Discount 19 2020/12: Basiswert Evotec

DFL4KU / DE000DFL4KU4 //
Quelle: DZ BANK: Geld 27.11., Brief 27.11.
DFL4KU DE000DFL4KU4 // Quelle: DZ BANK: Geld 27.11., Brief 27.11.
18,97 EUR
Geld in EUR
19,03 EUR
Brief in EUR
0,00%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 25,740 EUR
Quelle : Xetra , 27.11.
  • Max Rendite -0,16%
  • Max Rendite in % p.a. -2,28% p.a.
  • Discount in % 26,07%
  • Cap 19,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -26,18%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Discount 19 2020/12: Basiswert Evotec

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 27.11. 21:56:36
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFL4KU / DE000DFL4KU4
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich oder Physische Lieferung
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 30.06.2020
Erster Handelstag 30.06.2020
Letzter Handelstag 15.12.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 16.12.2020
Zahltag 23.12.2020
Fälligkeitsdatum 23.12.2020
Cap 19,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 27.11.2020, 21:56:36 Uhr mit Geld 18,97 EUR / Brief 19,03 EUR
Spread Absolut 0,06 EUR
Spread Homogenisiert 0,06 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,32%
Discount Absolut 6,71 EUR
Discount in % 26,07%
Max Rendite absolut -0,03 EUR
Max Rendite -0,16%
Max Rendite in % p.a. -2,28% p.a.
Seitwärtsrendite in % --
Seitwärtsrendite p.a. --
Abstand zum Cap Absolut -6,74 EUR
Abstand zum Cap in % -26,18%
Performance seit Auflegung in % 1,94%

Basiswert

Basiswert
Kurs 25,740 EUR
Diff. Vortag in % 1,34%
52 Wochen Tief 17,170 EUR
52 Wochen Hoch 26,770 EUR
Quelle Xetra, 27.11.
Basiswert Evotec AG
WKN / ISIN 566480 / DE0005664809
KGV 102,96
Produkttyp Aktie
Sektor Chemie/Pharma

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 23.12.2020 (Rückzahlungstermin) fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Evotec SE an der maßgeblichen Börse am 16.12.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 19,00 EUR.
  • Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie eine durch das Bezugsverhältnis bestimmte Anzahl von Aktien des Basiswerts. Wir liefern keine Bruchteile von Aktien. Für diese erhalten Sie die Zahlung eines Ausgleichsbetrags. Dieser entspricht dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bruchteil des Basiswerts. Ein Zusammenfassen mehrerer Ausgleichsbeträge zu Ansprüchen auf Lieferung von Aktien des Basiswerts ist ausgeschlossen. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien des Basiswerts am Rückzahlungstermin zzgl. des Ausgleichsbetrags unter dem Kaufpreis des Zertifikats liegt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 13.11.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
56,5

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
52,0%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 5,02 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist EVOTEC ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 13.11.2020 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 13.11.2020 bei einem Kurs von 25,10 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -1,3% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -1,3%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 13.10.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 13.10.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 23,40.
Wachstum KGV 0,9 2,49% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 2,49%.
KGV 56,5 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 52,2% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 8 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 8 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0% Keine Dividende Die Gesellschaft bezahlt keine Dividende.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 13.11.2020 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -51 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,5%.
Beta 0,71 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,71% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 52,0% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 52,0% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 3,08 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,08 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,08 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 22,0%
Volatilität der über 12 Monate 35,3%

Tools

News

24.11.2020 | 07:30:32 (dpa-AFX)
DGAP-News: EVOTEC UND RAPPTA THERAPEUTICS GEHEN AUF ONKOLOGIE-TARGET FOKUSSIERTE FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSPARTNERSCHAFT EIN (deutsch)

EVOTEC UND RAPPTA THERAPEUTICS GEHEN AUF ONKOLOGIE-TARGET FOKUSSIERTE FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSPARTNERSCHAFT EIN

^

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges

EVOTEC UND RAPPTA THERAPEUTICS GEHEN AUF ONKOLOGIE-TARGET FOKUSSIERTE

FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSPARTNERSCHAFT EIN

24.11.2020 / 07:30

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

* EVOTEC UNTERSTÜTZT RAPPTA BEI DER ENTWICKLUNG NIEDERMOLEKULARER

SUBSTANZEN ZUR REAKTIVIERUNG DES TUMOR-SUPPRESSORS PP2A

* EVOTEC BRINGT IHRE ONKOLOGIE-EXPERTISE UND IHRE INTEGRIERTE

WIRKSTOFFFORSCHUNGS- UND -ENTWICKLUNGSPLATTFORM IN DIE KOOPERATION EIN

Hamburg, 24. November 2020: Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT,

MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute eine mehrjährige

Entwicklungspartnerschaft mit dem finnischen Biopharma-Unternehmen Rappta

Therapeutics bekannt, die sich auf ein innovatives Onkologie-Target

konzentriert.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Evotec Rapptas Programm zur Entwicklung

niedermolekularer Aktivatoren des Enzyms Proteinphosphatase 2A ("PP2A")

unterstützen, das verschiedene onkogene Signalwege herabreguliert, die für

das Fortschreiten von Krebserkrankungen verantwortlich sind. Obwohl PP2A ein

wichtiger Tumor-Suppressor ist und bei der Regulierung der

Protein-Dephosphorylierung und des Tumorwachstums eine entscheidende

Funktion übernimmt, gilt sie bis heute als sehr schwierige pharmazeutische

Zielstruktur.

Durch ein tiefgehendes Verständnis der PP2A-Biologie und den Einsatz ihrer

eigenen Technologien hat Rappta das PP2A-Target eindeutig definiert. Dadurch

konnte das Unternehmen eine Reihe von first-in-class Substanzen entwickeln,

die die drei Untereinheiten von PP2A miteinander verkleben, die Bildung von

Komplexen vorantreiben und damit die tumorsuppressive Funktion

wiederherstellen. Evotec und Rappta wollen das Programm, das sich aktuell im

Stadium der späten Leitstrukturoptimierung befindet, im Laufe ihrer

Partnerschaft bis zu Studien für die IND-Einreichung weiterentwickeln.

Evotec wird ihre führende integrierte Plattform für Wirkstoffforschung und

-entwicklung sowie ihre Expertise im Bereich Onkologie in Verbindung mit

hochmodernen Technologien einbringen, um die Erfolgswahrscheinlichkeit

selbst in innovativen und schwierigen wissenschaftlichen Bereichen zu

maximieren. Evotec wird eine nicht bekanntgegebene Forschungszahlung

erhalten und hat Anspruch auf erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen.

Dr. Craig Johnstone, Chief Operating Officer von Evotec, kommentierte:

"Evotec freut sich über den Beginn der ersten Zusammenarbeit mit Rappta

Therapeutics zur Unterstützung der neuartigen Plattform der nächsten

Generation, die bei PP2A gegen Krebs ansetzt. Evotec verfügt über eine

langjährige Erfolgsbilanz auf dem Gebiet der Onkologie und hat dort,

gemeinsam mit ihren Partnern, zahlreiche Meilensteine erreicht, darunter

mehrere präklinische Kandidaten und klinische Programme. Wir sind tief

beeindruckt von dem Fortschritt, den Rappta bei der Beschreibung des

PP2A-Targets erzielt hat und freuen uns darauf, in der Zusammenarbeit mit

ihnen den Erfolg weiterzuführen, um für Patienten mit einem ungedeckten

medizinischen Bedarf Lösungen zu finden."

Mikko Mannerkoski, der CEO von Rappta Therapeutics, fügte hinzu: "Wir freuen

uns darauf, beim Aufbau einer neuen Plattform und einer neuen Klasse von

Arzneimittelmitteln zur Behandlung von Krebs mitzuarbeiten. Rappta verfügt

über ein einzigartiges Team, dessen tiefgehendes Verständnis der

PP2A-Biochemie, Strukturbiologie, Biogenese, Medizinalchemie und

Wirkstoffentwicklung durch die Kompetenzen von Evotec weiter unterstützt

wird. Es handelt sich um eine perfekte Kombination für die Überführung

dieser Forschung in die Klinik."

ÜBER PROTEINPHOSPHATASE 2A

Die reversible Phosphorylierung ist ein grundlegender Steuerungsmechanismus

aller Zellsignale und -kommunikation. Dieser Prozess wird durch die

gegensätzlichen Aktionen der Phosphatasen (die Phosphatgruppen aus Proteinen

herauslösen) und Kinasen (die Phospatgruppen in Proteine übertragen)

reguliert. Veränderungen bei den Zellsignalen infolge einer

Hyperphosphorylierung führen zu einem anhaltenden Wachstum bösartiger Zellen

und sind ein Merkmal der Entwicklung und des Fortschreitens von Krebs beim

Menschen. Die Proteinphosphatase 2A (PP2A) ist eine

Serin/Threonin-Phosphatase, die als Tumor-Suppressor wirkt, indem sie

mehrere onkogene Signalwege, die für das Fortschreiten des Krebses

verantwortlich sind, negativ reguliert. PP2A besteht aus drei

Untereinheiten, die im Verbund ein vollständiges und aktives Enzym bilden.

