Discount Optionsschein Short 12.100 - 11.600 2021/04: Basiswert DAX

DFU0G8 / DE000DFU0G82 //
Quelle: DZ BANK: Geld 05.03. 14:34:29, Brief 05.03. 14:34:29
DFU0G8 DE000DFU0G82 // Quelle: DZ BANK: Geld 05.03. 14:34:29, Brief 05.03. 14:34:29
0,26 EUR
Geld in EUR
0,27 EUR
Brief in EUR
4,00%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 13.966,55 PKT
Quelle : L&S TradeCen , 14:19:49
  • Basispreis 12.100,00 PKT
  • Abstand zum Basispreis in % 13,36%
  • Cap 11.600,00 PKT
  • Maximale Auszahlung 5,00 EUR
  • Hebel 517,28x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Discount Optionsschein Short 12.100 - 11.600 2021/04: Basiswert DAX

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 05.03. 14:34:29
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFU0G8 / DE000DFU0G82
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Discount Optionsschein
Produkttyp short (fallende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 02.10.2020
Erster Handelstag 02.10.2020
Letzter Handelstag 15.04.2021
Letzter Bewertungstag 16.04.2021
Zahltag 23.04.2021
Fälligkeitsdatum 23.04.2021
Basispreis 12.100,00 PKT
Cap 11.600,00 PKT

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 05.03.2021, 14:34:29 Uhr mit Geld 0,26 EUR / Brief 0,27 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 1,00 EUR
Spread in % des Briefkurses 3,70%
Max Rendite absolut 4,73 EUR
Max Rendite >999,99%
Max Rendite in % p.a. >999,99% p.a.
Seitwärtsrendite in % -100,00%
Seitwärtsrendite p.a. -100,00% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -2.366,55 PKT
Abstand zum Cap in % -16,94%
Performance seit Auflegung in % -83,44%

Basiswert

Basiswert
Kurs 13.961,00 PKT
Diff. Vortag in % -0,15%
52 Wochen Tief 8.189,00 PKT
52 Wochen Hoch 14.200,00 PKT
Quelle L&S TradeCen, 14:34:49
Basiswert DAX (Performance)
WKN / ISIN 846900 / DE0008469008
KGV --
Produkttyp Index
Sektor --

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin ist abhängig von der Kursentwicklung des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Dieses Produkt reagiert grundsätzlich in die entgegengesetzte Richtung zur Wertentwicklung des Basiswerts. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Referenzpreis auf oder unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der wie folgt ermittelt wird: Der Cap wird vom Basispreis abgezogen. Anschließend wird das Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert.
  • Liegt der Referenzpreis über dem Cap, aber unter dem Basispreis, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der wie folgt ermittelt wird: Der Referenzpreis wird vom Basispreis abgezogen. Anschließend wird das Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert.
  • Liegt der Referenzpreis auf oder über dem Basispreis, beträgt der Rückzahlungsbetrag je Produkt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Produkte halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus den Bestandteilen des Basiswerts.

