Optionsschein Classic Short 68 2021/12: Basiswert Brenntag

DFZ8TG / DE000DFZ8TG9 //
Quelle: DZ BANK: Geld 10.05., Brief 10.05.
DFZ8TG DE000DFZ8TG9 // Quelle: DZ BANK: Geld 10.05., Brief 10.05.
0,32 EUR
Geld in EUR
0,38 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 76,76 EUR
Quelle : Xetra , 10.05.
  • Basispreis 68,00 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 11,41%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  • Omega in % -4,66
  • Delta -0,230526
  • Letzter Bewertungstag 17.12.2021
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Optionsschein Classic Short 68 2021/12: Basiswert Brenntag

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 10.05. 21:57:56
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFZ8TG / DE000DFZ8TG9
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Optionsschein Classic
Produkttyp short (fallende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Ausübung Amerikanisch
Emissionsdatum 06.01.2021
Erster Handelstag 06.01.2021
Letzter Handelstag 16.12.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.12.2021
Zahltag 24.12.2021
Fälligkeitsdatum 24.12.2021
Basispreis 68,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 10.05.2021, 21:57:56 Uhr mit Geld 0,32 EUR / Brief 0,38 EUR
Spread Absolut 0,06 EUR
Spread Homogenisiert 0,60 EUR
Spread in % des Briefkurses 15,79%
Aufgeld in % p.a. 28,59% p.a.
Aufgeld in % 16,36%
Break-Even 64,20 EUR
Innerer Wert 0,00 EUR
Delta -0,230526
Implizite Volatilität 30,30%
Theta -0,0012 EUR
Zeitwert 0,32 EUR
Omega in % -4,66
Totalverlust- Wahrscheinlichkeit MISSING
Gamma 0,01684
Vega 0,018119 EUR
Hebel 20,20x
Performance seit Auflegung in % -67,68%

Basiswert

Basiswert
Kurs 76,76 EUR
Diff. Vortag in % --
52 Wochen Tief 41,870 EUR
52 Wochen Hoch 77,08 EUR
Quelle Xetra, 10.05.
Basiswert Brenntag AG
WKN / ISIN A1DAHH / DE000A1DAHH0
KGV 25,42
Produkttyp Aktie
Sektor Industrie

Produktbeschreibung

Art

Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.

Ziele

Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Kursentwicklungen des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Sie können das Produkt an jedem üblichen Handelstag während der Ausübungsfrist ausüben (bezeichnet als amerikanische Option). Wird das Produkt nicht innerhalb der Ausübungsfrist ausgeübt, ist der Ausübungstag der letzte Ausübungstag.

Dieses Produkt reagiert grundsätzlich in die entgegengesetzte Richtung zur Wertentwicklung des Basiswerts.

Für die Rückzahlung des Produkts gibt es die folgenden Möglichkeiten:
  1. Im Falle einer wirksamen Ausübung des Produkts erhalten Sie am Rückzahlungstermin einen Rückzahlungsbetrag, wenn der Referenzpreis unter dem Basispreis liegt. Der Rückzahlungsbetrag entspricht der Differenz zwischen Basispreis und Referenzpreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.

  2. Wird von der DZ BANK kein positiver Rückzahlungsbetrag nach vorstehender Vorgehensweise berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Produkt beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.


Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 12.03.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
14,4

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
52,9%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 14,28 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist BRENNTAG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 12.03.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 12.03.2021 bei einem Kurs von 69,04 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 0,7% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 0,7%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 09.03.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 09.03.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 71,51.
Wachstum KGV 1,1 19,63% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 19,63%.
KGV 14,4 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 14,0% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 18 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 18 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,1% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 30,40% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 27.10.2020 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -63 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,3%.
Beta 0,83 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,83% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 52,9% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 52,9% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 7,67 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 7,67 EUR oder 0,10% Das geschätzte Value at Risk beträgt 7,67 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,10%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 17,6%
Volatilität der über 12 Monate 24,9%

Tools

OPTIONSSCHEINRECHNER
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
  • Produkt Optionsschein Classic Short 68 2021/12: Basiswert Brenntag
  • WKN DFZ8TG
Simulation
Kennzahlen und Sensitivitäten

Die Simulation beruht allein auf Ihren Einstellungen und stellt keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung des Basiswertes oder des Zertifikates dar.

News

11.05.2021 | 07:02:11 (dpa-AFX)
OTS: Brenntag SE / Brenntag erzielt sehr starke Ergebnisse im ersten Quartal ...

