Bonus Cap 51 2020/10: Basiswert Brent Crude Future Contract

DF6V5N / DE000DF6V5N8 //
Quelle: DZ BANK: Geld 13.12., Brief 13.12.
DF6V5N DE000DF6V5N8 // Quelle: DZ BANK: Geld 13.12., Brief 13.12.
64,69 EUR
Geld in EUR
65,32 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 65,02 USD
Quelle : ICE Fut Eur , 06:34:44
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 77,40 USD
  • Bonuszahlung 77,40 EUR
  • Barriere 51,00 USD
  • Abstand zur Barriere in % 21,56%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 21,73% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 51 2020/10: Basiswert Brent Crude Future Contract

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 13.12. 21:59:57
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DF6V5N / DE000DF6V5N8
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Ja
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 05.09.2019
Erster Handelstag 05.09.2019
Letzter Handelstag 23.10.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 26.10.2020
Zahltag 02.11.2020
Fälligkeitsdatum 02.11.2020
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 77,40 USD
Bonuszahlung 77,40 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 05.09.2019
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 51,00 USD
Barriere gebrochen Nein
Cap 77,40 USD

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 13.12.2019, 21:59:57 Uhr mit Geld 64,69 EUR / Brief 65,32 EUR
Spread Absolut 0,63 EUR
Spread Homogenisiert 0,63 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,96%
Bonusbetrag 77,40 EUR
Bonusrenditechance in % 18,49%
Bonusrenditechance in % p.a. 21,73% p.a.
Max Rendite 18,49%
Max Rendite in % p.a. 21,21% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 14,02 USD
Abstand zur Barriere in % 21,56%
Aufgeld Absolut 0,30 EUR
Aufgeld in % p.a. 0,53% p.a.
Aufgeld in % 0,46%
Performance seit Auflegung in % 10,90%

Basiswert

Basiswert
Kurs 65,02 USD
Diff. Vortag in % 0,05%
52 Wochen Tief 49,93 USD
52 Wochen Hoch 75,60 USD
Quelle ICE Fut Eur, 06:34:44
Basiswert Brent Crude Future Contract
WKN / ISIN -- / XC0009677409
KGV --
Produkttyp Future
Sektor --

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Beobachtungspreis immer über der Barriere, erhalten Sie den Bonusbetrag.
  • Liegt der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag begrenzt. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.
Das Produkt ist währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses hat damit keine Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Sie erhalten keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert.

Analyse

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

13.12.2019 | 17:49:40 (dpa-AFX)
Ölpreise steigen auf Dreimonatshoch - USA und China bestätigen Handelsabkommen

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag weiter gestiegen und haben nach der Einigung zwischen den USA und China auf ein Handelsabkommen den höchsten Stand seit drei Monaten erreicht. Der Preis für US-Öl stieg in der Spitze bis auf 60,48 US-Dollar und der für Rohöl aus der Nordsee bis auf 65,79 Dollar. Noch höher standen sie zuletzt im September, als ein Angriff auf die Ölindustrie in Saudi-Arabien einen Höhenflug der Ölpreise ausgelöst hatte.

Am späten Nachmittag gaben die Notierungen einen Teil der Gewinne wieder ab. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 64,73 US-Dollar. Das waren 53 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) erhöhte sich um 45 Cent auf 59,63 Dollar.

Preistreiber beim Öl war die offizielle Bestätigung einer Einigung im Handelskonflikt zwischen den USA und China. Beide Seiten verständigten sich auf ein Teilabkommen und konnten damit die nächste Runde an geplanten Strafzöllen vorerst abwenden. Das schrieb US-Präsident Donald Trump am Freitag auf Twitter. Auch die chinesische Regierung gab die Einigung am Freitag in Peking bekannt.

Bereits zuvor wurde am Ölmarkt auf eine Einigung spekuliert und die Ölpreise konnten zulegen. Medien hatten übereinstimmend über ein Handelsabkommen berichtet. "Damit ist ein zumindest vorläufiges Ende von nach oben drehenden Zollspiralen besiegelt", kommentierte Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Dekabank, die Nachrichtenlage kurz vor dem Wochenende.

Der Handelskonflikt zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt hatte die Ölpreise in den vergangenen Monaten häufig belastet. Grund sind Befürchtungen vor starken weltwirtschaftlichen Auswirkungen, falls der Streit immer weiter eskaliert. Dies würde der konjunkturbedingt ohnehin schwächeren Ölnachfrage einen zusätzlichen Dämpfer versetzen./jkr/fba

13.12.2019 | 14:35:06 (dpa-AFX)
AUSBLICK 2020: Hohes Angebot bremst die Ölpreise
13.12.2019 | 12:36:09 (dpa-AFX)
Ölpreise steigen auf Drei-Monatshoch
13.12.2019 | 08:02:05 (dpa-AFX)
Ölpreise weiter im Aufwind - USA und China wohl einig
12.12.2019 | 18:17:16 (dpa-AFX)
Ölpreise bauen Gewinne aus
12.12.2019 | 13:02:09 (dpa-AFX)
Ölpreise legen zu
12.12.2019 | 11:12:05 (dpa-AFX)
IEA: Opec-Kürzung bringt Ölmarkt nicht ins Gleichgewicht