Analyse

AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Henkel AG & Co. KGaA Vz.05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate84,96
90
84,96905,932203DEUTSCHE BANKN
Infineon Technologies AG05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate32,63
42
32,634228,735632DEUTSCHE BANKK
Merck KGaA05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate131,80
165
131,8016525,189681CREDIT SUISSEK
RWE AG05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate31,44
35
31,443511,323155DEUTSCHE BANKK
Henkel AG & Co. KGaA Vz.05.03.2021
6 Monate
05.03.20216 Monate84,96
90
84,96905,932203INDEPENDENT RESEARCHN
E.ON SE05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate8,39
11
8,391131,108462BARCLAYSK
Merck KGaA05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate131,80
146
131,8014610,7739DEUTSCHE BANKK
RWE AG05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate31,44
41
31,444130,407125BARCLAYSK
Henkel AG & Co. KGaA Vz.05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate84,96
100
84,9610017,702448JPMORGANK
Merck KGaA05.03.2021
6 Monate
05.03.20216 Monate131,80
144
131,801449,256449INDEPENDENT RESEARCHN
Vonovia SE05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate53,12
68
53,126828,012048DEUTSCHE BANKK
Henkel AG & Co. KGaA Vz.05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate84,96
104
84,9610422,410546RBCK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
BASF SE05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate71,19
92
71,199229,231634BERNSTEIN RESEARCHK
Vonovia SE05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate53,12
67
53,126726,129518KEPLER CHEUVREUXK
Henkel AG & Co. KGaA Vz.05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate84,96
85
84,96850,047081NORDLBN
Vonovia SE05.03.2021
12 Monate
05.03.202112 Monate53,12
55
53,12553,539157NORDLBN
Merck KGaA04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate131,80
160
131,8016021,396055JPMORGANK
Henkel AG & Co. KGaA Vz.04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate84,96
89
84,96894,755179JEFFERIESN
Vonovia SE04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate53,12
59
53,125911,069277RBCN
Merck KGaA04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate131,80
107
131,8010718,816388GOLDMAN SACHSV
Henkel AG & Co. KGaA Vz.04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate84,96
104
84,9610422,410546RBCK
Vonovia SE04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate53,12
62
53,126216,716867JPMORGANK
Merck KGaA04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate131,80
140
131,801406,221548BARCLAYSN
Henkel AG & Co. KGaA Vz.04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate84,96
85
84,96850,047081BERNSTEIN RESEARCHV
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Vonovia SE04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate53,12
66
53,126624,246988JEFFERIESK
Merck KGaA04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate131,80
136
131,801363,186646UBSN
Henkel AG & Co. KGaA Vz.04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate84,96
100
84,9610017,702448JPMORGANK
Vonovia SE04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate53,12
53,12--DZ BANKK
Merck KGaA04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate131,80
118
131,8011810,47041WARBURG RESEARCHN
Henkel AG & Co. KGaA Vz.04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate84,96
106
84,9610624,764595GOLDMAN SACHSK
Vonovia SE04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate53,12
62
53,126216,716867JPMORGANK
Merck KGaA04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate131,80
144
131,801449,256449NORDLBN
Henkel AG & Co. KGaA Vz.04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate84,96
99
84,969916,525424BARCLAYSN
Vonovia SE04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate53,12
82,80
53,1282,8055,873494GOLDMAN SACHSK
Merck KGaA04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate131,80
160
131,8016021,396055JPMORGANK
Henkel AG & Co. KGaA Vz.04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate84,96
107
84,9610725,94162WARBURG RESEARCHK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Vonovia SE04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate53,12
70
53,127031,777108UBSK
Merck KGaA04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate131,80
135
131,801352,427921BERNSTEIN RESEARCHN
Henkel AG & Co. KGaA Vz.04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate84,96
104
84,9610422,410546GOLDMAN SACHSK
adidas AG04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate274,00
250
274,002508,759124DEUTSCHE BANKN
Henkel AG & Co. KGaA Vz.04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate84,96
81
84,96814,661017UBSV
SAP SE04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate102,18
125
102,1812522,333138GOLDMAN SACHSK
Muenchener Rueckversicherungs AG04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate254,30
285
254,3028512,072355JEFFERIESK
Muenchener Rueckversicherungs AG04.03.2021
12 Monate
04.03.202112 Monate254,30
265
254,302654,207629RBCK
Infineon Technologies AG03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate32,63
42,30
32,6342,3029,655172GOLDMAN SACHSK
BASF SE03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate71,19
76
71,19766,756567GOLDMAN SACHSN
Merck KGaA03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate131,80
118
131,8011810,47041WARBURG RESEARCHN
Bayer AG03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate51,42
62
51,426220,575651KEPLER CHEUVREUXK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Infineon Technologies AG03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate32,63
