Bonus Cap 180 2021/09: Basiswert Linde PLC

DFX206 / DE000DFX2066 //
Quelle: DZ BANK: Geld 25.11. 14:37:44, Brief 25.11. 14:37:44
DFX206 DE000DFX2066 // Quelle: DZ BANK: Geld 25.11. 14:37:44, Brief 25.11. 14:37:44
220,79 EUR
Geld in EUR
220,80 EUR
Brief in EUR
-0,18%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 214,70 EUR
Quelle : Xetra , 14:21:47
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 250,00 EUR
  • Bonuszahlung 250,00 EUR
  • Barriere 180,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 16,16%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 16,55% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 180 2021/09: Basiswert Linde PLC

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 25.11. 14:37:44
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFX206 / DE000DFX2066
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 18.11.2020
Erster Handelstag 18.11.2020
Letzter Handelstag 16.09.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.09.2021
Zahltag 24.09.2021
Fälligkeitsdatum 24.09.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 250,00 EUR
Bonuszahlung 250,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 18.11.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 180,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 250,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 25.11.2020, 14:37:44 Uhr mit Geld 220,79 EUR / Brief 220,80 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 0,01 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,00%
Bonusbetrag 250,00 EUR
Bonusrenditechance in % 13,22%
Bonusrenditechance in % p.a. 16,55% p.a.
Max Rendite 13,22%
Max Rendite in % p.a. 16,14% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 34,70 EUR
Abstand zur Barriere in % 16,16%
Aufgeld Absolut 6,10 EUR
Aufgeld in % p.a. 3,51% p.a.
Aufgeld in % 2,84%
Performance seit Auflegung in % -0,34%

Basiswert

Basiswert
Kurs 214,70 EUR
Diff. Vortag in % -0,19%
52 Wochen Tief 130,45 EUR
52 Wochen Hoch 226,40 EUR
Quelle Xetra, 14:21:47
Basiswert Linde PLC
WKN / ISIN A2DSYC / IE00BZ12WP82
KGV 50,88
Produkttyp Aktie
Sektor Industrie

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.09.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (18.11.2020 bis 17.09.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 180,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 250,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 250,00 EUR begrenzt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 20.10.2020)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
24,5

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
81,4%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 132,15 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist LINDE PLC ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 20.10.2020) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 20.10.2020 bei einem Kurs von 195,40 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance 2,7% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 2,7%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 06.11.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 06.11.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 201,78.
Wachstum KGV 0,8 13,98% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 13,98% Aufschlag.
KGV 24,5 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 17,7% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 18 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 18 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,7% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 41,30% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,7%.
Beta 1,04 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,04% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 81,4% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 81,4% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 41,94 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 41,94 EUR oder 0,20% Das geschätzte Value at Risk beträgt 41,94 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,20%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 38,3%
Volatilität der über 12 Monate 32,8%

Tools

News

05.11.2020 | 17:49:38 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Linde hebt Gewinnziel - Aktie steigt

(neu: Aussagen zum vierten Quartal, Analysten, Aktienkurs)

DUBLIN/GUILDFORD (dpa-AFX) - Der weltgrößte Industriegas-Konzern Linde <IE00BZ12WP82> kommt durch die Corona-Pandemie besser als erwartet. Nach einem Gewinnplus im dritten Quartal erhöhte der Dax <DE0008469008>-Konzern am Donnerstag die Messlatte für den Jahresgewinn. Mit Blick auf die Zukunft bestehe zwar eine erhebliche Unsicherheit in Bezug auf das Umfeld, sagte Unternehmenschef Steve Angel bei Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal. Er vertraue aber auf das Geschäftsmodell und die Leistungskultur von Linde, um das Ergebnis und die Barmittel über Jahre hinweg weiter zu steigern.

Für das laufende Jahr peilt Linde nun einen um Sondereffekte bereinigten Gewinn je Aktie von 8,05 bis 8,10 US-Dollar an, wie der Konzern in Guildford bei London mitteilte. Das sei währungsbereinigt ein Anstieg im Jahresvergleich um 12 Prozent. Analysten hatten hier im Schnitt 7,78 Dollar auf dem Zettel. Zuletzt war das Unternehmen von einem bereinigten Gewinn je Aktie von 7,60 bis 7,80 Dollar ausgegangen, nach 7,34 Dollar im Vorjahr.

