Bonus Classic 3,6 2021/06: Basiswert ThyssenKrupp

DFJ45Q / DE000DFJ45Q0 //
Quelle: DZ BANK: Geld 02.07. 08:05:00, Brief 02.07. 08:05:00
DFJ45Q DE000DFJ45Q0 // Quelle: DZ BANK: Geld 02.07. 08:05:00, Brief 02.07. 08:05:00
6,39 EUR
Geld in EUR
6,49 EUR
Brief in EUR
-0,31%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 6,106 EUR
Quelle : Xetra , 01.07.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 6,80 EUR
  • Bonuszahlung 6,80 EUR
  • Barriere 3,60 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 41,04%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 4,97% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Classic 3,6 2021/06: Basiswert ThyssenKrupp

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 02.07. 08:05:00
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFJ45Q / DE000DFJ45Q0
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 22.05.2020
Erster Handelstag 22.05.2020
Letzter Handelstag 17.06.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.06.2021
Zahltag 25.06.2021
Fälligkeitsdatum 25.06.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 6,80 EUR
Bonuszahlung 6,80 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 22.05.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 3,60 EUR
Barriere gebrochen Nein

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 02.07.2020, 08:05:00 Uhr mit Geld 6,39 EUR / Brief 6,49 EUR
Spread Absolut 0,10 EUR
Spread Homogenisiert 0,10 EUR
Spread in % des Briefkurses 1,54%
Bonusbetrag 6,80 EUR
Bonusrenditechance in % 4,78%
Bonusrenditechance in % p.a. 4,97% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 2,506 EUR
Abstand zur Barriere in % 41,04%
Aufgeld Absolut 0,384 EUR
Aufgeld in % p.a. 6,55% p.a.
Aufgeld in % 6,29%
Performance seit Auflegung in % 21,25%

Basiswert

Basiswert
Kurs 6,106 EUR
Diff. Vortag in % --
52 Wochen Tief 3,280 EUR
52 Wochen Hoch 13,950 EUR
Quelle Xetra, 01.07.
Basiswert ThyssenKrupp AG
WKN / ISIN 750000 / DE0007500001
KGV -12,46
Produkttyp Aktie
Sektor Industrie

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 25.06.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (22.05.2020 bis 18.06.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 3,60 EUR. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag entspricht jedoch mindestens dem Bonusbetrag von 6,80 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 14.02.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
239,6

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
65,1%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 4,37 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist THYSSENKRUPP AG ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 14.02.2020 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 14.02.2020 bei einem Kurs von 11,31 eingesetzt.
Preis Stark überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit wesentlich überhöht.
Relative Performance 1,3% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 1,3%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 26.06.2020) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 26.06.2020). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 6,38.
Wachstum KGV 0,3 >50% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,6, so beinhaltet der Kurs bereits einen starken Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 50% Aufschlag.
KGV 239,6 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 78,1% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 13 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 13 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,2% Dividende ist durch den Gewinn nicht gedeckt Die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende ist durch den Unternehmensgewinn voraussichtlich nicht gedeckt.
Risiko-Bewertung Hoch Hoch, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 257 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,1%.
Beta 2,03 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 2,03% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 65,1% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 65,1% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 3,75 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,75 EUR oder 0,60% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,75 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,60%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 73,4%
Volatilität der über 12 Monate 74,6%

Tools

News

01.07.2020 | 18:42:41 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Genehmigungen für Rüstungsexporte im ersten Halbjahr fast halbiert

BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem Rekordjahr 2019 gehen die Genehmigungen der Bundesregierung für Rüstungsexporte wieder deutlich zurück. Im ersten Halbjahr halbierte sich ihr Wert im Vergleich zum Vorjahr fast von 5,33 auf 2,78 Milliarden Euro. Das gab das Bundeswirtschaftsministerium am Mittwoch bekannt. Im ganzen Jahr 2019 hatten die Exportgenehmigungen erstmals knapp über acht Milliarden Euro gelegen.

62,7 Prozent der Genehmigungen im ersten Halbjahr 2020 wurden für sogenannte Drittstaaten erteilt, die weder der EU noch der Nato angehören oder den Ländern dieser Bündnisse gleichgestellt sind wie Japan oder Australien. Im Vorjahr lag der Anteil bei 39,9 Prozent. In absoluten Zahlen gibt es aber auch bei diesen als besonders problematisch geltenden Exporten einen Rückgang von 2,12 auf 1,74 Milliarden Euro.

Nummer eins unter den Empfängerländern war Israel mit Ausfuhrgenehmigungen im Wert von 533 Millionen Euro. Dahinter folgen Ägypten mit 312 Millionen Euro, die USA mit 266 Millionen Euro und Katar mit 260 Millionen Euro. Die Exporte nach Ägypten gelten als besonders heikel, weil das nordafrikanische Land von den Vereinten Nationen zu den Ländern gezählt wird, die sich mit Waffenlieferungen in den Libyen-Konflikt eingeschaltet haben.

Die Linken-Außenpolitikerin Sevim Dagdelen bewertete die Halbjahreszahlen trotz des Rückgangs skeptisch: "Die neuen Zahlen zu deutschen Rüstungsexporten sind kein Grund zur Entwarnung, zumal ein Großteil der genehmigten Waffenlieferungen in Krisen- und Spannungsgebiete geht", sagte sie./mfi/DP/jha

01.07.2020 | 14:44:50 (dpa-AFX)
Genehmigungen für Rüstungsexporte im ersten Halbjahr fast halbiert
30.06.2020 | 15:08:50 (dpa-AFX)
Eon und Thyssenkrupp arbeiten beim Wasserstoff zusammen
26.06.2020 | 21:49:31 (dpa-AFX)
Klöckner & Co traut sich aktive Rolle in der Branchenkonsolidierung zu
24.06.2020 | 09:43:29 (dpa-AFX)
Stahlproduktion in Deutschland um mehr als ein Viertel eingebrochen
18.06.2020 | 18:56:37 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Thyssenkrupp auf 'Buy' - Ziel 7,50 Euro
18.06.2020 | 17:54:02 (dpa-AFX)
Thyssenkrupp: EU-Kommission gibt Verkauf der Aufzugssparte frei