•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Discount 9,5 2022/06: Basiswert Aareal Bank

DFM0VH / DE000DFM0VH5 //
Quelle: DZ BANK: Geld 03.12., Brief 07.10.
DFM0VH DE000DFM0VH5 // Quelle: DZ BANK: Geld 03.12., Brief 07.10.
9,38 EUR
Geld in EUR
9,45 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 29,360 EUR
Quelle : Xetra , 03.12.
  • Max Rendite 0,53%
  • Max Rendite in % p.a. 0,97% p.a.
  • Discount in % 67,81%
  • Cap 9,50 EUR
  • Abstand zum Cap in % -67,64%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Das Produkt wird von der DZ BANK gemäß dem „ESG Produkt- und Transparenzstandard der DZ BANK“ als nachhaltiges Produkt eingestuft.
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 9,5 2022/06: Basiswert Aareal Bank

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 03.12. 21:58:08
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFM0VH / DE000DFM0VH5
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 09.07.2020
Erster Handelstag 09.07.2020
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Cap 9,50 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 03.12.2021, 21:58:08 Uhr mit Geld 9,38 EUR / Brief 9,45 EUR
Spread Absolut 0,07 EUR
Spread Homogenisiert 0,07 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,74%
Discount Absolut 19,91 EUR
Discount in % 67,81%
Max Rendite absolut 0,05 EUR
Max Rendite 0,53%
Max Rendite in % p.a. 0,97% p.a.
Seitwärtsrendite in % 0,53%
Seitwärtsrendite p.a. 0,97% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -19,86 EUR
Abstand zum Cap in % -67,64%
Performance seit Auflegung in % 14,53%

Basiswert

Basiswert
Kurs 29,360 EUR
Diff. Vortag in % 1,10%
52 Wochen Tief 17,860 EUR
52 Wochen Hoch 29,900 EUR
Quelle Xetra, 03.12.
Basiswert Aareal Bank AG
WKN / ISIN 540811 / DE0005408116
KGV -19,57
Produkttyp Aktie
Sektor Finanzsektor

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.06.2022 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Aareal Bank AG an der maßgeblichen Börse am 17.06.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 9,50 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 19.10.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,7

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
16,9%

Schwache Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1,97 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist AAREAL BANK ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 19.10.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 19.10.2021 bei einem Kurs von 27,22 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 9,2% vs. STOXX600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt 9,2%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 24.08.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 24.08.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 26,86.
Wachstum KGV 4,9 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 10,7 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 47,2% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 10 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 10 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,8% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 51,47% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 16.03.2021 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,4%.
Beta 0,54 Geringe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,54% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 16,9% Schwache Korrelation mit dem STOXX600 Die Kursschwankungen sind nahezu unabhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 6,59 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 6,59 EUR oder 0,23% Das geschätzte Value at Risk beträgt 6,59 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,23%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 14,0%
Volatilität der über 12 Monate 34,6%

Tools

News

23.11.2021 | 20:42:42 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Finanzinvestoren wollen Aareal Bank schlucken

(neu: Rücktritt Aufsichtsratschefin)

WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Finanzinvestoren Advent und Centerbridge machen mit der Übernahme der Aareal Bank <DE0005408116> Ernst. Die Unternehmen wollen für jede Aktie des Gewerbeimmobilien-Finanzierers 29 Euro bieten, wie sie und die Bank am Dienstag mitteilten. Damit bewerten sie das Wiesbadener Institut mit mehr als 1,7 Milliarden Euro. Die Bank hatte Anfang Oktober Gespräche öffentlich gemacht und den Preis von 29 Euro je Aktie bereits als Verhandlungsgrundlage genannt. Wenige Stunden nach dem Übernahmenangebot legte die Aufsichtsratsvorsitzende, Marija Korsch, ihr Amt mit sofortiger Wirkung nieder.

Vorstand und Aufsichtsrat der Bank stehen hinter dem Vorhaben. Als Bedingung für die Übernahme gilt, dass die Anteilseigner den Finanzinvestoren mindestens 70 Prozent der Aktien andienen. Außerdem müssen die Aufsichtsbehörden zustimmen. Das Gebot der Investoren von 29 Euro entspreche einer Prämie von rund 35 Prozent auf den volumengewichteten Drei-Monats-Durchschnittskurs vor Bestätigung der Gespräche, hieß es. An der Börse kamen die Nachrichten gut an.

Den Mitteilungen zufolge stehen die Investoren hinter der Strategie der Bank und wollen das Wachstum der Gruppe beschleunigen. "Wir wollen in die Gruppe investieren, um die Segmente der Bank weiterzuentwickeln", sagte Advent-Deutschlandchef Ranjan Sen. Centerbridge-Europa-Manager Ben Langworthy zeigte sich "überzeugt, dass die Aareal Bank mit einer stabilen Aktionärsbasis den Fokus besser auf ihre längerfristigen Ziele legen kann". Die Investoren sind der Aareal Bank zufolge bereit, weiteres Eigenkapital zur Verfügung zu stellen, um Geschäftswachstum zu ermöglichen.

