Bonus Cap 40 2020/12: Basiswert Renault

DDT9LX / DE000DDT9LX9 //
Quelle: DZ BANK: Geld 21.02., Brief
DDT9LX DE000DDT9LX9 // Quelle: DZ BANK: Geld 21.02., Brief
30,46 EUR
Geld in EUR
-- EUR
Brief in EUR
-3,73%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 31,685 EUR
Quelle : Euronext Par , 21.02.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 75,00 EUR
  • Bonuszahlung 75,00 EUR
  • Barriere 40,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % --
  • Barriere gebrochen Ja
  • Bonusrenditechance in % p.a. --
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 40 2020/12: Basiswert Renault

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 21.02. 21:57:49
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DDT9LX / DE000DDT9LX9
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 16.01.2019
Erster Handelstag 16.01.2019
Letzter Handelstag 17.12.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.12.2020
Zahltag 28.12.2020
Fälligkeitsdatum 28.12.2020
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 75,00 EUR
Bonuszahlung 75,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 16.01.2019
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 40,00 EUR
Barriere gebrochen Ja
Cap 75,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 21.02.2020, 21:57:49 Uhr mit Geld 30,46 EUR / Brief --
Spread Absolut --
Spread Homogenisiert --
Spread in % des Briefkurses --
Bonusbetrag --
Bonusrenditechance in % --
Bonusrenditechance in % p.a. --
Max Rendite --
Max Rendite in % p.a. --
Abstand zur Barriere Absolut --
Abstand zur Barriere in % --
Aufgeld Absolut --
Aufgeld in % p.a. --
Aufgeld in % --
Performance seit Auflegung in % -46,02%

Basiswert

Basiswert
Kurs 31,685 EUR
Diff. Vortag in % -2,99%
52 Wochen Tief 30,16 EUR
52 Wochen Hoch 64,20 EUR
Quelle Euronext Par, 21.02.
Basiswert Renault S.A.
WKN / ISIN 893113 / FR0000131906
KGV -60,93
Produkttyp Aktie
Sektor Kraftfahrzeugindustrie

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 28.12.2020 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (16.01.2019 bis 18.12.2020) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 40,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 75,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 75,00 EUR begrenzt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 21.01.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
4,2

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
40,3%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 10,17 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist RENAULT SA ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 21.01.2020 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 21.01.2020 bei einem Kurs von 39,28 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -20,5% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -20,5%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 18.10.2019 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 18.10.2019 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 37,93.
Wachstum KGV 3,6 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 4,2 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 10,4% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 14 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 14 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 19,36% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 01.03.2019 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 130 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,8%.
Beta 1,17 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,17% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 40,3% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 40,3% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 7,61 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 7,61 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 7,61 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 41,7%
Volatilität der über 12 Monate 33,8%

Tools

News

21.02.2020 | 15:41:41 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Ghosn gegen Renault: Die Schlacht ums Geld beginnt

BOULOGNE-BILLANCOURT (dpa-AFX) - Gut ein Jahr nach dem spektakulären Rücktritt von Carlos Ghosn beim Autobauer Renault <FR0000131906> beginnt ein komplizierter Rechtsstreit um viel Geld. Die Wogen schlagen hoch, obwohl der 65-Jährige "nicht in Frankreich ist", wie seine Anwältin diplomatisch formulierte.

Boulogne-Billancourt, ein eher schicker Pariser Vorort: Vor dem örtlichen Arbeits-Schiedsgericht fordert der einst allmächtige Autoboss in einem Eilverfahren von seinem früheren Arbeitgeber eine Zahlung von rund 250 000 Euro - eine Vergütung für den Übergang in die Rente. Das Gericht vertagte am Freitag die Anhörung auf Antrag von Ghosn Anwältin Laetitia Ternisien auf den 17. April.

Ghosn war Anfang 2019 unter dem Druck eines riesigen Skandals in Japan als Renault-Chef zurückgetreten. Der Ex-Manager war am 19. November 2018 in Tokio unter anderem wegen des Verstoßes gegen Börsenauflagen festgenommen und angeklagt worden. Im April 2019 wurde der einstige Herr des Autobündnisses mit Nissan <JP3672400003> und Mitsubishi unter Auflagen auf Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen. Ende Dezember wurde es kurios: Ghosn floh unter bisher nicht völlig geklärten Umständen in einem Privatjet nach Beirut, angeblich in einer Kiste versteckt.

Die Stimmung in Boulogne-Billancourt war seither gereizt. Ghosns Anwältin beklagte am Rande, Dokumente von Renault seien erst zu Wochenbeginn eingetroffen, für eine Prüfung habe die Zeit gefehlt. "Unser Mandant ist im Ausland", fügte sie hinzu. Und warum ist er nicht gekommen? "Ich bin da, um ihn zu vertreten. Das reicht", lautete die lapidare Antwort. Keine Rede ist davon, dass die internationale Polizeibehörde Interpol ein Fahndungsgesuch gegen Ghosn veröffentlichte. Der Libanon hatte zudem im Januar eine Ausreisesperre verhängt.

Die Gegenseite wunderte sich über die Verschiebung, die von dem Schiedsgericht für arbeitsrechtliche Streitfälle akzeptiert wurde. Ghosn habe doch ein Eilverfahren beantragt, stellte die Anwältin des Weltkonzerns, Yasmine Tarasewicz, fest. Der Traditionsautobauer argumentiert, Ghosn stehe die strittige Zahlung gar nicht zu: "Herr Ghosn war seit 2005 nicht Angestellter, sondern Manager", resümiert die Anwältin.

Ghosn hatte von der libanesischen Hauptstadt Beirut aus angekündigt, in Frankreich für seine Rente zu kämpfen. In einem Interview bezeichnete er seinen Rücktritt bei Renault als eine Posse, da er damals inhaftiert war. Der Konzern geriet nach dem Skandal in eine Krise, die noch nicht vorbei scheint. 2019 gab es zum ersten Mal seit zehn Jahren rote Zahlen, Fabrikschließungen sind nun nicht ausgeschlossen.

Das kleine Arbeits-Schiedsgericht in Boulogne-Billancourt - dort ist Renault beheimatet - reicht für den riesigen Fall Ghosn bei weitem nicht aus. Der einstige Autoboss droht laut Medien damit, seine Forderung für eine jährliche Rentenzahlung von Renault von etwa 800 000 Euro vor Gericht zu bringen, außerdem sind demnach noch Aktien im Wert von rund zwölf Millionen Euro strittig./cb/DP/men

21.02.2020 | 10:44:22 (dpa-AFX)
Anhörung im Fall von Ex-Autoboss Ghosn auf April verschoben
20.02.2020 | 08:29:52 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Ziel für Renault auf 37 Euro - 'Overweight'
19.02.2020 | 22:43:58 (dpa-AFX)
Französischer Richter prüft formelle Ermittlungen gegen Ghosn wegen Veruntreuung
18.02.2020 | 09:00:37 (dpa-AFX)
Nach Ghosn-Skandal: Nissan-Hauptversammlung segnet neue Führung ab
18.02.2020 | 08:05:00 (dpa-AFX)
Europäische Pkw-Neuzulassungen sinken zu Jahresbeginn
17.02.2020 | 11:19:29 (dpa-AFX)
VIRUS/ROUNDUP 2/Studie: Coronavirus dürfte Autobranche besonders stark treffen