Optionsschein Classic Long 10 2022/06: Basiswert GFT TECHNOLOGIES

DFL960 / DE000DFL9602 //
Quelle: DZ BANK: Geld 14.05. 09:33:19, Brief 14.05. 09:33:19
DFL960 DE000DFL9602 // Quelle: DZ BANK: Geld 14.05. 09:33:19, Brief 14.05. 09:33:19
9,21 EUR
Geld in EUR
9,35 EUR
Brief in EUR
-0,22%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 18,840 EUR
Quelle : Xetra , 09:21:57
  • Basispreis 10,00 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % -46,92%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  • Omega in % 1,90
  • Delta 0,944432
  • Letzter Bewertungstag 17.06.2022
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Optionsschein Classic Long 10 2022/06: Basiswert GFT TECHNOLOGIES

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 14.05. 09:33:19
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFL960 / DE000DFL9602
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Optionsschein Classic
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
Ausübung Amerikanisch
Emissionsdatum 08.07.2020
Erster Handelstag 08.07.2020
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Basispreis 10,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 14.05.2021, 09:33:19 Uhr mit Geld 9,21 EUR / Brief 9,35 EUR
Spread Absolut 0,14 EUR
Spread Homogenisiert 0,14 EUR
Spread in % des Briefkurses 1,50%
Aufgeld in % p.a. 2,47% p.a.
Aufgeld in % 2,71%
Break-Even 19,35 EUR
Innerer Wert 8,84 EUR
Delta 0,944432
Implizite Volatilität 47,65%
Theta -0,00169 EUR
Zeitwert 0,37 EUR
Omega in % 1,90
Totalverlust- Wahrscheinlichkeit MISSING
Gamma 0,011947
Vega 0,022091 EUR
Hebel 2,01x
Performance seit Auflegung in % 207,00%

Basiswert

Basiswert
Kurs 18,840 EUR
Diff. Vortag in % -0,63%
52 Wochen Tief 8,130 EUR
52 Wochen Hoch 19,720 EUR
Quelle Xetra, 09:21:57
Basiswert GFT TECHNOLOGIES
WKN / ISIN 580060 / DE0005800601
KGV 49,58
Produkttyp Aktie
Sektor Informationstechnologie

Produktbeschreibung

Art

Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.

Ziele

Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Kursentwicklungen des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Sie können das Produkt an jedem üblichen Handelstag während der Ausübungsfrist ausüben (bezeichnet als amerikanische Option). Wird das Produkt nicht innerhalb der Ausübungsfrist ausgeübt, ist der Ausübungstag der letzte Ausübungstag.

Für die Rückzahlung des Produkts gibt es die folgenden Möglichkeiten:
  1. Im Falle einer wirksamen Ausübung des Produkts erhalten Sie am Rückzahlungstermin einen Rückzahlungsbetrag, wenn der Referenzpreis über dem Basispreis liegt. Der Rückzahlungsbetrag entspricht der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.

  2. Wird von der DZ BANK kein positiver Rückzahlungsbetrag nach vorstehender Vorgehensweise berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Produkt beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.


Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 19.02.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
12,7

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
50,7%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 0,60 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist GFT TECHNOLOGIES ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 19.02.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 19.02.2021 bei einem Kurs von 16,18 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance 14,2% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 14,2%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 17.11.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 17.11.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 16,84.
Wachstum KGV 1,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 12,7 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 20,1% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 3 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 3 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,7% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 21,46% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 27.11.2020 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 86 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,8%.
Beta 1,31 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,31% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 50,7% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 50,7% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 8,34 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 8,34 EUR oder 0,44% Das geschätzte Value at Risk beträgt 8,34 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,44%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 55,3%
Volatilität der über 12 Monate 41,0%

Tools

OPTIONSSCHEINRECHNER
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
  • Produkt Optionsschein Classic Long 10 2022/06: Basiswert GFT TECHNOLOGIES
  • WKN DFL960
Simulation
Kennzahlen und Sensitivitäten

Die Simulation beruht allein auf Ihren Einstellungen und stellt keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung des Basiswertes oder des Zertifikates dar.

