•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Discount 64 2022/06: Basiswert Stratec

DFL7M6 / DE000DFL7M60 //
Quelle: DZ BANK: Geld 20.10., Brief 20.10.
DFL7M6 DE000DFL7M60 // Quelle: DZ BANK: Geld 20.10., Brief 20.10.
63,54 EUR
Geld in EUR
63,74 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 130,40 EUR
Quelle : Xetra , 20.10.
  • Max Rendite 0,41%
  • Max Rendite in % p.a. 0,61% p.a.
  • Discount in % 51,12%
  • Cap 64,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -50,92%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 64 2022/06: Basiswert Stratec

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 20.10. 21:58:01
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFL7M6 / DE000DFL7M60
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 06.07.2020
Erster Handelstag 06.07.2020
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Cap 64,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 20.10.2021, 21:58:01 Uhr mit Geld 63,54 EUR / Brief 63,74 EUR
Spread Absolut 0,20 EUR
Spread Homogenisiert 0,20 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,31%
Discount Absolut 66,66 EUR
Discount in % 51,12%
Max Rendite absolut 0,26 EUR
Max Rendite 0,41%
Max Rendite in % p.a. 0,61% p.a.
Seitwärtsrendite in % 0,41%
Seitwärtsrendite p.a. 0,61% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -66,40 EUR
Abstand zum Cap in % -50,92%
Performance seit Auflegung in % 10,37%

Basiswert

Basiswert
Kurs 130,40 EUR
Diff. Vortag in % --
52 Wochen Tief 94,80 EUR
52 Wochen Hoch 147,40 EUR
Quelle Xetra, 20.10.
Basiswert Stratec SE
WKN / ISIN STRA55 / DE000STRA555
KGV 62,39
Produkttyp Aktie
Sektor Gesundheitswesen

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.06.2022 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Stratec SE an der maßgeblichen Börse am 17.06.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 64,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 15.10.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
32,7

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
-8,9%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1,79 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist STRATEC SE ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 15.10.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 15.10.2021 bei einem Kurs von 128,20 eingesetzt.
Preis Stark überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit wesentlich überhöht.
Relative Performance -9,3% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -9,3%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 28.09.2021) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 28.09.2021). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 130,97.
Wachstum KGV 0,6 44,64% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 44,64% Aufschlag.
KGV 32,7 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 19,5% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 5 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 5 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0,9% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 28,10% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 20.08.2021 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -61 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,6%.
Beta -0,28 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von -0,28% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage -8,9% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind nahezu unabhängig von den Indexbewegungen. Des Weiteren sind im Verhalten dieses Wertes überdurchschnittlich häufig gegenläufige Bewegungen zum Index zu erkennen.
Value at Risk 15,24 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 15,24 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 15,24 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 37,9%
Volatilität der über 12 Monate 39,0%

Tools

News

30.09.2021 | 11:53:56 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Corona-Gewinner Medizinbranche auf Erholungskurs

FRANKFURT (dpa-AFX) - Bei den Aktien deutscher Medizinunternehmen, die in der Pandemie als Gewinner galten, sind neuerdings wieder die Schnäppchenjäger aktiv. Am Vortag schon hatten sich die Kurse von Firmen wie Sartorius <DE0007165631>, Merck <DE0006599905>, Qiagen <NL0012169213> oder Siemens Healthineers <DE000SHL1006> erholt. Am Donnerstag setzte sich dies fort. Sie waren unter den besten Dax <DE0008469008>-Werten mit Kursgewinnen von jeweils mehr als einem Prozent.

Drei der vier Aktien sind neulich erst in den aufgestockten Dax gekommen und erlebten im Leitindex einen bislang durchwachsenen Start - mit einem größeren Rücksetzer, den zuletzt vor allem Corona-Gewinner-Aktien erlebten. Die Papiere von Sartorius etwa waren vom Rekordhoch bei rund 600 Euro, das sie vor drei Wochen erreicht hatten, zuletzt bis auf 529 Euro zurückgefallen - und damit auf ein Tief seit Mitte August.

