Optionsschein Classic Long 0,5 2022/06: Basiswert Heidelberger Druckmaschinen

DFT71S / DE000DFT71S1 //
Quelle: DZ BANK: Geld 11.05. 11:19:38, Brief 11.05. 11:19:38
DFT71S DE000DFT71S1 // Quelle: DZ BANK: Geld 11.05. 11:19:38, Brief 11.05. 11:19:38
0,86 EUR
Geld in EUR
0,96 EUR
Brief in EUR
10,26%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 1,334 EUR
Quelle : Xetra , 11:33:18
  • Basispreis 0,50 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % -62,52%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  • Omega in % 1,33
  • Delta 0,960441
  • Letzter Bewertungstag 17.06.2022
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Optionsschein Classic Long 0,5 2022/06: Basiswert Heidelberger Druckmaschinen

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 11.05. 11:19:38
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFT71S / DE000DFT71S1
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Optionsschein Classic
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
Ausübung Amerikanisch
Emissionsdatum 22.09.2020
Erster Handelstag 22.09.2020
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Basispreis 0,50 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 11.05.2021, 11:19:38 Uhr mit Geld 0,86 EUR / Brief 0,96 EUR
Spread Absolut 0,10 EUR
Spread Homogenisiert 0,10 EUR
Spread in % des Briefkurses 10,42%
Aufgeld in % p.a. 8,54% p.a.
Aufgeld in % 9,45%
Break-Even 1,46 EUR
Innerer Wert 0,834 EUR
Delta 0,960441
Implizite Volatilität 69,67%
Theta -0,000128 EUR
Zeitwert 0,026 EUR
Omega in % 1,33
Totalverlust- Wahrscheinlichkeit MISSING
Gamma 0,087559
Vega 0,001196 EUR
Hebel 1,39x
Performance seit Auflegung in % 473,33%

Basiswert

Basiswert
Kurs 1,334 EUR
Diff. Vortag in % -1,77%
52 Wochen Tief 0,470 EUR
52 Wochen Hoch 1,549 EUR
Quelle Xetra, 11:33:18
Basiswert Heidelberger Druckmaschinen AG
WKN / ISIN 731400 / DE0007314007
KGV -1,18
Produkttyp Aktie
Sektor Industrie

Produktbeschreibung

Art

Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.

Ziele

Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Kursentwicklungen des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Sie können das Produkt an jedem üblichen Handelstag während der Ausübungsfrist ausüben (bezeichnet als amerikanische Option). Wird das Produkt nicht innerhalb der Ausübungsfrist ausgeübt, ist der Ausübungstag der letzte Ausübungstag.

Für die Rückzahlung des Produkts gibt es die folgenden Möglichkeiten:
  1. Im Falle einer wirksamen Ausübung des Produkts erhalten Sie am Rückzahlungstermin einen Rückzahlungsbetrag, wenn der Referenzpreis über dem Basispreis liegt. Der Rückzahlungsbetrag entspricht der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.

  2. Wird von der DZ BANK kein positiver Rückzahlungsbetrag nach vorstehender Vorgehensweise berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Produkt beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.


Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 16.10.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
5,9

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
26,4%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 0,48 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist HEIDELB.DRUCKMASCHINEN ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 16.10.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 16.10.2020 bei einem Kurs von 0,55 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 1,5% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 1,5%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 09.03.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 09.03.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 1,24.
Wachstum KGV 22,4 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 5,9 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 130,9% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 5 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 5 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0% Keine Dividende Die Gesellschaft bezahlt keine Dividende.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 19.02.2021 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 125 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,4%.
Beta 1,22 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,22% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 26,4% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 0,47 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 0,47 EUR oder 0,36% Das geschätzte Value at Risk beträgt 0,47 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,36%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 41,8%
Volatilität der über 12 Monate 67,0%

Tools

OPTIONSSCHEINRECHNER
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
  • Produkt Optionsschein Classic Long 0,5 2022/06: Basiswert Heidelberger Druckmaschinen
  • WKN DFT71S
Simulation
Kennzahlen und Sensitivitäten

Die Simulation beruht allein auf Ihren Einstellungen und stellt keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung des Basiswertes oder des Zertifikates dar.