Der neue Aareal-Vorstandschef Jochen Klösges sagte, "in unseren Gesprächen sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass wir dieses Potenzial gemeinsam noch besser ausschöpfen können, durch kräftige Investitionen ebenso wie durch unsere kombinierte Expertise und unsere Marktzugänge." Mit zusätzlichem Kapital könnte die Bank ihr Neugeschäft nach eigener Aussage wesentlich stärker ausweiten als bisher geplant. Das angekündigte Angebot sei im besten Interesse des Unternehmens. Das Institut peilt für die kommenden etwa fünf Jahre eine Steigerung des Kreditportfolios um rund ein Drittel auf bis zu 40 Milliarden Euro an.

Der frühere Commerzbank <DE000CBK1001>-Manager Klösges war erst Mitte September an die Spitze der Aareal Bank gerückt. Eine Übernahme des Instituts durch Finanzinvestoren gehörte ihm zufolge nicht zu seinen Ideen. "Wir haben diese Gespräche nicht gesucht", hatte er kürzlich betont. "Die Investoren sind an uns herangetreten."

Um die geplanten Investitionen zu finanzieren, soll die Bank ihre Gewinne künftig nicht mehr an die Anteilseigner ausschütten. Der bisher geplante zweite Teil der Dividende für 2020 soll daher bei einem Erfolg des Angebots nicht ausgezahlt werden. Eigentlich hätten die Aktionäre bei einer außerordentlichen Hauptversammlung am 9. Dezember über die Ausschüttung von 1,10 Euro je Aktie entscheiden sollen, die die Bank wegen der Corona-Krise zunächst zurückgehalten hatte. Dieser Punkt werde nun von der Tagesordnung gestrichen.

Der Finanzinvestor Advent, der die Übernahme nun mit Centerbridge und weiteren Investoren angeht, ist für die Aareal Bank kein Unbekannter. Das Institut hatte den Finanzinvestor im vergangenen Jahr als Anteilseigner bei seiner IT-Tochter Aareon ins Boot geholt.

Im Sommer hatte sich die Bank im Tagesgeschäft von den Einschlägen durch die Corona-Krise erholt. Nach einem aus Sicht des Managements "erfreulichen" dritten Quartal peilt der Vorstand für 2021 einen Betriebsgewinn zwischen 100 und 175 Millionen Euro an. Angesichts der Corona-Lage zeigte sich der Vorstand zuletzt allerdings weiter vorsichtig und verwies auf die Erfahrungen aus dem vergangenen Winter. Da hatte die Bank Rückstellungen für gefährdete Kredite deutlich nach oben gesetzt - und 2020 mit roten Zahlen abgeschlossen.

Am Freitagabend war bekannt geworden, dass der tschechische Investor Daniel Kretinsky seinen Aareal-Anteil von 3,08 auf 7,80 Prozent erhöht hatte. Zuletzt wurde spekuliert, dass Kretinsky sich in das Ringen um die Zukunft der Aareal einmischen könnte.

Am Dienstagabend teilte die Bank den Rücktritt der Aufsichtsratsvorsitzenden Korsch mit. Ihr Amt lege sie mit sofortiger Wirkung nieder, aus dem Gremium scheide sie mit Wirkung zum 31. März 2022 aus. Zum Nachfolger wählte das Gremium den Leiter des Prüfungsausschusses, Hermann Wagner./stw/ngu/stk/DP/he

23.11.2021 | 20:18:19 (dpa-AFX)
Aareal Bank hat nach Übernahmeangebot neuen Aufsichtsratschef
23.11.2021 | 20:02:31 (dpa-AFX)
DGAP-News: Aufsichtsratsvorsitzende Marija Korsch legt Amt nieder - Aufsichtsrat wählt Professor Dr. Hermann Wagner zum Nachfolger (deutsch)
23.11.2021 | 19:50:05 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Aareal Bank AG: Aufsichtsratsvorsitzende Marija Korsch legt Amt nieder - Aufsichtsrat wählt Professor Dr. Hermann Wagner zum Nachfolger (deutsch)
23.11.2021 | 10:27:15 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Aareal leicht über Gebot - Warburg: Annahmeschwelle wird schwer
23.11.2021 | 10:23:13 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Finanzinvestoren wollen Aareal Bank schlucken - Übernahmeofferte
23.11.2021 | 10:14:27 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt Aareal Bank auf 'Buy' - Ziel 32,30 Euro