Bonus Cap 47,5 2020/06: Basiswert BASF

DDR0Y4 / DE000DDR0Y40 //
Quelle: DZ BANK: Geld 16.08., Brief 16.08.
DDR0Y4 DE000DDR0Y40 // Quelle: DZ BANK: Geld 16.08., Brief 16.08.
64,88 EUR
Geld in EUR
64,98 EUR
Brief in EUR
1,74%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 56,85 EUR
Quelle : Xetra , 16.08.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 80,00 EUR
  • Bonuszahlung 80,00 EUR
  • Barriere 47,50 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 16,45%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 28,15% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 47,5 2020/06: Basiswert BASF

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 16.08. 21:58:38
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DDR0Y4 / DE000DDR0Y40
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 12.12.2018
Erster Handelstag 12.12.2018
Letzter Handelstag 18.06.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 19.06.2020
Zahltag 26.06.2020
Fälligkeitsdatum 26.06.2020
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 80,00 EUR
Bonuszahlung 80,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 12.12.2018
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 47,50 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 80,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 16.08.2019, 21:58:38 Uhr mit Geld 64,88 EUR / Brief 64,98 EUR
Spread Absolut 0,10 EUR
Spread Homogenisiert 0,10 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,15%
Bonusbetrag 80,00 EUR
Bonusrenditechance in % 23,11%
Bonusrenditechance in % p.a. 28,15% p.a.
Max Rendite 23,11%
Max Rendite in % p.a. 27,44% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 9,35 EUR
Abstand zur Barriere in % 16,45%
Aufgeld Absolut 8,13 EUR
Aufgeld in % p.a. 17,28% p.a.
Aufgeld in % 14,30%
Performance seit Auflegung in % 5,21%

Basiswert

Basiswert
Kurs 56,85 EUR
Diff. Vortag in % 1,16%
52 Wochen Tief 55,64 EUR
52 Wochen Hoch 81,77 EUR
Quelle Xetra, 16.08.
Basiswert BASF SE
WKN / ISIN BASF11 / DE000BASF111
KGV 11,1
Produkttyp Aktie
Sektor Chemie/Pharma

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Beobachtungspreis immer über der Barriere, erhalten Sie den Bonusbetrag.
  • Liegt der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag begrenzt. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 17.05.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
12,6

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
75,0%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 58,14 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist BASF SE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 17.05.2019 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 17.05.2019 bei einem Kurs von 63,45 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -2,7% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -2,7%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 07.05.2019 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 07.05.2019 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 61,37.
Wachstum KGV 1,2 24,04% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 24,04%.
KGV 12,6 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 9,7% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 25 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 25 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,2% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 65,48% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 04.06.2019 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 89 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,4%.
Beta 1,57 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,57% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 75,0% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 75,0% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 13,69 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 13,69 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 13,69 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 28,2%
Volatilität der über 12 Monate 25,6%

Tools

News

16.08.2019 | 16:05:53 (dpa-AFX)
Zentrum für strombasierte Brennstoffe soll nach Cottbus kommen

COTTBUS (dpa-AFX) - Damit die Energiewende gelingt, werden in den kommenden Jahren Brennstoffe gebraucht, die auf Strom basieren. In Cottbus soll für die nachhaltige Erzeugung und Nutzung solcher Stoffe ein Kompetenzzentrum entstehen. Das teilte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) am Freitag bei einem Besuch in der Brandenburgischen-Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) mit, wo das Zentrum seinen Standort haben soll. "Das ist eine ganz tolle Nachricht, weil das an unsere Kompetenz, an der wir seit vielen Jahren schon forschen, andockt", sagte BTU-Präsidentin Christiane Hipp der Deutschen Presse-Agentur. Die Universität habe sowieso vorgehabt, in diesen Bereichen neue Professorenstellen einzurichten.

Mit den so genannten Power-to-X-Technologien sind strombasierte Brenn-, Kraft und Grundstoffe gemeint. Sie ermöglichen es, Stromüberschüsse, etwa bei einem Überangebot erneuerbarer Energien aus Sonne oder Wind, zu speichern oder im Wärme- oder Verkehrsbereich zu nutzen.

"Power-to-X" werde in Zukunft international gefragt sein, sagte Schulze. Auf dem Weg in eine klimaneutrale Weltwirtschaft werde es nicht reichen, nur die Stromerzeugung auf erneuerbare Energien umzustellen. Schulze kündigte an, dass auch eine Demonstrationsanlage zur Herstellung synthetischer Kraftstoffe aufgebaut werden solle. Über deren Standort werde noch beraten. Geplant seien bis zu 80 neue Arbeitsplätze.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wird die Demonstrationsanlage als Forschungszentrum begleiten. Eine solche Anlage sei der nächste logische Schritt Richtung Markteinführung von strombasierten Kraftstoffen, sagte Uwe Riedel vom DLR-Institut für dekarbonisierte Industrieprozesse der Deutschen Presse-Agentur. An der Anlage könne untersucht werden, wie wirtschaftlich die Brennstoffe seien und was sie am Ende pro Liter kosten.

Für die Erprobung und Einführung innovativer PtX-Technologien werden starke Partner gebraucht. Führende Vertreter unter anderem von BASF <DE000BASF111>, Rolls Royce, der Lufthansa <DE0008232125> Group und Sunfire GmbH und DLR bekräftigten in einer Erklärung an die Bundesministerin ihren Beitrag dazu.

Mit der Entscheidung der Bundesregierung kommt auf diese Weise ein zweites Kompetenzzentrum nach Cottbus. Eine erste vom Bund finanzierte Denkfabrik für Klimaschutz in energieintensiven Industrien soll noch in diesem Jahr in Cottbus eröffnet werden. Für den Aufbau sind 2019 zwei Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt eingeplant. Noch in diesem Jahr sollen einem Sprecher des Ministeriums zufolge zehn Arbeitsplätze entstehen und ab 2020 weitere hinzukommen./na/DP/zb

15.08.2019 | 12:44:25 (dpa-AFX)
Chemiebranche warnt vor Aufrüsten Chinas in der Forschung
15.08.2019 | 11:05:07 (dpa-AFX)
Forschungsausgaben der Chemie- und Pharmabranche steigen auf Rekord
14.08.2019 | 17:50:51 (dpa-AFX)
BASF erfüllt EU-Auflage für Übernahme in der Nylon-Branche
13.08.2019 | 14:03:49 (dpa-AFX)
Kreise: BASF führt Verkaufsgespräche für Pigmentgeschäft mit Sun Chemical
12.08.2019 | 16:34:51 (dpa-AFX)
BASF-Chef warnt Regierung vor zu großer Regulierung des Arbeitsmarkts
07.08.2019 | 11:13:21 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Deutsche Wirtschaft warnt vor US-Sanktionen wegen Nord Stream 2