•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Mini-Future Short 39,1886 open end: Basiswert Allgeier

DFP5S9 / DE000DFP5S91 //
Quelle: DZ BANK: Geld 30.07., Brief 30.07.
DFP5S9 DE000DFP5S91 // Quelle: DZ BANK: Geld 30.07., Brief 30.07.
1,70 EUR
Geld in EUR
1,85 EUR
Brief in EUR
2,41%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 23,800 EUR
Quelle : Xetra , 30.07.
  • Basispreis
    (Stand 30.07. 04:13 Uhr)
    41,0291 EUR
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 30.07. 04:13 Uhr)
    39,1886 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 72,39%
  • Abstand zum Knock-Out in % 64,66%
  • Hebel 1,30x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Bitte beachten Sie die Angaben in den Endgültigen Bedingungen

Chart

Mini-Future Short 39,1886 open end: Basiswert Allgeier

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 30.07. 21:58:07
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFP5S9 / DE000DFP5S91
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Mini-Future
Produkttyp short (fallende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Emissionsdatum 06.04.2021
Erster Handelstag 06.04.2021
Handelszeiten Übersicht
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis
(Stand 30.07. 04:13 Uhr)
41,0291 EUR
Knock-Out-Barriere
(Stand 30.07. 04:13 Uhr)
39,1886 EUR
Anpassungsprozentsatz p.a. -3,56100% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 3,00%

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 30.07.2021, 21:58:07 Uhr mit Geld 1,70 EUR / Brief 1,85 EUR
Spread Absolut 0,15 EUR
Spread Homogenisiert 1,50 EUR
Spread in % des Briefkurses 8,11%
Hebel 1,30x
Abstand zum Knock-Out Absolut 15,3886 EUR
Abstand zum Knock-Out in % 64,66%
Performance seit Auflegung in % -7,61%

Basiswert

Basiswert
Kurs 23,800 EUR
Diff. Vortag in % -0,83%
52 Wochen Tief 7,576 EUR
52 Wochen Hoch 28,600 EUR
Quelle Xetra, 30.07.
Basiswert Allgeier SE
WKN / ISIN A2GS63 / DE000A2GS633
KGV -793,33
Produkttyp Aktie
Sektor Informationstechnologie

Produktbeschreibung

Art

Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.

Ziele

Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Entwicklungen des Beobachtungspreises. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Bewegungen des Beobachtungspreises. Das Produkt kann während seiner Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt.

Dieses Produkt reagiert grundsätzlich in die entgegengesetzte Richtung zur Wertentwicklung des Basiswerts.

Ein Knock-out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder über der Knock-out-Barriere liegt. In diesem Fall erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der sich wie folgt ermittelt: Zuerst wird der Kurs, den die Emittentin innerhalb der Bewertungsfrist ermittelt, vom Basispreis abgezogen. Anschließend wird dieses Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert.
Wird von der DZ BANK jedoch kein positiver Rückzahlungsbetrag berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Optionsschein beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Optionsscheine, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.

Sie sind berechtigt, die Optionsscheine an jedem Einlösungstermin zum Rückzahlungsbetrag einzulösen. Die Einlösung erfolgt, indem Sie mindestens zehn Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Einlösungstermin bis 10:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) eine Erklärung in Textform an die DZ BANK schicken. Darüber hinaus haben wir das Recht, die Optionsscheine insgesamt, jedoch nicht teilweise, am ordentlichen Kündigungstermin ordentlich zu kündigen. Die ordentliche Kündigung durch uns ist mindestens 30 Kalendertage vor dem jeweiligen ordentlichen Kündigungstermin zu veröffentlichen.
Nach Einlösung durch Sie oder Kündigung durch uns und sofern nicht zuvor ein Knock-out-Ereignis eingetreten ist, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin der wie folgt ermittelt wird: Der Referenzpreis wird vom Basispreis abgezogen. Anschließend wird das Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert.

Der Basispreis und die Knock-out-Barriere werden regelmäßig angepasst, um u.a. eine Finanzierungskomponente zu berücksichtigen, die der DZ BANK aufgrund eines spezifischen Marktzinses zuzüglich einer von der DZ BANK nach ihrem billigem Ermessen festgelegten Marge entsteht.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 02.07.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
32,0

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
32,2%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 0,32 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist ALLGEIER SE ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 02.07.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 02.07.2021 bei einem Kurs von 23,65 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance -1,1% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -1,1%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 30.07.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 30.07.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 22,64.
Wachstum KGV 0,6 >50% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,6, so beinhaltet der Kurs bereits einen starken Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 50% Aufschlag.
KGV 32,0 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 16,5% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 3 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 3 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,8% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 57,19% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 09.04.2021 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,5%.
Beta 1,57 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,57% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 32,2% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 5,75 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,75 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,75 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 51,7%
Volatilität der über 12 Monate 57,1%

