Bonus Cap 160 2021/12: Basiswert Muenchener Rueckversicherungs

DFM449 / DE000DFM4495 //
Quelle: DZ BANK: Geld 04.12., Brief 04.12.
DFM449 DE000DFM4495 // Quelle: DZ BANK: Geld 04.12., Brief 04.12.
242,12 EUR
Geld in EUR
242,17 EUR
Brief in EUR
-0,00%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 241,50 EUR
Quelle : Xetra , 04.12.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 260,00 EUR
  • Bonuszahlung 260,00 EUR
  • Barriere 160,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 33,75%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 7,12% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 160 2021/12: Basiswert Muenchener Rueckversicherungs

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 04.12. 21:59:25
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFM449 / DE000DFM4495
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 15.07.2020
Erster Handelstag 15.07.2020
Letzter Handelstag 16.12.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.12.2021
Zahltag 24.12.2021
Fälligkeitsdatum 24.12.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 260,00 EUR
Bonuszahlung 260,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 15.07.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 160,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 260,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 04.12.2020, 21:59:25 Uhr mit Geld 242,12 EUR / Brief 242,17 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,05 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,02%
Bonusbetrag 260,00 EUR
Bonusrenditechance in % 7,36%
Bonusrenditechance in % p.a. 7,12% p.a.
Max Rendite 7,36%
Max Rendite in % p.a. 6,99% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 81,50 EUR
Abstand zur Barriere in % 33,75%
Aufgeld Absolut 0,67 EUR
Aufgeld in % p.a. 0,27% p.a.
Aufgeld in % 0,28%
Performance seit Auflegung in % 6,15%

Basiswert

Basiswert
Kurs 241,50 EUR
Diff. Vortag in % 0,04%
52 Wochen Tief 141,10 EUR
52 Wochen Hoch 284,20 EUR
Quelle Xetra, 04.12.
Basiswert Muenchener Rueckversicherungs AG
WKN / ISIN 843002 / DE0008430026
KGV 12,73
Produkttyp Aktie
Sektor Finanzsektor

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.12.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (15.07.2020 bis 17.12.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 160,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 260,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 260,00 EUR begrenzt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 30.10.2020)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,4

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
81,5%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 41,08 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist MUNCHENER RUCKVER ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 30.10.2020) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 30.10.2020 bei einem Kurs von 200,70 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 3,6% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 3,6%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 10.11.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 10.11.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 226,39.
Wachstum KGV 3,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 10,4 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 33,7% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 24 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 24 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,2% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 43,12% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,0%.
Beta 1,50 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,50% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 81,5% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 81,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 57,96 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 57,96 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 57,96 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 63,2%
Volatilität der über 12 Monate 46,5%

Tools

News

04.12.2020 | 14:49:24 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Olympia-Verschiebung kostet Gastgeber Japan 2,3 Milliarden Euro

TOKIO (dpa-AFX) - Die auf 2021 verschobenen Sommerspiele in Tokio werden für die Olympia-Gastgeber um rund 2,3 Milliarden Euro teurer. Allein die Mehrausgaben durch die Verlegung um ein Jahr belaufen sich auf rund 1,57 Milliarden Euro, wie der Geschäftsführer des Organisationskomitees, Toshiro Muto, am Freitag sagte. Die Organisatoren, die Stadt Tokio und Japans Regierung teilen sich diese Kosten. Hinzu kommen erhebliche Ausgaben für die Maßnahmen zum Schutz gegen das Coronavirus.

Das ursprünglich geplante Budget haben die Olympia-Macher bereits deutlich überschritten. Sie rechnen nun offiziell mit Kosten von rund 12,66 Milliarden Euro. Die für dieses Jahr geplanten Sommerspiele waren Ende März wegen der Corona-Pandemie verlegt worden.

Die Mehrkosten ergeben sich unter anderem daraus, dass die Arenen und die Immobilien für das olympische Dorf auch für das kommende Jahr angemietet werden müssen. Hinzu kommen Ausgaben für Mitarbeiter, Ausrüstung und Lagerflächen. Die Vermeidung von Corona-Ausbrüchen wollen sich die Gastgeber etwa 760 Millionen Euro kosten lassen. Geplant sind ein umfassendes Testsystem und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen im Athletendorf und an den Wettkampfstätten.

Zuletzt hatten die Olympia-Macher Pläne für Einsparungen von umgerechnet über 200 Millionen Euro vorgelegt. Ausgaben für Büroflächen, Werbung und zeremoniellen Pomp sollen gekürzt werden.

Zudem wird das Internationale Olympische Komitee (IOC) auf Anteile an zusätzlichen Sponsoren-Einnahmen verzichten, die von den Gastgebern zur Deckung der Mehrkosten eingeworben werden. Dies habe ihm IOC-Präsident Thomas Bach in einer Video-Schalte zugesagt, ließ der Chef des Organisationskomitees, Yoshiro Mori, wissen. Das IOC hatte außerdem bereits angekündigt, mehr als 530 Millionen Euro für internationale Verbände und Nationale Olympische Komitees zur Verfügung zu stellen, um die Folgen der Verschiebung abzufedern.

Dieses Geld ist aber nicht Bestandteil der Ausgabenrechnung der Japaner. "Tokios Kosten sind Tokios Kosten", sagte Muto. Die Hauptstadt trägt den größten Anteil an den Mehrkosten. Ein neues Gesamtbudget wollen die Organisatoren bis Jahresende vorlegen.

Laut einer Studie der britischen Universität Oxford sind die Spiele in Tokio schon jetzt die teuersten in der Geschichte der Sommerspiele. Der größte Teil der Kosten kommt am Ende auf Japans Steuerzahler zu./ln/DP/eas

04.12.2020 | 10:16:10 (dpa-AFX)
Verschiebung der Olympischen Spiele kostet Japan Milliarden
04.12.2020 | 09:37:34 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Jefferies hebt Ziel für Munich Re auf 275 Euro - 'Buy'
03.12.2020 | 17:28:33 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Daimler setzt auf Erfahrung - Pischetsrieder soll Aufsichtsrat führen
02.12.2020 | 13:13:23 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Japan will ausländische Olympia-Zuschauer - Generelle Maskenpflicht
02.12.2020 | 12:24:31 (dpa-AFX)
Japan will ausländische Olympia-Zuschauer - Generelle Maskenpflicht
02.12.2020 | 06:25:01 (dpa-AFX)
Experten für Senkung des Garantiezinses bei Lebensversicherungen