Discount 95 2021/12: Basiswert MTU Aero Engines

DFD1N1 / DE000DFD1N13 //
Quelle: DZ BANK: Geld 14.06. 21:58:01, Brief 14.06. 21:58:01
DFD1N1 DE000DFD1N13 // Quelle: DZ BANK: Geld 14.06. 21:58:01, Brief 14.06. 21:58:01
94,08 EUR
Geld in EUR
94,48 EUR
Brief in EUR
0,03%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 208,00 EUR
Quelle : Xetra , 17:35:28
  • Max Rendite 0,55%
  • Max Rendite in % p.a. 1,04% p.a.
  • Discount in % 54,58%
  • Cap 95,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -54,33%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 95 2021/12: Basiswert MTU Aero Engines

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 14.06. 21:58:01
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFD1N1 / DE000DFD1N13
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 19.03.2020
Erster Handelstag 19.03.2020
Letzter Handelstag 16.12.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.12.2021
Zahltag 24.12.2021
Fälligkeitsdatum 24.12.2021
Cap 95,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 14.06.2021, 21:58:01 Uhr mit Geld 94,08 EUR / Brief 94,48 EUR
Spread Absolut 0,40 EUR
Spread Homogenisiert 0,40 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,42%
Discount Absolut 113,52 EUR
Discount in % 54,58%
Max Rendite absolut 0,52 EUR
Max Rendite 0,55%
Max Rendite in % p.a. 1,04% p.a.
Seitwärtsrendite in % 0,55%
Seitwärtsrendite p.a. 1,04% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -113,00 EUR
Abstand zum Cap in % -54,33%
Performance seit Auflegung in % 9,13%

Basiswert

Basiswert
Kurs 208,00 EUR
Diff. Vortag in % -1,05%
52 Wochen Tief 129,55 EUR
52 Wochen Hoch 221,00 EUR
Quelle Xetra, 17:35:28
Basiswert MTU Aero Engines AG
WKN / ISIN A0D9PT / DE000A0D9PT0
KGV 79,09
Produkttyp Aktie
Sektor Transport/Verkehrssektor

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.12.2021 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts MTU Aero Engines AG an der maßgeblichen Börse am 17.12.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 95,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 08.06.2021

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
23,0

Erwartetes KGV für 2023

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
66,2%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 13,56 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist MTU AERO ENGINES HLDG. ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 08.06.2021 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 08.06.2021 bei einem Kurs von 207,80 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -3,0% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -3,0%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 30.04.2021) positiv Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend (seit dem 30.04.2021). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von -1,75% entspricht 202,92.
Wachstum KGV 1,0 11,88% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 11,88%.
KGV 23,0 Erwartetes KGV für 2023 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2023.
Langfristiges Wachstum 22,4% Wachstum heute bis 2023 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2023.
Anzahl der Analysten 21 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 21 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,1% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 24,15% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 14.05.2021 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,7%.
Beta 1,95 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,95% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 66,2% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 66,2% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 45,78 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 45,78 EUR oder 0,22% Das geschätzte Value at Risk beträgt 45,78 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,22%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 20,2%
Volatilität der über 12 Monate 41,3%

Tools

News

14.06.2021 | 08:59:32 (dpa-AFX)
Airbus-Verwaltungsratschef warnt vor Konkurrenz aus China

DÜSSELDORF/TOULOUSE (dpa-AFX) - Airbus <NL0000235190>-Verwaltungsratschef <NL0000235190> René Obermann warnt vor drohender Konkurrenz aus China beim Flugzeugbau. Bei der Telekommunikation habe "die chinesische Konkurrenz, insbesondere Huawei, innerhalb eines Jahrzehnts die globale Branche mehr oder weniger erobert", sagte der frühere Chef der Deutschen Telekom <DE0005557508> im Gespräch mit dem "Handelsblatt" (Montag) und drei weiteren Zeitungen. "Sie mögen das Paranoia nennen, aber mich treibt immer eine gewisse Sorge um, wichtige Technologien und Trends zu verpassen."

So werde die Luftfahrt zunehmend von digitalen Technologien und vom Eintritt neuer Wettbewerber in den Markt beeinflusst, sagte Obermann. "Ein neuer, wichtiger kommt aus China." Dort hat der Flugzeugbauer Comac mit der C919 ein Flugzeug in Größe von Airbus' Verkaufsschlager A320 entwickelt. Die Triebwerke stammen von CFM, einem Gemeinschaftsunternehmen des US-Konzerns General Electric <US3696041033> und des französischen Herstellers Safran <FR0000073272>. 2017 absolvierte die C919 ihren Erstflug. Inzwischen laufen die Testflüge für die Zulassung.

Wenn der Airbus-Konzern seine Weltmarktführerschaft in der Luftfahrt auch in 10 oder 15 Jahren noch verteidigen wolle, müsse er alle möglichen Effizienz- und Innovationsanstrengungen unternehmen, sagte Obermann.

Angesichts des Geschäftseinbruchs durch die Corona-Krise hat Airbus bereits den Abbau tausender Arbeitsplätze eingeleitet. Zudem will das Management innerhalb des Konzerns zwei neue Unternehmen für die Flugzeugstruktur-Montage in Frankreich und Deutschland schaffen und die Fertigung von Einzelteilen ausgliedern. Die IG Metall und die deutschen Betriebsräte laufen Sturm gegen die Pläne.

Unterdessen hält Obermann ein weitgehendes Aus für Kurzstreckenflüge, wie zuletzt von Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock ins Spiel gebracht, nicht für realistisch. Nur ein Siebtel aller Flüge aus Deutschland seien Inlandsflüge, "der größere Teil liegt jenseits von 500 Kilometern". Diese könne man nicht durch den Schienenverkehr ersetzen, "weil die Zugverbindungen völlig unzureichend sind". Um Menschen effizient zu verbinden, müsste man in den nächsten Jahrzehnten Zehntausende Kilometer an neuen Schienen quer durch Europa verlegen, sagte Obermann. Bis dahin werde das Fliegen jedoch energieeffizient und emissionsfrei werden./stw/mne/mis

09.06.2021 | 09:56:56 (dpa-AFX)
DGAP-DD: MTU Aero Engines AG (deutsch)
27.05.2021 | 18:26:12 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS 2: Rally bei Luftfahrtwerten nach starkem Airbus-Produktionsplan
27.05.2021 | 17:21:43 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Airbus rüstet sich für Rekordproduktion der A320-Reihe - Aktie steigt
27.05.2021 | 13:22:37 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Airbus rüstet sich für Rekordproduktion der A320-Reihe - Aktie hebt ab
27.05.2021 | 11:40:52 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Rally bei Luftfahrtwerten nach starkem Airbus-Produktionsplan
27.05.2021 | 08:54:50 (dpa-AFX)
Airbus setzt weiter auf Erholung der Luftfahrt und plant Produktion