Börsianer sahen in der jüngsten Bewegung eher eine Korrektur als ein Signal, dass es für die Unternehmen bald wieder schlechter laufen könnte. Marktbeobachter Andreas Lipkow von der Commerzbank-Tochter Comdirect sagte mit Blick auf Sartorius und Qiagen: "Beide Unternehmen konnten zudem zuletzt durch gute Quartalszahlen und guten Umsatz- und Gewinnperspektiven überzeugen." Es laufe also gut und so wachse auf dem gesunkenen Niveau wieder das Kaufinteresse.

Die fortgesetzte Stabilisierung zeigte sich am Donnerstag auch bei einigen Branchenwerten in der zweiten oder dritten Börsenreihe: Die Stratec <DE000STRA555> gewannen im SDax <DE0009653386> 1,5 Prozent und im MDax <DE0008467416> stiegen Carl Zeiss Meditec <DE0005313704> sowie Evotec <DE0005664809> etwas moderater um zuletzt bis zu 0,3 Prozent. Auch der Verpackungsspezialist Gerresheimer <DE000A0LD6E6> rückte dort um 1,2 Prozent vor.

Laut Lipkow vereinen diese Werte aktuell auch wieder Anlageattribute, welche von Anlegern in unsicheren Zeiten gewünscht werden. Zum Einen sei dies der defensive Charakter, den solche Aktien mit sich bringen. Zum Anderen seien die Wachstumsperspektiven weiter prächtig. Dies unterstrich am Donnerstag auch Analyst Jan Koch von der Deutschen Bank mit Blick auf das Unternehmen Stratec.

Koch sieht bei dem Laborausrüster eine gute Kaufgelegenheit. Für die Schwäche in den vergangenen Wochen gebe es keine Ursachen außer die allgemeine Sektorrotation. Die anstehenden Zahlen zum dritten Quartal dürften zum positiven Kurstreiber werden, er erwartet dann eine erneute Anhebung des Ausblicks. Die in der Pandemie zum Einsatz kommenden Testlösungen von Stratec stießen weiter auf eine große Nachfrage, betonte der Experte.

Sartorius und Stratec profitieren als Laborausrüster von reger Nachfrage, die die internationalen Testkampagnen und die Suche nach Impfstoffen erzeugen. Sartorius liefert sowohl Prozesstechnologie als auch diverse Laborinstrumente und von Stratec sind die Diagnostik-Produkte begehrt. Auch Merck erlebte mit seiner Laborsparte zuletzt einen Boom mit Produkten und Dienstleistungen für die Arznei-Forschung, die Darmstädter liefern außerdem wichtige Lipide für den Impfstoff von Biontech <US09075V1026>. Qiagen und Siemens Healthineers profitieren direkt vom Geschäft mit Coronavirus-Tests./tih/jsl/jha/

31.08.2021 | 18:29:12 (dpa-AFX)
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: STRATEC SE (deutsch)
06.08.2021 | 07:00:23 (dpa-AFX)
DGAP-News: STRATEC MIT NEUEN REKORDWERTEN BEI UMSATZ UND ERGEBNIS IM ERSTEN HALBJAHR 2021 (deutsch)
22.07.2021 | 10:50:31 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Diagnostik-Spezialist Stratec erwartet mehr Umsatz - Aktie steigt
21.07.2021 | 18:55:55 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Diagnostik-Spezialist Stratec erwartet mehr Umsatz für 2021
21.07.2021 | 18:25:33 (dpa-AFX)
Diagnostik-Spezialist Stratec erwartet mehr Umsatz für 2021
21.07.2021 | 17:56:55 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: STRATEC MIT VORLÄUFIGEN ZAHLEN FÜR DAS ERSTE HALBJAHR UND NEUER UMSATZPROGNOSE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2021 (deutsch)