Endlos Turbo Long 88,7971 open end: Basiswert Johnson & Johnson

DFX5JT / DE000DFX5JT1 //
Quelle: DZ BANK: Geld 14.05. 16:02:58, Brief 14.05. 15:54:00
DFX5JT DE000DFX5JT1 // Quelle: DZ BANK: Geld 14.05. 16:02:58, Brief 14.05. 15:54:00
6,82 EUR
Geld in EUR
6,82 EUR
Brief in EUR
1,19%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 171,36 USD
Quelle : NYSE , 15:51:30
  • Basispreis
    88,7971 USD
  • Abstand zum Basispreis in %
    48,18%
  • Knock-Out-Barriere
    88,7971 USD
  • Abstand zum Knock-Out in % 48,18%
  • Hebel 2,07x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Endlos Turbo Long 88,7971 open end: Basiswert Johnson & Johnson

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 14.05. 16:02:58
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFX5JT / DE000DFX5JT1
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Endlos Turbo
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Emissionsdatum 24.11.2020
Erster Handelstag 24.11.2020
Handelszeiten Übersicht
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis
88,7971 USD
Knock-Out-Barriere
88,7971 USD
Anpassungsprozentsatz p.a. 3,11038% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 3,00%

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 14.05.2021, 16:02:58 Uhr mit Geld 6,82 EUR / Brief 6,82 EUR
Spread Absolut 0,00 EUR
Spread Homogenisiert 0,00 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,00%
Hebel 2,07x
Abstand zum Knock-Out Absolut 82,5629 USD
Abstand zum Knock-Out in % 48,18%
Performance seit Auflegung in % 35,86%

Basiswert

Basiswert
Kurs 171,36 USD
Diff. Vortag in % 0,82%
52 Wochen Tief 134,83 USD
52 Wochen Hoch 173,62 USD
Quelle NYSE, 15:51:30
Basiswert Johnson & Johnson
WKN / ISIN 853260 / US4781601046
KGV 30,65
Produkttyp Aktie
Sektor Konsumgüter

Produktbeschreibung

Art

Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.

Ziele

Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Entwicklungen des Beobachtungspreises. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Bewegungen des Beobachtungspreises. Das Produkt kann während seiner Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-out-Ereignis eintritt.

Ein Knock-out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Knock-out-Barriere liegt. In diesem Fall beträgt der Auszahlungsbetrag je Produkt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Auszahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.

Sie sind berechtigt, die Optionsscheine an jedem Einlösungstermin zum Rückzahlungsbetrag einzulösen. Die Einlösung erfolgt, indem Sie mindestens zehn Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Einlösungstermin bis 10:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) eine Erklärung in Textform an die DZ BANK schicken. Darüber hinaus haben wir das Recht, die Optionsscheine insgesamt, jedoch nicht teilweise, am ordentlichen Kündigungstermin ordentlich zu kündigen. Die ordentliche Kündigung durch uns ist mindestens 30 Kalendertage vor dem jeweiligen ordentlichen Kündigungstermin zu veröffentlichen.
Nach Einlösung durch Sie oder Kündigung durch uns und sofern nicht zuvor ein Knock-out-Ereignis eingetreten ist, entspricht der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin dem EUR-Gegenwert der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis am Ausübungstag, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.

Der Basispreis und die Knock-out-Barriere werden täglich angepasst, um u.a. eine Finanzierungskomponente zu berücksichtigen, die der DZ BANK aufgrund eines spezifischen Marktzinses zuzüglich einer von DZ BANK nach ihrem billigem Ermessen festgelegten Marge entsteht. Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem aktuellen Basispreis.


Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Der EUR-Gegenwert wird am Ausübungstag auf Basis des von der Europäischen Zentralbank um 14:15 Uhr MEZ festgestellten EUR-Fixings errechnet.

Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 20.04.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
15,0

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
46,6%

Mittelstarke Korrelation mit dem SP500

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 444,73 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist JOHNSON & JOHNSON ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 20.04.2021 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 20.04.2021 bei einem Kurs von 166,48 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 4,2% vs. SP500 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum SP500 beträgt 4,2%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 26.03.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 26.03.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 160,72.
Wachstum KGV 1,0 11,45% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 11,45%.
KGV 15,0 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 12,7% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 15 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 15 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 38,85% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 04.05.2021 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -57 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,2%.
Beta 0,47 Geringe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,47% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 46,6% Mittelstarke Korrelation mit dem SP500 46,6% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 12,09 USD Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 12,09 USD oder 0,07% Das geschätzte Value at Risk beträgt 12,09 USD. Das Risiko liegt deshalb bei 0,07%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 16,1%
Volatilität der über 12 Monate 17,4%

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

14.05.2021 | 16:00:21 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Geimpfte müssen in USA meist keine Maske mehr tragen

WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA müssen vollständig gegen Corona Geimpfte nach einer Empfehlung der Gesundheitsbehörde CDC in den allermeisten Situationen keine Maske mehr tragen - weder drinnen noch draußen. Sie müssen auch keinen Sicherheitsabstand mehr einhalten. Präsident Joe Biden nannte die Entscheidung am Donnerstag (Ortszeit) im Weißen Haus einen "Meilenstein". "Heute ist ein großer Tag für Amerika in unserem langen Kampf gegen das Coronavirus", sagte Biden. Zugleich betonte er, dass für Menschen ohne vollen Impfschutz die bisherigen Corona-Regeln weiter gelten.

