Endlos Turbo Short 3.495,858 open end: Basiswert S&P 500 

DFT0CR / DE000DFT0CR7 //
Quelle: DZ BANK: Geld 24.09., Brief 24.09.
DFT0CR DE000DFT0CR7 // Quelle: DZ BANK: Geld 24.09., Brief 24.09.
2,18 EUR
Geld in EUR
2,19 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 3.246,59 PKT
Quelle : S&P Base CME , 24.09.
  • Basispreis
    3.495,858 PKT
  • Abstand zum Basispreis in %
    7,68%
  • Knock-Out-Barriere
    3.495,858 PKT
  • Abstand zum Knock-Out in %
    7,68%
  • Hebel 12,69x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Endlos Turbo Short 3.495,858 open end: Basiswert S&P 500 

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 24.09. 21:59:58
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFT0CR / DE000DFT0CR7
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Endlos Turbo
Produkttyp short (fallende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
Emissionsdatum 10.09.2020
Erster Handelstag 10.09.2020
Handelszeiten Übersicht
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis
3.495,858 PKT
Knock-Out-Barriere
3.495,858 PKT
Anpassungsprozentsatz p.a. -2,84437% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 3,00%

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 24.09.2020, 21:59:58 Uhr mit Geld 2,18 EUR / Brief 2,19 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 1,00 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,46%
Hebel 12,69x
Abstand zum Knock-Out Absolut 249,268 PKT
Abstand zum Knock-Out in % 7,68%
Performance seit Auflegung in % 68,99%

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Entwicklungen des Beobachtungspreises. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Bewegungen des Beobachtungspreises. Das Produkt kann während seiner Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-out-Ereignis eintritt. Das Produkt reagiert grundsätzlich in die entgegengesetzte Richtung zur Wertentwicklung des Basiswerts. Ein Knock-out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Knock-out-Barriere liegt. In diesem Fall beträgt der Auszahlungsbetrag je Produkt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Auszahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt. Sie sind berechtigt, die Optionsscheine an jedem Einlösungstermin zum Rückzahlungsbetrag einzulösen. Die Einlösung erfolgt, indem Sie mindestens zehn Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Einlösungstermin bis 10:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) eine Erklärung in Textform an die DZ BANK schicken. Darüber hinaus haben wir das Recht, die Optionsscheine insgesamt, jedoch nicht teilweise, am ordentlichen Kündigungstermin ordentlich zu kündigen. Die ordentliche Kündigung durch uns ist mindestens 30 Kalendertage vor dem jeweiligen ordentlichen Kündigungstermin zu veröffentlichen. Nach Einlösung durch Sie oder Kündigung durch uns und sofern nicht zuvor ein Knock-out-Ereignis eingetreten ist, entspricht der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin dem EUR-Gegenwert der Differenz zwischen Basispreis und Referenzpreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis. Der Basispreis und die Knock-out-Barriere werden täglich angepasst, um u.a. eine Finanzierungskomponente zu berücksichtigen, die der DZ BANK aufgrund eines spezifischen Marktzinses zuzüglich einer von DZ BANK nach ihrem billigem Ermessen festgelegten Marge entsteht. Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem aktuellen Basispreis. Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Der EUR-Gegenwert wird am Ausübungstag auf Basis des von der Europäischen Zentralbank um 14:15 Uhr MEZ festgestellten EUR-Fixings errechnet. Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus den Bestandteilen des Basiswerts.

Analyse

AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Apple Inc.22.09.2020
12 Monate
22.09.202012 Monate108,22
115
108,221156,265016UBSN
Boeing Co.20.09.2020
12 Monate
20.09.202012 Monate146,05
225
146,0522554,05683GOLDMAN SACHSK
Amazon.com Inc.17.09.2020
12 Monate
17.09.202012 Monate3.019,79
3800
3.019,79380025,836565RBCK
Apple Inc.16.09.2020
12 Monate
16.09.202012 Monate108,22
95
108,229512,215857CREDIT SUISSEN
Adobe16.09.2020
12 Monate
16.09.202012 Monate467,67
562
467,6756220,170205BERNSTEIN RESEARCHK
Adobe16.09.2020
12 Monate
16.09.202012 Monate467,67
560
467,6756019,742554CREDIT SUISSEK
Adobe16.09.2020
12 Monate
16.09.202012 Monate467,67
600
467,6760028,295593BARCLAYSK
Adobe16.09.2020
12 Monate
16.09.202012 Monate467,67
570
467,6757021,880813RBCK
Apple Inc.16.09.2020
12 Monate
16.09.202012 Monate108,22
100
108,221007,595639BERNSTEIN RESEARCHN
Apple Inc.15.09.2020
12 Monate
15.09.202012 Monate108,22
80
108,228026,076511GOLDMAN SACHSV
Apple Inc.15.09.2020
12 Monate
15.09.202012 Monate108,22
108,22--JPMORGANK
Adobe15.09.2020
12 Monate
15.09.202012 Monate467,67
550
467,6755017,604294JPMORGANK
AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Apple Inc.15.09.2020
12 Monate
15.09.202012 Monate108,22
100
108,221007,595639BARCLAYSN
Amazon.com Inc.09.09.2020
12 Monate
09.09.202012 Monate3.019,79
3800
3.019,79380025,836565JEFFERIESK
Apple Inc.09.09.2020
12 Monate
09.09.202012 Monate108,22
150
108,2215038,606542JPMORGANK
Apple Inc.07.09.2020
12 Monate
07.09.202012 Monate108,22
80
108,228026,076511GOLDMAN SACHSV
Apple Inc.01.09.2020
12 Monate
01.09.202012 Monate108,22
150
108,2215038,606542JPMORGANK
Apple Inc.31.08.2020
12 Monate
31.08.202012 Monate108,22
400
108,22400269,617446BARCLAYSN
Apple Inc.31.08.2020
12 Monate
31.08.202012 Monate108,22
108,22--DZ BANKK
Abbott Laboratories27.08.2020
12 Monate
27.08.202012 Monate100,92
94
100,92946,856916GOLDMAN SACHSV
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie24.08.2020
12 Monate
24.08.202012 Monate1.428,29
1970
1.428,29197037,927172UBSK
Apple Inc.23.08.2020
12 Monate
23.08.202012 Monate108,22
520
108,22520380,50268MORGAN STANLEYK
Cisco Systems Inc.13.08.2020
12 Monate
13.08.202012 Monate37,85
45
37,854518,890357GOLDMAN SACHSN
Cisco Systems Inc.13.08.2020
12 Monate
13.08.202012 Monate37,85
48
37,854826,81638RBCK