31
32,63314,980843CREDIT SUISSEV
BASF SE03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate71,19
88
71,198823,612867DEUTSCHE BANKK
Bayer AG03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate51,42
53
51,42533,072734JPMORGANN
Delivery Hero SE03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate106,30
147
106,3014738,287865UBSK
BASF SE03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate71,19
71,19--DZ BANKK
COVESTRO AG03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate61,48
72
61,487217,111256BAADER BANKK
MTU Aero Engines AG03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate202,90
193
202,901934,879251JPMORGANN
Daimler AG03.03.2021
12 Monate
03.03.202112 Monate70,65
70,65--DZ BANKK
Infineon Technologies AG02.03.2021
12 Monate
02.03.202112 Monate32,63
42
32,634228,735632UBSK
Bayer AG02.03.2021
12 Monate
02.03.202112 Monate51,42
70
51,427036,1338GOLDMAN SACHSK
BASF SE02.03.2021
6 Monate
02.03.20216 Monate71,19
71
71,19710,266891INDEPENDENT RESEARCHN
Deutsche Post AG02.03.2021
12 Monate
02.03.202112 Monate41,31
48
41,314816,194626UBSK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Henkel AG & Co. KGaA Vz.02.03.2021
12 Monate
02.03.202112 Monate84,96
85
84,96850,047081CREDIT SUISSEN
Continental AG02.03.2021
12 Monate
02.03.202112 Monate122,45
154
122,4515425,765619UBSK
Siemens AG02.03.2021
12 Monate
02.03.202112 Monate129,14
145
129,1414512,281245UBSK
BMW AG02.03.2021
12 Monate
02.03.202112 Monate76,10
85
76,108511,695138WARBURG RESEARCHK
Deutsche Boerse AG02.03.2021
12 Monate
02.03.202112 Monate130,45
167
130,4516728,018398JEFFERIESK
Deutsche Telekom AG01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate14,94
22,50
14,9422,5050,60241DEUTSCHE BANKK
Bayer AG01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate51,42
55
51,42556,962271BARCLAYSN
BASF SE01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate71,19
92
71,199229,231634BERNSTEIN RESEARCHK
Deutsche Telekom AG01.03.2021
6 Monate
01.03.20216 Monate14,94
18
14,941820,481928INDEPENDENT RESEARCHK
Bayer AG01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate51,42
51,42--DZ BANKK
BASF SE01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate71,19
88
71,198823,612867DEUTSCHE BANKK
Deutsche Telekom AG01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate14,94
20
14,942033,868809CREDIT SUISSEK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Bayer AG01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate51,42
68
51,426832,244263BERENBERGK
BASF SE01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate71,19
66
71,19667,29035NORDLBN
Muenchener Rueckversicherungs AG01.03.2021
6 Monate
01.03.20216 Monate254,30
255
254,302550,275265INDEPENDENT RESEARCHN
BASF SE01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate71,19
74
71,19743,947184BERENBERGN
Muenchener Rueckversicherungs AG01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate254,30
241
254,302415,230043NORDLBN
Allianz SE01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate206,90
239
206,9023915,514741BERENBERGK
Volkswagen AG Vz.01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate193,50
220
193,5022013,69509WARBURG RESEARCHK
Delivery Hero SE01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate106,30
135
106,3013526,999059DEUTSCHE BANKK
Volkswagen AG Vz.01.03.2021
6 Monate
01.03.20216 Monate193,50
184
193,501844,909561INDEPENDENT RESEARCHN
Volkswagen AG Vz.01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate193,50
199
193,501992,842377KEPLER CHEUVREUXK
Volkswagen AG Vz.01.03.2021
12 Monate
01.03.202112 Monate193,50
300
193,5030055,03876UBSK
BASF SE28.02.2021
12 Monate
28.02.202112 Monate71,19
75
71,19755,351875UBSK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Volkswagen AG Vz.28.02.2021
12 Monate
28.02.202112 Monate193,50
185
193,501854,392765JEFFERIESN
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA28.02.2021
12 Monate
28.02.202112 Monate57,22
79,50
57,2279,5038,937434BERENBERGK
Deutsche Telekom AG26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate14,94
24,60
14,9424,6064,658635JPMORGANK
Bayer AG26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate51,42
56
51,42568,90704CREDIT SUISSEN
BASF SE26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate71,19
88
71,198823,612867BERNSTEIN RESEARCHK
Volkswagen AG Vz.26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate193,50
170
193,5017012,144703NORDLBN
Deutsche Telekom AG26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate14,94
23
14,942353,94913GOLDMAN SACHSK
Bayer AG26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate51,42
61
51,426118,630883NORDLBK
BASF SE26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate71,19
69
71,19693,076275GOLDMAN SACHSN
Volkswagen AG Vz.26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate193,50
170
193,5017012,144703JEFFERIESN
Deutsche Telekom AG26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate14,94
18,30
14,9418,3022,48996JEFFERIESK
Bayer AG26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate51,42
63
51,426322,52042DEUTSCHE BANKK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
BASF SE26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate71,19
76
71,19766,756567BAADER BANKK
Volkswagen AG Vz.26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate193,50
183
193,501835,426357JPMORGANK
Deutsche Telekom AG26.02.2021
12 Monate
26.02.202112 Monate14,94
14,94--DZ BANKK
Bayer AG26.02.2021
6 Monate
26.02.20216 Monate51,42
60
51,426016,686114INDEPENDENT RESEARCHK

