•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Discount 40 2022/06: Basiswert HelloFresh

DFL3EN / DE000DFL3EN4 //
Quelle: DZ BANK: Geld 30.11. 09:21:36, Brief 30.11. 09:21:36
DFL3EN DE000DFL3EN4 // Quelle: DZ BANK: Geld 30.11. 09:21:36, Brief 30.11. 09:21:36
38,93 EUR
Geld in EUR
38,96 EUR
Brief in EUR
-0,03%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 93,68 EUR
Quelle : Xetra , 09:50:11
  • Max Rendite 2,67%
  • Max Rendite in % p.a. 4,78% p.a.
  • Discount in % 58,41%
  • Cap 40,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -57,30%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Das Produkt wird von der DZ BANK gemäß dem „ESG Produkt- und Transparenzstandard der DZ BANK“ als nachhaltiges Produkt eingestuft.
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 40 2022/06: Basiswert HelloFresh

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 30.11. 09:21:36
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFL3EN / DE000DFL3EN4
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 26.06.2020
Erster Handelstag 26.06.2020
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Cap 40,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 30.11.2021, 09:21:36 Uhr mit Geld 38,93 EUR / Brief 38,96 EUR
Spread Absolut 0,03 EUR
Spread Homogenisiert 0,03 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,08%
Discount Absolut 54,72 EUR
Discount in % 58,41%
Max Rendite absolut 1,04 EUR
Max Rendite 2,67%
Max Rendite in % p.a. 4,78% p.a.
Seitwärtsrendite in % 2,67%
Seitwärtsrendite p.a. 4,78% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -53,68 EUR
Abstand zum Cap in % -57,30%
Performance seit Auflegung in % 30,29%

Basiswert

Basiswert
Kurs 93,68 EUR
Diff. Vortag in % -0,87%
52 Wochen Tief 46,640 EUR
52 Wochen Hoch 97,50 EUR
Quelle Xetra, 09:50:11
Basiswert HelloFresh SE
WKN / ISIN A16140 / DE000A161408
KGV 42,78
Produkttyp Aktie
Sektor Konsumgüter

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.06.2022 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts HelloFresh SE an der maßgeblichen Börse am 17.06.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 40,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 16.11.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
36,2

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
7,2%

Schwache Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 18,71 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist HELLOFRESH ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 16.11.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 16.11.2021 bei einem Kurs von 86,42 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 22,5% vs. STOXX600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt 22,5%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 02.11.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 02.11.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 83,91.
Wachstum KGV 0,9 2,22% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 2,22% Aufschlag.
KGV 36,2 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 31,9% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 18 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 18 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0% Keine Dividende Die Gesellschaft bezahlt keine Dividende.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 09.11.2021 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -106 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,6%.
Beta 0,43 Geringe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,43% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 7,2% Schwache Korrelation mit dem STOXX600 Die Kursschwankungen sind nahezu unabhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 11,41 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 11,41 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 11,41 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 66,9%
Volatilität der über 12 Monate 54,0%

Tools

News

29.11.2021 | 11:28:22 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS 2: Schere klafft bei Corona-Profiteuren - Stay-at-Home verlieren

(neu: Kurse, Experten und mehr Hintergrund)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Profiteuren der erneut zugespitzten Corona-Krise entwickeln sich am Montag in unterschiedliche Richtungen. Die Anleger ruderten bei den "Stay-at-Home"-Aktien nach deren Kurssprüngen wegen der neu entdeckten Omikron-Virusvariante nun wieder zurück. Dafür ging es für einige profitierende Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich weiter hoch - vor allem für die Impfstoffentwickler.

