Bonus Cap 105 2020/09: Basiswert Volkswagen AG

DDH6RS / DE000DDH6RS6 //
Quelle: DZ BANK: Geld 20.11. 09:37:13, Brief 20.11. 09:37:13
DDH6RS DE000DDH6RS6 // Quelle: DZ BANK: Geld 20.11. 09:37:13, Brief 20.11. 09:37:13
165,16 EUR
Geld in EUR
165,17 EUR
Brief in EUR
-0,07%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 175,40 EUR
Quelle : Xetra , 09:22:31
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 170,00 EUR
  • Bonuszahlung 170,00 EUR
  • Barriere 105,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 40,14%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 3,53% p.a.
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 105 2020/09: Basiswert Volkswagen AG

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 20.11. 09:37:13
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2019 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DDH6RS / DE000DDH6RS6
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 26.09.2018
Erster Handelstag 26.09.2018
Letzter Handelstag 17.09.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.09.2020
Zahltag 25.09.2020
Fälligkeitsdatum 25.09.2020
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 170,00 EUR
Bonuszahlung 170,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 26.09.2018
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 105,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 170,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 20.11.2019, 09:37:13 Uhr mit Geld 165,16 EUR / Brief 165,17 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 0,01 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,01%
Bonusbetrag 170,00 EUR
Bonusrenditechance in % 2,92%
Bonusrenditechance in % p.a. 3,53% p.a.
Max Rendite 2,92%
Max Rendite in % p.a. 3,45% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 70,40 EUR
Abstand zur Barriere in % 40,14%
Aufgeld Absolut -10,23 EUR
Aufgeld in % p.a. -6,98% p.a.
Aufgeld in % -5,83%
Performance seit Auflegung in % 10,88%

Basiswert

Basiswert
Kurs 175,40 EUR
Diff. Vortag in % -1,08%
52 Wochen Tief 134,08 EUR
52 Wochen Hoch 184,32 EUR
Quelle Xetra, 09:22:31
Basiswert Volkswagen AG Vz.
WKN / ISIN 766403 / DE0007664039
KGV 7,42
Produkttyp Aktie
Sektor Kraftfahrzeugindustrie

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Beobachtungspreis immer über der Barriere, erhalten Sie den Bonusbetrag.
  • Liegt der Beobachtungspreis mindestens einmal auf oder unter der Barriere, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag begrenzt. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 09.08.2019

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
5,8

Erwartetes KGV für 2021

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
61,3%

Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 100,54 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist VOLKSWAGEN AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 09.08.2019 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 09.08.2019 bei einem Kurs von 141,68 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance 8,3% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 8,3%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 11.10.2019 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 11.10.2019 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 164,25.
Wachstum KGV 1,7 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 5,8 Erwartetes KGV für 2021 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2021.
Langfristiges Wachstum 5,9% Wachstum heute bis 2021 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2021.
Anzahl der Analysten 25 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 25 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 3,8% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 22,14% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 03.05.2019 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,9%.
Beta 1,31 Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,31% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 61,3% Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 61,3% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 22,35 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 22,35 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 22,35 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 12,5%
Volatilität der über 12 Monate 24,6%

Tools

News

19.11.2019 | 17:52:43 (dpa-AFX)
KORREKTUR/ROUNDUP/Zukunft des Neckarsulmer Audi-Werks: BR kompromissbereit

(Im 1. Absatz, letzter Satz, miss es korrekt heißen: etwa 2025 rpt 2025)

NECKARSULM (dpa-AFX) - Im Ringen um die Zukunft des schlecht ausgelasteten Audi <DE0006757008>-Werks in Neckarsulm lässt der Betriebsrat Kompromissbereitschaft erkennen. Man bestehe angesichts der schwierigen Marktlage nicht zwingend auf der Zusage des Autobauers, wonach kurzfristig zwei volumenstarke Elektromodelle am Standort gebaut werden sollten, sagte der Neckarsulmer Betriebsratschef Rolf Klotz am Dienstag. Dafür müsse Audi aber zusichern, dass das Werk in einigen Jahren elektrifiziert werde, einen Zeitpunkt für die Umstellung fixieren und zweckgebundene Investitionen zurückstellen. Eine Betriebsratssprecherin ergänzte, in einem solchen Szenario müsse etwa 2025 der Umbau der Werkseinrichtungen auf eine E-Modell-Produktion beginnen.

Unternehmen und Betriebsrat verhandeln derzeit über die Zukunft des Werks mit 17 000 Mitarbeitern. In Neckarsulm werden aktuell vor allem die Audi-Modelle A4 bis A8 und R8 gebaut. Wegen der Krise um Verbrennungsmotoren leidet das Werk aber seit langem unter einer Unterauslastung. Dieses Jahr werde das dritte in Folge mit weniger als 200 000 Autos gebauten Autos sein, sagte Klotz. Die Kapazität beträgt jährlich 300 000. Verringern sich die Stückzahlen, steigen in der Regel die Produktionskosten. Das sorge für Sorgenfalten, sagte Klotz. Heute müssten die Weichen gestellt werden, "dass morgen und übermorgen wieder ein gedeihliches Wirtschaften möglich" sei.

Für die rund 61 000 Audi-Mitarbeiter in den beiden deutschen Werken Ingolstadt und Neckarsulm gilt eine Beschäftigungsgarantie bis 2025. Das Unternehmen verhandelt mit dem Betriebsrat derzeit über eine Verlängerung bis 2030, will aber in der Zwischenzeit auch Stellen sozialverträglich abbauen. Klotz sagte: "Der Betriebsrat wird dafür kämpfen, dass möglichst viele an Bord bleiben."

Der Neckarsulmer Audi-Werkleiter Helmut Stettner bekräftigte, dass man am Standort "selbstverständlich" davon ausgehe, "dass die Elektrifizierung langfristig erfolgen" werde. "Insofern habe ich keinerlei Verständnis für Schwarzmaler, die unseren Standort klein reden wollen." Ziel der Gespräche zwischen Unternehmensleitung und Arbeitnehmervertretung sei ein Gesamtkonzept, das Sicherheit, Beschäftigung, Profitabilität und Flexibilität enthalte.

Stettner betonte, schon heute würden in Neckarsulm auch Hybridautos gebaut, zudem werde ab dem kommenden Jahr der vollelektrische Audi E-Tron GT hier vom Band gehen. Bei diesem Modell handelt es sich allerdings um ein vergleichsweise volumenschwaches Modell, das dem Werk alleine nicht die Zukunft sichern wird./mbr/DP/nas

19.11.2019 | 17:50:51 (dpa-AFX)
KORREKTUR/Neckarsulmer Audi-Werk: Betriebsrat zeigt Kompromissbereitschaft
19.11.2019 | 17:12:41 (dpa-AFX)
Kalifornien macht im Grenzwertstreit Druck auf Autohersteller
19.11.2019 | 13:58:42 (dpa-AFX)
Zulieferer Prevent verklagt VW in den USA auf 750 Millionen Dollar
19.11.2019 | 13:56:40 (dpa-AFX)
WDH/ROUNDUP/Zukunft des Neckarsulmer Audi-Werks: Betriebsrat kompromissbereit
19.11.2019 | 13:41:37 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Zukunft des Neckarsulmer Audi-Werks: Betriebsrat kompromissbereit
19.11.2019 | 11:05:09 (dpa-AFX)
VW-Konzern holt bei Verkäufen weiter auf - China und Europa besser