Optionsschein Classic Long 56 2021/09: Basiswert Continental

DFF4XA / DE000DFF4XA7 //
Quelle: DZ BANK: Geld 09.03. 12:00:07, Brief 09.03. 12:00:07
DFF4XA DE000DFF4XA7 // Quelle: DZ BANK: Geld 09.03. 12:00:07, Brief 09.03. 12:00:07
6,33 EUR
Geld in EUR
6,35 EUR
Brief in EUR
-2,01%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 119,30 EUR
Quelle : Xetra , 11:56:37
  • Basispreis 56,00 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % -53,06%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  • Omega in % 1,85
  • Delta 0,987311
  • Letzter Bewertungstag 17.09.2021
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Optionsschein Classic Long 56 2021/09: Basiswert Continental

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 09.03. 12:00:07
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFF4XA / DE000DFF4XA7
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Optionsschein Classic
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Ausübung Amerikanisch
Emissionsdatum 31.03.2020
Erster Handelstag 31.03.2020
Letzter Handelstag 16.09.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.09.2021
Zahltag 24.09.2021
Fälligkeitsdatum 24.09.2021
Basispreis 56,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 09.03.2021, 12:00:07 Uhr mit Geld 6,33 EUR / Brief 6,35 EUR
Spread Absolut 0,02 EUR
Spread Homogenisiert 0,20 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,31%
Aufgeld in % p.a. 0,32% p.a.
Aufgeld in % 0,17%
Break-Even 119,50 EUR
Innerer Wert 6,33 EUR
Delta 0,987311
Implizite Volatilität --
Theta --
Zeitwert 0,00 EUR
Omega in % 1,85
Totalverlust- Wahrscheinlichkeit MISSING
Gamma --
Vega 0,002837 EUR
Hebel 1,88x
Performance seit Auflegung in % 339,58%

Basiswert

Basiswert
Kurs 119,30 EUR
Diff. Vortag in % -7,38%
52 Wochen Tief 51,45 EUR
52 Wochen Hoch 130,85 EUR
Quelle Xetra, 11:56:37
Basiswert Continental AG
WKN / ISIN 543900 / DE0005439004
KGV -19,46
Produkttyp Aktie
Sektor Kraftfahrzeugindustrie

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Kursentwicklungen des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Sie können das Produkt an jedem üblichen Handelstag während der Ausübungsfrist ausüben (bezeichnet als amerikanische Option). Wird das Produkt nicht innerhalb der Ausübungsfrist ausgeübt, ist der Ausübungstag der letzte Ausübungstag. Für die Rückzahlung des Produkts gibt es die folgenden Möglichkeiten:
  • Im Falle einer wirksamen Ausübung des Produkts erhalten Sie am Rückzahlungstermin einen Rückzahlungsbetrag, wenn der Referenzpreis über dem Basispreis liegt. Der Rückzahlungsbetrag entspricht der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.
  • Wird von der DZ BANK kein positiver Rückzahlungsbetrag nach vorstehender Vorgehensweise berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Produkt beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 09.02.2021)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,6

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
73,3%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 29,37 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist CONTINENTAL ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 09.02.2021) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 09.02.2021 bei einem Kurs von 123,05 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -1,3% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -1,3%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 05.03.2021 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 05.03.2021 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 117,85.
Wachstum KGV 6,5 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 9,6 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 59,4% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 17 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 17 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 25,03% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 05.03.2021 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,1%.
Beta 1,62 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,62% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 73,3% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 73,3% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 29,59 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 29,59 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 29,59 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 26,0%
Volatilität der über 12 Monate 51,6%

Tools

OPTIONSSCHEINRECHNER
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
  • Produkt Optionsschein Classic Long 56 2021/09: Basiswert Continental
  • WKN DFF4XA
Simulation
Kennzahlen und Sensitivitäten

Die Simulation beruht allein auf Ihren Einstellungen und stellt keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung des Basiswertes oder des Zertifikates dar.

News

09.03.2021 | 10:35:58 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Continental rechnet mit verhaltener Erholung - Aktie fällt

(neu: Mehr Details, Aktienkurs aktualisiert, Analysten.)

HANNOVER (dpa-AFX) - Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental <DE0005439004> geht im laufenden Jahr von einer langsamen Erholung seiner Geschäfte nach dem Corona-Jahr aus. Dabei belasten den Dax<DE0008469008>-Konzern in der Autozuliefersparte unter anderem Kosten für die Chipflaute in der Branche, aber auch höhere Ausgaben für Forschung und Entwicklung. Insgesamt fiel der Ausblick unerwartet schwach aus, was an der Börse für Ernüchterung nach dem zuletzt guten Lauf der Aktie sorgte. Im vergangenen Jahr hatten die Hannoveraner wie bereits bekannt ein weiteres Verlustjahr eingefahren.

Die Conti-Aktie sackte am Vormittag um gut 6 Prozent auf 120,75 Euro ab. Das Papier war allerdings am Vortag auch nahezu in gleichem Maße gestiegen und hat vor allem seit Anfang November noch ein kräftiges Plus aufzuweisen. Damals kostete die Aktie noch um die 90 Euro.

