Bonus Reverse Cap 14.900 2021/09: Basiswert DAX

DDB7J9 / DE000DDB7J95 //
Quelle: DZ BANK: Geld 26.01. 15:28:55, Brief 26.01. 15:28:55
DDB7J9 DE000DDB7J95 // Quelle: DZ BANK: Geld 26.01. 15:28:55, Brief 26.01. 15:28:55
33,28 EUR
Geld in EUR
33,34 EUR
Brief in EUR
-11,09%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 13.898,84 PKT
Quelle : L&S TradeCen , 15:13:59
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 8.000,00 PKT
  • Bonuszahlung 70,00 EUR
  • Cap 8.000,00 PKT
  • Abstand zum Cap in % -42,44%
  • Barriere 14.900,00 PKT
  • Abstand zur Barriere in % 7,20%
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Reverse Cap 14.900 2021/09: Basiswert DAX

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 26.01. 15:28:55
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2021 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DDB7J9 / DE000DDB7J95
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Reverse Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 04.03.2020
Erster Handelstag 04.03.2020
Letzter Handelstag 16.09.2021
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 17.09.2021
Zahltag 24.09.2021
Fälligkeitsdatum 24.09.2021
Startpreis (Preis zum Emissionstag) 7.500,00 PKT
Reverse Level 15.000,00 PKT
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 8.000,00 PKT
Bonuszahlung 70,00 EUR
Nennbetrag 75,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 04.03.2020
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 14.900,00 PKT
Barriere gebrochen Nein
Cap 8.000,00 PKT

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 26.01.2021, 15:28:55 Uhr mit Geld 33,28 EUR / Brief 33,34 EUR
Spread Absolut 0,06 EUR
Spread Homogenisiert 6,00 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,18%
Bonusbetrag 70,00 EUR
Bonusrenditechance in % 109,96%
Bonusrenditechance in % p.a. 218,03% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 1.001,16 PKT
Abstand zur Barriere in % 7,20%
Aufgeld Absolut 22,3284 EUR
Aufgeld in % p.a. 462,93% p.a.
Aufgeld in % 202,77%
Performance seit Auflegung in % -40,19%

Basiswert

Basiswert
Kurs 13.899,00 PKT
Diff. Vortag in % 1,28%
52 Wochen Tief 8.189,00 PKT
52 Wochen Hoch 14.135,50 PKT
Quelle L&S TradeCen, 15:28:59
Basiswert DAX (Performance)
WKN / ISIN 846900 / DE0008469008
KGV --
Produkttyp Index
Sektor --

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 24.09.2021 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer unter der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Dieses Zertifikat reagiert grundsätzlich in die entgegengesetzte Richtung zur Wertentwicklung des Basiswerts. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (04.03.2020 bis 17.09.2021) (Beobachtungspreis) immer unter der Barriere von 14.900,00 Pkt.. Sie erhalten den Bonusbetrag von 70,00 EUR.
  • Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder über der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der wie folgt ermittelt wird: (2 - Referenzpreis / Startpreis) x Basisbetrag. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 70,00 EUR begrenzt. Je höher der Referenzpreis notiert, desto niedriger ist der Rückzahlungsbetrag. Ist der Referenzpreis mindestens doppelt so hoch wie der Startpreis, beträgt der Rückzahlungsbetrag null.
Der Anleger erhält während der Laufzeit keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert.

Analyse

Chance
Chancen-Rating auf Basis von Gewinnrevisionen, Preisbewertung, mittelfristig technischem Trend und relativer Performance.

4/4

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 18.12.2020

Preis
Die Bewertung des Preises zeigt an, ob eine Aktie basierend auf ihrem Wachstumspotential mit einem Auf- oder Abschlag gehandelt wird.

Stark unterbewertet

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Weltmarkt

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
86%

Starke Korrelation mit dem TSC_World

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 1.689,90 67,19 der Kapitalisierung des deutschen Marktes. 30 analysierte Gesellschaften Der DAX30 repräsentiert 67,19 der Kapitalisierung des deutschen Marktes. theScreener analysiert 30 Unternehmen im Index.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 18.12.2020 Die erwarteten Gewinne der Unternehmen im Index liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 18.12.2020 bei einem Indexstand von 13.630,51 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Index stark unterbewertet.
Relative Performance 3,4% Positive Performance über 4 Wochen Die Performance der letzten vier Wochen beträgt 3,4%.
Mittelfristiger Trend Positiver Markttrend seit dem 10.11.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 10.11.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt (Tech Reverse + 1.75%) ist 13.286,15.
Wachstum KGV 2,1 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und Kurs-Gewinn Zahl" über 1.6, so befindnt sich einige Unternehmen in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete PE (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für das nachhaltige Wachstum, als der prozentuale Wachstumswert (LT Growth).
KGV 12,8 Mittelwert der erwarteten KGV Dies ist der erwartete mittlere PE-Wert (Kurs-Gewinn-Verhältnis) der analysierten Unternehmen im Index.
Langfristiges Wachstum 23,4% Mittelwert der erwarteten Wachstumsraten Dies ist der Mittelwert der prognostizierten jährlichen Wachstumsraten der Unternehmensgewinne.
Anteil der Aktien mit positivem Trend 40% 40% der Aktien mit positivem Trend. 40% der Aktien liegen in einem positiven technischen (40 Tage) Trend.
Risiko-Bewertung Hoch Seit dem 27.10.2020 als überdurchschnittlich sensitiv eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Weltmarkt In negativen Marktphasen tendiert der Index dazu, Rückgänge des TSC_World Vergleichs-Index um durchschnittlich 64% zu verstärken.
Bad News Durchschnittliche Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Index verzeichnete bei regional spezifischem Druck mittlere Kursabschläge von durchschnittlich 1,3%.
Beta 1,28 Hohe Anfälligkeit vs. TSC_World Pro % Bewegung des TSC_World Verlgleichswertes, schwankt der Index im Mittel um 1,28%.
Korrelation 365 Tage 86% Starke Korrelation mit dem TSC_World 86% der Kursschwankungen werden durch den TSC_World verursacht.

