•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Cap 55 2021/12: Basiswert Henkel AG & Co. KGaA

DFM0Q0 / DE000DFM0Q04 //
Quelle: DZ BANK: Geld 05.08., Brief 05.08.
DFM0Q0 DE000DFM0Q04 // Quelle: DZ BANK: Geld 05.08., Brief 05.08.
89,47 EUR
Geld in EUR
89,52 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 87,50 EUR
Quelle : Xetra , 05.08.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 90,00 EUR
  • Bonuszahlung 90,00 EUR
  • Barriere 55,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 37,14%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 1,50% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 55 2021/12: Basiswert Henkel AG & Co. KGaA

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 05.08. 21:58:02
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFM0Q0 / DE000DFM0Q04
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 09.07.2020
Erster Handelstag 09.07.2020
Letzter Handelstag 14.12.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 15.12.2021
Zahltag 22.12.2021
Fälligkeitsdatum 22.12.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 90,00 EUR
Bonuszahlung 90,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 09.07.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 55,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 90,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 05.08.2021, 21:58:02 Uhr mit Geld 89,47 EUR / Brief 89,52 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,05 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,06%
Bonusbetrag 90,00 EUR
Bonusrenditechance in % 0,54%
Bonusrenditechance in % p.a. 1,50% p.a.
Max Rendite 0,54%
Max Rendite in % p.a. 1,42% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 32,50 EUR
Abstand zur Barriere in % 37,14%
Aufgeld Absolut 2,02 EUR
Aufgeld in % p.a. 6,57% p.a.
Aufgeld in % 2,31%
Performance seit Auflegung in % 7,14%

Basiswert

Basiswert
Kurs 87,50 EUR
Diff. Vortag in % -0,09%
52 Wochen Tief 81,40 EUR
52 Wochen Hoch 99,50 EUR
Quelle Xetra, 05.08.
Basiswert Henkel AG & Co. KGaA Vz.
WKN / ISIN 604843 / DE0006048432
KGV 26,92
Produkttyp Aktie
Sektor Chemie/Pharma

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 22.12.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (09.07.2020 bis 15.12.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 55,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 90,00 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 90,00 EUR begrenzt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 18.05.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
16,0

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
65,2%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 42,42 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist HENKEL PREFERENCE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 18.05.2021 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 18.05.2021 bei einem Kurs von 95,14 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -4,0% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -4,0%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 11.06.2021 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 11.06.2021 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 90,53.
Wachstum KGV 0,9 0,15% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 0,15% Aufschlag.
KGV 16,0 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 12,2% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 22 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 22 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,2% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 34,92% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 28.08.2020 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,6%.
Beta 0,87 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,87% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 65,2% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 65,2% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 10,42 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 10,42 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 10,42 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 7,9%
Volatilität der über 12 Monate 19,0%

Tools

News

22.07.2021 | 12:46:28 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Unilevers gesenkter Ausblick belastet Konsumgüterbranche

LONDON/FRANKFURT (dpa-AFX) - Für Analysten wenig überraschend hat der britische Konsumgüterkonzern Unilever <GB00B10RZP78> am Donnerstag wegen gestiegener Rohstoffkosten seinen Margenausblick für das Gesamtjahr gesenkt. Anleger jedoch reagierten vergrätzt. Viele zogen die Reißleine und verkauften.

Dabei gerieten nicht nur die Unilever-Aktien selbst unter Druck, sondern vielerorts wurden auch die Papiere der Konkurrenten abgestoßen. Letztlich sackte so die gesamte Haushalts- und Konsumgüterindustrie bis zur Mittagszeit als einzige Branche mit Verlusten an das Ende des insgesamt 19 Sektoren umfassenden Branchentableaus ab und gab um 0,6 Prozent nach.

Die Papiere von Unilever büßten im London zugleich 5,3 Prozent auf 4073,28 Pence ein. Da halfen auch die etwas besser als von Analysten im Schnitt erwartet ausgefallenen Quartalszahlen kaum. Reckitt Benckiser <GB00B24CGK77> verloren 2,8 Prozent, in Paris sanken Danone <FR0000120644> um 1,4 Prozent und in Zürich wurden Nestle <CH0038863350> mit minus 1,3 Prozent in Mitleidenschaft gezogen.

Hierzulande ging es für die Anteile von Beiersdorf <DE0005200000> um 1,2 Prozent auf 100,25 Euro abwärts. Henkel <DE0006048432> zeigten sich im freundlichen Gesamtmarkt mit minus 0,3 Prozent auf 86,36 Euro noch am stabilsten.

Die meisten Analysten lobten die Zahlen von Unilever zum zweiten Quartal und zeigten sich zugleich kaum überrascht von den Konzernaussagen über die eingetrübte Profitabilitätserwartung für 2021. Angesichts der Unsicherheit über die Rohstoffpreisentwicklung waren die neuen Aussagen des Managements zur Ertragskraft laut Jefferies-Analyst Martin Deboo mehr oder weniger erwartbar.

RBC-Analyst James Edwardes Jones sagte sogar: Nachdem der britische Spirituosenhersteller Fever-Tree <GB00BRJ9BJ26> am Dienstag gewarnt habe, dass die Margenerwartungen für das Gesamtjahr deutlich zusammengedampft werden müssten, sei er mit Blick auf Unilever besorgt gewesen. Nun sei er jedoch beruhigt, denn Unilever habe eine bereinigte operative Marge auf etwa dem Niveau des Vorjahres in Aussicht gestellt. "Das ist zwar eine kleine Kappung im Vergleich zum vorangegangenen Ausblick, aber die durchschnittliche Analystenschätzung liegt bereits bei einer Ebit-Marge auf Vorjahresniveau von 18,5 Prozent."

Etwas kritischer dagegen äußerte sich Bernstein-Experte Bruno Monteyne. "Der Konflikt zwischen Margensteigerung und Wachstumsbeschleunigung bleibt im Zentrum der Unilever-Debatte", schrieb er. Die Wachstumskennzahlen seien solide gewesen und hätten die Erwartungen der meisten Analysten übertroffen. Wettbewerbsfähiges Wachstum bleibe die Priorität von Unilever. "Doch das ändert nichts an der Tatsache, dass sich zunehmend Margendruck bemerkbar macht", monierte er. Er bleibt daher skeptisch, was die Aussage des Managements über eine "in etwa auf Vorjahresniveau liegende Marge" betrifft. "Wir wissen bereits von anderen Unternehmen, dass daraus rasch ein Margenrückgang werden kann", sagte er und bekräftigte die Aktie auf "Underperform"./ck/nas/mis

20.07.2021 | 14:20:35 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGaA (deutsch)
20.07.2021 | 14:20:34 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGaA (deutsch)
20.07.2021 | 14:20:34 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGaA (deutsch)
20.07.2021 | 14:20:22 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGaA (deutsch)
20.07.2021 | 14:15:37 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGaA (deutsch)
20.07.2021 | 14:15:34 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGaA (deutsch)