Discount 30 2021/10: Basiswert RWE

DFU2F1 / DE000DFU2F16 //
Quelle: DZ BANK: Geld 05.03. 08:09:40, Brief 05.03. 08:09:40
DFU2F1 DE000DFU2F16 // Quelle: DZ BANK: Geld 05.03. 08:09:40, Brief 05.03. 08:09:40
27,16 EUR
Geld in EUR
27,19 EUR
Brief in EUR
0,41%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 30,900 EUR
Quelle : Xetra , 04.03.
  • Max Rendite 10,33%
  • Max Rendite in % p.a. 16,81% p.a.
  • Discount in % 12,01%
  • Cap 30,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -2,91%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Discount 30 2021/10: Basiswert RWE

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 05.03. 08:09:40
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFU2F1 / DE000DFU2F16
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 05.10.2020
Erster Handelstag 05.10.2020
Letzter Handelstag 14.10.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 15.10.2021
Zahltag 22.10.2021
Fälligkeitsdatum 22.10.2021
Cap 30,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 05.03.2021, 08:09:40 Uhr mit Geld 27,16 EUR / Brief 27,19 EUR
Spread Absolut 0,03 EUR
Spread Homogenisiert 0,03 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,11%
Discount Absolut 3,71 EUR
Discount in % 12,01%
Max Rendite absolut 2,81 EUR
Max Rendite 10,33%
Max Rendite in % p.a. 16,81% p.a.
Seitwärtsrendite in % 10,33%
Seitwärtsrendite p.a. 16,81% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -0,90 EUR
Abstand zum Cap in % -2,91%
Performance seit Auflegung in % 0,93%

Basiswert

Basiswert
Kurs 30,900 EUR
Diff. Vortag in % --
52 Wochen Tief 20,050 EUR
52 Wochen Hoch 38,650 EUR
Quelle Xetra, 04.03.
Basiswert RWE AG
WKN / ISIN 703712 / DE0007037129
KGV 2,24
Produkttyp Aktie
Sektor Versorger

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 22.10.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Schlusskurs des Basiswerts RWE AG St an der maßgeblichen Börse am 15.10.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 30,00 EUR.
  • Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 08.01.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
17,2

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
64,5%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 25,19 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist RWE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 08.01.2021 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 08.01.2021 bei einem Kurs von 38,59 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -16,5% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -16,5%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 09.02.2021 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 09.02.2021 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 34,70.
Wachstum KGV 0,8 7,43% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 7,43% Aufschlag.
KGV 17,2 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 11,6% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 21 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 21 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,9% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 49,81% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 31.07.2020 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,3%.
Beta 0,97 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,97% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 64,5% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 64,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 4,84 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 4,84 EUR oder 0,16% Das geschätzte Value at Risk beträgt 4,84 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,16%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 23,5%
Volatilität der über 12 Monate 36,5%

Tools

News

04.03.2021 | 15:47:28 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Netzbetreiber wollen abgeschaltete Kohlekraftwerke in Reserve halten

ESSEN (dpa-AFX) - Beim Kohleausstieg ist offen, ob drei Steinkohlekraftwerke in Nordrhein-Westfalen wie bisher geplant im Sommer endgültig stillgelegt werden. Die Übertragungsnetzbetreiber hätten die Kraftwerke als systemrelevant ausgewiesen, teilte ein Sprecher der Bundesnetzagentur am Donnerstag mit. Es geht um das Steag-Kraftwerk Walsum 9 bei Duisburg, die Uniper <DE000UNSE018>-Anlage Heyden 4 in Ostwestfalen und das RWE <DE0007037129>-Kraftwerk Westfalen in Hamm.

Die Behörde prüft, ob die Anlagen betriebsbereit gehalten oder umgerüstet werden müssen, um in Notfällen die Stabilität des Stromsystems zu sichern. Untersucht werde auch, ob Störungen der Stromversorgung durch andere Maßnahmen beseitigt werden können. Das Verfahren laufe bis zum 1. Juni. Die "WAZ" hatte zuerst über die Prüfungen berichtet (Donnerstag).

Die drei Kraftwerke gehören zu den insgesamt elf Anlagen in ganz Deutschland, die bei der ersten Auktion zum Kohleausstieg einen Zuschlag erhalten haben. Betreiber bekommen für die Stilllegungen insgesamt 317 Millionen Euro. Das Geld fließt auch, wenn ein Kraftwerk in Reserve bleibt.

Die Kraftwerke produzieren schon seit Jahresbeginn keinen Strom mehr. Daran würde sich auch nichts ändern, wenn die Netzagentur den Empfehlungen der Netzbetreiber folgt. Die kommerzielle Nutzung bleibt untersagt. Deshalb werde auch bei einer Überführung der Anlagen in die Netzreserve die beabsichtigte Reduzierung der CO2-Emissionen erreicht, betonte die Netzagentur. Die Kosten für die Bereitschaft der Kraftwerke oder ihre Umrüstung zu sogenannten Phasenschiebern, mit denen die Netzfrequenz stabilisiert werden kann, tragen Stromverbraucherinnen und -verbraucher./hff/DP/eas

04.03.2021 | 12:02:04 (dpa-AFX)
ANALYSE: Sorgen um Versorger eröffnen Chancen - Societe Generale rät zu RWE
04.03.2021 | 10:42:52 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: RWE erholt - SocGen sieht Einstiegsgelegenheit
03.03.2021 | 13:45:16 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: RWE Aktiengesellschaft (deutsch)
03.03.2021 | 06:01:08 (dpa-AFX)
Säureanschlag auf Energie-Manager: Ermittlungen dauern an
02.03.2021 | 17:27:45 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Entschädigungen für Kohleausstieg könnten gegen EU-Recht verstoßen
02.03.2021 | 12:22:47 (dpa-AFX)
Staatsgelder wegen Kohleausstieg könnten gegen EU-Recht verstoßen