Das aktive Enzym besteht aus einer Gerüst-Untereinheit (A), die als Struktur

für den Zusammenbau der katalytischen (C) Untereinheit und einer

regulierenden (B) Untereinheit zur Steuerung des Substrats dient. Bei einer

Krebserkrankung ist die tumorsuppressive Aktivität der PP2A infolge der

Unfähigkeit der der Untereinheiten, sich richtig miteinander zu verbinden,

oftmals gestört und das PP2A-Enzym wird inaktiv. Diese Inaktivierung der

PP2A führt zu einer gesteigerten onkogenen Signalgebung, die das

Fortschreiten der Krebserkrankung und das Tumorwachstum fördert. Die

Reaktivierung der PP2A bietet daher eine einzigartige therapeutische

Strategie, um die PP2A-Aktivität und Homöostase wieder herzustellen und kann

zur Behandlung von Krebs und einer Vielzahl weiterer Erkrankungen eingesetzt

werden.

ÜBER RAPPTA THERAPEUTICS

Rappta Therapeutics ist ein privates Biotechnologieunternehmen mit Betrieben

in Finnland und den USA. Rappta entwickelt erstklassige Wirkstoffe gegen

Krebs, die die Proteinphosphatase 2A (PP2A) aktivieren. Das Unternehmen hat

proprietäre Instrumente und ein tiefgehendes Verständnis über PP2A

entwickelt, sodass PP2A therapeutisch reaktiviert werden kann - mit dem

Potenzial, eine neue Klasse von Medikamenten gegen Krebs zu schaffen. PP2A

ist ein Enzym, das für die Regulierung der Dephosphorylierung und des

Tumorwachstums entscheidend ist Rappta verfügt über ein starkes

wissenschaftliches, Management- und kaufmännisches Team. Das

wissenschaftliche Team verfügt weltweit über eine führende Kompetenz im

Bereich PP2A. Rappta Therapeutics wird durch große Investoren wie Advent

Life Sciences, Novartis Venture Fund, Novo Holdings und ein Family Office

unterstützt. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter

www.rappta-therapeutics.com.

ÜBER EVOTEC SE

Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in

Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma-

und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen,

Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze

zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind

weltweit tätig und unsere mehr als 3.400 Mitarbeiter bieten unseren Kunden

qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der

Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten

vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an

Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen

zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen

Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und

Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen

Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und

Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten,

Atemwegserkrankungen, Fibrose, seltene Krankheiten und Frauengesundheit ist

Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre

Pipeline bestehend aus mehr als 100 co-owned Programmen in klinischen,

präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet

in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim,

Bristol Myers Squibb, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda,

UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer

Homepage www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die

Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von

Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige

zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern

hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der

Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen,

dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen

zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine

Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen

der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände,

auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu

revidieren.

Medienkontakt Evotec SE:

Gabriele Hansen, SVP Head of Global Corporate Communications & Marketing,

Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com

IR-Kontakt Evotec SE:

Volker Braun, SVP Head of Global Investor Relations & ESG, Tel.:

+49.(0)40.56081-775, volker.braun@evotec.com

---------------------------------------------------------------------------

24.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Evotec SE

Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7

22419 Hamburg

Deutschland

Telefon: +49 (0)40 560 81-0

Fax: +49 (0)40 560 81-222

E-Mail: info@evotec.com

Internet: www.evotec.com

ISIN: DE0005664809

WKN: 566480

Indizes: MDAX, TecDAX

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime

Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg,

Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1150118

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1150118 24.11.2020

°

20.11.2020 | 10:58:26 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: RBC hebt Ziel für Evotec auf 32 Euro - 'Outperform'
19.11.2020 | 07:30:26 (dpa-AFX)
DGAP-News: EVOTEC PRÄSENTIERT WACHSTUMSTREIBER DER 'AUTOBAHN TO CURES' AUF DEM CAPITAL MARKETS DAY (deutsch)
17.11.2020 | 07:30:31 (dpa-AFX)
DGAP-News: EVOTEC UND STORM THERAPEUTICS NUTZEN INDIGO-PLATTFORM, UM ONKOLOGIE-PROJEKT IN RICHTUNG KLINISCHER STUDIEN VORANZUBRINGEN (deutsch)
16.11.2020 | 17:10:24 (dpa-AFX)
DGAP-DD: Evotec SE (deutsch)
12.11.2020 | 15:04:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Corona kann Evotec kaum etwas anhaben - Prognose bestätigt
12.11.2020 | 07:32:55 (dpa-AFX)
Evotec bestätigt Prognose - Umsatz und Ergebnis etwas besser als erwartet