•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Mini-Future Long 10,8571 open end: Basiswert WUESTENROT & WUERTTEMBERGISCHE

DFD7QF / DE000DFD7QF5 //
Quelle: DZ BANK: Geld 29.07. 18:11:26, Brief 29.07. 18:11:26
DFD7QF DE000DFD7QF5 // Quelle: DZ BANK: Geld 29.07. 18:11:26, Brief 29.07. 18:11:26
0,82 EUR
Geld in EUR
0,86 EUR
Brief in EUR
-1,20%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 18,500 EUR
Quelle : Xetra , 17:36:14
  • Basispreis
    10,3343 EUR
  • Knock-Out-Barriere
    10,8571 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 44,14%
  • Abstand zum Knock-Out in % 41,31%
  • Hebel 2,16x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Mini-Future Long 10,8571 open end: Basiswert WUESTENROT & WUERTTEMBERGISCHE

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 29.07. 18:11:26
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFD7QF / DE000DFD7QF5
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Mini-Future
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Emissionsdatum 23.03.2020
Erster Handelstag 23.03.2020
Handelszeiten Übersicht
Knock-Out-Zeiten Übersicht
Zahltag Endlos
Basispreis
10,3343 EUR
Knock-Out-Barriere
10,8571 EUR
Anpassungsprozentsatz p.a. 2,43900% p.a.
enthält: Bereinigungsfaktor 3,00%

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 29.07.2021, 18:11:26 Uhr mit Geld 0,82 EUR / Brief 0,86 EUR
Spread Absolut 0,04 EUR
Spread Homogenisiert 0,40 EUR
Spread in % des Briefkurses 4,65%
Hebel 2,16x
Abstand zum Knock-Out Absolut 7,6429 EUR
Abstand zum Knock-Out in % 41,31%
Performance seit Auflegung in % 589,08%

Basiswert

Basiswert
Kurs 18,500 EUR
Diff. Vortag in % -0,86%
52 Wochen Tief 14,040 EUR
52 Wochen Hoch 19,800 EUR
Quelle Xetra, 17:36:14
Basiswert WUESTENROT & WUERTTEMBERGISCHE
WKN / ISIN 805100 / DE0008051004
KGV 8,26
Produkttyp Aktie
Sektor Finanzsektor

Produktbeschreibung

Art

Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.

Ziele

Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Entwicklungen des Beobachtungspreises. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Bewegungen des Beobachtungspreises. Das Produkt kann während seiner Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-out-Ereignis eintritt.

Ein Knock-out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Knock-out-Barriere liegt. In diesem Fall erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der sich wie folgt ermittelt: Zuerst wird der Basispreis vom Kurs, den die Emittentin innerhalb der Bewertungsfrist ermittelt, abgezogen. Anschließend wird dieses Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert.
Wird von der DZ BANK jedoch kein positiver Rückzahlungsbetrag berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Optionsschein beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Optionsscheine, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.

Sie sind berechtigt, die Optionsscheine an jedem Einlösungstermin zum Rückzahlungsbetrag einzulösen. Die Einlösung erfolgt, indem Sie mindestens zehn Bankarbeitstage vor dem jeweiligen Einlösungstermin bis 10:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) eine Erklärung in Textform an die DZ BANK schicken. Darüber hinaus haben wir das Recht, die Optionsscheine insgesamt, jedoch nicht teilweise, am ordentlichen Kündigungstermin ordentlich zu kündigen. Die ordentliche Kündigung durch uns ist mindestens 30 Kalendertage vor dem jeweiligen ordentlichen Kündigungstermin zu veröffentlichen.
Nach Einlösung durch Sie oder Kündigung durch uns und sofern nicht zuvor ein Knock-out-Ereignis eingetreten ist, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin der wie folgt ermittelt wird: Der Basispreis wird vom Referenzpreis abgezogen. Anschließend wird das Ergebnis mit dem Bezugsverhältnis multipliziert.

