Bonus Cap 70 2021/03: Basiswert Merck KGaA

DFF1FK / DE000DFF1FK9 //
Quelle: DZ BANK: Geld 23.10., Brief 23.10.
DFF1FK DE000DFF1FK9 // Quelle: DZ BANK: Geld 23.10., Brief 23.10.
129,52 EUR
Geld in EUR
129,57 EUR
Brief in EUR
0,26%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 131,85 EUR
Quelle : Xetra , 23.10.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 130,00 EUR
  • Bonuszahlung 130,00 EUR
  • Barriere 70,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 46,91%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 0,83% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 70 2021/03: Basiswert Merck KGaA

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 23.10. 21:53:40
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFF1FK / DE000DFF1FK9
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 26.03.2020
Erster Handelstag 26.03.2020
Letzter Handelstag 18.03.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 19.03.2021
Zahltag 26.03.2021
Fälligkeitsdatum 26.03.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 130,00 EUR
Bonuszahlung 130,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 26.03.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 70,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 130,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 23.10.2020, 21:53:40 Uhr mit Geld 129,52 EUR / Brief 129,57 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,05 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,04%
Bonusbetrag 130,00 EUR
Bonusrenditechance in % 0,33%
Bonusrenditechance in % p.a. 0,83% p.a.
Max Rendite 0,33%
Max Rendite in % p.a. 0,79% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 61,85 EUR
Abstand zur Barriere in % 46,91%
Aufgeld Absolut -2,28 EUR
Aufgeld in % p.a. -4,27% p.a.
Aufgeld in % -1,73%
Performance seit Auflegung in % 19,86%

Basiswert

Basiswert
Kurs 131,85 EUR
Diff. Vortag in % 3,05%
52 Wochen Tief 76,22 EUR
52 Wochen Hoch 132,30 EUR
Quelle Xetra, 23.10.
Basiswert Merck KGaA
WKN / ISIN 659990 / DE0006599905
KGV 43,37
Produkttyp Aktie
Sektor Chemie/Pharma

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 26.03.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (26.03.2020 bis 19.03.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 70,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 130,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 130,00 EUR begrenzt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 14.07.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
16,6

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
79,1%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 64,22 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist MERCK KGAA ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 14.07.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 14.07.2020 bei einem Kurs von 109,10 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -0,4% vs. DJ Stoxx 600 Die relative Performance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -0,4%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 24.04.2020) positiv Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend (seit dem 24.04.2020). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von -1,75% entspricht 120,66.
Wachstum KGV 0,9 1,96% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 1,96% Aufschlag.
KGV 16,6 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 13,5% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 20 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 20 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,2% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 19,53% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 08.09.2020 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -52 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,8%.
Beta 0,86 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,86% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 79,1% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 79,1% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 11,35 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 11,35 EUR oder 0,09% Das geschätzte Value at Risk beträgt 11,35 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,09%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 20,9%
Volatilität der über 12 Monate 26,6%

Tools

News

20.10.2020 | 12:35:13 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Rekordhochs nach Optimismus von Sartorius und Tochter Stedim

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein weiteres sehr starkes Quartal und erneut angehobene Jahresziele haben am Dienstag den Vorzugsaktien des Pharmazulieferers Sartorius <DE0007165631> ein neues Rekordhoch beschert. Die Papiere des Corona-Krisengewinners kletterten bis auf 380,80 Euro, bevor ihnen die Luft ausging. Gegen Mittag gehörten sie mit plus 2,7 Prozent bei 383,60 Euro noch immer zu den Favoriten im MDax <DE0008467416>. Seit Monaten bereits reiht sich ein Höchststand an den nächsten, denn die Geschäfte mit der Pharmabranche florieren.

Die Produkte von Sartorius und ihrer an der Euronext notierten Tochter Sartorius Stedim Biotech <FR0013154002> werden unter anderem für die Herstellung von Impfstoffen sowie von antiviralen Medikamenten nachgefragt.

Allein im bisherigen Jahresverlauf hat sich der Kurs der Sartorius-Vorzugsaktie bereits verdoppelt. Nach der Shop Apotheke <NL0012044747> und Hellofresh <DE000A161408> ist sie damit drittstärkster Wert im Index der mittelgroßen Werte. Sollte die Deutsche Börse nun auch noch wie avisiert den Leitindex Dax <DE0008469008> im kommenden März um 10 auf 40 Mitglieder aufstocken, gilt der Pharmazulieferer und Laborausrüster als einer der ganz heißen Aufstiegskandidaten. Das dürfte weitere Impulse geben.