Brenntag erzielt sehr starke Ergebnisse im ersten Quartal 2021 und

navigiert vorausschauend durch wechselhafte Marktbedingungen

Essen (ots) -

- Rohertrag* steigt auf 764,5 Mio. EUR um 7,4%**

- Operatives EBITDA*** steigt um 20,7% auf 300,3 Mio. EUR

- Neue globale Geschäftsbereiche Brenntag Essentials und Brenntag Specialties

mit starken Ergebnissen erfolgreich gestartet

- Prognose bestätigt: Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet Brenntag ein

operatives EBITDA zwischen 1,08 und 1,18 Mrd. EUR

- Weiterhin gute Fortschritte bei der Umsetzung von Project Brenntag

Brenntag (ISIN DE000A1DAHH0), der Weltmarktführer in der Distribution von

Chemikalien und Inhaltsstoffen, berichtet sehr starke Ergebnisse im ersten

Quartal 2021 und navigiert vorausschauend durch die wechselhaften

Marktbedingungen. Die globalen Geschäftsbereiche Brenntag Essentials und

Brenntag Specialties sind erfolgreich gestartet und tragen beide zu diesen

positiven Ergebnissen bei.

Christian Kohlpaintner, Vorstandsvorsitzender der Brenntag SE: "Mit unseren

Ergebnissen sind wir sehr zufrieden. Im ersten Quartal 2021 hatte unsere Branche

mit erheblichen Herausforderungen bezüglich der Lieferketten zu kämpfen, die

Brenntag aber dank seiner engagierten Mitarbeitenden gut bewältigt hat. Die

Produktverfügbarkeit und die schnellen, zuverlässigen Lieferungen waren im

ersten Quartal ausschlaggebend für unseren Erfolg und für unsere Kunden von

großer Bedeutung. Die globalen Geschäftsbereiche Brenntag Essentials und

Brenntag Specialties haben beide mit starken Ergebnissen zu dieser positiven

Entwicklung beigetragen."

Im ersten Quartal 2021 erwirtschaftete Brenntag Umsatzerlöse von 3.132,5 Mio.

EUR. Der Rohertrag stieg um 7,4% auf 764,5 Mio. EUR, verglichen mit 750,7 Mio.

EUR im Vorjahresquartal. Das operative EBITDA legte mit einem Anstieg um 20,7%

gegenüber dem Vorjahreszeitraum noch stärker zu und erreichte 300,3 Mio. EUR.

Das Ergebnis je Aktie betrug 0,63 EUR im Vergleich zu 0,74 EUR im Vorjahr. Der

Rückgang ist auf einen einmaligen, außerordentlichen Anstieg der Rückstellungen

im Zusammenhang mit einer Steuerprüfung bezüglich der Handhabung von

Alkoholsteuern in der Vergangenheit zurückzuführen.

Georg Müller, Finanzvorstand der Brenntag SE, sagte:"Trotz der anhaltend

schwierigen gesamtwirtschaftlichen Bedingungen und der betrieblichen

Herausforderungen konnten wir bei allen Kennzahlen sehr starke Ergebnisse

erzielen. Wir konzentrieren uns weiter darauf, unseren Geschäftspartnern einen

optimalen Service zu bieten und setzen dabei auf ein straffes Kostenmanagement.

Zudem ist uns die Einführung des internen und externen Reportings der beiden

globalen Geschäftsbereiche sehr gut gelungen."

Beide Geschäftsbereiche trugen zu den starken Ergebnissen bei

Seit dem Go-Live am 1. Januar 2021 wird das Unternehmen in der neuen

Organisationsstruktur mit zwei globalen Geschäftsbereichen gesteuert: Brenntag

Essentials und Brenntag Specialties. Mit der neuen operativen Geschäftsstruktur,

die eine klare Marktansprache ermöglicht, kann Brenntag seinen Geschäftspartnern

einen besseren Service bieten und gezielter auf deren sich ändernde Bedürfnisse

eingehen.

Der Geschäftsbereich Brenntag Essentials , der vielfältige Industriezweige mit

einem breiten Spektrum an Prozesschemikalien beliefert, trug im ersten Quartal

2021 mit außergewöhnlichen Ergebnissen zur geschäftlichen Entwicklung des

Konzerns bei. Der Geschäftsbereich erzielte einen Rohertrag von 472,5 Mio. EUR

(+7,1%) und berichtet ein sehr starkes operatives EBITDA von 194,1 Mio. EUR,

29,2% über dem Vorjahreszeitraum. Alle Segmente trugen zu den positiven

Ergebnissen von Brenntag Essentials bei, wobei Nord- und Lateinamerika sowie die

Region Asien Pazifik besonders stark waren. EMEA zeigte etwas geringere

Wachstumsraten, verglichen mit der sehr starken Entwicklung in den vergangenen

Quartalen.