Tools

News

05.03.2021 | 14:19:04 (dpa-AFX)
ROUNDUP: 'Deutsche Firmen haben viel aufzuholen' - Wenig Frauen in Topetagen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Stärkere Belastungen in der Corona-Pandemie und vergleichsweise wenig Posten in der Topetage der deutschen Wirtschaft: Anlässlich des Internationalen Frauentags an diesem Montag gibt es Experten zufolge kaum Grund zum Jubeln. In börsennotierten deutschen Unternehmen, aber auch im Mittelstand sind Managerinnen in der Führungsebene nach wie vor klar in der Minderheit. "Frauen sind als Chefinnen kleiner und mittlerer Unternehmen weiterhin unterrepräsentiert, ihre Zahl steigt im Corona-Jahr 2020 nur gering", erläuterte Fritzi Köhler-Geib, Chefvolkswirtin der staatlichen Förderbank KfW am Freitag.

Ähnlich sieht es in der obersten deutschen Börsenliga aus, auch wenn der Frauenanteil in den Dax <DE0008469008>-Vorständen zuletzt deutlich zulegte. "Die deutschen Unternehmen haben im internationalen Vergleich ... sehr viel aufzuholen", sagten die Geschäftsführer der gemeinnützigen Allbright Stiftung, Wiebke Ankersen und Christian Berg.

Der Frauenanteil in der Topetage der 30 Dax-Konzerne lag demnach Anfang März bei 16,6 Prozent, nachdem er vor sechs Monaten auf nur 12,8 Prozent gesunken war. "Der Druck von Öffentlichkeit und Investoren hat sich in den vergangenen Monaten deutlich erhöht. Hält die Dynamik an, werden wir im kommenden Herbst den größten Zuwachs der letzten fünf Jahre verzeichnen", sagten Ankersen und Berg voraus.

In den Vorständen der insgesamt 160 Unternehmen der Dax-Familie einschließlich MDax <DE0008467416> und SDax <DE0009653386> arbeiten Anfang März 613 Männer und 86 Frauen. Das entsprach einem Frauenanteil von 12,3 Prozent.

Für einen Schub könnte auch die Einigung der Bundesregierung auf eine Frauenquote in Großunternehmen sorgen. In Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter Unternehmen mit mehr als drei Mitgliedern soll künftig mindestens eine Frau sitzen. Das Gesetz soll vor der Bundestagswahl verabschiedet werden.

