Bonus Classic 4 2021/03: Basiswert Électricité de France S.A. (EdF)

DFE1Q6 / DE000DFE1Q67 //
Quelle: DZ BANK: Geld 03.07., Brief
DFE1Q6 DE000DFE1Q67 // Quelle: DZ BANK: Geld 03.07., Brief
9,40 EUR
Geld in EUR
-- EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 8,928 EUR
Quelle : Euronext Par , 03.07.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 8,00 EUR
  • Bonuszahlung 8,00 EUR
  • Barriere 4,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 55,20%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. --
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Classic 4 2021/03: Basiswert Électricité de France S.A. (EdF)

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 03.07. 19:27:18
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFE1Q6 / DE000DFE1Q67
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 24.03.2020
Erster Handelstag 24.03.2020
Letzter Handelstag 18.03.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 19.03.2021
Zahltag 26.03.2021
Fälligkeitsdatum 26.03.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 8,00 EUR
Bonuszahlung 8,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 24.03.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 4,00 EUR
Barriere gebrochen Nein

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 03.07.2020, 19:27:18 Uhr mit Geld 9,40 EUR / Brief --
Spread Absolut --
Spread Homogenisiert --
Spread in % des Briefkurses --
Bonusbetrag 8,00 EUR
Bonusrenditechance in % --
Bonusrenditechance in % p.a. --
Abstand zur Barriere Absolut 4,928 EUR
Abstand zur Barriere in % 55,20%
Aufgeld Absolut --
Aufgeld in % p.a. --
Aufgeld in % --
Performance seit Auflegung in % 31,84%

Basiswert

Basiswert
Kurs 8,928 EUR
Diff. Vortag in % 5,63%
52 Wochen Tief 5,978 EUR
52 Wochen Hoch 13,61 EUR
Quelle Euronext Par, 03.07.
Basiswert Électricité de France S.A. (EdF)
WKN / ISIN A0HG6A / FR0010242511
KGV 5,95
Produkttyp Aktie
Sektor Versorger

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 26.03.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (24.03.2020 bis 19.03.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 4,00 EUR. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag entspricht jedoch mindestens dem Bonusbetrag von 8,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Analysten neutral, zuvor negativ (seit 24.03.2020)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
17,0

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
60,0%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 31,15 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ELECTRICITE DE FRANCE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor negativ (seit 24.03.2020) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war negativ und hat am 24.03.2020 bei einem Kurs von 7,12 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance 4,9% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 4,9%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 26.05.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 26.05.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 7,86.
Wachstum KGV 0,9 5,12% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 5,12%.
KGV 17,0 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 13,3% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 17 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 17 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,8% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 48,40% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 15.11.2019 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,6%.
Beta 1,09 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,09% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 60,0% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 60,0% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 1,67 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,67 EUR oder 0,19% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,67 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,19%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 40,7%
Volatilität der über 12 Monate 44,4%

Tools

News

30.06.2020 | 13:21:27 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Ende nach mehr als 40 Jahren: Akw Fessenheim im Elsass geht vom Netz

FESSENHEIM (dpa-AFX) - Das umstrittene elsässische Atomkraftwerk Fessenheim an der Grenze zu Deutschland ist endgültig abgeschaltet worden. Der zweite Druckwasserreaktor des betriebsältesten Atomkraftwerks in Frankreich sei am späten Montagabend vom Stromnetz getrennt worden, teilte der französische Energiekonzern EDF <FR0010242511> mit. Fessenheim gilt Kritikern seit Jahren als Sicherheitsrisiko - Atomkraftgegner hatten jahrelang die Abschaltung des Meilers gefordert. Doch das Ende von Fessenheim wird nicht das Ende der Kernenergie in Frankreich bedeuten.

Der erste Reaktorblock des seit Ende 1977 Strom produzierenden Kraftwerks am Rhein war bereits Ende Februar vom Netz genommen worden. Die Abschaltung des zweiten Blocks hatte am Montagnachmittag einige Stunden eher als geplant begonnen. Deutsche Politiker und Umweltaktivisten hatten die Stilllegung begrüßt.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte Ende 2018 versprochen, Fessenheim bis 2020 stillzulegen. Beschäftigte und Anwohner hatten die Abschaltung hingegen immer wieder scharf kritisiert.

Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire betonte unterdessen, dass Frankreich auch künftig auf Atomkraft setzen werde. "Ich bin ein Verfechter der Kernenergie", sagte Le Maire am Dienstagmorgen dem Sender BFMTV. Sie ermögliche niedrige CO2-Emissionen und Unabhängigkeit, so Le Maire. Allerdings wäre es unvernünftig, bei der Stromerzeugung weiterhin zu 75 Prozent auf Kernenergie zu setzen. Also wolle man bis 2035 von 75 Prozent auf 50 Prozent gehen, kündigte Le Maire an.

Frankreich gilt immer noch als das "Atomland" Europas. Nach der Stilllegung Fessenheims betreibt EDF nach eigenen Angaben landesweit 56 Reaktoren. Frankreich liegt hinter den USA immer noch auf Platz zwei der größten Produzenten von Atomstrom weltweit. Minister Le Maire betonte erneut, dass Frankreich mit der Entscheidung für den Bau neuer Atomkraftwerke abwarten wolle - zumindest bis zur Inbetriebnahme des neuen Druckwasserreaktors in Flamanville am Ärmelkanal. "Wenn wir langfristig denken, ist die Kernenergie immer noch relevant", betonte Le Maire aber.

Für Rechtspopulistin Marine Le Pen ist die Abschaltung von Fessenheim eine "Katastrophe". Es handle sich um ein "billiges politisches Manöver" und eine Verletzung der französischen Souveränität. In Deutschland hingegen wurde die Abschaltung weitgehend begrüßt. "Wir sind erleichtert, dass die Abschaltung des zweiten Reaktors in Fessenheim planmäßig erfolgt ist", erklärte die Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer. Das Ende von Fessenheim bedeute mehr Sicherheit und mehr Lebensqualität für die Menschen in der Region. Fessenheim liegt nur wenige Kilometer von Freiburg im Breisgau sowie der Schweizer Stadt Basel entfernt.

Die internationale Ärzteorganisation zur Verhütung des Atomkriegs IPPNW gab sich ebenfalls erfreut über das Ende des Atomkraftwerks. "Die Abschaltung des AKW Fessenheim war längst überfällig. Trotz erheblicher Sicherheitsmängel und der mehr als 200 Störfälle überwogen bei den Betreibern offenbar immer wieder kurzfristige wirtschaftliche Interessen gegenüber dem Wohl, der Gesundheit und der Sicherheit der Bevölkerung", erklärte der Co-Vorsitzende Alex Rosen.

Die Region um die Gemeinde Fessenheim im südelsässischen Département Haut-Rhin soll nun zu einem grünen und grenzübergreifenden Vorzeigeprojekt werden. In einem deutsch-französischen Innovationspark sollen Projekte zu nachhaltiger Energiegewinnung umgesetzt werden. Bis das Gelände des Kernkraftwerks selbst genutzt werden kann, werden jedoch noch Jahrzehnte vergehen. Nach Betreiberangaben sind für die Vorbereitungen der Demontage fünf Jahre veranschlagt, der Abbau selbst dauert dann nochmals 15 Jahre./nau/DP/jha

30.06.2020 | 05:40:18 (dpa-AFX)
Kernkraftwerk im grenznahen Fessenheim ist endgültig vom Netz
29.06.2020 | 05:50:05 (dpa-AFX)
Atomkraftwerk im elsässischen Fessenheim wird stillgelegt
28.06.2020 | 09:45:39 (dpa-AFX)
Umweltstaatssekretärin begrüßt Stilllegung von Akw Fessenheim
28.06.2020 | 09:31:51 (dpa-AFX)
Vor Stilllegung: Reaktor von Akw Fessenheim wieder hochgefahren
26.06.2020 | 15:54:51 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Vor Stilllegung: Reaktor in Akw Fessenheim ungeplant heruntergefahren
24.06.2020 | 19:06:17 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Protest gegen Bilfinger-Engagement beim Bau von Atomkraftwerken