Discount 7 2021/12: Basiswert ArcelorMittal

DF0Q0T / DE000DF0Q0T9 //
Quelle: DZ BANK: Geld 30.09. 11:29:28, Brief 30.09. 11:29:28
DF0Q0T DE000DF0Q0T9 // Quelle: DZ BANK: Geld 30.09. 11:29:28, Brief 30.09. 11:29:28
6,42 EUR
Geld in EUR
6,49 EUR
Brief in EUR
0,31%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 11,216 EUR
Quelle : Euronext Par , 10:25:55
  • Max Rendite 7,86%
  • Max Rendite in % p.a. 6,33% p.a.
  • Discount in % 42,14%
  • Cap 7,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -37,59%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 7 2021/12: Basiswert ArcelorMittal

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 30.09. 11:29:28
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DF0Q0T / DE000DF0Q0T9
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 03.02.2020
Erster Handelstag 03.02.2020
Letzter Handelstag 16.12.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.12.2021
Zahltag 24.12.2021
Fälligkeitsdatum 24.12.2021
Cap 7,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 30.09.2020, 11:29:28 Uhr mit Geld 6,42 EUR / Brief 6,49 EUR
Spread Absolut 0,07 EUR
Spread Homogenisiert 0,07 EUR
Spread in % des Briefkurses 1,08%
Discount Absolut 4,726 EUR
Discount in % 42,14%
Max Rendite absolut 0,51 EUR
Max Rendite 7,86%
Max Rendite in % p.a. 6,33% p.a.
Seitwärtsrendite in % 7,86%
Seitwärtsrendite p.a. 6,33% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -4,216 EUR
Abstand zum Cap in % -37,59%
Performance seit Auflegung in % -2,58%

Basiswert

Basiswert
Kurs 11,216 EUR
Diff. Vortag in % -2,37%
52 Wochen Tief 5,98 EUR
52 Wochen Hoch 17,242 EUR
Quelle Euronext Par, 10:25:55
Basiswert ArcelorMittal S.A.
WKN / ISIN A2DRTZ / LU1598757687
KGV -4,63
Produkttyp Aktie
Sektor Industrie

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.12.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Schlusskurs des Basiswerts ArcelorMittal SA an der maßgeblichen Börse am 17.12.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 7,00 EUR.
  • Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 04.09.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
6,4

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
75,3%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 13,21 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ARCELORMITTAL ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 04.09.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 04.09.2020 bei einem Kurs von 10,75 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 8,1% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 8,1%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 11.08.2020) positiv Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend (seit dem 11.08.2020). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von -1,75% entspricht 10,24.
Wachstum KGV 8,6 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 6,4 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 53,3% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 18 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 18 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,4% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 9,17% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Hoch, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 208 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,8%.
Beta 2,01 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 2,01% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 75,3% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 75,3% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 3,31 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,31 EUR oder 0,32% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,31 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,32%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 45,0%
Volatilität der über 12 Monate 65,7%

Tools

News

28.09.2020 | 12:51:16 (dpa-AFX)
ROUNDUP: ArcelorMittal trennt sich von US-Tochter - Aktie legt zu

LUXEMBURG/CLEVELAND (dpa-AFX) - Der weltweit größte Stahlproduzent ArcelorMittal <LU0323134006> will sein Geschäft in den Vereinigten Staaten an den US-Konkurrenten Cleveland-Cliffs verkaufen. Dieser will dafür rund 1,4 Milliarden US-Dollar (1,2 Mrd Euro) auf den Tisch legen. Der Kaufpreis werde in eigenen Aktien und Bargeld bezahlt, teilten beide Unternehmen am Montag in Cleveland (US-Bundesstaat Ohio) und Luxemburg mit. Nach Abschluss des Deals werde Cleveland-Cliffs zum größten Produzenten von Flachstahl und Eisenerzpellets in Nordamerika, hieß es. Inklusive der Übernahme von Pensionsverpflichtungen und anderen Posten liege der Wert des übernommenen Unternehmens bei rund 3,3 Milliarden Dollar.

