Discount 7 2021/08: Basiswert Deutsche Lufthansa

DFR6C4 / DE000DFR6C45 //
Quelle: DZ BANK: Geld 30.09., Brief 30.09.
DFR6C4 DE000DFR6C45 // Quelle: DZ BANK: Geld 30.09., Brief 30.09.
5,89 EUR
Geld in EUR
5,93 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 7,360 EUR
Quelle : Xetra , 30.09.
  • Max Rendite 18,04%
  • Max Rendite in % p.a. 20,14% p.a.
  • Discount in % 19,43%
  • Cap 7,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -4,89%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Discount 7 2021/08: Basiswert Deutsche Lufthansa

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 30.09. 21:58:04
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFR6C4 / DE000DFR6C45
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 10.08.2020
Erster Handelstag 10.08.2020
Letzter Handelstag 19.08.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 20.08.2021
Zahltag 27.08.2021
Fälligkeitsdatum 27.08.2021
Cap 7,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 30.09.2020, 21:58:04 Uhr mit Geld 5,89 EUR / Brief 5,93 EUR
Spread Absolut 0,04 EUR
Spread Homogenisiert 0,04 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,67%
Discount Absolut 1,43 EUR
Discount in % 19,43%
Max Rendite absolut 1,07 EUR
Max Rendite 18,04%
Max Rendite in % p.a. 20,14% p.a.
Seitwärtsrendite in % 18,04%
Seitwärtsrendite p.a. 20,14% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -0,36 EUR
Abstand zum Cap in % -4,89%
Performance seit Auflegung in % -6,66%

Basiswert

Basiswert
Kurs 7,360 EUR
Diff. Vortag in % 1,41%
52 Wochen Tief 6,848 EUR
52 Wochen Hoch 17,950 EUR
Quelle Xetra, 30.09.
Basiswert Deutsche Lufthansa AG
WKN / ISIN 823212 / DE0008232125
KGV 2,89
Produkttyp Aktie
Sektor Transport/Verkehrssektor

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 27.08.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Deutsche Lufthansa AG an der maßgeblichen Börse am 20.08.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 7,00 EUR.
  • Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 29.09.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
7,0

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
63,1%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 4,92 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist DEUTSCHE LUFTHANSA ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 29.09.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 29.09.2020 bei einem Kurs von 7,31 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -15,9% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -15,9%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 11.09.2020 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 11.09.2020 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 8,56.
Wachstum KGV 5,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 7,0 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 39,5% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 22 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 22 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0% Keine Dividende Die Gesellschaft bezahlt keine Dividende.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 22.09.2020 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 114 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,9%.
Beta 1,36 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,36% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 63,1% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 63,1% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,79 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,79 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,79 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 66,5%
Volatilität der über 12 Monate 52,5%

Tools

News

30.09.2020 | 16:27:25 (dpa-AFX)
Luftfahrt-Personal gegen Dumpinglöhne bei neuer Lufthansa-Plattform

FRANKFURT (dpa-AFX) - Bei der Lufthansa <DE0008232125>-Sanierung hoffen Arbeitnehmervertreter mehrerer deutscher Luftfahrtgesellschaften auf die Unterstützung der Politik. In einem offenen Brief an Bundesregierung und Bundestag prangerten Personal- und Betriebsräte am Mittwoch erneut die geplante Umorganisation eines Teils des Lufthansa-Flugbetriebs als "Tarifflucht auf Steuerkosten" an. Die von den Gewerkschaften unterstützten Arbeitnehmer der Tuifly, Condor und diverser Lufthansa-Gesellschaften forderten die Politik auf, das "beispiellose Vorgehen des Konzerns zur Not durch politische Intervention zu stoppen."

Die in der Corona-Krise teilverstaatlichte Lufthansa will künftig Flüge zu touristischen Zielen auf einer neuen Plattform namens "Ocean" organisieren, bei der nicht die Personalbedingungen des Konzerntarifvertrags gelten sollen. Mehrere hundert Stellen sind bereits ausgeschrieben. Starten sollen die Ferienflieger frühestens ab 2021 auf der Lang- und Kurzstrecke von den Drehkreuzen München und Frankfurt, die bislang weitgehend der Stammgesellschaft Lufthansa vorbehalten sind. Gleichzeitig stehen die Beschäftigten der Lufthansa-Teilgesellschaften Germanwings und Sun Express Deutschland sowie Piloten der Stammmarke vor Entlassungen.

"Im Windschatten der Krise versucht der Konzern sein langgehegtes Projekt "Ocean" durchzuziehen, um in einem wiederholten Anlauf Arbeitsplätze ohne Einfluss von Gewerkschaften aufzubauen und sich erfolgreicher Konkurrenz in diesem Sektor zu entledigen", kritisierte der Vorsitzende der Kabinengewerkschaft Ufo, Daniel Flohr. Es sei "unverfroren und unanständig", einerseits Tausende rauszuwerfen, um anderseits zu 1400 Euro brutto wieder einzustellen.

Die angebotenen Vergütungsbedingungen lägen noch unterhalb des Niveaus von Ryanair <IE00BYTBXV33>, erklärte Verdi-Sekretär Marvin Reschinsky. "Bewerber werden ausschließlich in Teilzeit angestellt, Flugbegleiter können bei Ocean lediglich mit einem Einkommen von etwas über tausend Euro netto rechnen. Damit untergräbt die Lufthansa das deutsche Lohnniveau in der gesamten Branche und schafft ein prekäres Arbeitsumfeld."

Auch die Vereinigung Cockpit befürchtet einen Verdrängungswettbewerb mit den anderen, ebenfalls vom Staat gestützten touristischen Anbietern. "Es wird mitten in der größten Krise der Luftfahrt viel Geld in eine Plattform investiert, bei der mit jahrelangen Anlaufverlusten zu rechnen ist. Wir fordern die Politik auf, genauer hinzusehen, wie mit Milliarden an Staatshilfen umgegangen wird," erklärte der VC-Tarifvorstand Marcel Gröls./ceb/DP/fba

29.09.2020 | 16:58:30 (dpa-AFX)
Lufthansa lässt Pilotenausbildung in Bremen auslaufen
29.09.2020 | 14:34:25 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Lufthansa AG (deutsch)
29.09.2020 | 10:03:45 (dpa-AFX)
Chef der Lufthansa-Tochter Swiss tritt zurück
28.09.2020 | 17:31:20 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Schleppende Ticketerstattung: Verbraucherzentrale verklagt Lufthansa
28.09.2020 | 11:50:04 (dpa-AFX)
Schleppende Ticketerstattung: Verbraucherzentrale verklagt Lufthansa
28.09.2020 | 11:34:20 (dpa-AFX)
Umfrage: Nur fünf Prozent planen Auslandsreise in Herbstferien