Bonus Cap 12 2020/09: Basiswert Deutsche Lufthansa

DDP7DX / DE000DDP7DX4 //
Quelle: DZ BANK: Geld 05.06., Brief
DDP7DX DE000DDP7DX4 // Quelle: DZ BANK: Geld 05.06., Brief
10,34 EUR
Geld in EUR
-- EUR
Brief in EUR
5,51%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 10,870 EUR
Quelle : Xetra , 05.06.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 24,00 EUR
  • Bonuszahlung 24,00 EUR
  • Barriere 12,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % --
  • Barriere gebrochen Ja
  • Bonusrenditechance in % p.a. --
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 12 2020/09: Basiswert Deutsche Lufthansa

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 05.06. 21:57:55
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DDP7DX / DE000DDP7DX4
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 05.12.2018
Erster Handelstag 05.12.2018
Letzter Handelstag 17.09.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.09.2020
Zahltag 25.09.2020
Fälligkeitsdatum 25.09.2020
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 24,00 EUR
Bonuszahlung 24,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 05.12.2018
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 12,00 EUR
Barriere gebrochen Ja
Cap 24,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 05.06.2020, 21:57:55 Uhr mit Geld 10,34 EUR / Brief --
Spread Absolut --
Spread Homogenisiert --
Spread in % des Briefkurses --
Bonusbetrag --
Bonusrenditechance in % --
Bonusrenditechance in % p.a. --
Max Rendite --
Max Rendite in % p.a. --
Abstand zur Barriere Absolut --
Abstand zur Barriere in % --
Aufgeld Absolut --
Aufgeld in % p.a. --
Aufgeld in % --
Performance seit Auflegung in % -50,93%

Basiswert

Basiswert
Kurs 10,870 EUR
Diff. Vortag in % 5,48%
52 Wochen Tief 7,020 EUR
52 Wochen Hoch 18,015 EUR
Quelle Xetra, 05.06.
Basiswert Deutsche Lufthansa AG
WKN / ISIN 823212 / DE0008232125
KGV 4,26
Produkttyp Aktie
Sektor Transport/Verkehrssektor

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 25.09.2020 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (05.12.2018 bis 18.09.2020) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 12,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 24,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 24,00 EUR begrenzt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 27.03.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
5,7

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
57,1%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 5,08 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist DEUTSCHE LUFTHANSA AG ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 27.03.2020 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 27.03.2020 bei einem Kurs von 9,22 eingesetzt.
Preis Stark überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit wesentlich überhöht.
Relative Performance 9,4% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 9,4%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 26.05.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 26.05.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 8,42.
Wachstum KGV -0,5 Unternehmen unter Druck Ein negatives "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" zeigt an, dass sich entweder das vorhergesagte Wachstum verlangsamt (negatives jährliches Wachstum) oder die Finanzanalysten einen Verlust (negatives KGV) erwarten.
KGV 5,7 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum -3,2% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 19 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 19 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 0,5% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 2,91% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 22.05.2020 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 4,0%.
Beta 1,10 Mittlere Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,10% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 57,1% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 57,1% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 2,28 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 2,28 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 2,28 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 57,4%
Volatilität der über 12 Monate 44,6%

Tools

News

05.06.2020 | 18:20:15 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Lufthansa holen auf - Bernstein: Auf die Bilanz kommt es an

(neu: Kurs aktualisiert im ersten Absatz und Aussagen der Tochter Brussels Airlines zum Flugbetrieb im dritten Absatz)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Auf Erholung haben auch am letzten Handelstag der Woche die Signale für Lufthansa <DE0008232125> gestanden. Mit einem Aufschlag von 5,5 Prozent auf knapp 11 Euro lautete am Freitag die Wochenbilanz fast 20 Prozent Kursgewinn. Vier Tage in Folge ging es für die Papiere nach oben. Anleger setzen auf eine dynamische Wiederbelebung des internationalen Flugverkehrs in den kommenden Monaten - und schüttelten selbst den baldigen Abschied der Lufthansa-Aktie aus dem Dax <DE0008469008> ab.