Am Kapitalmarkt kamen die Nachrichten gut an. Die ArcelorMittal-Aktie lag am Mittag rund 9 Prozent im Plus und stieg damit auf den höchsten Stand seit mehr als drei Monaten. Im bisherigen Jahresverlauf haben die Anteilsscheine aber rund 30 Prozent an Wert eingebüßt, aktuell kommt der Konzern auf eine Marktkapitalisierung von gut 12 Milliarden Euro. Die Aktien von Cleveland-Cliffs haben im selben Zeitraum bislang rund 30 Prozent eingebüßt, der Konzern kommt auf einen Börsenwert von 2,35 Milliarden Dollar.

Zu den von Cleveland-Cliffs erworbenen Unternehmensteilen zählen unter anderem sechs Stahlwerke sowie zwei Eisenerzminen und drei Kohlefabriken. Bereits im März hatte Cleveland-Cliffs den Stahlproduzenten AK Steel gekauft, der Auto- und Industrieteile herstellt und mit 3 Milliarden Dollar bewertet wurde. Cleveland-Cliffs erhofft sich vom zweiten großen Deal innerhalb kurzer Zeit, seine Verkaufszahlen im wichtigen Automotive-Markt anzukurbeln.

Laut Cleveland-Cliffs-Chef Lourenco Goncalves werde der Deal dem Konzern dabei helfen, effizienter zu werden. Zudem werde der Kauf von ArcelorMittal USA Cleveland-Cliffs Position in wichtigen US-Märkten verbessern.

Angesichts der Trennung von der US-Tochter hat das Analysehaus Jefferies die Einstufung für ArcelorMittal auf "Buy" mit einem Kursziel von 14 Euro belassen. Damit senke der Stahlkonzern Schulden und es winke eine Beteiligung der Anleger über Aktienrückkäufe, urteilte Analyst Alan Spence. Aus Sicht der niederländischen ING-Bank stärke der Verkauf die Bilanz von ArcelorMittal, zudem behalte der Konzern einen Minderheitsanteil und könnte von möglichen Synergien profitieren. All das sei positiv, befand Analyst Stijn Demeester.

ArcelorMittal will 500 Millionen Dollar aus den Bareinnahmen des Deals in ein Aktienrückkaufprogramm investieren, das sofort starten soll. Das Unternehmen hatte zu einem früheren Zeitpunkt des Jahres die Dividendenzahlung ausgesetzt und sich zum Ziel gesetzt, durch den Verkauf von Unternehmensteilen rund 2 Milliarden Dollar einzunehmen, um Schulden zu reduzieren.

ArcelorMittal mit Sitz in Luxemburg ist den Angaben zufolge einer der größten Stahlproduzenten in den Vereinigten Staaten und kam im US-Geschäft 2019 auf einen Umsatz von rund 10 Milliarden Dollar.

ArcelorMittal leidet derzeit erheblich unter der wegbrechenden Nachfrage im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Im zweiten Jahresviertel musste das Unternehmen einen Nettoverlust hinnehmen. Das erste Halbjahr und insbesondere das zweite Quartal sei eine der schwierigsten Zeiten in der Geschichte des Unternehmens gewesen, hatte Mittal verdeutlicht. Die Stahlproduktion von ArcelorMittal brach ein.

Der Konzern hatte mit einer Senkung seiner Kapazitäten und Kostenkürzungen reagiert. Zwar sah Mittal zuletzt Anzeichen dafür, dass sich die Geschäfte wieder langsam belebten. Jedoch ging der Manager davon aus, dass das Jahr weiter problematisch bleiben werde. ArcelorMittal sei jedoch "bestens vorbereitet", um die Kapazitäten wieder hochzufahren, sollte die Nachfrage wieder anspringen./eas/nas/jha/

28.09.2020 | 08:05:07 (dpa-AFX)
ArcelorMittal trennt sich von US-Tochter
21.09.2020 | 09:51:38 (dpa-AFX)
Altmaier: EU wird Stahlarbeiter nicht im Stich lassen
10.09.2020 | 19:43:12 (dpa-AFX)
ArcelorMittal will 570 Stellen in Luxemburg abbauen
30.07.2020 | 13:23:24 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Stahlkonzern ArcelorMittal in den roten Zahlen
30.07.2020 | 07:33:27 (dpa-AFX)
Stahlkonzern ArcelorMittal in den roten Zahlen
15.07.2020 | 07:58:47 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Goldman startet ArcelorMittal mit 'Buy' - Ziel 14 Euro