Optionsschein Classic Long 1.560 2021/01: Basiswert Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie

DF4LSK / DE000DF4LSK9 //
Quelle: DZ BANK: Geld 01.10. 10:59:02, Brief 01.10. 10:59:02
DF4LSK DE000DF4LSK9 // Quelle: DZ BANK: Geld 01.10. 10:59:02, Brief 01.10. 10:59:02
0,65 EUR
Geld in EUR
0,73 EUR
Brief in EUR
1,56%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 1.469,60 USD
Quelle : NASDAQ , 02:00:00
  • Basispreis 1.560,00 USD
  • Abstand zum Basispreis in % 6,15%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
  • Omega in % 7,21
  • Delta 0,420247
  • Letzter Bewertungstag 15.01.2021
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Optionsschein Classic Long 1.560 2021/01: Basiswert Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 01.10. 10:59:02
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DF4LSK / DE000DF4LSK9
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Optionsschein Classic
Produkttyp long (steigende Markterwartung)
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
Ausübung Amerikanisch
Emissionsdatum 12.07.2019
Erster Handelstag 12.07.2019
Letzter Handelstag 14.01.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 15.01.2021
Zahltag 22.01.2021
Fälligkeitsdatum 22.01.2021
Basispreis 1.560,00 USD

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 01.10.2020, 10:59:02 Uhr mit Geld 0,65 EUR / Brief 0,73 EUR
Spread Absolut 0,08 EUR
Spread Homogenisiert 8,00 EUR
Spread in % des Briefkurses 10,96%
Aufgeld in % p.a. 47,63% p.a.
Aufgeld in % 11,98%
Break-Even 1.645,6217 USD
Innerer Wert 0,00 USD
Delta 0,420247
Implizite Volatilität 35,61%
Theta -0,004462 EUR
Zeitwert 0,65 EUR
Omega in % 7,21
Totalverlust- Wahrscheinlichkeit MISSING
Gamma 0,001386
Vega 0,030961 EUR
Hebel 17,16x
Performance seit Auflegung in % 114,52%

Basiswert

Basiswert
Kurs 1.469,60 USD
Diff. Vortag in % --
52 Wochen Tief 1.014,20 USD
52 Wochen Hoch 1.732,55 USD
Quelle NASDAQ, 02:00:00
Basiswert Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie
WKN / ISIN A14Y6H / US02079K1079
KGV 29,64
Produkttyp Aktie
Sektor Informationstechnologie

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Kursentwicklungen des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Sie können das Produkt an jedem üblichen Handelstag während der Ausübungsfrist ausüben (bezeichnet als amerikanische Option). Wird das Produkt nicht innerhalb der Ausübungsfrist ausgeübt, ist der Ausübungstag der letzte Ausübungstag. Für die Rückzahlung des Produkts gibt es die folgenden Möglichkeiten:
  • Im Falle einer wirksamen Ausübung des Produkts erhalten Sie am Rückzahlungstermin einen Rückzahlungsbetrag, wenn der Referenzpreis über dem Basispreis liegt. Der Rückzahlungsbetrag entspricht der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis. Das Ergebnis wird anschließend in EUR umgerechnet.
  • Wird von der DZ BANK kein positiver Rückzahlungsbetrag nach vorstehender Vorgehensweise berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Produkt beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.
Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

AktieDatum
Zeitraum
DatumZeitraumAkt. Kurs
Kursziel
Akt. KursKurszielAbstand in %AnalystBew.Bewertung
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie28.09.2020
12 Monate
28.09.202012 Monate1.469,60
1800
1.469,60180022,482308JEFFERIESK
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie24.08.2020
12 Monate
24.08.202012 Monate1.469,60
1970
1.469,60197034,050082UBSK
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie18.03.2020
12 Monate
18.03.202012 Monate1.469,60
1340
1.469,6013408,818726JPMORGANK
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie04.02.2020
12 Monate
04.02.202012 Monate1.469,60
1675
1.469,60167513,976592UBSK
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie04.02.2020
12 Monate
04.02.202012 Monate1.469,60
1.469,60--DZ BANKK
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie01.11.2019
12 Monate
01.11.201912 Monate1.469,60
1460
1.469,6014600,653239UBSK
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie29.10.2019
12 Monate
29.10.201912 Monate1.469,60
1460
1.469,6014600,653239JPMORGANK
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie29.10.2019
12 Monate
29.10.201912 Monate1.469,60
1550
1.469,6015505,470876DEUTSCHE BANKK
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie29.10.2019
12 Monate
29.10.201912 Monate1.469,60
1460
1.469,6014600,653239UBSK
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie28.10.2019
12 Monate
28.10.201912 Monate1.469,60
1425
1.469,6014253,034839UBSK
Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie02.10.2019
12 Monate
02.10.201912 Monate1.469,60
1600
1.469,6016008,873163DEUTSCHE BANKK

