEO Alexander Sixt: "Das zweite Quartal verlief überaus erfreulich,

mit einem EBT von ca. 78 Mio. Euro liegen wir deutlich über der

Markterwartung. Trotz weiterhin bestehender Unsicherheiten, speziell für

das vierte Quartal, gehen wir aktuell davon aus, dass sich der positive

Trend fortsetzt. Deshalb erwarten wir für das laufende Geschäftsjahr ein

EBT zwischen 190 und 220 Mio. Euro, was ebenfalls über der

Markterwartung liegt, sowie einen operativen Konzernumsatz zwischen 1,95

und 2,10 Mrd. Euro."

Pullach, 20. Juli 2021 - Trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie hat sich

der Geschäftsverlauf der Sixt-Gruppe im zweiten Quartal 2021 positiv

entwickelt und übertrifft die Markterwartung. Auf Basis vorläufiger Zahlen

verbesserte sich das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) für die Monate von

April bis Juni auf ca. 78 Mio. Euro. Der operative Konzernumsatz im zweiten

Quartal 2021 in Höhe von ca. 498 Mio. Euro hat sich gegenüber dem Vorjahr

(225,8 Mio. Euro) mehr als verdoppelt, liegt jedoch 20 % unter dem Umsatz in

Q2 2019 (625,7 Mio. Euro). Damit übertrifft SIXT die Analystenschätzungen

für das zweite Quartal, die im Durchschnitt von einem EBT in Höhe von 61

Mio. Euro und einem Konzernumsatz in Höhe von 468 Mio. Euro ausgegangen sind.

Dieses Ergebnis ist insbesondere auf die positive Geschäftsentwicklung und

das erhöhte Preisniveau in den USA und Europa, die spürbare Erholung des

Geschäftsverlaufs in Europa infolge der Reduzierung der pandemiebedingten

Einschränkungen sowie auf das anhaltende Kostenmanagement zurückzuführen.

SIXT gibt erstmals Prognose für das Geschäftsjahr 2021 ab

Bislang konnte die Sixt SE wegen der sehr hohen Unsicherheiten über den

zukünftigen Verlauf der COVID-19-Pandemie keine Prognose für das Jahr 2021

abgeben. Auf Grundlage der Zahlen für das erste Quartal, der Auswertung der

vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal sowie aktueller Informationen zum

derzeitigen Geschäftsverlauf hat der Vorstand der Sixt SE heute erstmalig

eine Prognose für 2021 verabschiedet: Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet

der Vorstand der Sixt SE ein EBT im Bereich zwischen 190 und 220 Mio. Euro

(2020 (aus fortgeführten Geschäftsbereichen): -81,5 Mio. Euro) und einen

operativen Konzernumsatz zwischen 1,95 und 2,10 Mrd. Euro (2020: 1,52 Mrd.

Euro). Die durchschnittliche Analystenschätzung für den Konzernumsatz der

Sixt-Gruppe für das Jahr 2021 liegt mit 2,09 Mrd. Euro im Rahmen der

Prognose. Die prognostizierte EBT-Spanne liegt oberhalb der Markterwartung

von 187 Mio. Euro.

Die Prognose für das Geschäftsjahr 2021 wurde auf Basis des derzeitigen

Marktumfeldes erstellt und beruht insbesondere auf den Annahmen, dass der

weitere Verlauf der COVID-19-Pandemie nicht erneut zu tiefgreifenderen

Einschränkungen des Reiseverkehrs führt, das Preisniveau in den USA und

Europa fortbesteht und sich die Lieferengpässe für Fahrzeuge infolge der

Halbleiterkrise nicht verschärfen.

Alexander Sixt, Co-CEO der Sixt SE: "Das zweite Quartal verlief überaus

erfreulich, mit einem EBT von ca. 78 Mio. Euro liegen wir deutlich über der

Markterwartung. Trotz weiterhin bestehender Unsicherheiten, speziell für das

vierte Quartal, gehen wir aktuell davon aus, dass sich der positive Trend

fortsetzt. Deshalb erwarten wir für das laufende Geschäftsjahr ein EBT

zwischen 190 und 220 Mio. Euro, was ebenfalls über der Markterwartung liegt,

sowie einen operativen Konzernumsatz zwischen 1,95 und 2,10 Mrd. Euro. Diese

Einschätzung beruht auf den Annahmen, dass der weitere Verlauf der

COVID-19-Pandemie nicht erneut zu tiefgreifenderen Einschränkungen des

Reiseverkehrs führt, das Preisniveau in den USA und Europa fortbesteht und

sich die Lieferengpässe für Fahrzeuge infolge der Halbleiterkrise nicht

verschärfen. Die sehr positive Geschäftsentwicklung belegt deutlich den

ungebrochenen Drang der Menschen, mobil zu sein und zu reisen, sobald dies

wieder möglich ist. Die Entwicklung im zweiten Quartal zeigt zudem, dass

sich unsere in der Krise getroffenen strategischen Entscheidungen, wie

beispielsweise die getätigten Akquisitionen in den USA oder der Launch

unseres Auto Abos SIXT+, nun Wirkung zeigen. Der Erfolg ist vor allem aber

das Ergebnis des unermüdlichen Einsatzes unserer Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter, für den ich mich im Namen des Gesamtvorstands herzlich bedanken

möchte."