CDC-Chefin Rochelle Walensky sagte: "Wir haben uns alle nach diesem Moment gesehnt, in dem wir wieder zu einer gewissen Normalität zurückkehren können." Vollständig Geimpfte könnten damit beginnen, Dinge zu tun, mit denen sie wegen der Pandemie aufgehört hatten. Das betrifft etwa 118 Millionen Menschen in den USA. Grundlage für die neuen Richtlinien seien Studien, wonach die Impfungen selbst gegen Virus-Varianten extrem wirksam seien. Im Fernsehsender NBC mahnte Walensky am Freitag weiter zu Vorsicht - aber das Ende der Pandemie in den USA komme langsam in Sicht.

Wer komplett geimpft ist, kann auch wieder ohne Maske ins Kino, ins Fitnessstudio oder zum Friseur. Auch Gottesdienste, Singen im Chor und Essen im Restaurant seien wieder ohne Maske möglich, erklärte die Behörde. Die Ankündigung dürfte auch die Rückkehr in Büros erleichtern. Das Tragen einer Maske ist aber weiter in dicht gedrängten Situationen wie etwa in Flugzeugen, Zügen, Bussen Krankenhäusern oder Flughäfen gefordert. Eine Maskenpflicht gilt auch, wenn sie von örtlichen Behörden, Arbeitgebern oder Geschäften vorgeschrieben wird.

Biden sagte, die Fallzahlen seien in 49 der 50 US-Bundesstaaten gesunken. Die Zahl der Covid-19-Toten sei auf dem niedrigsten Stand seit April vergangenen Jahres. Am Donnerstag sei die Marke von 250 Millionen verabreichten Impfdosen seit seinem Amtsantritt am 20. Januar erreicht worden. Insgesamt haben nach CDC-Angaben inzwischen rund 118 Millionen der rund 330 Millionen Menschen in den USA die notwendigen Impfdosen für einen vollen Schutz. Bei Erwachsenen liegt die Quote bei gut 45 Prozent. Zuletzt verlangsamte sich das Tempo der täglich verabreichten Impfungen jedoch.

Experten zufolge will die Regierung die weitgehende Aufhebung der Maskenpflicht daher als Anreiz nutzen, alle Amerikaner zur Impfung zu bewegen. Die Regel sei nun einfach, erklärte Biden: "Geimpft oder mit Maske". Er forderte alle Bürger auf, sich impfen zu lassen. "Wir sind noch nicht fertig. Wir verlieren immer noch zu viele Amerikaner, weil wir immer noch zu viele ungeimpfte Menschen haben." Biden hat als Ziel ausgegeben, dass bis zum Unabhängigkeitstag am 4. Juli insgesamt 70 Prozent aller Erwachsenen vollständig geimpft sind. Biden fügte hinzu, um langfristige Sicherheit zu erreichen, müsse die Pandemie nicht nur in den USA, sondern weltweit bekämpft werden.

Menschen gelten zwei Wochen nach Verabreichung der letzten Dosis als vollständig geimpft. Eingesetzt wird in den USA neben den Impfstoffen von Moderna <US60770K1079> und Biontech <US09075V1026>/Pfizer, bei denen jeweils zwei Dosen gespritzt werden, auch das Mittel von Johnson & Johnson <US4781601046>. Dieses entfaltet bereits nach einer Dosis seine volle Wirkung.

Biden rief dazu auf, Verständnis für Menschen zu zeigen, die die Masken trotz Impfschutz noch nicht ablegen wollten. "Bitte behandeln Sie sie mit Freundlichkeit und Respekt. Wir hatten zu viele Konflikte, zu viel Bitterkeit, zu viel Wut, zu viel Polarisierung in dieser Frage über das Tragen von Masken. Lassen Sie uns das beiseite legen. Erinnern wir uns: Wir sind alle Amerikaner."

Seit Beginn der Pandemie hat es in den USA knapp 33 Millionen bestätigte Corona-Infektionen und 585 000 damit zusammenhängende Todesfälle gegeben. Im Schnitt der vergangenen Woche wurden zuletzt täglich noch rund 37 000 Neuinfektionen und knapp 600 Todesfälle gemeldet, wie CDC-Daten zeigen./cy/jbz/DP/fba

14.05.2021 | 06:35:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Biden: Richtlinien zum Aufheben der Maskenpflicht sind 'Meilenstein'
13.05.2021 | 21:28:35 (dpa-AFX)
US-Behörde: Geimpfte müssen drinnen meist keine Maske mehr tragen
13.05.2021 | 14:42:33 (dpa-AFX)
WDH/GESAMT-ROUNDUP/Sinkende Corona-Zahlen: Lockern - Impfpriorisierung fällt
13.05.2021 | 14:13:20 (dpa-AFX)
GESAMT-ROUNDUP/Sinkende Corona-Zahlen: Länder lockern - Impfpriorisierung fällt
12.05.2021 | 18:54:05 (dpa-AFX)
Norwegen nimmt Astrazeneca vollständig aus Impfkampagne
12.05.2021 | 16:41:57 (dpa-AFX)
ROUNDUP/RKI: Jeder ohne Impfung bekommt Corona - Debatte um Kinder-Impfung