News

12.05.2021 | 07:31:09 (dpa-AFX)
DGAP-News: GFT Technologies SE: Starkes erstes Quartal für GFT - Umsatz deutlich gesteigert, Gewinn mehr als verdoppelt (deutsch)

GFT Technologies SE: Starkes erstes Quartal für GFT - Umsatz deutlich gesteigert, Gewinn mehr als verdoppelt

^

DGAP-News: GFT Technologies SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

GFT Technologies SE: Starkes erstes Quartal für GFT - Umsatz deutlich

gesteigert, Gewinn mehr als verdoppelt

12.05.2021 / 07:30

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Starkes erstes Quartal für GFT - Umsatz deutlich gesteigert, Gewinn mehr als

verdoppelt

* Deutliche Steigerung von Umsatz um 10 Prozent und EBT um 132 Prozent

* Breite Nachfrage nach Digitalisierungslösungen

* Starker Auftragseingang lässt anhaltend hohes Wachstum erwarten

* Wachstum wird von allen Segmenten, Sektoren und Kundengruppen getrieben

* Umsatz Versicherungssektor +25 Prozent, Industrie & Sonstige +14 Prozent

Stuttgart, 12. Mai 2021 - GFT Technologies SE (GFT) hat das erste Quartal

2021 sehr erfolgreich abgeschlossen und konnte Umsatz und Gewinn deutlich

steigern. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent auf 123,92

Mio. Euro, das Vorsteuerergebnis (EBT) sogar um 132 Prozent auf 7,01 Mio.

Euro. Der starke Auftragseingang lässt auch für die folgenden Quartale ein

anhaltend hohes Wachstum erwarten.

Marika Lulay, CEO von GFT sagte: "Wir haben im ersten Quartal ein deutliches

Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahresquartal verzeichnet - unser

Vorsteuerergebnis konnten wir sogar mehr als verdoppeln. Im Sektor

Versicherungen konnten wir unsere Umsätze überproportional um 25 Prozent

steigern, im Industriegeschäft um 14 Prozent. Unsere Kunden, Bestands- wie

Neukunden aus allen Sektoren, fragen bei uns verstärkt

Digitalisierungslösungen nach. Zudem deutet unser Auftragseingang darauf

hin, dass diese Entwicklung anhalten wird."

Die aktuellen Geschäftszahlen zeigten, so Lulay, dass die

Unternehmensstrategie erfolgreich sei: "Die Grundlagen, die wir in den

vergangenen Jahren gelegt haben, zahlen sich jetzt voll aus. Viele

Unternehmen starten groß angelegte, langfristige Digitalisierungsprojekte,

die auf modernste Technologien wie Cloud, künstliche Intelligenz, DLT und

Data Analytics setzen. In diesen Feldern haben wir in den vergangenen Jahren

tiefe Kompetenz aufgebaut. Durch die Kombination mit unserer langjährigen

Expertise in den Märkten unserer Kunden sind wir ein sehr attraktiver

Partner für die Umsetzung dieser Projekte."

Dynamisches Wachstum

Der GFT Konzern erzielte in den ersten drei Monaten 2021 einen Umsatz in

Höhe von 123,92 Mio. Euro. Damit erreichte das Unternehmen eine Steigerung

um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 112,48 Mio. Euro. Bereinigt um

die Top-2 Kunden1) betrug das Wachstum sogar 17 Prozent.

Die Diversifikationsstrategie zur Reduktion des Kundenkonzentrationsrisikos

wurde konsequent fortgesetzt: Der Anteil der Top-2 Kunden am Gesamtumsatz

ging weiter auf 18 Prozent zurück (Q1/2020: 23 Prozent). Der Anteil des

Versicherungsgeschäfts stieg auf 15 Prozent des Konzernumsatzes (Q1/2020: 13

Prozent). Die Umsätze in diesem Sektor sind gegenüber dem

Vorjahresvergleichszeitraum um 25 Prozent gewachsen.

