Bonus Cap 11,5 2020/12: Basiswert Infineon Technologies

DF3NHE / DE000DF3NHE3 //
Quelle: DZ BANK: Geld 12.11. 10:40:05, Brief 12.11. 10:40:05
DF3NHE DE000DF3NHE3 // Quelle: DZ BANK: Geld 12.11. 10:40:05, Brief 12.11. 10:40:05
16,86 EUR
Geld in EUR
16,87 EUR
Brief in EUR
2,06%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 19,614 EUR
Quelle : Xetra , 10:25:02
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 18,00 EUR
  • Bonuszahlung 18,00 EUR
  • Barriere 11,50 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 41,37%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 6,06% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 11,5 2020/12: Basiswert Infineon Technologies

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 12.11. 10:40:05
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DF3NHE / DE000DF3NHE3
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 12.06.2019
Erster Handelstag 12.06.2019
Letzter Handelstag 17.12.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.12.2020
Zahltag 28.12.2020
Fälligkeitsdatum 28.12.2020
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 18,00 EUR
Bonuszahlung 18,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 12.06.2019
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 11,50 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 18,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 12.11.2019, 10:40:05 Uhr mit Geld 16,86 EUR / Brief 16,87 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 0,01 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,06%
Bonusbetrag 18,00 EUR
Bonusrenditechance in % 6,70%
Bonusrenditechance in % p.a. 6,06% p.a.
Max Rendite 6,70%
Max Rendite in % p.a. 5,91% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 8,114 EUR
Abstand zur Barriere in % 41,37%
Aufgeld Absolut -2,744 EUR
Aufgeld in % p.a. -12,79% p.a.
Aufgeld in % -13,99%
Performance seit Auflegung in % 14,93%

Basiswert

Basiswert
Kurs 19,614 EUR
Diff. Vortag in % 5,95%
52 Wochen Tief 13,420 EUR
52 Wochen Hoch 21,615 EUR
Quelle Xetra, 10:25:02
Basiswert Infineon Technologies AG
WKN / ISIN 623100 / DE0006231004
KGV 20,65
Produkttyp Aktie
Sektor Technologie

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Beobachtungspreis immer über der Barriere, erhalten Sie den Bonusbetrag.
  • Liegt der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag begrenzt. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 08.10.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
19,4

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
55,2%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 26,05 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist INFINEON TECHNOLOGIES AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 08.10.2019 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 08.10.2019 bei einem Kurs von 15,72 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 13,1% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 13,1%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 15.10.2019 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 15.10.2019 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 16,74.
Wachstum KGV 0,8 17,59% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 17,59% Aufschlag.
KGV 19,4 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 13,4% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 26 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 26 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,5% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 29,05% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Hoch, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 89 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,8%.
Beta 1,62 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,62% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 55,2% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 55,2% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 7,78 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 7,78 EUR oder 0,41% Das geschätzte Value at Risk beträgt 7,78 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,41%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 30,0%
Volatilität der über 12 Monate 34,6%

Tools

News

12.11.2019 | 09:29:16 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Infineon rechnet mit schwierigem ersten Halbjahr - Aktie zieht stark an

NEUBIBERG (dpa-AFX) - Wegen des weiter angespannten konjunkturellen Umfelds stellt sich der Chiphersteller Infineon <DE0006231004> auf eine herausfordernde erste Jahreshälfte ein. Obwohl der Halbleiterspezialist ein solides Schlussquartal ablieferte, gibt sich Konzernchef Reinhard Ploss mit Blick auf das neue Geschäftsjahr zurückhaltend. "Die weltweit schwache Automobilnachfrage spüren wir deutlich und erwarten vorerst keine Besserung", sagte der Manager am Dienstag bei der Vorlage der Jahresbilanz in Neubiberg bei München. Eine Erholung erwartet er nicht vor der zweiten Jahreshälfte. Ungeachtet dessen soll Infineon im Geschäftsjahr 2019/2020 (per 30. September) weiter wachsen.