Tools

Kaufszenario (aktuelle/Einstandskurse)
Im Kaufszenario tragen Sie einen „Start“-Kurs und einen „Ziel“-Kurs mit dem gewünschten Wert ein. Danach Stückzahl eintragen und "Berechnen" drücken. Mit dem Aktualisieren-Button (Kreislauf) werden die aktuellen Werte für den Basiswert und das Produkt abgerufen.
Verkaufszenario (Zielkurse)
Im Verkaufsszenario tragen Sie einen „Ziel“-Kurs mit dem gewünschten Wert ein; der „Start“-Kurs wird aus dem aktuellen Kurs gebildet, oder Sie geben einen gewünschten Startwert ein; Stückzahl auswählen und dann Button Berechnen drücken.
Transaktionsvolumen
Tragen Sie hier eine Produktstückzahl ein, um die Performance der geplanten Investition zu schätzen. Ohne Eintragung einer Stückzahl erfolgt keine Berechnung. Die Berechnung erfolgt nach Klick auf den Berechnen-Button.
Berechnung ohne jegliche Kosten. Bitte beachten Sie individuelle Gebühren, Provisionen und andere Entgelte bei Kauf und Verkauf.

News

29.07.2021 | 14:55:08 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Allgeier erzielt im ersten Halbjahr 2021 deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum und hebt die Guidance für das Jahr 2021 an (deutsch)

Allgeier erzielt im ersten Halbjahr 2021 deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum und hebt die Guidance für das Jahr 2021 an

^

DGAP-Ad-hoc: ALLGEIER SE / Schlagwort(e):

Halbjahresergebnis/Prognoseänderung

Allgeier erzielt im ersten Halbjahr 2021 deutliches Umsatz- und

Ergebniswachstum und hebt die Guidance für das Jahr 2021 an

29.07.2021 / 14:54 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

München, 29. Juli 2021 - Allgeier SE (ISIN DE000A2GS633, WKN A2GS63) hat im

ersten Halbjahr 2021 (01. Januar 2021 - 30. Juni 2021) gemäß vorläufiger

Zahlen ein Umsatzwachstum von 8 Prozent erzielt. Die bereinigte EBITDA-Marge

betrug 9 Prozent.

Geschäftsentwicklung des fortgeführten Geschäfts im ersten Halbjahr 2021

In Summe stieg der Umsatz im fortgeführten Geschäft des Allgeier Konzerns im

ersten Halbjahr 2021 gegenüber den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 um 8

Prozent auf 192,4 Mio. Euro (Vorjahr: 178,4 Mio. Euro). Die Wertschöpfung

(definiert als Gesamtleistung abzüglich der den Umsätzen direkt

zurechenbaren Umsatz- und Personalkosten) erhöhte sich in diesem Zeitraum um

23 Prozent auf 57,6 Mio. Euro (Vorjahr: 46,7 Mio. Euro). Das bereinigte

EBITDA (Ergebnis vor Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf

immaterielle Vermögensgegenstände, Zinsen und Steuern, bereinigt um

außerordentliche und periodenfremde Positionen) stieg um 77 Prozent auf 18,0

Mio. Euro (Vorjahr: 10,2 Mio. Euro). Bereinigt wird inbesondere eine

außerordentliche Position mit einem Gesamtbetrag von 6,1 Mio. Euro, die aus

der Bewertung von 900.000 im Juni 2021 ausgegebenen Aktienoptionen mit einer

Laufzeit von zehn Jahren resultiert. Dieser Betrag wird den Personalkosten

zugeordnet und reduziert damit die Ergebnispositionen im zweiten Quartal

2021, ist aber nicht cash-relevant, da für die spätere Ausübung der

Optionsrechte ein bedingtes Kapital besteht. Das EBITDA (Ergebnis vor

Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle

Vermögensgegenstände, Zinsen und Steuern) wuchs im Berichtszeitraum nach den

außerordentlichen Positionen um 50 Prozent auf 11,9 Mio. Euro (Vorjahr: 8,0

Mio. Euro). Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) betrug 3,8 Mio. Euro

(Vorjahr: 0,8 Mio. Euro). Bereinigt um die außerordentliche Position der

Bewertung der Aktienoptionen würde das EBIT im ersten Halbjahr 2021 9,9 Mio.

Euro betragen.