Im Segment Continental Europe blieb der Umsatz in den ersten drei Monaten

2021 mit 60,44 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums (Q1/2020:

59,90 Mio. Euro). Der Umsatz im Segment Americas, UK & APAC wuchs um 21

Prozent auf 63,45 Mio. Euro (Q1/2020: 52,50 Mio. Euro).

Der GFT Konzern beschäftigte zum 31.3.2021 insgesamt 6.225 Mitarbeiter*innen

(Vollzeitäquivalente) und damit 14 Prozent mehr als zum Ende des

Vorjahreszeitraums 2020 mit 5.460 Mitarbeiter*innen. Der Zuwachs kam vor

allem durch einen starken Aufbau von Kompetenzen in Brasilien zustande.

Brasilien hat damit Spanien als größten Standort innerhalb des GFT-Konzerns

überholt.

Ergebnis im Aufwärtstrend

Durch die gestiegenen Umsätze, höhere Auslastung und Effizienzmaßnahmen, die

im Vorjahr umgesetzt wurden, konnte das Ergebnis im ersten Quartal 2021

deutlich verbessert werden. Das bereinigte EBITDA stieg in den ersten drei

Monaten 2021 um 30 Prozent auf 13,55 Mio. Euro (Q1/2020: 10,39 Mio. Euro).

Das EBIT wuchs um 104 Prozent auf 7,37 Mio. Euro (Q1/2020: 3,61 Mio. Euro)

und das EBT um 132 Prozent auf 7,01 Mio. Euro (Q1/2020: 3,02 Mio. Euro). Das

Konzernergebnis stieg um 126 Prozent auf 5,16 Mio. Euro (Q1/2020: 2,28 Mio.

Euro).

GFT mit solider Bilanz - finanzielle Stabilität und Flexibilität unverändert

hoch

Im ersten Quartal 2021 lag der operative Cashflow mit 15,12 Mio. Euro

weiterhin auf hohem Niveau (Q1/2020: 15,20 Mio. Euro). Die Konzernliquidität

ist gegenüber dem Jahresende 2020 mit 62,12 Mio. Euro leicht gesunken, blieb

aber ebenfalls auf hohem Niveau (31. Dezember 2020: 70,87 Mio. Euro). Die

Netto-Liquidität des GFT Konzerns verbesserte sich nach Tilgung von Krediten

weiter auf -19,98 Mio. Euro (31. Dezember 2020: -31,35 Mio. Euro). Die

Bilanz wurde weiter gestärkt; die Eigenkapitalquote verbesserte sich zum 31.

März 2020 auf 34 Prozent (31. Dezember 2020: 31 Prozent).

Umsatz- und Ergebnisprognose 2021 deutlich erhöht - GFT profitiert von

verstärktem Digitalisierungstrend

Der GFT-Konzern erhöhte am 26. April die Prognose für das Geschäftsjahr 2021

deutlich. Das Unternehmen rechnet mit deutlichem Umsatzwachstum im aktuellen

Geschäftsjahr, getrieben durch die erfolgreiche Marktpositionierung und den

weiter verstärkten Digitalisierungstrend. GFT prognostiziert für das Jahr

2021 ein Umsatzwachstum um 17 Prozent auf 520 Mio. Euro (2020: 444,85 Mio.

Euro). Durch die im Geschäftsjahr 2020 umgesetzten Maßnahmen zur Steigerung

der operativen Effizienz in Verbindung mit Margenverbesserungen und

Umsatzwachstum werden die Ergebniskennzahlen deutlich ansteigen: Das

bereinigte EBITDA wird voraussichtlich deutlich um 32 Prozent auf 56 Mio.

Euro ansteigen (2020: 42,52 Mio. Euro). Beim EBT erwartet GFT sogar einen

starken Anstieg um 113 Prozent auf 30 Mio. Euro (2020: 14,11 Mio. Euro).