So erwartet der Dax<DE0008469008>-Konzern bei den Erlösen ein Plus von 5 Prozent (plus oder minus zwei Prozentpunkte) zum Vorjahr. Für das Segment Automotive soll das Umsatzwachstum leicht über dem Konzerndurchschnitt liegen. Im Geschäftsjahr 2019 hatte das Konzernwachstum 6 Prozent erreicht. Die operative Marge (Segmentergebnis-Marge) soll in der Mitte der Umsatzspanne etwa 16 Prozent erreichen und damit etwa auf dem Niveau des Vorjahres liegen (16,4 Prozent). Infineon peilt Investitionen von rund 1,3 Milliarden Euro an, darunter für den weiteren Ausbau der Produktionskapazitäten für die neue 300-Millimeter-Fertigung im österreichischen Villach. Dort erwartet Infineon den Produktionsstart zum Ende des Kalenderjahres 2021.

Für das bereits laufende, typischerweise schwache Auftaktquartal geht der Chiphersteller allerdings von einem deutlichen Umsatzrückgang von 7 Prozent (plus oder minus zwei Prozentpunkte) im Vergleich zum Vorquartal aus. Die Segmentergebnis-Marge erwartet der Konzern bei etwa 13 Prozent.

An der Börse kamen die Nachrichten gut an. Zum Handelsstart auf Xetra lag die Infineon-Aktie zuletzt 6,5 Prozent im Plus. Händler sprachen in einer ersten Reaktion von überzeugenden Quartalszahlen. Seit Jahresbeginn haben die Papiere zwar rund 14 Prozent an Wert gewonnen, liegen damit aber im hinteren Drittel des Leitindex Dax, der im selben Zeitraum um ein Viertel zugelegt hat.

Im abgelaufenen Schlussquartal lag Infineon sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Ergebnis leicht über der eigenen Prognose und den Erwartungen der Analysten. Während die Erlöse zum Vorquartal um zwei Prozent auf 2,06 Milliarden Euro stiegen, lag das Plus im Jahresvergleich bei 1 Prozent. Das Segmentergebnis ging im Quartalsvergleich um 2 Prozent und im Jahresvergleich um rund ein Fünftel auf 311 Millionen Euro zurück, die entsprechende Marge lag bei 15,1 Prozent.

Beim Umsatz profitierte der Halbleiterspezialist vom stärkeren US-Dollar und vor allem von saisonal bedingt höheren Erlösen in der PMM-Sparte, in der das Geschäft mit Chips für die Stromversorgung sowie mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets gebündelt ist. Während die Erlöse in den Sparten mit Chips für die Autoindustrie (ATV) sowie für die Industrie (IPC) jeweils leicht über dem Vorquartal lag, gingen sie im Geschäft mit Chips für digitale Sicherheitslösungen (DSS) zurück.

Der Konzernüberschuss sackte im letzten Jahresviertel im Vergleich zum Vorquartal um 28 Prozent auf 161 Millionen Euro ab. Infineon begründete dies mit einem deutlich höheren Steueraufwand sowie mit einer erhöhten Risikovorsorge für mögliche Rechtsstreitigkeiten.

Die Aktionäre sollen eine unveränderte Dividende in Höhe von 0,27 Euro je Aktie erhalten./eas/stk/jha/

12.11.2019 | 08:17:53 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Infineon steigen auf Tradegate - Quartalszahlen überzeugen
12.11.2019 | 07:39:09 (dpa-AFX)
Chiphersteller Infineon schlägt sich in schwierigem Markt besser als gedacht
12.11.2019 | 07:30:21 (dpa-AFX)
DGAP-News: Infineon Technologies AG: SCHLUSSQUARTAL UND JAHRESERGEBNIS GJ 2019 ERFÜLLEN DIE ERWARTUNGEN - AUSBLICK GJ 2020: MARKTERHOLUNG NICHT VOR ZWEITER GESCHÄFTSJAHRESHÄLFTE, INFINEON KANN JEDOCH WEITER WACHSEN UND MARGE STABIL HALTEN (deutsch)
11.11.2019 | 08:40:01 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Drohende Strafzölle könnten Autosektor ausbremsen
08.11.2019 | 12:36:23 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Anleger nehmen bei Infineon Gewinne mit - Auch Siltronic schwach
07.11.2019 | 09:40:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux senkt Infineon auf 'Hold' - Ziel 18,50 Euro