Der KfW zufolge trifft die Corona-Krise Frauen, die sich erst vor wenigen Jahren selbstständig gemacht haben, besonders hart. Denn Branchen mit einem traditionell hohen Frauenanteil wie zum Beispiel das Sozialwesen oder das Kreativgewerbe verzeichnen in der Pandemie besonders starke Umsatzeinbrüche.

Im vergangenen Jahr führten etwa 638 000 Managerinnen eines der insgesamt etwa 3,8 Millionen mittelständischen Unternehmen oder waren selbstständig. Der Frauenanteil lag damit bei 16,8 Prozent (Vorjahr: 16,1 Prozent). Im Jahr 2013 waren es noch 19,4 Prozent. "Dass die Führungsetagen des Mittelstands absehbar stärker weiblicher werden, ist wenig wahrscheinlich", sagte Köhler-Geib.

Auch nach Angaben des Statistischen Bundesamtes führt die Corona-Pandemie besonders in solchen Berufen zu Problemen, die mehrheitlich von Frauen ausgeübt werden. Hohe Infektionsrisiken und Dauerbelastung träfen beispielsweise den Einzelhandel, die Altenpflege sowie den Bereich Erziehung und Sozialarbeit mit einem Frauenanteil von jeweils mehr als 80 Prozent. Unter den Krisenbranchen ragen das Gastgewerbe (64,6 Prozent) sowie die über Monate geschlossenen Friseur- und Kosmetiksalons (86,5 Prozent) beim Frauenanteil heraus.

Erwerbstätige Mütter müssen zudem den Spagat zwischen Arbeit und Kindererziehung bewältigen. Nach den Erhebungen aus dem Jahr 2019 sind rund 75 Prozent der Frauen mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren erwerbstätig. Bei den Vätern ist der Anteil mit 92,9 Prozent höher. Sie arbeiten allerdings wesentlich seltener in Teilzeit (6,4 Prozent) als die Mütter (66,2 Prozent) und tragen damit mutmaßlich weniger zur Kinderbetreuung bei.

Der großen Mehrheit der Frauen (68 Prozent) in Deutschland ist es allerdings egal, ob sie für einen männlichen Vorgesetzten oder eine Chefin arbeiten. Bei einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov gaben nur 8 Prozent der Frauen an, dass sie eine Chefin vorziehen. 18 Prozent bevorzugen einen Mann.

Fast jeder zweite Bundesbürger ist laut einer Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsunternehmens Ipsos grundsätzlich der Meinung, dass die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen ein wichtiges Thema ist. Nur eine kleine Minderheit (13 Prozent) glaubt, dass die Forderung nach gerechter Bezahlung ein Beispiel für übertriebene politische Korrektheit ist.

Skeptisch beurteilen die Befragten die Aussichten für die Zeit nach der Pandemie. Nur 6 Prozent vermuten, dass sich die Gleichstellung von Mann und Frau bessern wird. Etwa jeder Zweite prognostiziert keinerlei Veränderungen, fast jeder Fünfte vermutet, dass die Corona-Krise eher negative Auswirkungen auf die Geschlechtergerechtigkeit haben wird./mar/juc/ceb/DP/jha

05.03.2021 | 12:03:27 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Fed-Chef Powell verstimmt Aktienanleger mit vagen Worten
05.03.2021 | 09:53:38 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwach - Gelassenheit Powells verstimmt
05.03.2021 | 09:31:45 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwach - Die Gelassenheit des Fed-Chefs verstimmt
05.03.2021 | 08:22:15 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax kämpft wieder um 14 000-Punkte-Marke
05.03.2021 | 07:34:10 (dpa-AFX)
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursverluste erwartet
05.03.2021 | 07:16:31 (dpa-AFX)
DAX-FLASH: Dax nach Powell-Aussagen erneut im Minus erwartet