An der Börse kam die Quartalsbilanz gut an. Die Linde-Aktien stiegen am Donnerstag auf den höchsten Stand seit Mitte September und gingen mit einem Aufschlag von fast sechs Prozent als Dax-Zweiter aus dem Handel. Damit summierte sich die Erholung seit Wochenbeginn auf mehr als zehn Prozent. In der vergangenen Woche war der Kurs im Zuge der allgemeinen Börsenschwäche noch auf den tiefsten Stand seit Ende Juni gerutscht.

Analyst Markus Mayer von der Baader Bank hob hervor, dass die Ergebnisse nicht nur "sehr stark" ausgefallen seien. "Sie fielen auch bei weitem besser aus als die der Wettbewerber." Mayer lobte dabei die fortlaufenden Effizienzverbesserungen und das vorsichtige Preismanagement. "Deutlich besser als erwartet", nannte Jonas Oxgaard vom Analysehaus Bernstein das dritte Quartal. Die Stärke des operativen Ergebnisses (Ebitda) gehe dabei sowohl auf höher als prognostizierte Umsätze als auch auf die Ausweitung der Margen zurück.

Im dritten Quartal stieg der bereinigte Gewinn je Aktie im Jahresvergleich um 11 Prozent auf 2,15 Dollar. Das war deutlich mehr als von Experten erwartet. Dazu trug vor allem der Sparkurs bei. Im fortgeführten Geschäft ging der Gewinn jedoch um rund vier Prozent auf 699 Millionen Dollar zurück. Der Umsatz schrumpfte unter anderem wegen der Dollar-Schwäche um zwei Prozent auf knapp 6,9 Milliarden Dollar. Schwächere Erlöse in der Region Amerika konnte Linde fast mit Zuwächsen in Asien und in der kleineren Sparte Anlagenbau ausgleichen.

Für das vierte Quartal rechnet Linde mit einem bereinigten Gewinn je Aktie von 2,11 bis 2,16 Dollar. Das wäre ein um Währungseffekte bereinigter Zuwachs von 13 bis 15 Prozent zum Vorjahr. Linde rechnet mit negativen Währungseinflüssen von ein Prozent.

Seit dem Zusammenschluss trimmt Vorstandschef Angel den Konzern auf Profitabilität. Dies kam Linde 2019 zugute - trotz schwacher Konjunktur erzielte der Konzern mehr Gewinn. Um noch profitabler zu werden, will Angel im deutschen Gasegeschäft 834 der rund 7000 Stellen abbauen. Ob Linde über die in Deutschland mit der IG Metall vereinbarten Arbeitsplätze hinaus weitere Jobs streicht, hängt jüngsten Äußerungen des Konzernlenkers zufolge von der wirtschaftlichen Entwicklung ab.

Künftig will der Linde-Chef das Geschäft mit Wasserstoff stark ausbauen. Linde erzielt laut Angel schon heute mehr als zwei Milliarden Dollar Umsatz mit Produktion, Vertrieb, Speicherung und Anwendung von Wasserstoff. "Und angesichts der erwarteten Investitionsvorhaben von mehr als 100 Milliarden Dollar denke ich, dass sich unser Wasserstoffgeschäft in Zukunft vervierfachen könnte", sagte er. Gerade bei großen Transportmitteln wie Lastwagen, Zügen, Fähren und Bussen werde sich Wasserstoff zuerst durchsetzen./mne/fba/he

05.11.2020 | 15:13:16 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Linde setzen dank angehobener Gewinnziele Rally fort
05.11.2020 | 13:44:53 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Linde hebt Gewinnziel - Aktie steigt
05.11.2020 | 13:22:27 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Linde auf 'Add' - Ziel 225 Euro
05.11.2020 | 12:31:01 (dpa-AFX)
Linde hebt Gewinnziel - Aktie steigt
04.11.2020 | 12:27:37 (dpa-AFX)
LINDE IM FOKUS: Sparkurs zahlt sich für Gasekonzern aus
02.11.2020 | 16:20:29 (dpa-AFX)
Linde produziert in Kalifornien grünen Wasserstoff