Bonus Cap 9 2021/03: Basiswert Royal Dutch Shell plc

DFB00S / DE000DFB00S8 //
Quelle: DZ BANK: Geld 01.12. 09:46:31, Brief 01.12. 09:46:31
DFB00S DE000DFB00S8 // Quelle: DZ BANK: Geld 01.12. 09:46:31, Brief 01.12. 09:46:31
18,39 EUR
Geld in EUR
18,40 EUR
Brief in EUR
0,82%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 14,72 EUR
Quelle : Euronext Ams , 09:31:49
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 19,00 EUR
  • Bonuszahlung 19,00 EUR
  • Barriere 9,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 38,86%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 11,45% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 9 2021/03: Basiswert Royal Dutch Shell plc

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 01.12. 09:46:31
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DFB00S / DE000DFB00S8
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 12.03.2020
Erster Handelstag 12.03.2020
Letzter Handelstag 18.03.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 19.03.2021
Zahltag 26.03.2021
Fälligkeitsdatum 26.03.2021
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 19,00 EUR
Bonuszahlung 19,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 12.03.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 9,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 19,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 01.12.2020, 09:46:31 Uhr mit Geld 18,39 EUR / Brief 18,40 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 0,01 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,05%
Bonusbetrag 19,00 EUR
Bonusrenditechance in % 3,26%
Bonusrenditechance in % p.a. 11,45% p.a.
Max Rendite 3,26%
Max Rendite in % p.a. 10,72% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 5,72 EUR
Abstand zur Barriere in % 38,86%
Aufgeld Absolut 3,68 EUR
Aufgeld in % p.a. 112,58% p.a.
Aufgeld in % 25,00%
Performance seit Auflegung in % 13,73%

Basiswert

Basiswert
Kurs 14,72 EUR
Diff. Vortag in % 2,32%
52 Wochen Tief 9,823016 EUR
52 Wochen Hoch 26,116825 EUR
Quelle Euronext Ams, 09:31:49
Basiswert Royal Dutch Shell plc
WKN / ISIN A0D94M / GB00B03MLX29
KGV 7,47
Produkttyp Aktie
Sektor Energie/Rohstoffe

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 26.03.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (12.03.2020 bis 19.03.2021) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 9,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 19,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 19,00 EUR begrenzt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 06.10.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,3

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
73,4%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 138,59 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ROYAL DUTCH SHELL ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 06.10.2020 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 06.10.2020 bei einem Kurs von 10,98 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 35,3% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 35,3%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 03.11.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 03.11.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 12,25.
Wachstum KGV 4,3 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 9,3 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 35,2% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 16 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 16 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,4% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 40,87% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 17.04.2020 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 157 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,5%.
Beta 1,66 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,66% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 73,4% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 73,4% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 10,04 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 10,04 EUR oder 0,66% Das geschätzte Value at Risk beträgt 10,04 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,66%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 71,9%
Volatilität der über 12 Monate 56,9%

Tools

News

01.12.2020 | 06:00:07 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Umweltaktivisten wollen weniger CO2 bei Shell per Gerichtsentscheid

DEN HAAG (dpa-AFX) - Umweltorganisationen sowie mehr als 17 000 Bürger wollen per Gerichtsurteil den Öl- und Erdgas-Konzern Shell <GB00B03MLX29> zu einer erheblichen Senkung seiner Kohlendioxid-Emissionen zwingen. Die Kläger fordern in dem Verfahren, das an diesem Dienstag in Den Haag beginnt, dass Shell per Gerichtsurteil verpflichtet wird, seinen CO2-Ausstoß innerhalb von zehn Jahren um 45 Prozent gegenüber 2019 zu senken. Der Konzern mit nach eigenen Angaben rund 80 000 Beschäftigten in mehr als 70 Ländern hat seine Hauptverwaltung in Den Haag, weshalb die Klage vor dem dortigen Bezirksgericht eingereicht wurde.

Shell bemühe sich bereits um umfangreiche Reduzierungen der Emissionen, sagte eine Konzernsprecherin dazu auf Anfrage. Die notwendige Energiewende könne durch "effektive Politik, Investitionen in Technologien und Veränderungen im Verbraucherverhalten" bewirkt werden. "Nichts davon wird durch dieses Gerichtsverfahren erreicht."

Donald Pols, Direktor der Organisation Milieudefensie (Umweltverteidigung) erklärte hingegen, Shell weigere sich, Ursachen der Klimaveränderung zu beheben. "Wir fordern die Richter auf, dem ein Ende zu machen", sagte er der niederländischen Nachrichtenagentur ANP. Der Organisation zufolge wäre es das erste Mal, dass ein Ölkonzern von einem Gericht dazu aufgefordert wird, einen nachhaltigeren Kurs zu verfolgen.

Shell stecke jährlich viele Milliarden, nämlich rund 95 Prozent seiner Ausgaben, in die Förderung von Erdöl und Erdgas. "So umarmt man das Pariser Klimaabkommen nicht, wie Shell behauptet, sondern damit würgt man es ab", sagte Pols. Nur wenn Konzerne wie Shell aktiv mitmachten, könne das Ziel erreicht werden, den globalen Temperaturanstieg durch den Treibhauseffekt auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

"Wir stimmen mit Milieudefensie darin überein, dass jetzt Aktionen gegen den Klimawandel erforderlich sind", sagte die Shell-Sprecherin. Sie verwies darauf, dass Shell sich das Ziel gesetzt habe, bis spätestens 2050 ein Netto-Null-Emissions-Energieunternehmen zu werden. Bis dahin sollen demnach bei allen Emissionen aus der Herstellung von Shell-Produkten die CO2-Emissionen unterm Strich auf null reduziert werden. Zudem will der Konzern nach eigenen Angaben mehr Produkte mit einer geringeren Kohlenstoffintensität anbieten. "Unsere Ambition ist, den Netto-Kohlenstoff-Fußabdruck der von uns verkauften Energieprodukte bis 2050 um 65 Prozent zu reduzieren - und in einem Zwischenziel bis 2035 um 30 Prozent", heißt es dazu auf der Website von Shell.

Für das Verfahren sind vier Verhandlungstage bis zum 17. Dezember anberaumt worden, an denen beide Seiten ihre Positionen darlegen sollen. Das Gericht wies aber auch darauf hin, dass die Zulässigkeit der erhobenen Forderungen juristisch zu klären sein werde./pau/DP/zb

01.12.2020 | 05:22:16 (dpa-AFX)
Umweltaktivisten wollen weniger CO2 bei Shell per Gerichtsentscheid
25.11.2020 | 11:35:29 (dpa-AFX)
ADAC: Zweistelliger Sprung beim Spritpreis zum Jahreswechsel
29.10.2020 | 08:44:30 (dpa-AFX)
Shell erholt sich nach Milliardenverlust im Vorquartal
08.10.2020 | 09:45:29 (dpa-AFX)
Polens Außenminister Rau: Baustopp von Nord Stream 2 möglich
30.09.2020 | 09:38:20 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Shell kündigt Abbau von bis zu 9000 Stellen an
30.09.2020 | 08:35:01 (dpa-AFX)
Shell kündigt Abbau von bis zu 9000 Stellen an