Analyst Scott Bardo von der Privatbank Berenberg hob in einer ersten Reaktion zum Quartalsbericht hervor, dass Sartorius bereits zum dritten Mal in diesem Jahr seine Ziele angehoben hat. Beim Umsatzwachstum trauen sich die Göttinger nun das oberen Ende oder sogar etwas mehr als die zuletzt anvisierte Spanne von 22 bis 26 Prozent zu. Zudem legten sie die Latte für die bereinigte operative Marge um einen Prozentpunkt höher auf 29,5 Prozent.

Vor allem die Sparte Bioprocess Solutions, die eine breite Palette von Technologien zur Herstellung von Biopharmazeutika anbietet und laut Bardo "vor allem Stedim ist", sei mit einem Wachstum von 44 Prozent sehr stark gewesen. Auch der Auftragseingang in diesem Bereich sei beeindruckend, und das auch im Vergleich zum sehr starken vorangegangenen Halbjahr, lobte er. Die mittelfristigen Ziele beider Unternehmen sähen inzwischen zunehmend konservativ aus. Und "trotz ihrer bereits hoch bewerteten Aktien, liefern Sartorius und Stedim weiterhin entsprechendes Wachstum und stützten damit diese Prämien."

Der Berenberg-Analyst bevorzugt allerdings die an der Euronext notierte Stedim-Aktie, die er zum Kauf mit einem Kursziel von 342 Euro empfiehlt. Sie sei günstiger und noch stärker auf das zunehmend schneller wachsende Geschäft ausgerichtet als Sartorius, schrieb er. Sartorius selbst bewertet er mit "Hold" und einem Kursziel von 331 Euro.

Die Aktie der französischen Tochter Sartorius Stedim Biotech hatte an diesem Morgen ebenfalls überraschend starke Quartalszahlen vorgelegt und ihre Jahresziele angehoben. Für sie ging es zuletzt in Paris um 5,5 Prozent auf 321,80 Euro nach oben, womit sich ihr Plus seit Jahresbeginn auf rund 120 Prozent beläuft. Ihr Rekordhoch erreichte sie an diesem Morgen bei 333,60 Euro.

JPMorgan-Analyst Richard Vosser sprach mit Blick auf beide Unternehmen in einer ersten Reaktion ebenfalls von "sehr starken Resultaten". Zu Sartorius konkretisierte er: Zwar habe er damit gerechnet, dass die Göttinger ihren Ausblick nochmals in die Höhe schrauben, gleichwohl dürften die Markterwartungen hinsichtlich des operativen Ergebnisses nun weiter steigen. Mit Blick auf das starke Auftragswachstum in der Biopharmasparte Stedim sieht Vosser zudem einen guten Nährboden für das Wachstum "mindestens in den kommenden beiden Quartalen".

Ein Händler nahm die Sartorius-Zahlen zudem für Rückschlüsse auf den Pharmahersteller Merck KGaA <DE0006599905> zum Anlass, dessen Aktien im leichteren Dax immerhin um moderate 0,3 Prozent zulegten. Er rechnet nun auch mit einer positiven Geschäftsentwicklung in der Life Science-Sparte von Merck, erinnerte allerdings zugleich auch an die Kapazitätsengpässe der Darmstädter.

Zudem dürfte das Wachstum der Merck-Sparte Process Solution im dritten Quartal stark um rund 20 Prozent gewachsen sein, wenn es auch an das von Sartorius nicht heranreichen werde. Zuversichtlicher ist er vor allem mit Blick auf das neue Jahr: Vom ersten Quartal 2021 an, wenn die Kapazitäten erweitert worden seien, dürfte das starke Auftragswachstum sich dann auch in einem noch stärkeren Wachstum niederschlagen./ck/ag/stk

08.10.2020 | 15:12:44 (dpa-AFX)
Merck investiert in Konzernsitz - Neue Fabrik im Bau
06.10.2020 | 15:18:51 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Merck KGaA auf Rekordhoch - Lizenzverkauf ohne großen Einfluss
06.10.2020 | 14:50:02 (dpa-AFX)
Merck KGaA verkauft Lizenz für Osteoarthrose-Medikament an Novartis
02.10.2020 | 16:01:39 (dpa-AFX)
MERCK IM FOKUS: In weiblicher Hand - Pharma- und Chemiekonzern bekommt Chefin
30.09.2020 | 10:13:30 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Merck punktet im Patentstreit mit Biogen - Sonderertrag winkt
29.09.2020 | 19:08:33 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Merck KGaA löst Rückstellung auf - Punkt im Rechtsstreit mit Biogen