Bonus Cap 4 2021/09: Basiswert ING Groep

DFM9QD / DE000DFM9QD5 //
Quelle: DZ BANK: Geld 14.08., Brief 14.08.
DFM9QD DE000DFM9QD5 // Quelle: DZ BANK: Geld 14.08., Brief 14.08.
5,52 EUR
Geld in EUR
5,57 EUR
Brief in EUR
-0,36%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 6,943 EUR
Quelle : Euronext Ams , 14.08.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 6,00 EUR
  • Bonuszahlung 6,00 EUR
  • Barriere 4,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 42,39%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 7,06% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 4 2021/09: Basiswert ING Groep

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 14.08. 21:58:08
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFM9QD / DE000DFM9QD5
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 28.07.2020
Erster Handelstag 28.07.2020
Letzter Handelstag 16.09.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.09.2021
Zahltag 24.09.2021
Fälligkeitsdatum 24.09.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 6,00 EUR
Bonuszahlung 6,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 28.07.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 4,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 6,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 14.08.2020, 21:58:08 Uhr mit Geld 5,52 EUR / Brief 5,57 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,05 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,90%
Bonusbetrag 6,00 EUR
Bonusrenditechance in % 7,72%
Bonusrenditechance in % p.a. 7,06% p.a.
Max Rendite 7,72%
Max Rendite in % p.a. 6,93% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 2,943 EUR
Abstand zur Barriere in % 42,39%
Aufgeld Absolut -1,373 EUR
Aufgeld in % p.a. -18,30% p.a.
Aufgeld in % -19,78%
Performance seit Auflegung in % 3,37%

Basiswert

Basiswert
Kurs 6,943 EUR
Diff. Vortag in % -0,13%
52 Wochen Tief 4,226 EUR
52 Wochen Hoch 11,258 EUR
Quelle Euronext Ams, 14.08.
Basiswert ING Groep N.V.
WKN / ISIN A2ANV3 / NL0011821202
KGV 5,64
Produkttyp Aktie
Sektor Finanzsektor

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.09.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (28.07.2020 bis 17.09.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 4,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 6,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 6,00 EUR begrenzt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 16.06.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
6,6

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
77,7%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 32,04 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ING GROEP ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 16.06.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 16.06.2020 bei einem Kurs von 6,53 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 7,5% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 7,5%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 07.08.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 07.08.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 6,27.
Wachstum KGV 2,4 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 6,6 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 10,1% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 21 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 21 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 36,91% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Hoch, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 174 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,2%.
Beta 1,80 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,80% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 77,7% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 77,7% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 2,36 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 2,36 EUR oder 0,34% Das geschätzte Value at Risk beträgt 2,36 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,34%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 52,4%
Volatilität der über 12 Monate 56,4%

Tools

News

12.08.2020 | 06:35:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Studie: Immobilienkäufer legen mehr Wert auf Sicherheit

FRANKFURT/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Immobilienkäufer und Bauherren haben die Niedrigzinsen in den vergangenen Jahren genutzt, um bei Krediten auf Sicherheit zu gehen. Lag die durchschnittliche Zinsbindung 2010 noch bei 11,6 Jahren, waren es 2020 schon 13,7 Jahre, zeigt eine neue Studie des zur ING <NL0011821202> gehörenden Immobilienfinanzierers Interhyp <DE0005121701>. In der Zeit sind Immobilienkäufer vor Zinssteigerungen geschützt. Zudem profitierten die Menschen vom allgemeinen Zinsverfall: Während 2010 für zehnjährige Darlehen rund 4 Prozent Zins pro Jahr fällig wurden, seien es heute meist weniger als ein Prozent.

Laut der am Mittwoch veröffentlichten Analyse, für die mehr als 600 000 Finanzierungen zwischen 2010 und Ende Juni 2020 ausgewertet wurden, tilgen die Menschen mehr von ihren Krediten - auch unter dem Druck höherer Immobilienpreise. Die anfängliche Tilgung bei Bauherren und Käufern sei von 2,6 Prozent 2010 auf 3,3 Prozent 2020 gestiegen. Die Corona-Krise verstärke den Wunsch nach Sicherheit, so Interhyp.

"Wir merken in der Beratung unserer Kunden, dass Immobilienkäufer und Bauherren auf Sicherheit in der Finanzierung Wert legen", sagte Mirjam Mohr, Vorständin für das Privatkundengeschäft bei Interhyp. Oft werde auch nach Möglichkeiten von Tilgungssatzwechseln gefragt, um bei Einkommenseinbußen oder einem höheren Einkommen die Raten nach oben oder unten anpassen zu können. "Flexibilität ist wichtiger geworden", sagte sie mit Blick auf Folgen der Pandemie.

Zudem brachten Käufer zuletzt mehr Eigenkapital in Finanzierungen ein. Lag die durchschnittliche Summe von Bauherren und Käufern 2010 bei 83 000 Euro, waren es 2019 rund 101 000 Euro und im ersten Halbjahr 111 000 Euro, zeigen die Interhyp-Daten. Das sei auch ein Indiz, dass Eigennutzer in der Corona-Krise auf Sicherheit gingen.

Indes fordern auch die steigenden Preise ihren Tribut. Prognosen, Immobilien könnten sich in der Corona-Krise verbilligen, haben sich bisher nicht bewahrheitet, wie jüngste Analysen der Forschungsfirma F+B und des Hamburger GEWOS-Instituts zeigten. Demnach sind die Preise für Wohnungen und Häuser im Sommer weiter geklettert.

Die anhaltenden Niedrigzinsen haben derweil die Attraktivität von Immobilien als Geldanlage gesteigert, analysiert Interhyp. Der Anteil der Kapitalanleger, die eine vermietete Immobilie finanziere, habe sich von zwölf Prozent 2010 auf zuletzt 25 Prozent mehr als verdoppelt. Drei Viertel der Baufinanzierungskunden kauften oder bauten aber weiter Immobilien, um selbst darin zu wohnen.

Käufer mussten dafür tiefer in die Tasche greifen: Lagen die Preise 2010 bei den betrachteten Finanzierungen inklusive Nebenkosten bei 277 000 Euro im Schnitt, waren es im ersten Halbjahr 2020 rund 434 000 Euro./als/DP/zb

12.08.2020 | 05:23:48 (dpa-AFX)
Studie: Immobilienkäufer legen mehr Wert auf Sicherheit
06.08.2020 | 14:19:42 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Risikovorsorge drückt auf Gewinn der ING - Tagesgeschäft aber stabil
06.08.2020 | 07:27:47 (dpa-AFX)
Großbank ING verzeichnet Gewinneinbruch - Milliardenabschreibung wegen Corona
04.08.2020 | 17:22:10 (dpa-AFX)
Gericht macht Weg für Vetter an Commerzbank-Aufsichtsratsspitze frei
28.07.2020 | 07:23:40 (dpa-AFX)
ING muss wegen Corona-Pandemie 300 Millionen Euro auf Zukäufe abschreiben
08.07.2020 | 20:17:53 (dpa-AFX)
ROUNDUP 4: Keine schnelle Lösung der Commerzbank-Führungskrise in Sicht