Tools

OPTIONSSCHEINRECHNER
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
  • Produkt Optionsschein Classic Long 1.560 2021/01: Basiswert Alphabet Inc. Class-C-Namensaktie
  • WKN DF4LSK
Simulation
Kennzahlen und Sensitivitäten

Die Simulation beruht allein auf Ihren Einstellungen und stellt keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung des Basiswertes oder des Zertifikates dar.

News

30.09.2020 | 06:07:53 (dpa-AFX)
Studie: Klimawandel-Debatte in Social Media mit Themen-Lücken

BERLIN (dpa-AFX) - Das Thema Klimakrise wird zwar auf Facebook <US30303M1027>, Instagram, Twitter <US90184L1026> und Youtube <US02079K1079> und anderen Social-Media-Plattformen heiß diskutiert - die genauen Ursachen der Erderhitzung kommen dabei aber kaum vor. Das ist das Ergebnis einer Studie des Analyse-Unternehmens Vico Research & Consulting in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftspsychologie der Hochschule für Technik Stuttgart.

Vico untersucht seit 2003 regelmäßig, wie in den sozialem Medien über den Klimawandel debattiert wird. Die Ursachendiskussion sei zu einem Randthema geschrumpft und finde nur noch auf einigen besonders exponierten Portalen statt. Bereits im Zeitraum von 2003 bis 2007 sei der Anteil der Diskussion zu den Ursachen des Klimawandels von 98 Prozent auf 53 Prozent abgesunken. "2020 beschäftigten sich gerade noch 4 Prozent der Beiträge mit der Leugnung der menschlichen Schuld am Klimawandel."

Dass der Klimawandel menschengemacht ist, bestreitet also inzwischen kaum noch jemand auf Twitter und Co. Dafür diskutieren die Anwender inzwischen eher über die Folgen und Gegenmaßnahmen. Dieser Wert stiegt von 9 Prozent im Jahr 2003 auf 37 Prozent im Jahr 2007. In diesem Jahr machten sie sogar 73 Prozent der Gespräche über den Klimawandel aus.

Die Netz-Anwender schauen dabei besonders vor die eigene Haustür: "Die am intensivsten diskutierten Folgen des Klimawandels beziehen sich vor allem auf die aktuellen Folgen im regionalen Kontext", heißt es in der Studie. Dabei stünden die Erderwärmung, Dürren, Arten- und Waldsterben und Wetterextreme im Fokus. Die am stärksten diskutierten Veränderungen im Verhalten zielen auf das Einkaufen und die Ernährung ab.

Nach Einschätzung der Studienautoren sind bestimmte Themen auffällig unterrepräsentiert: "Dies betrifft vor allem die Zertifizierung von Konsumgütern, die Möglichkeiten der Digitalisierung, eine schnellere Erzielung von Einigkeit bei Gesetzen, die Stärkung der regionalen Vernetzung der Wirtschaft und die Reduktion von Dienstreisen." Auch die Flächennutzung vor allem in der Landwirtschaft werde kaum zum Thema gemacht./chd/DP/zb

29.09.2020 | 08:53:25 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Richter sieht rechtliche Probleme bei Trumps Vorgehen gegen Tiktok
29.09.2020 | 07:33:31 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Richterin erwartet Prozess in 'Fortnite'-Streit im Juli 2021
29.09.2020 | 05:22:51 (dpa-AFX)
Richter sieht rechtliche Probleme bei Trumps Vorgehen gegen Tiktok
29.09.2020 | 05:21:10 (dpa-AFX)
Cloud-Störung bei Microsoft
28.09.2020 | 17:53:44 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Gericht setzt Download-Stopp für Tiktok in den USA aus
28.09.2020 | 06:00:03 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Gericht setzt Download-Stopp für Tiktok in den USA aus