•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Cap 100 2021/12: Basiswert Merck KGaA

DFX1XQ / DE000DFX1XQ7 //
Quelle: DZ BANK: Geld 15.10., Brief 13.08.
DFX1XQ DE000DFX1XQ7 // Quelle: DZ BANK: Geld 15.10., Brief 13.08.
159,81 EUR
Geld in EUR
159,94 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 192,35 EUR
Quelle : Xetra , 15.10.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 160,00 EUR
  • Bonuszahlung 160,00 EUR
  • Barriere 100,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 48,01%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 0,22% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
"Das Produkt wird von der DZ BANK gemäß dem „ESG Produkt- und Transparenzstandard der DZ BANK“ als nachhaltiges Produkt eingestuft."
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 100 2021/12: Basiswert Merck KGaA

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 15.10. 21:59:40
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFX1XQ / DE000DFX1XQ7
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 17.11.2020
Erster Handelstag 17.11.2020
Letzter Handelstag 16.12.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.12.2021
Zahltag 24.12.2021
Fälligkeitsdatum 24.12.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 160,00 EUR
Bonuszahlung 160,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 17.11.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 100,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 160,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 15.10.2021, 21:59:40 Uhr mit Geld 159,81 EUR / Brief 159,94 EUR
Spread Absolut 0,13 EUR
Spread Homogenisiert 0,13 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,08%
Bonusbetrag 160,00 EUR
Bonusrenditechance in % 0,04%
Bonusrenditechance in % p.a. 0,22% p.a.
Max Rendite 0,04%
Max Rendite in % p.a. 0,20% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 92,35 EUR
Abstand zur Barriere in % 48,01%
Aufgeld Absolut -32,41 EUR
Aufgeld in % p.a. -66,85% p.a.
Aufgeld in % -16,85%
Performance seit Auflegung in % 15,40%

Basiswert

Basiswert
Kurs 192,35 EUR
Diff. Vortag in % 0,08%
52 Wochen Tief 121,25 EUR
52 Wochen Hoch 207,90 EUR
Quelle Xetra, 15.10.
Basiswert Merck KGaA
WKN / ISIN 659990 / DE0006599905
KGV 42,09
Produkttyp Aktie
Sektor Chemie/Pharma

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.12.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (17.11.2020 bis 17.12.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 100,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 160,00 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 160,00 EUR begrenzt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 06.08.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
18,2

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
32,9%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 96,37 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist MERCK KGAA ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 06.08.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 06.08.2021 bei einem Kurs von 180,85 eingesetzt.
Preis Stark überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit wesentlich überhöht.
Relative Performance -4,4% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -4,4%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 28.09.2021) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 28.09.2021). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 193,60.
Wachstum KGV 0,8 14,37% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 14,37% Aufschlag.
KGV 18,2 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 13,4% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 21 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 21 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0,9% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 17,11% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Niedrig, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -82 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,2%.
Beta 0,61 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,61% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 32,9% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 22,92 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 22,92 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 22,92 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 31,6%
Volatilität der über 12 Monate 24,0%

Tools

News

01.10.2021 | 14:04:47 (dpa-AFX)
Chemieindustrie: Energiepreise inzwischen gravierendes Kostenproblem

BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Gestiegene Energiepreise bereiten der Chemie- und Pharmaindustrie in Deutschland wachsende Sorgen. "Der Preisschock für Gas in Kombination mit den ohnehin höchsten Strompreisen in Europa und der Welt entwickelt sich zu einem gravierenden Kostenproblem für energieintensive Unternehmen und ihre Wettbewerbsfähigkeit am Produktionsstandort Deutschland", erklärte der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am Freitag auf Anfrage. "Hier eine Lösung zu finden, wird eine wichtige Aufgaben der neuen Bundesregierung sein."

Dem Verband liegen derzeit allerdings keine Informationen darüber vor, "dass es in der gesamten Branche zu möglichen Abschaltungen von Produktionsanlagen wegen der Energiepreise kommen könnte, wie es in Ostdeutschland droht." Das hänge auch davon ab, welche kurz,- mittel- und langfristigen Kontrakte die Unternehmen mit ihren Gasversorgern abgeschlossen hätten.

In der ostdeutschen Chemie- und Pharmaindustrie bedrohen dem VCI-Landesverband Nordost zufolge die hohen Energiepreise inzwischen die Produktion von Grundstoffen. Besonders die energieaufwendige "Basis-Chemie" - also die Herstellung von Grundchemikalien wie Ethylen und Propylen - stehe davor, ihre Anlagen herunterzufahren, sagte ein Sprecher. Auch die Produktion rund um den Grundstoff Ammoniak sei von der Entwicklung am Energiemarkt besonders stark betroffen. Zunächst hatte die "Mitteldeutsche Zeitung" darüber berichtet. Von den bundesweit rund 465 000 Mitarbeitern der Chemie- und Pharmaindustrie sind 54 500 Beschäftigte in Ostdeutschland tätig.

Eine betriebswirtschaftlich vernünftige Erzeugung von Ammoniak sei derzeit kaum möglich, beklagte auch der Industrieverband Agrar. Folgeprodukte wie Stickstoffdünger seien bereits auf einem hohen Preisniveau und Kostensteigerungen könnten nur sehr begrenzt an die Endkunden weitergegeben werden, da die Unternehmen im internationalen Wettbewerb stünden. Produktionskürzungen bei Ammoniak im In- und Ausland seien die Folge./wpi/mar/DP/jha

30.09.2021 | 12:29:21 (dpa-AFX)
Medizintechnik erholt sich langsam von Corona-Rückschlag
30.09.2021 | 11:53:56 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Corona-Gewinner Medizinbranche auf Erholungskurs
24.09.2021 | 09:55:27 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Merck KGaA (deutsch)
14.09.2021 | 12:55:11 (dpa-AFX)
ANALYSE: UBS hält Merck KGaA für zu hoch bewertet - Aktie runter auf 'Sell'
14.09.2021 | 10:51:03 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Merck KGaA fallen deutlich ans Dax-Ende nach UBS-Abstufung
14.09.2021 | 08:26:38 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: UBS senkt Merck KGaA auf 'Sell' - Ziel 170 Euro