Tools

News

26.01.2021 | 14:38:33 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Kräftige Kursgewinne nach schwachem Wochenauftakt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Trotz aller Pandemiesorgen haben sich die Dax-Anleger <DE0008469008> am Dienstag von dem schwachen Wochenbeginn nicht länger beeindrucken lassen. Der deutsche Leitindex fand schnell zurück in die Spur und gewann am Nachmittag 1,98 Prozent auf 13 913,55 Punkte. Der Vortagesverlust ist damit mehr als wettgemacht, die Hürde bei 14 000 Punkten plötzlich wieder in Sichtweite.

Nach oben um 1,00 Prozent auf 31 707,23 Punkte ging es auch für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> rückte um eineinhalb Prozent vor.

Viele Investoren wollten die Kursrally an den Börsen nicht verpassen, müssten aber hohe Risiken durch die ambitionierten Bewertungen in Kauf nehmen, erläuterte Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect das Geschehen. Aus dem Handel hieß es zudem, die Investoren sorgten sich zwar etwas wegen möglicher Verzögerungen beim geplanten billionenschweren US-Konjunkturpaket, hofften andererseits aber auf gute Geschäftsberichte der großen US-Technologiekonzerne. Mit Apple <US0378331005>, Facebook <US30303M1027> und Tesla <US88160R1014> legen zur Wochenmitte drei Schwergewichte Zahlen vor.

Die Corona-Lage ist gleichwohl alles andere als ermutigend. Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets verwies auf fehlende Impfstoffe und eine nur schleppend verlaufende Kampagne in Europa bei gleichzeitiger Angst vor einer Ausbreitung der Virus-Mutationen: "Es ist ein gefährlicher Mix, der sich in den vergangenen Tagen zusammengebraut hat."

Am deutschen Markt gewannen am Dienstag die Papiere des Industriegaskonzerns Linde <IE00BZ12WP82> fast vier Prozent und waren damit vorne im Dax. Grund zur Freude gaben eine steigende Dividende und ein neues Aktienrückkaufprogramm.

Im MDax reagierten die Papiere von Lanxess <DE0005470405> auf besser als von Analysten erwartet ausgefallene Eckdaten für das vierte Quartal nur kurz mit einem kräftigen Kurssprung von mehr als sechs Prozent. Zuletzt blieben davon nur noch 1,8 Prozent übrig. Negative Analysten-Kommentare belasteten die Aktien des Sportartikelherstellers Puma <DE0006969603>. Sie verloren 1,2 Prozent.

Im Nebenwerteindex SDax <DE0009653386> freuten sich die Anleger von Indus <DE0006200108> über positive Signale der Beteiligungsgesellschaft für das operative Ergebnis 2020. Die Aktien verteuerten sich unter den besten Index-Mitgliedern um rund dreieinhalb Prozent.

Der Euro <EU0009652759> kostete am Nachmittag 1,2147 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,2152 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von minus 0,56 Prozent am Vortag auf minus 0,57 Prozent. Der Rentenindex Rex <DE0008469107> stieg um 0,03 Prozent auf 146,19 Punkte. Der Bund-Future <DE0009652644> sank zuletzt um 0,13 Prozent auf 177,64 Punkte zu./ajx/jha/

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---

26.01.2021 | 11:48:31 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Vortagesverluste fast abgehakt - Umfeld bleibt aber angespannt
26.01.2021 | 09:48:55 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Deutlich erholt - Umfeld bleibt unsicher
26.01.2021 | 09:18:35 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax gelingt Stabilisierung in unsicherem Umfeld
26.01.2021 | 08:17:28 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Ausblick: Weiter unter Druck nach schwachem Wochenstart
26.01.2021 | 07:34:13 (dpa-AFX)
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursverluste erwartet
26.01.2021 | 06:54:38 (dpa-AFX)
DAX-FLASH: Kaum verändert erwartet nach schwachem Wochenstart