Der Basispreis und die Knock-out-Barriere werden regelmäßig angepasst, um u.a. eine Finanzierungskomponente zu berücksichtigen, die der DZ BANK aufgrund eines spezifischen Marktzinses zuzüglich einer von der DZ BANK nach ihrem billigem Ermessen festgelegten Marge entsteht.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 15.06.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
6,4

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
39,9%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 2,02 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist WUESTENROT & WUERTT. ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 15.06.2021 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 15.06.2021 bei einem Kurs von 18,76 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -6,8% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -6,8%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 20.07.2021 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 20.07.2021 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 19,22.
Wachstum KGV 1,4 34,34% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 34,34%.
KGV 6,4 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 4,6% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 4 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 4 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,1% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 26,54% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 16.04.2021 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -72 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,8%.
Beta 0,48 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,48% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 39,9% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 1,10 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,10 EUR oder 0,06% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,10 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,06%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 17,3%
Volatilität der über 12 Monate 17,7%

Tools

Kaufszenario (aktuelle/Einstandskurse)
Im Kaufszenario tragen Sie einen „Start“-Kurs und einen „Ziel“-Kurs mit dem gewünschten Wert ein. Danach Stückzahl eintragen und "Berechnen" drücken. Mit dem Aktualisieren-Button (Kreislauf) werden die aktuellen Werte für den Basiswert und das Produkt abgerufen.
Verkaufszenario (Zielkurse)
Im Verkaufsszenario tragen Sie einen „Ziel“-Kurs mit dem gewünschten Wert ein; der „Start“-Kurs wird aus dem aktuellen Kurs gebildet, oder Sie geben einen gewünschten Startwert ein; Stückzahl auswählen und dann Button Berechnen drücken.
Transaktionsvolumen
Tragen Sie hier eine Produktstückzahl ein, um die Performance der geplanten Investition zu schätzen. Ohne Eintragung einer Stückzahl erfolgt keine Berechnung. Die Berechnung erfolgt nach Klick auf den Berechnen-Button.
Berechnung ohne jegliche Kosten. Bitte beachten Sie individuelle Gebühren, Provisionen und andere Entgelte bei Kauf und Verkauf.

News

22.07.2021 | 10:21:12 (dpa-AFX)
Original-Research: Wüstenrot & Württembergische AG (von Montega AG): Kaufen

^

Original-Research: Wüstenrot & Württembergische AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Wüstenrot & Württembergische AG

Unternehmen: Wüstenrot & Württembergische AG

ISIN: DE0008051004

Anlass der Studie: Update

Empfehlung: Kaufen

seit: 22.07.2021

Kursziel: 23,00

Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten

Letzte Ratingänderung: -

Analyst: Sebastian Weidhüner

Unwetterschäden bei W&W aufgrund von Rückversicherungsstrukturen

und allgemein gutem übrigen Schadenverlauf im Rahmen der Erwartungen

Registrierte Schadenereignisse aus Naturkatastrophen steigen sukzessive an.

So meldete Munich Re 2019 bereits 820 solcher Schäden, während fünf Jahre

zuvor 676 Fälle berichtet wurden. Nachdem im diesjährigen Juni im Südwesten

Deutschlands auf eine extreme Hitzephase schwere Unwetter folgten, wurden

NRW, Rheinland-Pfalz und Bayern jüngst von einer Flutkatastrophe getroffen.

Der Selbstbehalt für W&W dürfte vor dem Hintergrund der konzernweit

implementierten Versicherungsstruktur dennoch im vorab kalkulierten Rahmen

verbleiben. Dabei macht sich auch ein ansonsten guter Schadenverlauf

bemerkbar.

Risikoorientierte Rückversicherungspolitik gegen derartige Großschäden: In

den Nettoschadenleistungen von W&W zeigt sich bei extremen

Unwetterkatastrophen ein signifikanter Entlastungseffekt, da der gewährte

Versicherungsschutz je Schadenereignis nach Unternehmensangaben ab einer

bestimmten Summe gedeckelt ist und darüber hinaus ausschließlich die

Rückversicherung zum Tragen kommt. Eine ähnliche Abwicklung ereignete sich

2013, als W&W v.a. aufgrund massiver Hagelschläge die mit Abstand größte

Belastung aus Elementarereignissen in der Unternehmenshistorie

verzeichnete. Während sich die Brutto-Schadenquote erheblich um 21,9 PP yoy

erhöhte, stieg die Netto-Schadenquote durch den effizienten

Rückversicherungsschutz lediglich um 6,7 PP yoy.

