Bonus Cap 6,25 2020/09: Basiswert E.ON

DDW0DL / DE000DDW0DL5 //
Quelle: DZ BANK: Geld 23.08., Brief 23.08.
DDW0DL DE000DDW0DL5 // Quelle: DZ BANK: Geld 23.08., Brief 23.08.
9,44 EUR
Geld in EUR
9,54 EUR
Brief in EUR
-0,53%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 8,121 EUR
Quelle : Xetra , 23.08.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 11,00 EUR
  • Bonuszahlung 11,00 EUR
  • Barriere 6,25 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 23,04%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 14,26% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 6,25 2020/09: Basiswert E.ON

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 23.08. 21:56:55
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DDW0DL / DE000DDW0DL5
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 13.02.2019
Erster Handelstag 13.02.2019
Letzter Handelstag 17.09.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.09.2020
Zahltag 25.09.2020
Fälligkeitsdatum 25.09.2020
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 11,00 EUR
Bonuszahlung 11,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 13.02.2019
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 6,25 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 11,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 23.08.2019, 21:56:55 Uhr mit Geld 9,44 EUR / Brief 9,54 EUR
Spread Absolut 0,10 EUR
Spread Homogenisiert 0,10 EUR
Spread in % des Briefkurses 1,05%
Bonusbetrag 11,00 EUR
Bonusrenditechance in % 15,30%
Bonusrenditechance in % p.a. 14,26% p.a.
Max Rendite 15,30%
Max Rendite in % p.a. 13,99% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 1,871 EUR
Abstand zur Barriere in % 23,04%
Aufgeld Absolut 1,419 EUR
Aufgeld in % p.a. 16,27% p.a.
Aufgeld in % 17,47%
Performance seit Auflegung in % -6,35%

Basiswert

Basiswert
Kurs 8,121 EUR
Diff. Vortag in % 0,26%
52 Wochen Tief 8,077 EUR
52 Wochen Hoch 10,260 EUR
Quelle Xetra, 23.08.
Basiswert E.ON SE
WKN / ISIN ENAG99 / DE000ENAG999
KGV 5,45
Produkttyp Aktie
Sektor Versorger

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Beobachtungspreis immer über der Barriere, erhalten Sie den Bonusbetrag.
  • Liegt der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag begrenzt. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 23.08.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
11,4

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
23,1%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 19,90 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist E ON SE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 23.08.2019 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 23.08.2019 bei einem Kurs von 8,14 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -9,4% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -9,4%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 12.07.2019 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 12.07.2019 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 9,21.
Wachstum KGV 1,1 21,21% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 21,21%.
KGV 11,4 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 7,2% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 15 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 15 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,8% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 65,32% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 02.08.2019 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -58 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,1%.
Beta 0,39 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,39% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 23,1% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 0,49 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 0,49 EUR oder 0,06% Das geschätzte Value at Risk beträgt 0,49 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,06%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 26,2%
Volatilität der über 12 Monate 20,2%

Tools

News

24.08.2019 | 17:54:08 (dpa-AFX)
Ministerpräsidenten pochen auf Staatsvertrag für Kohle-Hilfen

DRESDEN/MAGDEBURG (dpa-AFX) - Die vom Kohle-Ausstieg betroffenen Bundesländer haben ihre Forderung nach einem Staatsvertrag zusätzlich zur gesetzlichen Grundlage für Strukturhilfen bekräftigt. Darin solle die Zusage über insgesamt 40 Milliarden Euro für die vier Kohleländer festgeschrieben werden, teilten die Ministerpräsidenten Dietmar Woidke (SPD/Brandenburg), Michael Kretschmer (CDU/Sachsen) und Reiner Haseloff (CDU/Sachsen-Anhalt) am Samstag mit.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) unterstützt den Wunsch, "den Kohlekompromiss auch über Wahlperioden hinaus zu erhalten", wie Regierungssprecher Christian Wiermer mitteilte. Die NRW-Landesregierung trete daher "nachdrücklich dafür ein, die zugesagten Strukturhilfen in einer festen Vereinbarung zwischen Bund und Ländern verbindlich zu verankern".

Die Ost-Ministerpräsidenten begrüßten grundsätzlich den Entwurf der Bundesregierung für das "Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen". Das Gesetz soll festschreiben, dass der Bund den Ländern bis spätestens 2038 - wenn Deutschland aus der klimaschädlichen Stromgewinnung aus Kohle aussteigt - Milliardenhilfen gewährt. Es soll den Angaben zufolge am kommenden Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossen werden.

Dieser erste Schritt schaffe Klarheit und Verbindlichkeit für Projekte und Maßnahmen im Umfang von 8,8 Milliarden Euro in den drei ostdeutschen Bundesländern, teilten die Ost-Ministerpräsidenten weiter mit. Rund 3,6 Milliarden Euro gingen nach Brandenburg, 3,5 Milliarden Euro nach Sachsen und 1,7 Milliarden Euro nach Sachsen-Anhalt. So könnten die Länder vom kommenden Jahr an eigene Vorhaben umsetzen. Die Länderchefs teilten weiter mit: "Die Wirksamkeit des Gesetzes steht und fällt damit, dass die Mittelbereitstellung durch den Bund über den gesamten Zeitraum von 20 Jahren abgesichert wird und nicht Jahr für Jahr bei der Aufstellung des Bundeshaushaltes neu ausverhandelt werden muss." Den Staatsvertrag sehen sie als Absicherung./dh/DP/zb

23.08.2019 | 06:12:04 (dpa-AFX)
Kretschmer: Keine Kompromisse beim Kohleausstieg mit den Grünen
22.08.2019 | 17:12:17 (dpa-AFX)
Risiko Atomkraft: Bund kauft knapp 190 Millionen Jodtabletten
22.08.2019 | 13:08:52 (dpa-AFX)
DGB: Versprechen an Beschäftigte in Kohleregionen einlösen
22.08.2019 | 10:22:11 (dpa-AFX)
Mehrheit der Privathaushalte will mehr erneuerbare Energien nutzen
21.08.2019 | 16:41:44 (dpa-AFX)
Innogy senkt nach Verkauf von slowakischer Beteiligung an RWE Prognose
19.08.2019 | 08:52:48 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Ziel für Eon auf 8,50 Euro - 'Hold'