News

11.05.2021 | 08:29:10 (dpa-AFX)
DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg übertrifft Umsatzerwartungen mit Wallboxen deutlich - E-Mobility-Geschäft bereits profitabel (deutsch)

Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg übertrifft Umsatzerwartungen mit Wallboxen deutlich - E-Mobility-Geschäft bereits profitabel

^

DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung

Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg übertrifft Umsatzerwartungen mit

Wallboxen deutlich - E-Mobility-Geschäft bereits profitabel

11.05.2021 / 08:28

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

- Umsätze in diesem Geschäftsbereich 2020/21 auf über 20 Mio. EUR verdoppelt

- Positive Marge trotz fortschreitender Kapazitätserweiterungen

- Dynamisches Wachstumspotenzial dank Erweiterungen des Produktportfolios,

regionaler Expansion und neuer Vertriebspartnerschaften

- Heidelberg Wallbox Home Eco erneut Testsieger

- Wallbox-Geschäft wird zum schnelleren Ausbau in eigene Tochtergesellschaft

überführt

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) hat im Geschäftsjahr 2020/21

(1. April 2020 bis 31. März 2021) nach Vorlage vorläufiger noch untestierter

Zahlen im Bereich der E-Mobilität die eigenen Wachstumserwartungen deutlich

übertroffen. Das erst im Herbst 2020 kommunizierte Umsatzziel von etwa 15

Mio. EUR, das bereits sehr deutlich über den rund 10 Mio. EUR des Vorjahres lag,

wurde angesichts einer sich dynamisch entwickelnden Nachfrage mit über 20

Mio. EUR signifikant übertroffen. Zudem konnte Heidelberg mit Ladestationen

(Wallboxen) für Elektrofahrzeuge trotz erhöhter Wachstumsinvestitionen

bereits eine positive Marge erzielen. Heidelberg war erst vor drei Jahren

auf Grundlage der firmenintern vorhandenen Technologiekompetenzen und des

Innovations-Knowhows in dieses Arbeitsgebiet eingestiegen und ist inzwischen

mit einem Marktanteil von ca. 20 Prozent zu einem der Marktführer im

deutschsprachigen Raum aufgestiegen. Seit 2018 wurden bereits rund 45.000

Wallboxen an Endkunden verkauft.

"Heidelberg hat mit seinen Wallboxen in einem rasant wachsenden Markt eine

führende Position eingenommen. Die Nachfrage nach unseren Produkten steigt

dynamisch und wir konnten unsere Umsatzambitionen im Geschäftsjahr 2020/21

deutlich übertreffen. Trotz des Start-Up-Charakters des Geschäfts schreiben

wir bereits schwarze Zahlen. Wir werden unser Angebot für E-Mobilität

schnell ausbauen und so den Wert des Gesamtkonzerns weiter steigern",

kommentiert Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender bei Heidelberg.

Geplanter Kapazitätsausbau folgt der dynamischen Nachfrageentwicklung

Heidelberg erwartet auch im neuen Geschäftsjahr 2021/2022 eine anhaltend

hohe Wachstumsdynamik. Branchenexperten rechnen mit Wachstumsraten von über

20 Prozent. Entsprechend baut das Unternehmen seine Produktionskapazitäten

am Stammsitz von Heidelberg in Wiesloch-Walldorf weiter aus. Nachdem gerade

erst die zweite Produktionslinie in Betrieb genommen wurde, wird bis

Jahresende eine weitere Verdoppelung der Kapazitäten angestrebt. Derzeit

werden die Wallboxen im Drei-Schicht-Betrieb rund um die Uhr gefertigt.

Entsprechend ist auch geplant, die Zahl der Mitarbeiter von derzeit rund 100

in diesem Arbeitsgebiet weiter zu erhöhen.

Wachstum verstärkt sich über Erweiterung des Produktportfolios, regionale

Expansion und durch den Ausbau der Vertriebspartnerschaften

Das zukünftige Wachstum basiert zum einen auf einem stetigen Ausbau des

Produktangebots, aber auch auf der geplanten regionalen Expansion zunächst

in Europa und zu einem späteren Zeitpunkt auch auf andere Kontinente. Zudem

konnte das Unternehmen die Zahl seiner Vertriebsplattformen deutlich

erweitern. Neben dem sehr erfolgreichen Online-Verkauf zum Beispiel über

Amazon und seit April auch über Einzelhändler macht sich außerdem die

Partnerschaft mit Energieversorgern wie E.ON zunehmend positiv bemerkbar.

Bezüglich der Erweiterung des Produktportfolios hat das Unternehmen gerade

erst den Launch der Heidelberg Combox für das internetbasierte Steuern von

Ladevorgängen bekanntgegeben. Die Produktneuheit wurde, wie das gesamte

E-Mobilitäts-Angebot, auf der virtuellen Hannover Messe vom 12. bis 16.

April 2021 vorgestellt (siehe auch Pressemitteilung vom 8. April 2021).