Von "ermutigenden Nachrichten zu den Flugplänen der Lufthansa und von American Airlines <US02376R1023>" schrieb Analyst Sandy Morris vom US-Investmenthaus Jefferies in einer Studie. So wolle Lufthansa im September wieder 90 Prozent der Kurz- und Mittelstreckenziele ins Angebot aufnehmen sowie 70 Prozent der Langstreckenziele. Allerdings sage die Zahl der Ziele nichts darüber aus, wie oft diese angeflogen werden, schränkte Morris ein. Das zweite Fragezeichen sei die Nachfrage seitens der Kunden. "Der Juni wird viel darüber aussagen, wie stark die Nachfrage wirklich ist", schrieb der Luftfahrtexperte.

Ins Bild passt, dass die Lufthansa-Tochter Brussels Airlines nach wochenlangem Stillstand infolge der Corona-Krise den Flugbetrieb nun Mitte Juni wieder aufnehmen will. Die ersten neun Flüge sollen am 15. Juni vom Flughafen der belgischen Hauptstadt Brüssel starten.

Die Erwartungen an der Börse sind zuletzt wieder kräftig gestiegen: Vom Kurstief der Aktien nach dem Corona-Crash am 24. April bei gut 7 Euro hat sich der Kurs um 55 Prozent erholt. Er hat damit fast die Hälfte des vorangegangenen Einbruchs aufgeholt. Allerdings blieb die Aktie mit dieser Erholung hinter dem europäischen Reise- und Freizeitsektor <CH0019112744> zurück.

Am Markt fokussierte man sich in den vergangenen Wochen und Monaten aber weniger auf das operative - weil ohnehin weitgehend eingestellte - Geschäft der Lufthansa sondern eher auf deren finanzielle Lage. "Das schlimmste Szenario für die Lufthansa ist noch längst nicht vom Tisch", warnte Analyst Daniel Roeska vom Analysehaus Bernstein. Denn trotz der Hilfen des Bundes müsse das Unternehmen mindestens bis 2023 ausreichend Barmittel erwirtschaften, um die angeschlagene Bilanz auszugleichen.

In der Vergangenheit sei der Mittelfluss (Cashflow) nicht gerade eine Erfolgsgeschichte bei Lufthansa gewesen, ergänzte Roeska. Bei einem schrumpfenden Geschäft mehr Cashflow zu generieren, dürfte schwierig werden. Zur Hilfe komme der Airline aber der niedrige Ölpreis. Von 2022 bis 2024 könne Lufthansa seine Nettoschulden um geschätzte 6,5 Milliarden Euro zurückfahren, vor allem dank niedrigerer Treibstoffkosten. Um die Hilfen des Bundes zurückzuzahlen, werde das Unternehmen aber wohl auch Flugzeuge und/oder Beteiligungen abstoßen müssen. Angesichts dieser Unwägbarkeiten strich Roeska seine Empfehlung für die Aktien./bek/he

05.06.2020 | 18:02:28 (dpa-AFX)
Chilenische Airline Latam bringt staatliche Rettung ins Gespräch
05.06.2020 | 14:42:43 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Tuifly will Flotte halbieren und Standorte schließen - Aktie legt zu
05.06.2020 | 12:36:14 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Weiterer Rückschlag für die Lufthansa: Dax-Abstieg besiegelt
05.06.2020 | 11:54:21 (dpa-AFX)
Lufthansa-Tochter Brussels Airlines vor Wiederaufnahme des Flugbetriebs
05.06.2020 | 11:46:27 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Lufthansa holen auf - Bernstein: Auf die Bilanz kommt es an
05.06.2020 | 11:46:21 (dpa-AFX)
Deutsche Wohnen: Dax-Aufstieg bedeutet Verantwortung