•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Discount 70 2022/06: Basiswert Wacker Chemie

DFL31Y / DE000DFL31Y0 //
Quelle: DZ BANK: Geld 01.12., Brief 01.12.
DFL31Y DE000DFL31Y0 // Quelle: DZ BANK: Geld 01.12., Brief 01.12.
69,55 EUR
Geld in EUR
69,70 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 146,70 EUR
Quelle : Xetra , 01.12.
  • Max Rendite 0,43%
  • Max Rendite in % p.a. 0,77% p.a.
  • Discount in % 52,49%
  • Cap 70,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -52,28%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Das Produkt wird von der DZ BANK gemäß dem „ESG Produkt- und Transparenzstandard der DZ BANK“ als nachhaltiges Produkt eingestuft.
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 70 2022/06: Basiswert Wacker Chemie

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 01.12. 21:58:02
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFL31Y / DE000DFL31Y0
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 29.06.2020
Erster Handelstag 29.06.2020
Letzter Handelstag 16.06.2022
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.06.2022
Zahltag 24.06.2022
Fälligkeitsdatum 24.06.2022
Cap 70,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 01.12.2021, 21:58:02 Uhr mit Geld 69,55 EUR / Brief 69,70 EUR
Spread Absolut 0,15 EUR
Spread Homogenisiert 0,15 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,22%
Discount Absolut 77,00 EUR
Discount in % 52,49%
Max Rendite absolut 0,30 EUR
Max Rendite 0,43%
Max Rendite in % p.a. 0,77% p.a.
Seitwärtsrendite in % 0,43%
Seitwärtsrendite p.a. 0,77% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -76,70 EUR
Abstand zum Cap in % -52,28%
Performance seit Auflegung in % 36,91%

Basiswert

Basiswert
Kurs 146,70 EUR
Diff. Vortag in % -3,52%
52 Wochen Tief 102,00 EUR
52 Wochen Hoch 174,75 EUR
Quelle Xetra, 01.12.
Basiswert Wacker Chemie AG
WKN / ISIN WCH888 / DE000WCH8881
KGV 38,5
Produkttyp Aktie
Sektor Chemie/Pharma

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.06.2022 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Wacker Chemie AG an der maßgeblichen Börse am 17.06.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 70,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor positiv (seit 27.08.2021)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
13,6

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
50,5%

Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 8,98 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist WACKER CHEMIE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor positiv (seit 27.08.2021) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war positiv und hat am 27.08.2021 bei einem Kurs von 149,20 eingesetzt.
Preis Stark überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit wesentlich überhöht.
Relative Performance 0,3% vs. STOXX600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt 0,3%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 26.11.2021 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 26.11.2021 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 162,20.
Wachstum KGV 0,5 >50% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,6, so beinhaltet der Kurs bereits einen starken Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 50% Aufschlag.
KGV 13,6 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 4,0% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 18 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 18 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,3% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 44,35% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,4%.
Beta 1,38 Hohe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,38% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 50,5% Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600 50,5% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 18,95 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 18,95 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 18,95 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 40,4%
Volatilität der über 12 Monate 31,8%

Tools

News

28.10.2021 | 09:34:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Solar-, Chip- und Bauboom treiben Wacker Chemie an - Aktie steigt

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der weltweite Ausbau der Solarenergie, der Elektronikboom sowie eine starke Nachfrage im Chemiegeschäft haben Wacker Chemie <DE000WCH8881> im dritten Quartal einen noch stärkeren Gewinnsprung beschert als zuletzt in Aussicht gestellt. "Unser Geschäft mit Polysilizium hat sich in den vergangenen Monaten sehr gut entwickelt", sagte Konzernchef Christian Hartel laut Mitteilung vom Donnerstag. So nehme der Ausbau der Photovoltaik weltweit immer mehr Fahrt auf. Zudem "steckt unser hochreines Polysilicium in fast jedem zweiten Computerchip, der weltweit verbaut wird."

Gleichzeitig treibt der Bauboom das Geschäft mit Polymeren. Diese ganz unterschiedlich ausgeprägten chemischen Verbindungen dienen unter anderem als Basis für Klebstoffe, werden aber auch Bodenbelegen, Farben oder Beton beigemengt. Dadurch lassen sich die Eigenschaften der Materialien je nach Einsatzzweck verändern. Und auch die Silikone des Konzerns - vielseitig einsetzbare Kunststoffe - sind gefragt, etwa in der Elektronikindustrie, bei Textilherstellern, Medizintechnikunternehmen und Autobauern.

Neben der hohen Nachfrage profitierte Wacker Chemie auch von Kostensenkungen, was half, gestiegene Rohstoff- und Energiepreise zu kompensieren. Unter dem Strich verdiente der MDax<DE0008467416>-Konzern laut einer Mitteilung vom Donnerstag zwischen Juli und Ende September knapp 249 Millionen Euro und damit fast vier mal so viel wie vor einem Jahr.

Das operative Ergebnis stieg auf fast 434 Millionen Euro und damit auf mehr als das Doppelte, allerdings waren vor einem Jahr noch die Belastungen durch die Corona-Pandemie deutlich zu spüren gewesen. Der Umsatz wuchs um gut 40 Prozent auf 1,66 Milliarden Euro. Damit schnitt Wacker Chemie noch besser ab als im September im Rahmen einer Erhöhung der Jahresziele in Aussicht gestellt. Auch die jüngsten, vom Unternehmen zur Verfügung gestellten Analystenschätzungen wurden übertroffen.

Für das laufende Jahr rechnet Wacker mit einem Umsatzplus um mehr als ein Viertel auf rund 6 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis soll sich mit 1,2 bis 1,4 Milliarden Euro in etwa verdoppeln.

Die Wacker-Aktien legten am Donnerstagvormittag in einem insgesamt eher schwächeren Gesamtmarkt um gut ein Prozent auf 157,40 Euro zu. Damit näherten sie sich weiter ihrem Ende September erreichten Jahreshoch von 162,40 Euro. Mit einem Anstieg um mehr als ein Drittel im laufenden Jahr gehören die Papiere zu den Top Ten im MDax./mis/mne/stk

28.10.2021 | 07:29:44 (dpa-AFX)
Starke Nachfrage: Wacker Chemie macht noch mehr Gewinn als erwartet
28.10.2021 | 07:00:47 (dpa-AFX)
DGAP-News: Wacker Chemie AG: WACKER schließt das 3. Quartal 2021 mit kräftigen Zuwächsen bei Umsatz und Ergebnis ab (deutsch)
27.10.2021 | 10:23:43 (dpa-AFX)
Wacker Chemie baut Silikongeschäft mit Übernahme in China aus
27.10.2021 | 10:00:31 (dpa-AFX)
DGAP-News: Wacker Chemie AG: WACKER stärkt sein Silicongeschäft und beteiligt sich an Hersteller von Spezialsilanen in China (deutsch)
26.10.2021 | 11:49:05 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Starke Chipnachfrage: Siltronic wird optimistischer - Übernahme im Fokus
22.10.2021 | 09:36:43 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Übernahme von Siltronic durch Globalwafers stockt - Freigaben fehlen