Bonus Cap 4,5 2019/12: Basiswert TUI

DF35YD / DE000DF35YD8 //
Quelle: DZ BANK: Geld 18.12., Brief 18.12.
DF35YD DE000DF35YD8 // Quelle: DZ BANK: Geld 18.12., Brief 18.12.
8,48 EUR
Geld in EUR
8,50 EUR
Brief in EUR
0,00%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 9,720 EUR
Quelle : Xetra , 17:36:01
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 8,50 EUR
  • Bonuszahlung 8,50 EUR
  • Barriere 4,50 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 53,70%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. --
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 4,5 2019/12: Basiswert TUI

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 18.12. 17:36:08
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DF35YD / DE000DF35YD8
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 26.06.2019
Erster Handelstag 26.06.2019
Letzter Handelstag 19.12.2019
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 20.12.2019
Zahltag 31.12.2019
Fälligkeitsdatum 31.12.2019
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 8,50 EUR
Bonuszahlung 8,50 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 26.06.2019
Innerhalb Barrierebeobachtung Nein
Barriere 4,50 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 8,50 EUR
Abrechnung bei Fälligkeit Rückzahlung: 8,50 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 18.12.2019, 17:36:08 Uhr mit Geld 8,48 EUR / Brief 8,50 EUR
Spread Absolut 0,02 EUR
Spread Homogenisiert 0,02 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,24%
Bonusbetrag 8,50 EUR
Bonusrenditechance in % 0,00%
Bonusrenditechance in % p.a. --
Max Rendite 0,00%
Max Rendite in % p.a. --
Abstand zur Barriere Absolut 5,22 EUR
Abstand zur Barriere in % 53,70%
Aufgeld Absolut -1,22 EUR
Aufgeld in % p.a. --
Aufgeld in % -12,55%
Performance seit Auflegung in % 5,21%

Basiswert

Basiswert
Kurs 9,720 EUR
Diff. Vortag in % -2,21%
52 Wochen Tief 7,768 EUR
52 Wochen Hoch 14,180 EUR
Quelle Xetra, 17:36:01
Basiswert TUI AG
WKN / ISIN TUAG00 / DE000TUAG000
KGV 13,69
Produkttyp Aktie
Sektor Diverse

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Beobachtungspreis immer über der Barriere, erhalten Sie den Bonusbetrag.
  • Liegt der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag begrenzt. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 21.01.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
7,8

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
40,4%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 6,43 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist TUI AG ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 21.01.2020 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 21.01.2020 bei einem Kurs von 10,45 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -12,6% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -12,6%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 10.12.2019 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 10.12.2019 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 11,43.
Wachstum KGV 2,0 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 7,8 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 11,0% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 10 Bei den Analysten von mittlerem Interesse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 10 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,4% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 33,89% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 08.02.2019 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 117 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 3,5%.
Beta 1,65 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,65% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 40,4% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 40,4% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 2,38 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 2,38 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 2,38 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 24,1%
Volatilität der über 12 Monate 46,5%

Tools

News

22.01.2020 | 14:31:52 (dpa-AFX)
Tui und Sunexpress sehen sich für längeres Flugverbot der 737 Max gewappnet

HANNOVER/FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Reisekonzern Tui <DE000TUAG000> und der Ferienflieger Sunexpress sehen ihre Urlaubsflüge im Sommer trotz des anhaltenden Flugverbots für Boeings Mittelstreckenjet 737 Max nicht gefährdet. "Wir werden für unsere Gäste sicherstellen, dass ihre Urlaube 2020 wie geplant stattfinden", sagte ein Tui-Sprecher am Mittwoch in Hannover. Der zu Lufthansa <DE0008232125> und Turkish Airlines gehörende Ferienflieger Sunexpress rechnet mit "sehr überschaubaren Auswirkungen" auf den Sommer-Flugplan 2020, wie eine Sprecherin in Frankfurt erklärte.

So habe sich Sunexpress wie schon im vergangenen Jahr frühzeitig um Ersatzflugzeuge gekümmert. Auch Tui hat sich vorbereitet, um je nach Dauer des Flugverbots für die Max-Jets auf andere Maschinen zurückgreifen zu können. Sunexpress macht zu den Mehrkosten keine Angaben. Tui rechnet für das laufende Geschäftsjahr bis Ende September nach bisherigen Angaben mit einer Sonderbelastung zwischen rund 130 und 400 Millionen Euro. Entschädigungen durch Boeing sind dabei allerdings nicht eingerechnet.

Die Tui-Aktie verlor am Morgen an der Londoner Börse zeitweise sieben Prozent an Wert. Am frühen Nachmittag lag sie noch mit 4,63 Prozent im Minus und war damit Schlusslicht im britischen Leitindex FTSE 100 <GB0001383545>. Seit zwölf Monaten beläuft sich der Kursverlust auf fast 30 Prozent.

"Wir versuchen die Kostenbelastung so niedrig zu halten wie möglich", sagte der Tui-Sprecher. Wenn die Maschinen wieder abheben dürfen, will das Unternehmen nach Möglichkeit schnell reagieren. "Nach einer Freigabe durch die Behörden könnten die Maschinen in relativ kurzer Zeit einsatzfähig sein." Neben notwendigen Veränderungen an den Flugzeugen - vor allem an der Software - und einer möglicherweise notwendigen Schulung der Piloten müssen dann etwa die Triebwerke wieder betriebsbereit gemacht werden.

Boeing <US0970231058> hatte am Dienstagabend mitgeteilt, dass das Management erst etwa Mitte des Jahres mit einer Freigabe durch die zuständigen Behörden rechnet. Tui und Sunexpress warten als Großkunden von Boeing immer noch vergeblich auf die bestellten Flugzeuge der Reihe, die seit März 2019 nach zwei tödlichen Abstürzen weltweit am Boden bleiben müssen. Auch die Auslieferungen neuer Jets ist seitdem gestoppt. Inzwischen hat Boeing die Produktion des Modells vorläufig ausgesetzt.

Der Tui-Konzern hatte bereits 15 Maschinen des Typs bei seinen Airlines außerhalb Deutschlands im Einsatz, die wegen des Flugverbots am Boden bleiben müssen. Weitere acht sollten eigentlich im vergangenen Jahr ausgeliefert werden - auch an die deutsche Tochter Tuifly. Sunexpress hatte ursprünglich 32 Exemplare geordert und im vergangenen Jahr sogar noch zehn Maschinen nachbestellt. Erhalten hat sie bisher keinen einzigen Jet./stw/eas/jha/

14.01.2020 | 16:43:10 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Warnen reicht nicht - Pauschalurlauber kann auf Entschädigung hoffen
14.01.2020 | 11:21:19 (dpa-AFX)
Sturz vor Hotel - Urlauber kann wohl weiter auf Entschädigung hoffen
13.01.2020 | 15:30:52 (dpa-AFX)
DGAP-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
11.01.2020 | 15:05:07 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Reisemesse CMT hat begonnen
11.01.2020 | 11:52:07 (dpa-AFX)
Reisemesse CMT beginnt
10.01.2020 | 12:12:36 (dpa-AFX)
WDH/ROUNDUP/Studie: Bundesbürger urlaubten 2019 häufiger und teurer als 2018