Bonus Cap 65 2020/09: Basiswert SAP

DDM7MF / DE000DDM7MF5 //
Quelle: DZ BANK: Geld 27.02. 14:21:44, Brief 27.02. 14:21:44
DDM7MF DE000DDM7MF5 // Quelle: DZ BANK: Geld 27.02. 14:21:44, Brief 27.02. 14:21:44
99,40 EUR
Geld in EUR
99,41 EUR
Brief in EUR
-0,12%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 115,20 EUR
Quelle : Xetra , 14:11:50
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 100,00 EUR
  • Bonuszahlung 100,00 EUR
  • Barriere 65,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 43,58%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 1,06% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 65 2020/09: Basiswert SAP

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 27.02. 14:21:44
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DDM7MF / DE000DDM7MF5
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 07.11.2018
Erster Handelstag 07.11.2018
Letzter Handelstag 17.09.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.09.2020
Zahltag 25.09.2020
Fälligkeitsdatum 25.09.2020
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 100,00 EUR
Bonuszahlung 100,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 07.11.2018
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 65,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 100,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 27.02.2020, 14:21:44 Uhr mit Geld 99,40 EUR / Brief 99,41 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 0,01 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,01%
Bonusbetrag 100,00 EUR
Bonusrenditechance in % 0,59%
Bonusrenditechance in % p.a. 1,06% p.a.
Max Rendite 0,59%
Max Rendite in % p.a. 1,03% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 50,20 EUR
Abstand zur Barriere in % 43,58%
Aufgeld Absolut -15,79 EUR
Aufgeld in % p.a. -23,18% p.a.
Aufgeld in % -13,71%
Performance seit Auflegung in % 8,92%

Basiswert

Basiswert
Kurs 115,20 EUR
Diff. Vortag in % -3,00%
52 Wochen Tief 92,60 EUR
52 Wochen Hoch 129,60 EUR
Quelle Xetra, 14:11:50
Basiswert SAP SE
WKN / ISIN 716460 / DE0007164600
KGV 41,14
Produkttyp Aktie
Sektor Software

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Beobachtungspreis immer über der Barriere, erhalten Sie den Bonusbetrag.
  • Liegt der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag begrenzt. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 25.10.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
15,0

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
60,6%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 157,82 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist SAP AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 25.10.2019 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 25.10.2019 bei einem Kurs von 119,04 eingesetzt.
Preis Leicht überbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs zur Zeit leicht überhöht.
Relative Performance -2,1% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -2,1%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 25.02.2020 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 25.02.2020 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 125,41.
Wachstum KGV 1,0 9,52% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 9,52%.
KGV 15,0 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 13,3% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 25 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 25 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 24,50% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,0%.
Beta 1,25 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,25% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 60,6% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 60,6% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 16,26 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 16,26 EUR oder 0,14% Das geschätzte Value at Risk beträgt 16,26 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,14%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 30,3%
Volatilität der über 12 Monate 24,4%

Tools

News

27.02.2020 | 13:36:20 (dpa-AFX)
Trotz Abgang: Ex-SAP-Chef McDermott bekommt mehr Geld

WALLDORF (dpa-AFX) - Ex-SAP-Chef <DE0007164600> Bill McDermott hat für das vergangene Jahr trotz seines Abgangs und eines Gewinnrückgangs mehr verdient. Für 2019 streicht der mittlerweile dem US-Anbieter Servicenow vorstehende US-Amerikaner 12,8 Millionen Euro ein nach 11,7 Millionen Euro ein Jahr zuvor, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Geschäftsbericht des Dax <DE0008469008>-Konzerns hervorgeht.

McDermott war Mitte Oktober überraschend zurückgetreten und ist mittlerweile auch aus dem Unternehmen ausgeschieden. Der Gewinn unter dem Strich war bei SAP vergangenes Jahr wegen eines teuren Stellenabbaus in einigen Bereichen um 17 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro zurückgegangen. Insgesamt beschäftigen die Walldorfer mit über 100 000 Mitarbeitern aber mehr Menschen als vor einem Jahr, weil an anderen Stellen Personal aufgebaut wurde.

Grund für den Anstieg von McDermotts Gehalt sind vor allem die langfristigen variablen Vergütungsbestandteile, die einen Großteil der Summe ausmachen. Sie orientieren sich unter anderem am Wachstum, an der Profitabilität und am Aktienkurs von SAP - auch im Vergleich zu dem von direkten Konkurrenten. Das Geld sieht McDermott nicht sofort. Auf die langfristigen Bestandteile muss er bis zu vier Jahre warten, sie können sich auch noch verändern. Tatsächlich ausgezahlt werden dem Manager diesmal sogar 15,2 Millionen Euro - darin sind Bestandteile aus früheren Jahren enthalten.

Das Ruder von ihm übernommen haben als Co-Chefs die erste Frau an der Spitze eines Dax-Konzerns, Jennifer Morgan, sowie Christian Klein. Die beiden müssen sich derzeit noch mit weniger Geld zufriedengeben, Morgan erhält knapp 6 Millionen Euro für das vergangene Jahr, Klein rund 5,5 Millionen. Sie waren auch vor der Berufung an die Konzernspitze schon im Vorstand.

In diesem Jahr will der wertvollste börsennotierte deutsche Konzern die Vergütung des Managements etwas umbauen, so sollen in die kurzfristigen Gehaltskomponenten unter anderem nachhaltige Ziele wie Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit sowie Treibhausgasemissionen einfließen. Bei der langfristigen Vergütung wird der Vorstand nun stärker am Abschneiden des Aktienkurses gegenüber der Technologiebranche gemessen anstatt nur an direkten Konkurrenten.

Zudem wird die Aktienrendite zugrunde gelegt anstatt nur der Aktienkurs - darin einbezogen ist dann auch die Dividende. Aufsichtsratschef und SAP-Mitgründer Hasso Plattner hatte auf Drängen von Investoren Änderungen angekündigt, die Hauptversammlung im Mai muss diesen noch zustimmen./men/eni/jha/zb

25.02.2020 | 23:08:43 (dpa-AFX)
Co-Chef des SAP-Konkurrenten Salesforce tritt zurück - Prognose leicht erhöht
25.02.2020 | 15:00:41 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2/Bericht: Klimainvestitionen von 124 Milliarden reichen noch nicht aus
25.02.2020 | 10:34:58 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Ziel für SAP auf 150 Euro - 'Overweight'
25.02.2020 | 06:35:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Europäische Konzerne investieren 124 Milliarden in CO2-Verringerung
20.02.2020 | 18:23:51 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Frauenquote im Infineon-Aufsichtsrat steigt auf 50 Prozent
20.02.2020 | 17:05:13 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: Verzögerung bei Tesla-Fabrik - Wirtschaft für schnellere Großprojekte