Beim Umsatz erwartet das Management um Vorstandschef Nikolai Setzer für das laufende Geschäftsjahr ein Wachstum auf rund 40,5 bis 42,5 Milliarden Euro nach gut 37,7 Milliarden im Vorjahr - noch inklusive der per Spin-Off abzuspaltenden Antriebstechnik. Die um Sondereffekte bereinigte operative Marge des Konzerngewinns vor Zinsen und Steuern soll von 3,5 Prozent auf zwischen 5 und 6 Prozent zulegen. Analysten hatten bisher beim Umsatz im Schnitt für 2021 mit einem Wert am oberen Ende der Spanne gerechnet und bei der Marge sogar 6,9 Prozent auf dem Zettel.

"Unsere Erwartungen an das Geschäftsjahr sind zwar teils noch verhalten, insgesamt aber von Zuversicht geprägt", sagte Finanzchef Wolfgang Schäfer am Dienstag in Hannover. JPMorgan <US46625H1005>-Analyst Jose Asumendi sprach von einem starken Jahresende, aber auch von einem durchwachsenen Ausblick wegen Problemen mit Chips und in der Lieferkette. Jefferies-Experte Sascha Gommel sah den Barmittelzufluss im Jahr stark und über den Erwartungen. Die Prognose sei aber vorsichtig.

Die Werte aus dem Vorkrisenjahr 2019 würde Conti mit den Zielsetzungen ohnehin noch nicht wieder erreichen. Doch das Unternehmen muss wegen der Lieferprobleme bei Elektronik-Halbleitern zusätzliches Geld zurücklegen. Der Mangel an Chip-Bauteilen, die in jedem Auto stecken und im Zuge der Vernetzung noch wichtiger werden, führt bei dem Unternehmen zu zusätzlichen Logistik-Ausgaben von voraussichtlich rund 200 Millionen Euro. Für Forschung und Entwicklung rechnet Conti mit 200 bis 250 Millionen zusätzlichen Ausgaben.

So wird Conti in der Autozulieferung auch in diesem Jahr kaum einen operativen Gewinn machen - nur ein bis zwei Prozent Marge sind veranschlagt. In der Gummisparte mit Reifen und Kunststofftechnik soll die Marge immerhin bei 11,5 bis 12,5 Prozent liegen. Vor allem die Reifen sind seit längerem der Gewinnbringer im Konzern. Doch auch hier gibt es Gegenwind: Einkalkuliert ist bereits ein Anstieg der Rohmaterialkosten von rund 200 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr.

Die Corona-Folgen und der teure Konzernumbau haben den zweitgrößten Autozulieferer Continental auch 2020 in den roten Zahlen gehalten. Unterm Strich fiel ein Verlust von 962 Millionen Euro an. Im bereits schwierigen Jahr davor hatte das Minus bei 1,22 Milliarden Euro gelegen.

Die weltweite Autokonjunktur rutschte zuletzt weiter ab, weil die Nachfrage nach Fahrzeugen durch die Einschränkungen in der Pandemie stark abnahm und es darüber hinaus Probleme in vielen Lieferketten gab. Das machte sich auch beim Umsatz von Conti bemerkbar, der 2020 um rund 15 Prozent auf 37,7 Milliarden Euro sank.

"Operativ haben wir uns 2020 gemäß den Umständen gut

behauptet und insbesondere einen soliden, positiven Free Cashflow erzielt", sagte Setzer. "Unter dem Strich aber hatten wir weitgehende Rückschläge zu verkraften." Dennoch sei das Jahr am Ende besser abgeschlossen worden als im vergangenen Frühjahr erwartet.

Conti hat wegen des Umbruchs in der Autobranche und wegen der Covid-Pandemie unter dem Strich zwei Verlustjahre hinter sich und befindet sich im Großumbau. Teuer ist für das Unternehmen unter anderem der Umbau hin zu mehr Software, Elektronik und Sensorik. Dies erfordert hohe Investitionen, während für den Abbau von Jobs in klassischen Bereichen oft Abfindungen fällig werden. Es griffen inzwischen aber auch schon Einspareffekte.

Konzernintern ist der Umbaukurs umstritten. Allein in Deutschland stehen bis zum Jahr 2029 rund 13 000 Arbeitsplätze bei Continental im Feuer, weltweit sind es gut 30 000. Die Dividende soll für das abgelaufene Jahr ausfallen. Setzer will die Neuausrichtung zu Zukunftstechnologien weiter vorantreiben./men/jap/eas

/stk

09.03.2021 | 10:23:04 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt Continental AG auf 'Buy' - Ziel 155 Euro
09.03.2021 | 08:19:49 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Continental kann hohen Verlust noch nicht abschütteln - Aktie fällt
09.03.2021 | 08:02:56 (dpa-AFX)
Continental rechnet mit schrittweiser Erholung von der Krise
09.03.2021 | 07:46:45 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Continental gibt Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 bekannt (deutsch)
09.03.2021 | 05:49:01 (dpa-AFX)
Conti treibt nach schwierigem Corona-Jahr Umbau voran
05.03.2021 | 08:35:02 (dpa-AFX)
CONTINENTAL IM FOKUS: Neuer Chef muss zahlreiche Probleme lösen