Bonus Cap 120 2020/12: Basiswert Volkswagen AG

DF3X9R / DE000DF3X9R2 //
Quelle: DZ BANK: Geld 22.10. 18:44:39, Brief 22.10. 18:44:39
DF3X9R DE000DF3X9R2 // Quelle: DZ BANK: Geld 22.10. 18:44:39, Brief 22.10. 18:44:39
157,62 EUR
Geld in EUR
157,66 EUR
Brief in EUR
0,25%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 171,02 EUR
Quelle : Xetra , 17:35:02
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 170,00 EUR
  • Bonuszahlung 170,00 EUR
  • Barriere 120,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 29,83%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 6,72% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 120 2020/12: Basiswert Volkswagen AG

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 22.10. 18:44:39
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DF3X9R / DE000DF3X9R2
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 21.06.2019
Erster Handelstag 21.06.2019
Letzter Handelstag 17.12.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.12.2020
Zahltag 28.12.2020
Fälligkeitsdatum 28.12.2020
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 170,00 EUR
Bonuszahlung 170,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 21.06.2019
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 120,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 170,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 22.10.2019, 18:44:39 Uhr mit Geld 157,62 EUR / Brief 157,66 EUR
Spread Absolut 0,04 EUR
Spread Homogenisiert 0,04 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,03%
Bonusbetrag 170,00 EUR
Bonusrenditechance in % 7,83%
Bonusrenditechance in % p.a. 6,72% p.a.
Max Rendite 7,83%
Max Rendite in % p.a. 6,56% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 51,02 EUR
Abstand zur Barriere in % 29,83%
Aufgeld Absolut -13,36 EUR
Aufgeld in % p.a. -6,78% p.a.
Aufgeld in % -7,81%
Performance seit Auflegung in % 13,22%

Basiswert

Basiswert
Kurs 171,02 EUR
Diff. Vortag in % 0,08%
52 Wochen Tief 131,44 EUR
52 Wochen Hoch 173,30 EUR
Quelle Xetra, 17:35:02
Basiswert Volkswagen AG Vz.
WKN / ISIN 766403 / DE0007664039
KGV 7,24
Produkttyp Aktie
Sektor Kraftfahrzeugindustrie

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Beobachtungspreis immer über der Barriere, erhalten Sie den Bonusbetrag.
  • Liegt der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag begrenzt. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 09.08.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
5,5

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
59,0%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 93,83 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist VOLKSWAGEN AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 09.08.2019 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 09.08.2019 bei einem Kurs von 141,68 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 7,6% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 7,6%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 11.10.2019 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 11.10.2019 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 150,76.
Wachstum KGV 1,9 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 5,5 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 6,3% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 25 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 25 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,0% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 21,80% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 03.05.2019 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,3%.
Beta 1,31 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,31% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 59,0% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 59,0% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 22,28 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 22,28 EUR oder 0,13% Das geschätzte Value at Risk beträgt 22,28 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,13%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 39,0%
Volatilität der über 12 Monate 27,0%

Tools

News

22.10.2019 | 12:02:52 (dpa-AFX)
ROUNDUP/E-Autos für Afrika: Volkswagen testet geplanten neuen Binnenmarkt an

JOHANNESBURG (dpa-AFX) - Mit einem Pilotprojekt will Volkswagen <DE0007664039> bei der E-Mobilität in Afrika Akzente setzen. In Ruandas Hauptstadt Kigali sollen demnächst 50 E-Golf fahren, kündigte der Geschäftsführer von Volkswagen South Africa, Thomas Schäfer, am späten Montagabend an. Das Projekt soll am 29. Oktober offiziell in Kigali vorgestellt werden. Die Infrastruktur wird von Siemens <DE0007236101> aufgebaut. Zunächst sollen die Elektro-Golfs jedoch nicht an Privatpersonen verkauft werden, sondern nur vom Volkswagen-eigenen Mobilitätsdienst genutzt werden.

