•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Discount 40 2022/06: Basiswert Software

DFL3YT / DE000DFL3YT9 //
Quelle: DZ BANK: Geld 25.01. 21:56:34, Brief 25.01. 21:56:34
DFL3YT DE000DFL3YT9 // Quelle: DZ BANK: Geld 25.01. 21:56:34, Brief 25.01. 21:56:34
28,87 EUR
Geld in EUR
29,47 EUR
Brief in EUR
-0,45%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 29,800 EUR
Quelle : Xetra , 17:35:13
  • Max Rendite 35,73%
  • Max Rendite in % p.a. 110,31% p.a.
  • Discount in % 1,11%
  • Cap 40,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % 34,23%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Das Produkt wird von der DZ BANK gemäß dem „ESG Produkt- und Transparenzstandard der DZ BANK“ als nachhaltiges Produkt eingestuft.
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 40 2022/06: Basiswert Software

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 25.01. 21:56:34
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2022 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFL3YT / DE000DFL3YT9
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 29.06.2020
Erster Handelstag 29.06.2020
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Cap 40,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 25.01.2022, 21:56:34 Uhr mit Geld 28,87 EUR / Brief 29,47 EUR
Spread Absolut 0,60 EUR
Spread Homogenisiert 0,60 EUR
Spread in % des Briefkurses 2,04%
Discount Absolut 0,33 EUR
Discount in % 1,11%
Max Rendite absolut 10,53 EUR
Max Rendite 35,73%
Max Rendite in % p.a. 110,31% p.a.
Seitwärtsrendite in % 1,12%
Seitwärtsrendite p.a. 2,75% p.a.
Abstand zum Cap Absolut 10,20 EUR
Abstand zum Cap in % 34,23%
Performance seit Auflegung in % -9,75%

Basiswert

Basiswert
Kurs 29,800 EUR
Diff. Vortag in % 0,20%
52 Wochen Tief 29,720 EUR
52 Wochen Hoch 44,000 EUR
Quelle Xetra, 17:35:13
Basiswert Software AG
WKN / ISIN A2GS40 / DE000A2GS401
KGV 23,1
Produkttyp Aktie
Sektor Software

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.06.2022 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Software AG an der maßgeblichen Börse am 17.06.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 40,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Negative Analystenhaltung seit 17.12.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
15,9

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
24,7%

Schwache Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 2,62 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist SOFTWARE AG ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 17.12.2021 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 17.12.2021 bei einem Kurs von 34,64 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -8,2% Unter Druck (vs. STOXX600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt -8,2%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 14.12.2021 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 14.12.2021 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 35,09.
Wachstum KGV 1,3 33,31% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 33,31%.
KGV 15,9 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 19,1% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 15 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 15 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,3% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 37,04% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 20.04.2021 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,8%.
Beta 0,61 Geringe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,61% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 24,7% Schwache Korrelation mit dem STOXX600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 3,74 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,74 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,74 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 17,3%
Volatilität der über 12 Monate 31,7%

Tools

News

14.01.2022 | 18:09:20 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS 3: SAP treten auf der Stelle - Studien belasten Software AG

(neu: Kursentwicklung im 1. Absatz aktualisiert)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach Kursschwankungen der SAP-Aktie infolge von Aussagen zum laufenden Geschäftsjahr haben die Papiere am Freitag nahezu unverändert geschlossen. War der Kurs im frühen Handel noch um 2,5 Prozent gestiegen, so lag er am späten Mittag mit knapp 2 Prozent im Minus. Doch diese Verluste holten die Anteile des Software-Entwicklers bis zur Schlussglocke wieder auf.

"Im Grund ist nur das Cloud-Geschäft gut gelaufen, der Rest war mäßig bis okay und die operative Gewinnmarge (Ebit-Marge) rückläufig", begründete ein Händler die Kehrtwende der SAP-Aktie in die Verlustzone. Damit bestätigte er die Sicht von Frederik Altmann von Alpha Wertpapierhandel, der bereits vor dem Handelsstart von "durchwachsenen Geschäftsjahreszahlen" gesprochen hatte. Die Walldorfer hätten zwar die Unternehmensziele für die Cloud- und Software-Erlöse im vierten Quartal übertroffen, doch die Ebit-Marge habe mit dem Umsatzwachstum nicht mithalten können. Die Ertragskraft sei entsprechend "unbefriedigend".

Zudem sei der erste Ausblick auf das neue Jahr eher zurückhaltend. Die Markterwartungen seien bereits am oberen Ende der von SAP angegebenen Zielspannen für die Cloud- und Softwareerlöse sowie für das Betriebsergebnis, sagte er und hatte daher schon am Morgen vor einem möglichen Abbröckeln der Kursgewinne im Handelsverlauf gewarnt. "Zwar ist SAP in einer Transformationsphase und Analysten feiern daher das starke Cloud-Geschäft, mir fehlt dennoch ganz übergeordnet die Ergebnisfantasie."

Die Aktienexperten der Investmentbank Stifel Europe lobten dennoch die "durch die Bank besser als erwartet ausgefallenen Umsatzzahlen" von SAP und auch das Betriebsergebnis. Zudem sei im vierten Quartal 2021 der Auftragsbestand im Cloud-Geschäft, eine ganz wesentliche Kennzahl für SAP, im Jahresvergleich um mehr als ein Viertel gestiegen. Das deute auf eine starke Dynamik des Strategieprogramms "Rise with SAP" hin und lasse eine weitere Beschleunigung im laufenden Jahr erwarten. Den Ausblick auf den Betriebsgewinn 2022 nannten die Aktienexperten unter Verweis auf Vorabinvestitionen konservativ.

Im MDax <DE0008467416> litten die Anteile von Software AG derweil vor allem unter einer gestrichenen Kaufempfehlung der US-Investmentbank Goldman Sachs. Ihr Anlageurteil lautet nun "Neutral". Das Kursziel senkte Analyst Gautam Pillai von 50 auf 39 Euro und verwies darauf, dass die Berechenbarkeit der kurz- bis mittelfristigen Geschäftsentwicklung spürbar abgenommen habe. Zudem dürften weitere Wachstumsinitiativen anstehen, was aber zunächst Geld kosten werde.

Auch Analyst Uwe Schupp von der Deutschen Bank äußerte sich in einem Ausblick auf die anstehenden Quartalszahlen vorsichtiger zu dem Darmstädter Unternehmen und verwies auf Risiken, etwa mit Blick auf die Beteiligung des Private-Equity-Investors Silver Lake oder wegen des Hackerangriffs im Jahr 2020. Zudem befürchtet Schupp, dass die Unternehmensziele für 2022 enttäuschen könnten und senkte daher das Kursziel von 36 auf 33 Euro./bek/he

14.01.2022 | 13:26:22 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS 2: SAP nach Zahlen nun im Minus - Studien belasten Software AG
14.01.2022 | 09:35:29 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: SAP nach Zahlen gefragt - Analystenurteile belasten Software AG
14.01.2022 | 06:50:02 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Software AG auf 'Neutral' - Ziel 39 Euro
06.01.2022 | 09:34:43 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Aussicht auf steigende Zinsen belastet Technologiewerte
14.12.2021 | 18:18:28 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 3: Dämpfer für Übernahmefantasie - Software AG unter Druck
14.12.2021 | 11:27:50 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Dämpfer für Übernahmefantasie - Software AG unter Druck