Kunden der Heidelberg Wallboxen schätzen zum einen die hohe Qualität,

Zuverlässigkeit und Belastbarkeit, aber auch die einfache und flexible

Bedienbarkeit der Ladestationen. Diese Kriterien haben bei verschiedenen

Produktvergleichen bereits zu Bestnoten geführt: Zum Beispiel im jüngten

Vergleichstest des Onlinemagazins EFAHRER. Nachdem die Heidelberg Wallbox

Home Eco bereits beim ADAC-Test 2019 als Testsieger mit der Note "sehr gut

(1,1)" ausgezeichnet wurde, ist sie nun ebenfalls Spitzenreiter im

EFAHRER-Test von Heim-Ladestationen für Elektroautos. In seiner Beurteilung

schreibt das Magazin: "Die Heidelberg Home Eco setzt in Sachen

Preis-Leistung Maßstäbe. Die Home Eco ist sicher, einfach zu bedienen und

lädt zuverlässig bis 11 kW. Die Home Eco ist hochwertig verarbeitet und

besticht auch mit einem günstigen Preis." Fazit: Wer eine einfache, sichere

und zuverlässige 11-kW-Wallbox sucht, die den Geldbeutel schont, kann bei

der Heidelberger Eco Home bedenkenlos zugreifen."

Überführung in eigenständige Gesellschaft ermöglicht schnelleren Ausbau

Insbesondere vor dem Hintergrund der geplanten Expansion und der genannten

Kapazitätserweiterungen prüft Heidelberg aktuell eine Vielzahl von Optionen

hinsichtlich zukünftiger Kooperations-, Expansions- und

Finanzierungsalternativen. Daher ist die Ausgliederung des Wallbox-Geschäfts

in eine eigene Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ein nächster

logischer Schritt.

"Wir lösen unseren Wallbox Bereich vom Kerngeschäft, um ihn noch schneller

und flexibler weiterentwickeln zu können", sagte Rainer Hundsdörfer. "Dazu

sind wir auch offen für strategische Partner, die komplementäre Produkte

anbieten. Der Schritt hin zu E-Mobilität und Wallboxen hat sich für uns zur

absoluten Erfolgsgeschichte entwickelt."

Bild 1: Das Unternehmen baut seine Wallbox-Produktionskapazitäten am

Stammsitz von Heidelberg in Wiesloch-Walldorf weiter aus.

Bild 2: Seit 2018 wurden bereits rund 45.000 Heidelberg Wallboxen an

Endkunden verkauft.

Weitere Informationen zur Heidelberg Wallbox:

Internet: wallbox.heidelberg.com

E-Mail: wallbox@heidelberg.com

Wallbox Hotline: +49 6222-82-2266

Bildmaterial und weitere Informationen über das Unternehmen stehen im

Presseportal der Heidelberger Druckmaschinen AG unter www.heidelberg.com zur

Verfügung.

Heidelberg IR jetzt auch auf Twitter:

Link zum IR-Twitter Kanal: https://twitter.com/Heidelberg_IR

Auf Twitter zu finden unter dem Namen: @Heidelberg_IR

Für weitere Informationen:

Corporate Communications

Thomas Fichtl

Telefon: +49 6222 82- 67123

Telefax: +49 6222 82- 67129

E-Mail: [1]Thomas.Fichtl@heidelberg.com

Investor Relations

Robin Karpp

Tel: +49 (0)6222 82-67120

Fax: +49 (0)6222 82-99 67120

E-Mail: [2]robin.karpp@heidelberg.com

Wichtiger Hinweis:

Diese Presseerklärung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen,

welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der

Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft beruhen. Auch wenn die

Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und

Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche

Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen

Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich

abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung

der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse und der Zinssätze

sowie Veränderungen innerhalb der grafischen Industrie gehören. Die

Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft übernimmt keine

Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung

und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser

Presseerklärung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen

werden.

1. mailto:Thomas.Fichtl@heidelberg.com

2. mailto:robin.karpp@heidelberg.com

---------------------------------------------------------------------------

11.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Heidelberger Druckmaschinen AG

Kurfürsten-Anlage 52-60

69115 Heidelberg

Deutschland

Telefon: +49 (0)6222 82-67121

Fax: +49 (0)6222 82-67129

E-Mail: investorrelations@heidelberg.com

Internet: www.heidelberg.com

ISIN: DE0007314007

WKN: 731400

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1194802

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1194802 11.05.2021

°

28.04.2021 | 12:43:14 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Zahlen und 'Buy' von Warburg treiben Heidelberger Druck an
28.04.2021 | 12:05:44 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Warburg Research hebt Heidelberger Druck auf 'Buy'
27.04.2021 | 20:09:14 (dpa-AFX)
Heidelberger Druckmaschinen übertrifft Prognose für das Gesamtjahr
27.04.2021 | 18:16:25 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg übertrifft Prognose auf Basis vorläufiger Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2020/2021 (deutsch)
01.04.2021 | 09:54:10 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Heidelberger Druck gewinnen nach Empfehlung zweistellig
01.04.2021 | 08:37:29 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Stifel startet Heidelberger Druck mit 'Buy' - Ziel 1,50 Euro