Börsianer begannen am Montag damit, die Gefahrenlage nach den ersten Schockwellen vom Freitag etwas weniger aufgeregt zu beurteilen. Laut den Experten der österreichischen Raiffeisen-Bank handelt es sich zwar um eine vermutlich hochansteckende Variante. Wichtiger als das seien aber wohl die damit einhergehenden Symptome. Hier stimme der Umstand, wonach die entdeckten Fälle nur milde Symptome aufwiesen, optimistisch. Im besten Falle entwickele sich das Virus durch die Omikron-Variante also weiter in Richtung einer endemischen Variante - mit zwar höherer Übertragbarkeit, aber einer geringeren Gefährlichkeit.

Für mehr Klarheit werde es wohl noch zwei, drei Wochen dauern, glauben die Österreicher. Die jüngsten Ereignisse zeigten, dass im Rahmen der Pandemie weiter immer wieder Rückschläge drohten. Restriktivere Maßnahmen bärgen zwar die Gefahr einer akzentuierteren und nach Sektoren differenzierten wirtschaftlichen Delle, einen globalen Lockdown wie 2020 erwarten die Raiffeisen-Experten in der aktuellen Situation aber "auf keinen Fall mehr".

Solche Gedanken dürften nun auch das Interesse an den Profiteuren eines Lockdowns wieder gebremst haben: Im Dax <DE0008469008> fielen die Papiere des Kochboxen-Lieferanten Hellofresh <DE000A161408> sowie des Online-Händlers Zalando <DE000ZAL1111> um bis zu 2,2 Prozent, während jene der Shop Apotheke <NL0012044747> im SDax 1,7 Prozent verloren. Auch die Aktien des Homeoffice-Profiteurs Teamviewer <DE000A2YN900> beendeten ihre Freitagserholung schon wieder, indem sie um fast zwei Prozent absackten.

Weiter rege nachgefragt blieben dagegen die Impfstoffwerte, angeführt von Biontech <US09075V1026>: Die Papiere des Mainzer Konzerns erreichten am Montag zwischenzeitlich ein Hoch seit Mitte August, zuletzt gewannen sie im Tradegate-Handel noch etwa vier Prozent. Ein Experte betonte, die neue Corona-Variante sei speziell für den Impfstoff-Pionier eine Chance, die Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben. Experte Martial Descoutures von Oddo BHF sieht einen Segen in der Schnelligkeit, mit der die mRNA-Impfstoffe angepasst werden könnten.

Biontech und Moderna <US60770K1079> hatten schon am Freitag wegen der Angst vor der Variante kräftig angezogen, die Moderna-Aktien im New Yorker Handel sogar um letztlich 20 Prozent. Biontech hatte vor dem Wochenende schon mitgeteilt, seinen Impfstoff innerhalb von sechs Wochen anpassen und erste Chargen innerhalb von 100 Tagen ausliefern zu können. Ähnliches verlautete auch vom US-Wettbewerber Moderna, der laut der Aussage eines Managers schon am vergangenen Donnerstag mit der Arbeit an einem angepassten Impfstoff gegen die Omikron-Variante begonnen hat.

Von der Biontech-Rally profitierte auch die Aktie des Kooperationspartners Dermapharm <DE000A2GS5D8>, der den mRNA-Impfstoff des Mainzer Unternehmens mit produziert. Die Papiere des Pharmaunternehmens rückten im SDax <DE0009653386> um 2,2 Prozent vor. Die Papiere des Labordienstleisters Synlab <DE000A2TSL71> kletterten dort außerdem um 1,8 Prozent hoch./tih/ajx/jha/

23.11.2021 | 20:55:52 (dpa-AFX)
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: HelloFresh SE (deutsch)
06.11.2021 | 11:32:38 (dpa-AFX)
Trotz offener Restaurants: Lieferdienst-Boom hält an
05.11.2021 | 14:36:41 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Hellofresh-Erholung deutlich ausgebremst
03.11.2021 | 13:35:58 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt Hellofresh auf 'Underperform' - Ziel 51,50 Euro
03.11.2021 | 09:26:54 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Hellofresh auf 106 Euro - 'Buy'
02.11.2021 | 17:54:27 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Frischer Kursschwung für Hellofresh nach höherem Umsatzziel