Discount Optionsschein Long 52 - 58 2022/05: Basiswert WTI Crude Oil Future

DFP0K5 / DE000DFP0K52 //
Quelle: DZ BANK: Geld 01.03. 14:31:00, Brief 01.03. 14:31:00
DFP0K5 DE000DFP0K52 // Quelle: DZ BANK: Geld 01.03. 14:31:00, Brief 01.03. 14:31:00
0,30 EUR
Geld in EUR
0,32 EUR
Brief in EUR
0,00%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 54,99 USD
Quelle : NYMEX GLOBEX , 26.02.
  • Basispreis 52,00 USD
  • Abstand zum Basispreis in % -5,44%
  • Cap 58,00 USD
  • Maximale Auszahlung 0,60 USD
  • Hebel 14,26x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Discount Optionsschein Long 52 - 58 2022/05: Basiswert WTI Crude Oil Future

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 01.03. 14:31:00
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFP0K5 / DE000DFP0K52
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Discount Optionsschein
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 01.02.2021
Erster Handelstag 01.02.2021
Letzter Handelstag 16.05.2022
Letzter Bewertungstag 17.05.2022
Zahltag 24.05.2022
Fälligkeitsdatum 24.05.2022
Basispreis 52,00 USD
Cap 58,00 USD

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 01.03.2021, 14:31:00 Uhr mit Geld 0,30 EUR / Brief 0,32 EUR
Spread Absolut 0,02 EUR
Spread Homogenisiert 0,20 EUR
Spread in % des Briefkurses 6,25%
Max Rendite absolut 0,214432 USD
Max Rendite 55,61%
Max Rendite in % p.a. 43,26% p.a.
Seitwärtsrendite in % -22,45%
Seitwärtsrendite p.a. -18,67% p.a.
Abstand zum Cap Absolut 3,01 USD
Abstand zum Cap in % 5,47%
Performance seit Auflegung in % 36,36%

Basiswert

Basiswert
Kurs 61,805 USD
Diff. Vortag in % 0,35%
52 Wochen Tief 6,55 USD
52 Wochen Hoch 4.246,99 USD
Quelle L&S TradeCen, 14:56:38
Basiswert WTI Crude Oil Future (NYMEX)
WKN / ISIN -- / XC0007924514
KGV --
Produkttyp Future
Sektor --

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin ist abhängig von der Kursentwicklung des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Referenzpreis auf oder über dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der wie folgt ermittelt wird: Der Basispreis wird vom Cap abgezogen. Anschließend wird das Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert und in EUR umgerechnet.
  • Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, aber über dem Basispreis, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der wie folgt ermittelt wird: Der Basispreis wird vom Referenzpreis abgezogen. Anschließend wird das Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert und in EUR umgerechnet.
  • Liegt der Referenzpreis auf oder unter dem Basispreis, beträgt der Rückzahlungsbetrag je Produkt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Produkte halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.
Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Sie erhalten keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert.

Analyse

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

01.03.2021 | 13:57:48 (dpa-AFX)
IAEA: Inspektionen im Iran dürfen nicht zur Verhandlungsmasse werden

WIEN (dpa-AFX) - Die Überwachung des iranischen Atomprogramms darf aus Sicht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) nicht zum Spielball der Diplomatie werden. Eine mögliche Einigung zwischen dem Iran und den USA zur Rettung des Atomabkommens von 2015 sei ohne eine starke Präsenz von Inspektoren unmöglich, sagte IAEA-Generaldirektor Rafael Grossi am Montag nach dem Auftakt des IAEA-Gouverneursrats in Wien.

Am Sonntagabend hatte Teheran ein von der EU vorgeschlagenes Atom-Treffen mit den USA und anderen Vertragspartnern des Wiener Abkommens von 2015 abgelehnt, solange US-Sanktionen nicht aufgehoben werden. Um den Druck auf Washington zu erhöhen, erlaubt der Iran seit knapp einer Woche nur mehr eingeschränkte IAEA-Inspektionen. Die Anreicherung von Uran werde zwar weiterhin genau überwacht, doch Bereiche wie Forschung und Uranerz-Abbau seien eingeschränkt, sagte Grossi vor Journalisten. "Das ist ein riesiger Verlust", beklagte er.

Grossi hatte in letzter Minute noch schärfere Beschränkungen verhindert und im Iran für die nächsten drei Monate eine Übergangslösung ausverhandelt, damit die IAEA zumindest die wichtigsten Anlagen weiterhin überwachen kann. Dadurch sollte Zeit geschaffen werden, um über die Rückkehr der USA zum Atomabkommen zu verhandeln. "Die IAEA-Inspektionen dürfen nicht als Faustpfand auf den Tisch gelegt werden", sagte Grossi.

US-Präsident Joe Biden hat signalisiert, zum Pakt zurückkehren zu wollen, den die USA unter seinem Vorgänger Donald Trump verlassen hatten. Dafür fordern die USA aber, dass erst der Iran sich wieder an das Abkommen halten soll./al/DP/stw

01.03.2021 | 12:44:39 (dpa-AFX)
Ölpreise legen zu - Opec+ zunehmend im Blick
01.03.2021 | 08:10:34 (dpa-AFX)
Ölpreise legen deutlich zu
28.02.2021 | 17:20:15 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Biden verschärft Kurs gegen Riad - keine Sanktionen gegen Kronprinzen
26.02.2021 | 17:39:57 (dpa-AFX)
Ölpreise: Kursverluste - Starker Dollar belastet
26.02.2021 | 13:18:38 (dpa-AFX)
Ölpreise bauen frühe Verluste aus
26.02.2021 | 07:55:56 (dpa-AFX)
Ölpreise sinken nach Einjahreshochs