Bonus Cap 7 2020/09: Basiswert ING Groep

DDR046 / DE000DDR0466 //
Quelle: DZ BANK: Geld 23.08., Brief 23.08.
DDR046 DE000DDR0466 // Quelle: DZ BANK: Geld 23.08., Brief 23.08.
8,94 EUR
Geld in EUR
9,04 EUR
Brief in EUR
-2,83%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 8,412 EUR
Quelle : Euronext Ams , 23.08.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 12,00 EUR
  • Bonuszahlung 12,00 EUR
  • Barriere 7,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 16,79%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 30,35% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Cap 7 2020/09: Basiswert ING Groep

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 23.08. 21:50:24
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DDR046 / DE000DDR0466
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 12.12.2018
Erster Handelstag 12.12.2018
Letzter Handelstag 17.09.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.09.2020
Zahltag 25.09.2020
Fälligkeitsdatum 25.09.2020
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 12,00 EUR
Bonuszahlung 12,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 12.12.2018
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 7,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 12,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 23.08.2019, 21:50:24 Uhr mit Geld 8,94 EUR / Brief 9,04 EUR
Spread Absolut 0,10 EUR
Spread Homogenisiert 0,10 EUR
Spread in % des Briefkurses 1,11%
Bonusbetrag 12,00 EUR
Bonusrenditechance in % 32,74%
Bonusrenditechance in % p.a. 30,35% p.a.
Max Rendite 32,74%
Max Rendite in % p.a. 29,75% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 1,412 EUR
Abstand zur Barriere in % 16,79%
Aufgeld Absolut 0,628 EUR
Aufgeld in % p.a. 6,97% p.a.
Aufgeld in % 7,47%
Performance seit Auflegung in % -6,78%

Basiswert

Basiswert
Kurs 8,412 EUR
Diff. Vortag in % -1,91%
52 Wochen Tief 8,197 EUR
52 Wochen Hoch 12,14 EUR
Quelle Euronext Ams, 23.08.
Basiswert ING Groep N.V.
WKN / ISIN A2ANV3 / NL0011821202
KGV 6,95
Produkttyp Aktie
Sektor Finanzsektor

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Beobachtungspreis immer über der Barriere, erhalten Sie den Bonusbetrag.
  • Liegt der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag begrenzt. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 16.04.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
6,6

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
66,6%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 36,41 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ING GROEP ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 16.04.2019 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 16.04.2019 bei einem Kurs von 12,05 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -13,0% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -13,0%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 19.07.2019 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 19.07.2019 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 9,61.
Wachstum KGV 1,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 6,6 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 3,5% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 23 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 23 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 8,0% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 52,83% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 26.04.2019 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 112 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,7%.
Beta 1,56 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,56% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 66,6% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 66,6% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 2,02 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 2,02 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 2,02 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 30,5%
Volatilität der über 12 Monate 28,3%

Tools

News

18.08.2019 | 14:24:06 (dpa-AFX)
Direktbank ING knackt 10-Millionen-Marke bei Kunden erst 2020

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Direktbank ING <NL0011821202> muss trotz weiteren Wachstums im ersten Halbjahr 2019 Abstriche an einem ehrgeizigen Ziel machen. "Wir werden die angepeilte Marke von zehn Millionen Kunden in diesem Jahr wohl nicht ganz erreichen", sagte Vorstandschef Nick Jue der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt. "Aber dann ist es nächstes Jahr soweit."

Von Januar bis einschließlich Juni erzielte die ING Deutschland 429 Millionen Euro Gewinn - ein Plus von zwölf Prozent zum Vorjahreszeitraum. Im Gesamtjahr 2018 lag der Überschuss bei 886 Millionen Euro.

Kurz nach seinem Amtsantritt am 1. Juni 2017 hatte Jue sich zum Ziel gesetzt, die Zahl der Privatkunden über zehn Millionen zu steigern. Der Niederländer sagte damals: "Ich werde nicht zufrieden sein, wenn wir nicht in zwei Jahren die zehn Millionen erreicht haben."

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres gewann das in Deutschland und Österreich aktive Institut den Angaben zufolge unter dem Strich 150 000 Privatkunden. Damit zählt die ehemalige ING-Diba, die seit November 2018 nur noch unter dem Namen des niederländischen Mutterkonzerns ING auftritt, nun rund 9,5 Millionen Privatkunden.