Schäfer - der auch Vorsitzender des Afrikanischen Automobilhersteller-Verbandes (AAAM) ist - kündigte zugleich für die nächsten Monate die Eröffnung neuer Produktionsstätten in Ghana und Kenia an. Mit zunächst bescheidenen Stückzahlen sollen sie eine Art Türöffner für den geplanten afrikanischen Binnenmarkt werden, so Schäfer. Er sieht Afrika als weltweit letzten ungenutzten Markt und weiß sich damit in Übereinstimmung mit dem Branchenexperten Ferdinand Dudenhöffer. "Ja, es ist ein Potenzialmarkt - aber das Potenzial braucht eine wirtschaftliche Basis, um entfaltet zu werden", sagte er der Deutschen Presse-Agentur mit Hinweis auf die schwache Konjunktur.

Auf bis zu fünf Millionen Neuwagen pro Jahr schätzt Schäfer das Potenzial des Kontinents - sofern die Voraussetzungen stimmen. Und das tun sie zur Zeit weder aus Dudenhöffers noch aus Schäfers Sicht. Der VW <DE0007664039>-Manager arbeitet daher an einem "panafrikanischen Autopakt" und tastet sich mit Industriepartnern in Pioniermärkten voran. Ein eng verzahnter kontinentaler Herstellermarkt à la Airbus <NL0000235190> schwebt ihm vor. Den Auto-Herstellerverband AAAM weiß er dabei hinter sich.

Schäfer geht es darum zu zeigen, was machbar ist. Er verweist in dem Kontext gerne auf die ersten Gehversuche der Wolfsburger in China, als sie dort mit dem in Deutschland kaum gefragten Santana-Modell zunächst noch recht bescheidene Stückzahlen produzierten. Die 50 eGolf in Ruandas Hauptstadt Kigali sieht er daher auch nur als einen Start. Eine Flotte von mehr als 200 im Lande zusammengebauten VW-Fahrzeugen gibt es dort nach seinen Angaben bereits.

Schäfer spricht von einer steilen Lernkurve, die es bisher in Ruanda gab. Es geht dabei auch um Daten: Wie reagiert ein Mobilitätsdienst in einem Umfeld mit hohen Temperaturen und Regionen ohne Straßennamen etwa? Nützliche Erfahrungen, die auch in Ghana genutzt werden sollen.

Als bisher größter Standort auf dem Kontinent gilt das Volkswagenwerk nahe der südafrikanischen Hafenstadt Port Elizabeth, wo im Vorjahr 126 463 Fahrzeuge produziert wurden. Fürs laufende Jahr erwartet Schäfer dort eine Produktion von 162 000 Fahrzeugen. Das Werk baut für den Export wie auch den heimischen Markt diverse Polo-Versionen. Südafrika gilt als eine Art Testmarkt für Automobil-Hersteller aus aller Welt, darunter BMW <DE0005190003>, Mercedes, Ford <US3453708600> oder Nissan <JP3672400003>, aber auch chinesische oder indische Hersteller. Die Marke VW hat mittlerweile dort einen Marktanteil von 20 Prozent - den höchsten konzernweit./rek/DP/mis

22.10.2019 | 11:48:33 (dpa-AFX)
Volkswagen-Produktionschef: Derzeit keine Alternativplanungen zu Türkei-Werk
22.10.2019 | 11:20:27 (dpa-AFX)
Verfassungsgericht nimmt Beschwerden gegen Dieselfahrverbote nicht an
22.10.2019 | 10:16:44 (dpa-AFX)
E-Autos für Afrika: Volkswagen startet Pilotprojekt in Ruanda
21.10.2019 | 08:35:01 (dpa-AFX)
VOLKSWAGEN IM FOKUS: Zwischen Elektrowette und Dieselanklage der Konzernspitze
20.10.2019 | 14:09:10 (dpa-AFX)
BMW-Chef will sich bei Aufholjagd auf Mercedes-Benz Zeit lassen
20.10.2019 | 09:41:36 (dpa-AFX)
CDU-Vorstandsmitglied will Ende der Export-Bürgschaften für Türkei