Sensibilität für Elementarschadenversicherungen dürfte gestärkt werden:

Munich Re gibt an, dass mehr als 70% der weltweiten Schäden aus

Naturkatastrophen i.H.v. 5,2 Bio. US-Dollar seit 1980 nicht versichert

waren, was auch auf eine Vielzahl der jüngst beschädigten Häuser zutreffen

dürfte. So sind laut GDV in Deutschland lediglich 46% der Gebäude gegen

Naturgefahren wie Hochwasser und Überschwemmung versichert, wobei die

Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern immens sind. Während

Baden-Württemberg mit einer Quote von 94% aufgrund einer bis 1993

bestandenen Versicherungspflicht gegen Elementarschäden mit Abstand auf

Platz 1 liegt, befinden sich NRW (47%), Rheinland-Pfalz (37%) und Bayern

(38%) in Reichweite des Bundesdurchschnitts. Wir erwarten, dass auch durch

den omnipräsenten Klimawandel zukünftig mehr Hausbesitzer ihr Wohneigentum

gegen sämtliche Wetterrisiken absichern. In der Sachversicherung überzeugt

W&W mit einem überlegenen Schadenmanagement sowie der vorsichtigen

Zeichnungspolitik infolge eines Ausschließlichkeitsvertriebs, wodurch die

Beitragseinnahmen in der Schaden- und Unfallversicherung mittel- und

langfristig sogar etwas an Dynamik gewinnen könnten.

Jahresziele nicht gefährdet: Durch die regionale Präsenz von W&W dürften

die bereits teilweise ausgewerteten Unwetterschäden in Südwestdeutschland

laut Management für das Jahresergebnis eine wirtschaftlich höhere Bedeutung

als die jüngste Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz einnehmen. Durch

statistische Planrechnungen befinden sich die prognostizierten Schäden

zumindest für W&W auch trotz des zusätzlichen Unwetters in Bayern jedoch im

Rahmen des Erwarteten, sodass eine Revidierung der jüngst erhöhten Guidance

für den Konzernüberschuss (280 bis 330 Mio. Euro) u.E. nicht zu erwarten

ist.

Fazit: Aufgrund der konzipierten Rückversicherungsstruktur bei

Schadenereignissen sind die Leistungen aus Versicherungsverträgen (netto)

für W&W jeweils vergleichsweise begrenzt, wodurch bei Extremereignissen ein

signifikanter Anteil der Auszahlungen den vertraglich eingebundenen

Rückversicherern obliegt. Die bislang eingetretenen Unwetterkatastrophen in

2021 sind in den statistischen Planungsrechnungen enthalten, wodurch die

kürzlich erhöhte Jahresprognose weiterhin standhält. Wir bestätigen

Kaufempfehlung und Kursziel.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss

bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /

HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser

mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum

umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und

wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht

sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und

fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die

Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden

zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und

Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die

Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum

Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der

Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22689.pdf

Kontakt für Rückfragen

Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

Web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.

Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung

oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

24.06.2021 | 11:46:13 (dpa-AFX)
Original-Research: Wüstenrot & Württembergische AG (von Montega AG): Kaufen
23.06.2021 | 15:05:29 (dpa-AFX)
Finanzkonzern W&W hebt Prognose für laufendes Jahr deutlich an
23.06.2021 | 13:55:44 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Wüstenrot & Württembergische AG: W&W-Konzern erhöht Ergebnisprognose (deutsch)
26.05.2021 | 17:21:09 (dpa-AFX)
Original-Research: Wüstenrot & Württembergische AG (von Montega AG): Kaufen
12.05.2021 | 09:20:07 (dpa-AFX)
Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) mit Gewinnplus
12.05.2021 | 09:15:37 (dpa-AFX)
DGAP-News: Wüstenrot & Württembergische Gruppe ist erfolgreich ins Jahr 2021 gestartet (deutsch)