Kennzahlen (IFRS, ungeprüft)

(Abweichungen aufgrund von Rundungsdifferenzen möglich)

In Mio. Euro Q1/2021 Q1/2020

Umsatz 123,92 112,48 10%

Bereinigtes EBITDA2) 13,55 10,39 30%

EBITDA 12,90 9,26 39%

EBIT 7,37 3,61 104%

EBT 7,01 3,02 132%

Konzernergebnis 5,16 2,28 126%

Ergebnis je Aktie in Euro 0,20 0,09 126%

Operativer Cashflow 15,12 15,20 -1%

Mitarbeiter*innen (FTE, zum 31. März) 6.225 5.460 14%

In Mio. Euro 31.03.2021 31.12.2020

Netto-Liquidität -19,98 -31,35 -36%

Eigenkapitalquote (in Prozent) 34 31 3

1) Als Top-2 Kunden der GFT werden Deutsche Bank und Barclays definiert.

2) Bereinigt um Effekte aus Unternehmenstransaktionen. Weitergehende

Informationen zur Definition der alternativen Leistungskennzahlen finden

sich hier auf der GFT Website.

Die Pressemitteilung steht Ihnen auch im GFT Newsroom zur Verfügung

Ihre Kontakte

Presse Investoren

Dr. Markus Müller Karl Kompe

Group Public Relations Investor Relations

GFT Technologies SE GFT Technologies SE

Schelmenwasenstraße 34 Schelmenwasenstraße 34

70567 Stuttgart 70567 Stuttgart

+49 711 62042-344 +49 711 62042-323

[1]markus.j.mueller@gft.com [1]karl.kompe@gft.com

1. mailto:markus.j.mueller@gft.com 1. mailto:karl.kompe@gft.com

Über GFT:

GFT treibt die digitale Transformation weltweit führender Unternehmen aus

der Finanz- und Versicherungsbranche sowie der Industrie voran. Als

IT-Dienstleister und Softwareentwickler bietet GFT fundierte Beratung und

Entwicklung rund um zukunftsweisende Technologien - von Cloud Engineering

über Künstliche Intelligenz und Mainframe Modernisierung bis zum Internet of

Things für Industrie 4.0.

Mit umfassender Technologiekompetenz, tiefen Marktkenntnissen und starken

Partnerschaften setzt GFT skalierbare IT-Lösungen um und steigert so die

Produktivität. Kunden erhalten schneller und mit geringerem Risiko Zugang zu

neuen IT-Anwendungen sowie innovativen Geschäftsmodellen.

Gegründet 1987 und in mehr als 15 Märkten kundennah präsent, beschäftigt GFT

über 6.000 Expert*innen. Diese finden bei GFT Karrieremöglichkeiten rund um

Softwareentwicklung und Innovation. Die GFT Technologies SE Aktie ist an der

Frankfurter Börse im Prime Standard gelistet (Ticker: GFT-XE).

www.gft.com/de

www.blog.gft.com/de

www.linkedin.com/company/gft-group/

www.twitter.com/gft_de

Kontakt:

Karl Kompe

Investor Relations

GFT Technologies SE

Schelmenwasenstraße 34

70567 Stuttgart

T +49 711 62042-323

F +49 711 62042-301

karl.kompe@gft.com

www.gft.com

---------------------------------------------------------------------------

12.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: GFT Technologies SE

Schelmenwasenstraße 34

70567 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 (0)711/62042-0

Fax: +49 (0)711/62042-301

E-Mail: ir@gft.com

Internet: www.gft.com

ISIN: DE0005800601

WKN: 580060

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1195540

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1195540 12.05.2021

°

26.04.2021 | 14:01:05 (dpa-AFX)
WDH: Geschäfte des Technologiekonzerns GFT laufen besser
26.04.2021 | 11:29:34 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: GFT Technologies SE hebt nach einem sehr guten ersten Quartal die Prognose für 2021 an (deutsch)
10.03.2021 | 17:41:16 (dpa-AFX)
DGAP-DD: GFT Technologies SE (deutsch)
10.03.2021 | 17:37:42 (dpa-AFX)
DGAP-DD: GFT Technologies SE (deutsch)
10.03.2021 | 17:35:22 (dpa-AFX)
DGAP-DD: GFT Technologies SE (deutsch)
10.03.2021 | 17:33:04 (dpa-AFX)
DGAP-DD: GFT Technologies SE (deutsch)