Der Geschäftsbereich Brenntag Specialties baut auf der Marktstellung des

Unternehmens als größter Spezialchemikaliendistributeur der Welt auf und richtet

den Fokus auf sechs ausgewählte Kundenindustrien: Nutrition, Pharma, Personal

Care / HI&I (Home, Industrial & Institutional), Material Science (Coatings &

Construction, Polymers, Rubber), Water Treatment und Lubricants. Mit einem

Rohertrag von 284,3 Mio. EUR (+7,1%) und einem operativen EBITDA von 119,8 Mio.

EUR (+9,2%) zeigte der Geschäftsbereich sehr positive Ergebnisse im ersten

Quartal 2021. EMEA und Asien Pazifik verzeichneten in allen Branchen besonders

starke Ergebnisse.

Gute Fortschritte bei der Umsetzung von Project Brenntag

Seit dem Go-Live der neuen operativen Geschäftsstruktur mit den globalen

Geschäftsbereichen Brenntag Essentials und Brenntag Specialties am 1. Januar

2021 hat das Unternehmen bei der Umsetzung von Project Brenntag gute

Fortschritte erzielt. Mit dem umfassenden Transformationsprogramm zielt Brenntag

darauf ab, seine Stellung als Weltmarktführer weiter auszubauen und das

Unternehmen auf nachhaltiges, organisches Ergebniswachstum auszurichten. Das

erste Quartal stand ganz im Zeichen der konsequenten schrittweisen Umsetzung der

Maßnahmen dieses Programms. Darüber hinaus konnten bei der Optimierung des

globalen Standortnetzwerks deutliche Fortschritte erzielt werden. Von den rund

100 geplanten Standortschließungen wurden bereits mehr als 50 vollzogen. Zudem

wurden seit Beginn des Transformationsprogrammes etwa 350 von den ungefähr 1.300

Stellen abgebaut, die innerhalb von zwei Jahren wegfallen sollen. Dabei setzt

Brenntag weiterhin auf natürliche Fluktuation, einvernehmliche

Aufhebungsverträge, Ruhestands- und Vorruhestandsregelungen, um die

erforderlichen Anpassungen sozialverträglich vorzunehmen, und ist bestrebt,

betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden.

Prognose bestätigt

Während die COVID-19-Pandemie weiterhin andauert, setzt Brenntag sein

Krisenmanagement mit den entsprechenden Maßnahmen fort, da sie sich als wirksam

erwiesen haben. Dem Unternehmen ist es gelungen, die Auswirkungen der Pandemie

auf den Geschäftsbetrieb auf ein Minimum zu begrenzen und die Gesundheit der

Beschäftigten und Geschäftspartner zu schützen.

In Anbetracht der aktuellen Situation und der Ergebnisse des ersten Quartals

bestätigt Brenntag die Prognose, dass das operative EBITDA für das gesamte

Geschäftsjahr 2021 zwischen 1,08 und 1,18Mrd. EUR liegen wird. Das Unternehmen

geht davon aus, dass beide Geschäftsbereiche zum Wachstum des operativen EBITDA

beitragen werden.

Pressekontakt:

Verena Blaschke

Brenntag SE

Global Communications

Messeallee 11

45131 Essen

Deutschland

Telefon: +49 (201) 6496-1213

E-Mail: mailto:global.communications@brenntag.de

https://www.brenntag.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/108645/4912008

OTS: Brenntag SE

ISIN: DE000A1DAHH0

26.04.2021 | 12:02:32 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
19.04.2021 | 12:05:04 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Jefferies hebt Ziel für Brenntag auf 86 Euro - 'Hold'
16.04.2021 | 12:00:43 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für Brenntag auf 90 Euro - 'Buy'
23.03.2021 | 14:48:19 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Brenntag SE (deutsch)
10.03.2021 | 13:30:04 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Brenntag schneidet 2020 besser ab als erwartet - höhere Dividende
10.03.2021 | 12:47:47 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Brenntag klettern dank Zahlen und Ausblick auf Rekordhoch