Discount 60 2022/06: Basiswert Hochtief

DFL3R8 / DE000DFL3R85 //
Quelle: DZ BANK: Geld 11.08., Brief 11.08.
DFL3R8 DE000DFL3R85 // Quelle: DZ BANK: Geld 11.08., Brief 11.08.
50,67 EUR
Geld in EUR
51,45 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 79,15 EUR
Quelle : Xetra , 11.08.
  • Max Rendite 16,62%
  • Max Rendite in % p.a. 8,59% p.a.
  • Discount in % 35,00%
  • Cap 60,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -24,19%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Discount 60 2022/06: Basiswert Hochtief

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 11.08. 21:59:56
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFL3R8 / DE000DFL3R85
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 29.06.2020
Erster Handelstag 29.06.2020
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Cap 60,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 11.08.2020, 21:59:56 Uhr mit Geld 50,67 EUR / Brief 51,45 EUR
Spread Absolut 0,78 EUR
Spread Homogenisiert 0,78 EUR
Spread in % des Briefkurses 1,52%
Discount Absolut 27,70 EUR
Discount in % 35,00%
Max Rendite absolut 8,55 EUR
Max Rendite 16,62%
Max Rendite in % p.a. 8,59% p.a.
Seitwärtsrendite in % 16,62%
Seitwärtsrendite p.a. 8,59% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -19,15 EUR
Abstand zum Cap in % -24,19%
Performance seit Auflegung in % 5,02%

Basiswert

Basiswert
Kurs 79,15 EUR
Diff. Vortag in % 1,67%
52 Wochen Tief 41,580 EUR
52 Wochen Hoch 121,90 EUR
Quelle Xetra, 11.08.
Basiswert Hochtief AG
WKN / ISIN 607000 / DE0006070006
KGV -27,11
Produkttyp Aktie
Sektor Bauindustrie

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.06.2022 (Rückzahlungstermin) fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Hochtief AG an der maßgeblichen Börse am 17.06.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 60,00 EUR.
  • Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 17.07.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
7,6

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
80,0%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 6,06 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist HOCHTIEF ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 17.07.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 17.07.2020 bei einem Kurs von 80,50 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -9,9% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -9,9%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 28.07.2020 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 28.07.2020 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 78,91.
Wachstum KGV 6,9 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 7,6 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 45,9% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 7 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 7 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 6,8% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 51,92% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 06.03.2020 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 128 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,5%.
Beta 1,62 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,62% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 80,0% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 80,0% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 23,49 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 23,49 EUR oder 0,32% Das geschätzte Value at Risk beträgt 23,49 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,32%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 41,0%
Volatilität der über 12 Monate 49,8%

Tools

News

03.08.2020 | 15:57:13 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Corona-Krise drückt bei Hochtief kräftig auf Gewinn

ESSEN (dpa-AFX) - Der Baukonzern Hochtief <DE0006070006> hat im zweiten Quartal wegen der Corona-Pandemie einen deutlichen Gewinneinbruch erlitten. Vor allem das Geschäft des spanischen Autobahnbetreibers Abertis <ES0111845014>, an dem Hochtief mit rund 20 Prozent beteiligt ist, lief wegen der Lockdowns deutlich schlechter. Außer in Spanien betreibt das Unternehmen vor allem Autobahnen in Frankreich, Chile und Brasilien.

Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn lag im zweiten Quartal mit 103,1 Millionen Euro um 37 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor, wie der MDax-Konzern <DE0008467416> am Montag in Essen mitteilte. Rechnet man den Beitrag aus der Finanzbeteiligung an dem spanischen Autobahnbetreiber Abertis heraus, ging der operative Nettogewinn um 8,1 Prozent zurück. Der Umsatz schrumpfte in dem Zeitraum um fast 8 Prozent auf 5,79 Milliarden Euro.

Die Hochtief-Aktie lag nach der Bekanntgabe der Zahlen am Nachmittag mit 0,28 Prozent im Minus bei 68,80 Euro. Von ihrem Jahrestief von 41,58 Euro Mitte März hat sich das Papier zwar wieder deutlich erholt. Seit Jahresbeginn steht aber immer noch ein Kursverlust von rund 40 Prozent zu Buche. Mehrheitseigner von Hochtief ist der spanische Bau- und Infrastrukturkonzern ACS <ES0167050915>.

Um die Bilanz der australischen Tochter Cimic <AU000000CIM7> und auch die eigene zu verbessern, will Hochtief die Hälfte des australischen Minenausrüsters Thiess an den Hegdefonds Elliott verkaufen. Cimic befindet sich mit dem Finanzinvestor in fortgeschrittenen Gesprächen. Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes, der auch Verwaltungsratschef bei Cimic ist, rechnet mit einem Vertragsabschluss in den kommenden Wochen.

Trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie erwartet die Hochtief-Führung, dass in den Märkten, in denen Hochtief engagiert ist, weiterhin investiert wird. Hochtief habe in Nordamerika, in der Region Asien-Pazifik und Europa für das laufende Jahr Zielobjekte im Wert von rund 100 Milliarden Euro und für die Zeit darüber hinaus weitere Projekte im Umfang von 500 Milliarden Euro identifiziert, hieß es weiter. Das Unternehmen baut auch darauf, dass Regierungen verschiedener Staaten zur Bewältigung der Krise stärker in Infrastruktur investierten.

Zu seinen Jahreszielen äußerte sich Hochtief nicht. "Wir beobachten weiter, wie sich Covid-19 auf unsere betriebliche und finanzielle Entwicklung im Jahr 2020 auswirkt", schrieb Unternehmenschef Marcelino Fernandez Verdes in einem Aktionärsbrief. Bei der Vorlage der Jahreszahlen 2019 im Februar hatte sich der Unternehmenschef noch zuversichtlich gezeigt und für 2020 einen um Sondereffekte bereinigten Konzerngewinn von 690 bis 730 Millionen Euro angepeilt. Das wären bis zu rund neun Prozent mehr als im Vorjahr gewesen./mne/stw/he

03.08.2020 | 14:05:17 (dpa-AFX)
Corona-Krise drückt bei Hochtief kräftig auf Gewinn
30.07.2020 | 09:32:30 (dpa-AFX)
Hochtief-Tochter Cimic bekommt Corona-Krise zu spüren
29.07.2020 | 06:47:21 (dpa-AFX)
Hochtief-Tochter Cimic will Anteil an Bergbauausrüster Thiess versilbern
29.07.2020 | 01:09:02 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: HOCHTIEF Aktiengesellschaft: CIMIC in exklusiven Verhandlungen mit Equity-Partner für Thiess (deutsch)
10.07.2020 | 08:29:03 (dpa-AFX)
Mitten in der Corona-Krise: Baubranche steigert im April Umsätze
09.07.2020 | 16:35:04 (dpa-AFX)
WDH: Rom stellt Ultimatum im Streit mit Benetton um Autobahn-Netz