Wichtige Konzernkennzahlen* 1. HJ 2021 1. HJ 2020 Veränderung

Umsatzerlöse 192,4 178,4 + 8 %

Wertschöpfung 57,6 44,7 + 23 %

Bereinigtes EBITDA 18,0 10,2 + 77 %

EBITDA 11,9 8,0 + 50 %

EBIT 3,8 0,8 + 377 %

*Fortgeführtes Geschäft nach IFRS, Angaben in Mio. Euro (soweit nicht anders

vermerkt)

Geschäftsentwicklung des fortgeführten Geschäfts im zweiten Quartal 2021

Im zweiten Quartal 2021 (01. April 2021 - 30. Juni 2021) steigerte der

Allgeier Konzern im fortgeführten Geschäft den Umsatz gegenüber dem

Vergleichszeitraum des Vorjahres um 12 Prozent auf 97,7 Mio. Euro (Vorjahr:

86,6 Mio. Euro). Im selben Zeitraum stieg die Wertschöpfung um 34 Prozent

auf 28,5 Mio. Euro (Vorjahr: 21,2 Mio. Euro). Das bereinigte EBITDA lag mit

10,3 Mio. Euro um 69 Prozent über dem Ergebnis der Vorjahresperiode

(Vorjahr: 6,1 Mio. Euro). Das EBITDA des zweiten Quartals betrug aufgrund

der außerordentlichen Positionen aus der Bewertung der Aktienoptionen 4,3

Mio. Euro (Vorjahr: 4,7 Mio. Euro), entsprechend eines Rückgangs um 9

Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das EBIT sank um 71

Prozent auf 0,2 Mio. Euro (Vorjahr: 0,6 Mio. Euro). Bereinigt um die

außerordentliche Position der Bewertung der Aktienoptionen würde das EBIT im

zweiten Quartal 2021 6,3 Mio. Euro betragen.

Eckdaten der Bilanz zum 30. Juni 2021

Das Konzerneigenkapital erhöhte sich nach Ausschüttung der Dividenden in

Höhe von 5,7 Mio. Euro zum Bilanzstichtag 30. Juni 2021 gemäß vorläufiger

Zahlen auf 107,2 Mio. Euro (31. Dezember 2020: 105,5 Mio. Euro). Dem

Allgeier Konzern standen zum Ende des zweiten Quartals 2021 liquide Mittel

in Höhe von 69,2 Mio. Euro zur Verfügung (31. Dezember 2020: 60,8 Mio.

Euro). Die Nettofinanzverbindlichkeiten des Konzerns (inkl. der

Verbindlichkeiten aus Miet- und Leasingverträgen) beliefen sich zum Stichtag

auf 41,5 Mio. Euro (31. Dezember 2020: Net Cash von 1,2 Mio. Euro).

Insbesondere aufgrund der Akquitisionstätigkeit während der ersten

Jahreshälfte erhöhten sich die kurz- und langfristigen Finanzschulden zum

Bilanzstichtag auf 67,0 Mio. Euro (31. Dezember 2020: 28,6 Mio. Euro). Die

Bilanzsumme betrug zum 30. Juni 2021 320,7 Mio. Euro (31. Dezember 2020:

243,9 Mio. Euro). In den Bilanzzahlen zum 30. Juni 2021 ist bereits die

it-novum GmbH, Fulda, enthalten. Die Zahlung des Kaufpreises ist allerdings

erst nach dem Bilanzstichtag erfolgt.

Ausblick auf die zweite Jahreshälfte 2021 mit neuer Guidance für das

Geschäftsjahr 2021

Aufgrund des sehr erfreulichen Geschäftsverlaufs im ersten Halbjahr und der

stabil positiven Aussicht auf das zweite Halbjahr hebt die Allgeier SE die

Guidance für das Geschäftsjahr 2021 entsprechend an. Für das Geschäftsjahr

2021 wird ein Umsatz in der Größenordnung von 380 bis 420 Mio. Euro und ein

bereinigtes EBITDA zwischen 39 und 43 Mio. Euro erwartet. Dabei erwartet

Allgeier eine bereinigte EBITDA-Marge von 10 Prozent, was einen wesentlichen

Meilenstein auf dem Weg zu einer deutlich zweistelligen EBITDA-Rendite

darstellt.

Hinweise

Der Halbjahresfinanzbericht 2021 der Allgeier SE wird am 27. August 2021

veröffentlicht und ist dann unter www.allgeier.com einzusehen.

Alle genannten Zahlen wurden gemäß IFRS erstellt, sind vorläufig und nicht

auditiert.

Es wird ferner darauf hingewiesen, dass Angaben für Zeiträume nach dem 30.