Dass die Kundenbasis nicht mehr so schnell wächst, liegt nach Jues Angaben auch daran, dass die Bank nicht mehr nur Sparkunden lockt, sondern mehr Geschäft mit einzelnen Kunden machen will. "Wir wollen mehr und mehr Hausbank für unsere Kunden werden", bekräftigte Jue. Inzwischen zählt die Bank 1,7 Millionen ihrer Kunden zu dieser Kategorie, im ersten Halbjahr kamen 130 000 hinzu.

Die Zahl der Girokonten erhöhte sich im Vergleich zum Jahresende 2018 um 200 000 auf 2,7 Millionen Ende Juni. Jue zeigte sich entschlossen, das Girokonto weiterhin kostenlos anzubieten - obwohl die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) die Geldhäuser unter Druck setzt und sogar eine weitere Verschärfung der Geldpolitik droht.

Es gebe keine Pläne, das kostenlose Konto abzuschaffen, versicherte Jue. "Wir versuchen, neue Einnahmequellen zu erschließen, um so lange wie möglich mit dem kostenlosen Girokonto durchzuhalten. Es wird bei uns möglichst immer ein Kontoangebot ohne Gebühren geben", sagte der Manager.

Finanzvorstand Norman Tambach betonte jedoch: "Klar ist aber auch: Wir müssen versuchen, noch effizienter zu werden und dabei unsere Kosten verringern. Sollte die EZB die Zinsen weiter senken, wird es sicher nicht einfacher."

Europas Währungshüter hatten bei ihrer jüngsten Sitzung Ende Juli die Tür für eine weitere Lockerung der Geldpolitik im Euroraum weit geöffnet. Volkswirte rechnen damit, dass die EZB den Strafzins verschärfen wird, den Banken zahlen müssen, wenn sie Geld bei der EZB parken. Derzeit werden dafür 0,4 Prozent Zinsen fällig. Um die Institute nicht zu sehr zu belasten, prüft die Notenbank auch die Möglichkeit einer Staffelung dieses Negativzinses.

"Wenn die EZB einen Staffelzins einführt, wäre das keine wesentliche Entlastung für uns", sagte Finanzvorstand Tambach. "Noch können wir die meisten Spargelder profitabel umwandeln in Baufinanzierung, Konsumentenkredite, Firmenkundenkredite. Aber das niedrige Zinsumfeld macht es nicht einfacher." Tambach und Jue versicherten: "Wir planen nicht, Negativzinsen an Kunden weiterzugeben."

Mit einem Komplettumbau will die Bank sich in die Lage versetzen, in einer digitalen Welt schneller auf Kundenbedürfnisse zu reagieren. "Ich habe gesagt: Wir werden die erste agile Bank Deutschlands. Am 1. September ist es so weit. Dann haben wir die gesamte Organisation umgebaut", sagte Jue. "Natürlich hat die Transformation Kraft gekostet und ich verstehe, dass es auch Unsicherheit bei den Mitarbeitern gab. Aber wir im Vorstand sind überzeugt, dass dieser Umbau notwendig ist, damit wir auch in den nächsten Jahren erfolgreich sind."/ben/DP/he

09.08.2019 | 12:30:22 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Deutsche Ausfuhren brechen im Juni ein - magere Halbjahresbilanz
07.08.2019 | 16:14:47 (dpa-AFX)
ROUNDUP 3: Industrieschwäche verheißt wenig Gutes für deutsche Konjunktur
07.08.2019 | 15:39:13 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Konjunktur trübt bei Commerzbank die Stimmung - Aktie sackt ab
01.08.2019 | 12:52:21 (dpa-AFX)
ROUNDUP: ING verdient trotz höherer Kosten etwas mehr - Aktie fällt trotzdem
01.08.2019 | 08:04:25 (dpa-AFX)
ING verdient trotz höherer Kosten etwas mehr - Hohes Kreditwachstum
11.07.2019 | 13:50:31 (dpa-AFX)
Ex-ING-Diba-Chef Boekhout wird Firmenkundenvorstand der Commerzbank