Prof. Dr. Kai Andrejewski, CFO der Sixt SE: "Nicht zuletzt dank unserer

soliden Finanzierungsstruktur konnte die Sixt SE aus eigener Kraft Maßnahmen

zur Mitigation der Pandemie-Auswirkungen erfolgreich umsetzen. Trotz einiger

fortbestehender Unsicherheiten können wir jetzt eine Prognose für das

Gesamtjahr 2021 abgeben. Diese geht von einer weiterhin positiven

Geschäftsentwicklung aus und liegt beim EBT über den durchschnittlichen

Erwartungen der Analysten."

Den Konzern-Zwischenbericht zum 30. Juni 2021 wird die Sixt SE wie geplant

am 12. August 2021 veröffentlichen.

Über SIXT:

Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international

führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den

Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ bietet das Unternehmen

ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den

Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto

Abos. Die Produkte können über eine einzige App gebucht werden, die zudem

die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert. SIXT ist in rund

110 Ländern weltweit präsent. Kennzeichen des Unternehmens ist die

konsequente Kundenorientierung und erstklassige Kundenerfahrung, eine

gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, der hohe Anteil

an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives

Preis-Leistungs-Verhältnis. Der SIXT-Konzern verdoppelte seit 2009 seinen

Umsatz und erwirtschaftete in 2019 Umsatzerlöse von 3,31 Mrd. Euro und zählt

zu den profitabelsten Mobilitätsunternehmen weltweit. Im Jahr 2020 erzielte

SIXT trotz der Reise- und Ausgangsbeschränkungen infolge der

COVID-19-Pandemie einen Konzernumsatz von 1,53 Mrd. Euro und wies unter

anderem nach Kosteneinsparungen von rund 600 Mio. Euro ein positives

Konzernjahresergebnis von 2 Mio. Euro aus. Die Sixt SE als

Führungsgesellschaft des Konzerns ist seit 1986 an der Frankfurter

Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien:

723133). https://about.sixt.de

Pressekontakt:

Sixt SE

Kathrin Greven

Sixt Central Press Office

Tel.: +49 - (0)89 - 74444 6700

E-Mail: pressrelations@sixt.com

---------------------------------------------------------------------------

20.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Sixt SE

Zugspitzstraße 1

82049 Pullach

Deutschland

Telefon: +49 (0)89 74444-5104

Fax: +49 (0)89 74444-85104

E-Mail: investorrelations@sixt.com

Internet: http://ir.sixt.eu

ISIN: DE0007231326, DE0007231334 Sixt Vorzüge, DE000A1K0656

Sixt Namensaktien, DE000A2BPDU2 Sixt-Anleihe 2016/2022,

DE000A2G9HU0 Sixt-Anleihe 2018/2024, DE000A3H2UX0

Sixt-Anleihe 2020/2024

WKN: 723132

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt, München; Freiverkehr in

Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart,

Tradegate Exchange

EQS News ID: 1220396

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1220396 20.07.2021

°

20.07.2021 | 16:21:01 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Sixt im Aufwind nach Zahlen und Jahreszielen
20.07.2021 | 16:19:24 (dpa-AFX)
Autovermieter Sixt übertrifft Prognosen und erwartet Umsatz- und Ergebnisplus
20.07.2021 | 15:45:28 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Sixt SE: Operativer Konzernumsatz in Höhe von rd. 498 Mio. Euro und Konzern-EBT von rd. 78 Mio. Euro in Q2 2021; SIXT gibt Prognose für das Geschäftsjahr 2021 bekannt (deutsch)
28.06.2021 | 18:32:18 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Angst vor der Delta-Variante grassiert bei Reisewerten
28.06.2021 | 12:27:41 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Angst vor der Delta-Variante grassiert bei Reisewerten
16.06.2021 | 17:27:27 (dpa-AFX)
DGAP-News: Sixt SE: SIXT schaltet einen Gang höher und investiert in Netzwerk, Technologie und Produkte, verweist aber auf der Hauptversammlung auf weiterhin bestehende Unsicherheiten (deutsch)