Juni 2021 auf Annahmen und Schätzungen beruhende Erwartungen des Vorstands

darstellen. Die künftigen tatsächlichen Entwicklungen und die künftigen

tatsächlichen Ergebnisse können von diesen Annahmen und Schätzungen

abweichen. Die Allgeier SE übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung

dafür, dass die künftigen Entwicklungen und die künftig erzielten

tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Ad-hoc-Mitteilung geäußerten

Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

Dieses Dokument enthält - in einschlägigen Rechnungslegungsrahmen nicht

genau bestimmte - ergänzende Finanzkennzahlen, die sogenannte alternative

Leistungskennzahlen sind oder sein können. Diese ergänzenden

Finanzkennzahlen können als Analyseinstrument nur eingeschränkt tauglich

sein und sollten für die Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage

der Allgeier SE nicht isoliert oder als Alternative zu den im

Konzernabschluss dargestellten und im Einklang mit einschlägigen

Rechnungslegungsrahmen ermittelten Finanzkennzahlen herangezogen werden.

Andere Unternehmen, die alternative Leistungskennzahlen mit einer ähnlichen

Bezeichnung darstellen oder berichten, können diese anders berechnen, so

dass sie deshalb möglicherweise nicht vergleichbar sind. Weitere

Informationen zu den von der Allgeier SE verwendeten alternativen

Leistungskennzahlen finden Sie im Geschäftsbericht 2020.

Kontakt:

Allgeier SE

Corporate Communications & Investor Relations

Dr. Christopher Große

Einsteinstraße 172

81677 München

Tel.: +49 (0)89/998421-0

Fax: +49 (0)89/998421-11

E-Mail: ir@allgeier.com

Web: www.allgeier.com

Allgeier SE ist eines der führenden Technologie-Unternehmen für digitale

Transformation: Die stark wachsende Gruppe mit Hauptsitz in München führt

ihre Kunden durch die Herausforderungen des digitalen Wandels, um deren

zukünftigen Erfolg sicherzustellen. Allgeier verfügt über eine breite und

stabile Kundenbasis aus global agierenden Konzernen, leistungsstarken

mittelständischen Unternehmen sowie Auftraggebern des öffentlichen Sektors.

Den über 2.000 Kunden bietet Allgeier ein vollumfängliches IT- und

Software-Services-Portfolio, das von High-End-Softwareentwicklung bis hin zu

Business Efficiency Solutions zur Unterstützung der Digitalisierung und

Transformation geschäftskritischer Prozesse reicht. Allgeier erzielt dabei

Durchbrüche hin zu neuen digitalen Geschäftsmodellen, definiert strategische

Prioritäten und realisiert mit hoher Flexibilität und Skalierbarkeit

bahnbrechende Projekte, um agile und intelligente Organisationen für das

digitale Zeitalter zu gestalten. In den Segmenten Enterprise IT und mgm

technology partners sind über 2.500 angestellte Mitarbeiter und rund 700

freiberufliche Experten in insgesamt 71 Niederlassungen in der DACH-Region,

in Frankreich und der Tschechischen Republik sowie in den USA und in Vietnam

tätig. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte Allgeier im fortgeführten Geschäft

einen Umsatz von 352 Mio. Euro. Gemäß Lünendonk(R)-Liste 2021 zählt Allgeier

zu den führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in

Deutschland. Allgeier SE ist am Regulierten Markt der Frankfurter

Wertpapierbörse im General Standard gelistet (WKN A2GS63, ISIN

DE000A2GS633). Weitere Informationen unter: www.allgeier.com

---------------------------------------------------------------------------

29.07.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: ALLGEIER SE

Einsteinstraße 172

81677 München

Deutschland

Telefon: +49 (0) 89 - 99 84 21 0

Fax: +49 (0) 89 - 99 84 21 11

E-Mail: info@allgeier.com

Internet: http://www.allgeier.com

ISIN: DE000A2GS633

WKN: A2GS63

Indizes: CDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart,

Tradegate Exchange

EQS News ID: 1222742

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1222742 29.07.2021 CET/CEST

°

26.07.2021 | 13:04:31 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: ALLGEIER SE: Allgeier verstärkt sich mit Schweizer eCommerce-Agentur und Softwarehaus MySign AG (deutsch)
02.07.2021 | 13:49:22 (dpa-AFX)
DGAP-DD: ALLGEIER SE (deutsch)
02.07.2021 | 13:39:24 (dpa-AFX)
DGAP-DD: ALLGEIER SE (deutsch)
29.06.2021 | 15:31:57 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Allgeier SE: Akquisition von Digitalisierungsspezialist für Open Source-basierte Softwarelösungen im Geschäftsbereich Enterprise IT (deutsch)
18.06.2021 | 13:57:59 (dpa-AFX)
DGAP-News: Allgeier SE: Akquisition von Cloud- und Containerisierungs-Spezialist im Geschäftsbereich Enterprise IT (deutsch)
16.06.2021 | 16:53:24 (dpa-AFX)
DGAP-DD: ALLGEIER SE (deutsch)