Bonus Classic 8 2021/06: Basiswert ProSiebenSat.1 Media

DFJ427 / DE000DFJ4276 //
Quelle: DZ BANK: Geld 22.01., Brief 22.01.
DFJ427 DE000DFJ4276 // Quelle: DZ BANK: Geld 22.01., Brief 22.01.
14,29 EUR
Geld in EUR
14,39 EUR
Brief in EUR
3,78%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 14,400 EUR
Quelle : Xetra , 22.01.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 12,00 EUR
  • Bonuszahlung 12,00 EUR
  • Barriere 8,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 44,44%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. -36,90% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Classic 8 2021/06: Basiswert ProSiebenSat.1 Media

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 22.01. 21:59:14
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFJ427 / DE000DFJ4276
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 22.05.2020
Erster Handelstag 22.05.2020
Letzter Handelstag 17.06.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.06.2021
Zahltag 25.06.2021
Fälligkeitsdatum 25.06.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 12,00 EUR
Bonuszahlung 12,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 22.05.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 8,00 EUR
Barriere gebrochen Nein

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 22.01.2021, 21:59:14 Uhr mit Geld 14,29 EUR / Brief 14,39 EUR
Spread Absolut 0,10 EUR
Spread Homogenisiert 0,10 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,69%
Bonusbetrag 12,00 EUR
Bonusrenditechance in % -16,61%
Bonusrenditechance in % p.a. -36,90% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 6,40 EUR
Abstand zur Barriere in % 44,44%
Aufgeld Absolut -0,01 EUR
Aufgeld in % p.a. -0,18% p.a.
Aufgeld in % -0,07%
Performance seit Auflegung in % 28,85%

Basiswert

Basiswert
Kurs 14,400 EUR
Diff. Vortag in % 4,65%
52 Wochen Tief 5,720 EUR
52 Wochen Hoch 14,565 EUR
Quelle Xetra, 22.01.
Basiswert ProSiebenSat.1 Media SE
WKN / ISIN PSM777 / DE000PSM7770
KGV 7,87
Produkttyp Aktie
Sektor Medien/Entertainment/Freizeit

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 25.06.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (22.05.2020 bis 18.06.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 8,00 EUR. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag entspricht jedoch mindestens dem Bonusbetrag von 12,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 01.12.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,1

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
71,1%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 4,09 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist PROSIEBENSAT 1 MEDIA ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 01.12.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 01.12.2020 bei einem Kurs von 12,41 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 0,1% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 0,1%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 06.11.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 06.11.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 12,98.
Wachstum KGV 2,6 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 9,1 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 18,6% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 19 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 19 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,9% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 44,48% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 27.10.2020 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 111 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,6%.
Beta 1,66 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,66% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 71,1% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 71,1% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 8,42 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 8,42 EUR oder 0,58% Das geschätzte Value at Risk beträgt 8,42 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,58%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 31,4%
Volatilität der über 12 Monate 60,3%

Tools

News

22.01.2021 | 11:51:49 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Starkes Werbegeschäft lässt ProSiebenSat.1-Anleger jubeln

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 <DE000PSM7770> zieht immer stärker das Interesse der Anleger auf sich. Nachdem bereits in der vergangenen Woche der fast vollständige Ausstieg des Finanzinvestors Kohlberg Kravis Roberts (KKR) den Weg für wieder aufflammende Übernahmespekulationen geebnet hatte, sorgten nun an diesem Freitag überraschend gute Geschäftszahlen für frischen Schub.

Die Aktien von ProSiebenSat.1 erreichten im Handelsverlauf den höchsten Stand seit Juni 2019 und gewannen zuletzt an der MDax-Spitze <DE0008467416> gut fünf Prozent auf 14,485 Euro. Der Index der mittelgroßen Werte hingegen fiel um 0,7 Prozent zurück, nachdem er am Donnerstag noch ein Rekordhoch erreicht hatte.

ProSiebenSat.1 hat das Corona-Krisenjahr besser überstanden als gedacht. "Die Werbekunden kommen zurück, was sich im traditionell wichtigen Schlussquartal gezeigt hat", schrieben die Autoren des Börsenbriefs "Bernecker-Daily".

Auch Analysten zeigten sich erfreut und erhöhten teilweise ihre Kursziele. Das Werbegeschäft sei der "Star der Show" gewesen, betonte etwa der Experte Julien Roch von der britischen Investmentbank Barclays. Aber auch alle anderen Sparten hätten positiv überrascht. Auf Konzernebene haben Roch zufolge Umsatz und operatives Ergebnis die durchschnittlichen Markterwartungen übertroffen.

Der Experte Armin Kremser von der DZ Bank bleibt ebenso zuversichtlich. Auch wenn das laufende erste Quartal durch hohe Vergleichswerte aus dem ersten Jahresviertel und den laufenden Lockdown belastet sein werde, sehe er Potenzial für positive Prognoseanpassungen. Und Analyst Christophe Cherblanc von der französischen Bank Societe Generale betonte, ProSiebenSat.1 bleibe weiter seine Lieblings-TV-Aktie, denn das Online-Portfolio wachse stark. Hinzu komme die Übernahmefantasie.

Erst am Donnerstag war bekannt geworden, dass der italienische Konzern Mediaset <IT0001063210> seine Beteiligung an ProSiebenSat.1 aufgestockt hat. Am Markt wird bereits seit einiger Zeit gespielt, dass Mediaset gemeinsam mit der deutschen TV-Sendergruppe eine europaweite Fernseh- und Medienallianz schaffen will.

Im Mai vergangenen Jahres hatte noch KKR für einen Paukenschlag gesorgt, als der Investor einen Anteil von gut fünf Prozent an ProSieben aufgebaut hatte. Die darauf folgende Rally half, die coronabedingte Kursscharte bereits Ende Mai auszuwetzen. Inzwischen aber hat KKR offensichtlich wieder das Interesse an dem Medienkonzern verloren.

Im Sommer und im Herbst nahm der Schwung dann auch wieder ab, bevor Anfang November gute Geschäftszahlen den Aktien für einen Aufwärtsschub sorgten. Die Anleger reagierten begeistert auf die Nachricht, dass ProSiebenSat.1 im dritten Quartal zu schwarzen Zahlen zurückgekehrt war. Dennoch ist das Rekordhoch von knapp 51 Euro von Ende 2015 noch in weiter Ferne.

Aus charttechnischer Sicht hat sich das Bild gleichwohl jüngst aufgehellt. Bereits am Vortag stieg der Kurs wieder über die 21-Tage-Durchschnittslinie, die den kurzfristigen Trend beschreibt. Mittel- und vor allem langfristig werden die Papiere bereits spätestens seit dem Kurssprung Anfang November von der 50- und der 200-Tage-Linie gestützt./la/ajx/mis

22.01.2021 | 09:58:40 (dpa-AFX)
ROUNDUP: ProSiebenSat.1 kommt besser durch Corona-Krise als befürchtet
22.01.2021 | 08:41:53 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: ProSiebenSat.1 ziehen auf Tradegate an - Zahlen überzeugen
22.01.2021 | 07:55:22 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für ProSiebenSat.1 auf 21 Euro - 'Overweight'
21.01.2021 | 21:11:35 (dpa-AFX)
ProSiebenSat.1 kommt mit leichter Delle durch die Corona-Krise
21.01.2021 | 20:58:11 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: ProSiebenSat.1 Group übertrifft Umsatz- und Ergebniserwartung im Gesamtjahr 2020 deutlich (deutsch)
21.01.2021 | 19:47:19 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: ProSiebenSat.1 Media SE (deutsch)