Bonus Cap 3,5 2021/03: Basiswert K+S

DFJ1JJ / DE000DFJ1JJ9 //
Quelle: DZ BANK: Geld 03.07., Brief 03.07.
DFJ1JJ DE000DFJ1JJ9 // Quelle: DZ BANK: Geld 03.07., Brief 03.07.
6,05 EUR
Geld in EUR
6,10 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 5,842 EUR
Quelle : Xetra , 03.07.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 7,00 EUR
  • Bonuszahlung 7,00 EUR
  • Barriere 3,50 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 40,09%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 21,68% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 3,5 2021/03: Basiswert K+S

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 03.07. 21:58:21
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFJ1JJ / DE000DFJ1JJ9
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 14.05.2020
Erster Handelstag 14.05.2020
Letzter Handelstag 18.03.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 19.03.2021
Zahltag 26.03.2021
Fälligkeitsdatum 26.03.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 7,00 EUR
Bonuszahlung 7,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 14.05.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 3,50 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 7,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 03.07.2020, 21:58:21 Uhr mit Geld 6,05 EUR / Brief 6,10 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,05 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,82%
Bonusbetrag 7,00 EUR
Bonusrenditechance in % 14,75%
Bonusrenditechance in % p.a. 21,68% p.a.
Max Rendite 14,75%
Max Rendite in % p.a. 21,05% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 2,342 EUR
Abstand zur Barriere in % 40,09%
Aufgeld Absolut 0,258 EUR
Aufgeld in % p.a. 6,36% p.a.
Aufgeld in % 4,42%
Performance seit Auflegung in % 4,31%

Basiswert

Basiswert
Kurs 5,842 EUR
Diff. Vortag in % 1,21%
52 Wochen Tief 4,498 EUR
52 Wochen Hoch 16,520 EUR
Quelle Xetra, 03.07.
Basiswert K+S AG
WKN / ISIN KSAG88 / DE000KSAG888
KGV 12,7
Produkttyp Aktie
Sektor Chemie/Pharma

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 26.03.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (14.05.2020 bis 19.03.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 3,50 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 7,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 7,00 EUR begrenzt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 23.08.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
10,5

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
58,6%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1,25 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist K + S AG ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 23.08.2019 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 23.08.2019 bei einem Kurs von 13,90 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -4,4% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -4,4%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 26.06.2020 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 26.06.2020 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 6,13.
Wachstum KGV 5,3 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 10,5 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 54,4% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 20 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 20 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,3% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 13,85% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Hoch, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 113 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,1%.
Beta 1,10 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,10% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 58,6% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 58,6% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,88 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,88 EUR oder 0,32% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,88 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,32%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 55,8%
Volatilität der über 12 Monate 45,6%

Tools

News

10.06.2020 | 14:04:41 (dpa-AFX)
ROUNDUP: K+S will Verkauf von amerikanischem Salzgeschäft 2021 abschließen

KASSEL (dpa-AFX) - Der Dünger- und Salzkonzern K+S <DE000KSAG888>treibt den Verkauf seines amerikanisches Salzgeschäfts voran. Potenzielle Investoren seien bereits angesprochen und die Reaktionen bestätigten ein hohes Interesse, sagte Konzernchef Burkhard Lohr am Mittwoch auf der Online-Hauptversammlung in Kassel. Der Manager hält an dem Ziel fest, noch 2020 zu einer schriftlichen Verkaufsvereinbarung zu kommen. "Mit einem Abschluss der Transaktion und einer Kaufpreiszahlung sollte aber nicht vor 2021 gerechnet werden." K+S will aufgrund seiner Verschuldung von zuletzt mehr als drei Milliarden Euro das amerikanische Salzgeschäft verkaufen.

Auf der Hauptversammlung bekräftigte Lohr auch den Kurs des Unternehmens in Umweltfragen. "Wir halten an den vereinbarten Umweltzielen grundsätzlich fest", sagte er. Er ging in seiner Rede aber nicht auf die Abwassereinleitung in die Flüsse Werra und Weser ein. K+S hatte im April erklärt, die mit der Politik vereinbarte Absenkung der Salz-Werte nicht einhalten zu können. Die Entsorgung von Salzabwässern ist maßgeblich für die Produktion im hessisch-thüringischen Kalirevier. Umweltschützer hatten befürchtet, K+S werde den sogenannten Umweltfrieden aufkündigen.

Lohr betonte, abwasserbedingte Produktionsstopps im Werk Werra seien nicht mehr zu erwarten - "auch dann nicht, wenn die Sommer so trocken bleiben sollten wie in den Vorjahren". Infolge verbesserter Produktionsabläufe fielen weniger flüssige Rückstände an. Zusätzlich habe man dank eines unterirdischen Zwischenspeichers die Speichermöglichkeiten auf eine Million Kubikmeter erhöht.

Trotz Millionenkosten für Produktionsumstellungen in der Corona-Pandemie erwartet Lohr weiterhin ein operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 520 Millionen Euro für das laufende Jahr. Dabei rechnet K+S mit einer Erholung der Kalipreise. Das neue Kaliwerks Bethune in Kanada habe seine "Kinderkrankheiten" der Anlaufphase überwunden.

Mit 251 Fragen war das Interesse der Aktionäre in diesem Jahr besonders hoch. Eine Möglichkeit für eigene Wortbeiträge hatten sie nicht. Allerdings gab es vorab Kritik: "Ein seit Jahren sinkender Aktienkurs, gekürzte Dividendenzahlungen auf mikroskopische 0,04 Euro je Aktie und die wiederholten Versprechungen des Managements auf bessere Zeiten sind ein Cocktail, der bei uns Aktionären Kopfschmerzen auslöst", sagte Vanessa Golz von der Deka Investment. Das Unternehmen stehe mit dem Rücken zur Wand und müsse sich nach dem Verkauf des Salzgeschäfts in Amerika neu erfinden. Die Wende mit der Konzentration auf Düngemittel und Spezialprodukte könne aber gelingen.

K+S beschäftigte weltweit zuletzt etwa 14 700 Menschen. Im hessisch-thüringischen Kalirevier hängen 5300 direkte Arbeitsplätze an dem Unternehmen./geh/DP/fba

10.06.2020 | 10:05:46 (dpa-AFX)
K+S hält am Zeitplan für Verkauf von Salzgeschäft fest
10.06.2020 | 05:50:01 (dpa-AFX)
K+S stellt sich Aktionären - Kalikonzern vor großen Herausforderungen
09.06.2020 | 18:09:27 (dpa-AFX)
K+S stellt sich Aktionären - Kalikonzern vor großen Herausforderungen
05.06.2020 | 09:32:27 (dpa-AFX)
WDH: Aufsichtsrat von K+S spendet Teile der Vergütung an karitative Zwecke
12.05.2020 | 11:03:54 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt K+S auf 'Hold' und Ziel auf 6,10 Euro
11.05.2020 | 15:30:46 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt K+S auf 'Buy' - Ziel 8 Euro