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

24.09.2020 | 22:35:16 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow mit Stabilisierungsansatz

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem neuerlichen Kurseinbruch zur Wochenmitte haben die US-Aktienmärkte am Donnerstag eine moderate Erholung verbucht. Die jüngsten Befürchtungen über den Zustand der US-Konjunktur seien etwas in den Hintergrund getreten, hieß es am Markt. Mit dem US-Konjunkturpaket werde es vermutlich in diesem Jahr nichts mehr, glaubt Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. "Und es setzt sich auch die Gewissheit durch, dass ein Impfstoff länger brauchen wird als die zweite Infektionswelle."

Der Dow Jones Industrial <US2605661048> überwand im Handelsverlauf die Marke von 27 000 Punkten, fiel aber wieder merklich zurück und schloss mit einem Plus von 0,20 Prozent bei 26 015,61 Zählern. Am Mittwoch hatte der Dow um knapp 2 Prozent nachgegeben. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> stieg am Donnerstag um 0,30 Prozent auf 3246,59 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> gewann 0,58 Prozent auf 10 896,47 Zähler, nachdem er tags zuvor um mehr als 3 Prozent abgesackt war.

Unter den Einzelwerten waren die Aktien von Goldman Sachs <US38141G1040> mit einem Plus von 4,8 Prozent der Spitzenreiter im Dow. Zuvor hatte die Schweizer Großbank UBS die Papiere der Investmentbank von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 220 auf 245 US-Dollar angehoben. Goldman erziele im gegenwärtig schwierigen Umfeld solide Resultate, schrieb Analyst Brennan Hawken und erhöhte seine Gewinnprognosen (EPS) für die Jahre 2020 sowie 2021. Am unteren Ende des Leitindex standen die Anteilsscheine von Boeing <US0970231058> mit einem Kursrückgang von 3,4 Prozent.

Die Tesla-Papiere <US88160R1014> berappelten sich nach einer deutlich schwächeren Eröffnung und gewannen knapp 2 Prozent. Jüngst hatte Unternehmenschef Elon Musk Hoffnungen auf einen Durchbruch in der Batterien-Technologie enttäuscht. Zudem kämpft das Unternehmen mit technischen Problemen bei der Tesla-App, die Kunden mit ihren Autos verbindet.

Die Titel des potenziellen Tesla-Konkurrenten Nikola <<DE0005501357> sackten um weitere 9,7 Prozent ab. Seit dem Rekordhoch im Juni haben sie mittlerweile rund 80 Prozent ihres Wertes eingebüßt. Nachdem Betrugsvorwürfe laut geworden waren und die Behörden Ermittlungen aufgenommen hatten, war Gründer und Unternehmenschef Trevor Milton zurückgetreten. Nun stufte das Finanzdienstleistungs- und Investmentunternehmen Wedbush Securities die Aktie ab.

Der jüngste Abwärtstrend beim Euro <EU0009652759> wurde im US-Handel gestoppt. Zuletzt stieg der Kurs der Gemeinschaftswährung auf 1,1673 US-Dollar, nachdem er im europäischen Geschäft noch bis auf 1,1626 Dollar gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1645 (Mittwoch: 1,1692) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8587 (0,8553) Euro gekostet.

US-Staatsanleihen verzeichneten leichte Kursgewinne. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zuletzt um 0,03 Prozent auf 139,55 Punkte. Die Rendite zehnjähriger US-Anleihen betrug 0,67 Prozent./edh/fba

24.09.2020 | 22:23:57 (dpa-AFX)
Aktien New York Schluss: Dow mit Stabilisierungsansatz
24.09.2020 | 20:26:32 (dpa-AFX)
Aktien New York: Dow erholt sich über 27 000 Punkte
24.09.2020 | 16:38:51 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien New York: Zarte Erholung von Vortagesverlusten
24.09.2020 | 16:29:03 (dpa-AFX)
Aktien New York: Zarte Erholung von Vortagesverlusten
24.09.2020 | 14:43:28 (dpa-AFX)
Aktien New York Ausblick: Erneuter Stabilisierungsversuch - Tesla unter Druck
23.09.2020 | 22:35:15 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Konjunktursorgen treiben Anleger in die Flucht