Bonus Cap 12 2020/09: Basiswert Orange

DF35HZ / DE000DF35HZ6 //
Quelle: DZ BANK: Geld 13.12., Brief 13.12.
DF35HZ DE000DF35HZ6 // Quelle: DZ BANK: Geld 13.12., Brief 13.12.
13,94 EUR
Geld in EUR
14,04 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 13,275 EUR
Quelle : Euronext Par , 13.12.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 16,00 EUR
  • Bonuszahlung 16,00 EUR
  • Barriere 12,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 9,60%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 18,79% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 12 2020/09: Basiswert Orange

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 13.12. 21:58:17
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DF35HZ / DE000DF35HZ6
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 26.06.2019
Erster Handelstag 26.06.2019
Letzter Handelstag 17.09.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.09.2020
Zahltag 25.09.2020
Fälligkeitsdatum 25.09.2020
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 16,00 EUR
Bonuszahlung 16,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 26.06.2019
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 12,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 16,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 13.12.2019, 21:58:17 Uhr mit Geld 13,94 EUR / Brief 14,04 EUR
Spread Absolut 0,10 EUR
Spread Homogenisiert 0,10 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,71%
Bonusbetrag 16,00 EUR
Bonusrenditechance in % 13,96%
Bonusrenditechance in % p.a. 18,79% p.a.
Max Rendite 13,96%
Max Rendite in % p.a. 18,29% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 1,275 EUR
Abstand zur Barriere in % 9,60%
Aufgeld Absolut 0,765 EUR
Aufgeld in % p.a. 7,66% p.a.
Aufgeld in % 5,76%
Performance seit Auflegung in % 0,43%

Basiswert

Basiswert
Kurs 13,275 EUR
Diff. Vortag in % --
52 Wochen Tief 13,08 EUR
52 Wochen Hoch 15,38 EUR
Quelle Euronext Par, 13.12.
Basiswert Orange S.A.
WKN / ISIN 906849 / FR0000133308
KGV 21,07
Produkttyp Aktie
Sektor Telekommunikation

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Beobachtungspreis immer über der Barriere, erhalten Sie den Bonusbetrag.
  • Liegt der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag begrenzt. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 06.08.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
12,0

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
31,9%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 39,33 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ORANGE SA ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 06.08.2019 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 06.08.2019 bei einem Kurs von 13,27 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -9,7% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -9,7%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 06.12.2019 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 06.12.2019 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 14,56.
Wachstum KGV 1,2 27,37% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 27,37%.
KGV 12,0 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 9,5% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 26 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 26 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,3% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 63,24% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 15.11.2019 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,9%.
Beta 0,40 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,40% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 31,9% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 1,59 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,59 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,59 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 26,6%
Volatilität der über 12 Monate 15,9%

Tools

News

04.12.2019 | 13:04:39 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Orange vertröstet bei Gewinnsteigerung auf 2021 - Funkturmabspaltung

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Telekomkonzern Orange <FR0000133308> hat sich erst für die Zeit nach 2020 wieder Gewinnsteigerungen vorgenommen und will seine Funktürme in eine eigene Firma abspalten. Wachsen will der ehemalige Staatsmonopolist künftig vor allem mit seinem schon bisher gut laufenden Geschäft in Afrika und dem Nahen Osten, zudem sollen Dienstleistungen für Geschäftskunden und das in den vergangenen Jahren gestärkte Bankgeschäft im Mittelpunkt stehen, wie Vorstandschef Stephane Richard am Mittwoch in Paris sagte. An der Börse kamen vor allem seine Pläne für das operative Ergebnis aber nicht gut an.

Die Aktie sackte zuletzt um rund 4,5 Prozent auf unter 14 Euro ab. Analysten attestierten den Franzosen zwar ehrgeizige Ziele über die mittlere Frist - für das kommende Jahr aber enttäuschten die Aussichten deutlich. Die Aktie von Orange pendelt seit Jahren mit nur wenigen Ausreißern in einem relativ engen Bereich zwischen 13,25 und 15,25 Euro.

Konzernchef Richard peilt in diesem Jahr beim um Sonderposten und die Effekte der neuen Leasingbilanzierung bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen noch ein leichtes Plus an - 2020 aber soll es dann nur auf diesem Niveau verharren. Von 2021 bis 2023 dürfte das operative Ergebnis dann im Schnitt zwischen 2 und 3 Prozent zulegen. Dabei will Orange von einem Sparkurs profitieren, die indirekten Kosten sollen um eine Milliarde auf 13 Milliarden Euro sinken.

Weil der Konzern in schwach besiedelten Regionen Netze gemeinsam mit Partnern ausbauen will, muss zudem erst einmal stärker investiert werden. Erst ab 2022 dürften die Investitionsausgaben daher sinken, wenn auch der Schwerpunkt des Glasfaserausbaus in Frankreich geschafft ist. Die Dividende soll während des gesamten Zeitraums mindestens bei 70 Cent je Aktie liegen, eine Steigerung mit dem freien Mittelzufluss sei aber nicht ausgeschlossen, hieß es. Der Cashflow aus eigener Kraft soll 2020 wie auch dieses Jahr bei mehr als 2 Milliarden Euro liegen und bis 2023 dann auf 3,5 bis 4 Milliarden anwachsen.

Wie auch andere Telekomkonzerne zuvor wollen die Franzosen ihre 40 000 europäischen Funktürme - die sogenannte passive Netzinfrastruktur ohne die tatsächlichen Sendeanlagen - stärker zu Geld machen. Dazu sollen in den Ländern eigene Funkturmfirmen entstehen. In Spanien wird Orange in einem ersten Schritt 1500 Standorte an den spanischen Netzdienstleister Cellnex für 260 Millionen Euro verkaufen.

Vodafone <GB00BH4HKS39> hat derzeit einen Börsengang seiner fast 62 000 Mobilfunkmasten in Europa im Sinn, auch die spanische Telefonica will dafür eine neue Abspaltung vornehmen. Die Deutsche Telekom <DE0005557508> hat bereits vor vielen Jahren die Deutsche Funkturm als eigene Gesellschaft verselbstständigt. Telekom-Chef Tim Höttges betont immer wieder, im Funkturmgeschäft alle Optionen zu haben - allerdings sei der Zeitpunkt für Aktivitäten entscheidend.

Die Vermögensteile aus Mobilfunkmasten und Standorten gelten als beliebte Investitionsmöglichkeit für Investoren, die stabile Renditen suchen wie etwa Versicherer. Das Geschäft der Funkturmfirmen besteht vor allem aus Mieteinnahmen für die Nutzung der Masten und Standorte./men/eas/jha/

04.12.2019 | 12:47:09 (dpa-AFX)
Orange vertröstet bei Gewinnsteigerung auf 2021 - Will Funktürme zu Geld machen
04.12.2019 | 11:51:28 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Orange verstimmt Anleger mit vorsichtigen Zielen für 2020
04.12.2019 | 10:02:15 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Orange enttäuscht Anleger kurzfristig - Kursverluste
28.11.2019 | 10:52:22 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Umbau treibt Telefonica an - Konkurrenz-Angst belastet Vodafone
28.11.2019 | 09:59:07 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Spanische Telefonica plant Radikalkur - Abspaltung in Lateinamerika
27.11.2019 | 15:59:33 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Orange bremst Spekulationen über mögliche Fusion mit Telekom