Festverzinsliche Anleihe

DDA0MG / XS1872419954 //
Quelle: Deut.Boerse: Geld 12.08. 11:40:08, Brief 12.08. 11:40:08
DDA0MG XS1872419954 // Quelle: Deut.Boerse: Geld 12.08. 11:40:08, Brief 12.08. 11:40:08
103,215 %
Geld in %
104,735 %
Brief in %
0,00%
Diff. Vortag in %
Währungskurs: 1,17900 USD
Quelle : FX and PM , 20:42:22
  • Zinssatz in % p.a. 2,88% p.a.
  • Zinsart Festzins
  • Zinslaufbeginn 28.09.2018
  • Nächster Kupontermin 28.09.2020
  • Fälligkeitsdatum 28.09.2022
  • Währung USD
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Festverzinsliche Anleihe

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: Deutsche Boerse AG: 12.08. 11:40:08
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DDA0MG / XS1872419954
Emittent DZ BANK AG Deut.Zentral-Gen.
Produktstruktur Zinsprodukt
Kategorie Fremdwährungsanleihen
Produkttyp Festverzinsliche Anleihe
Währung des Produktes USD
Nominal 2.000,00 USD
Emissionsdatum 26.09.2018
Zinslaufbeginn 28.09.2018
Fälligkeitsdatum 28.09.2022
Zinstermin 28.09.2019; 28.09.2020; 28.09.2021; 28.09.2022
Zinsart Festzins
Berechnung 2,875% p.a.

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 12.08.2020, 11:40:08 Uhr mit Geld 103,215 % / Brief 104,735 %

Währung

Basiswert
Kurs 1,17900 USD
Diff. Vortag in % 0,42%
52 Wochen Tief 1,06350 USD
52 Wochen Hoch 1,19150 USD
Quelle FX and PM, 20:42:22
Währung EUR/USD
WKN / ISIN 965275 / EU0009652759

Dokumente

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

12.08.2020 | 16:32:34 (dpa-AFX)
Devisen: Eurokurs legt zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs <EU0009652759> hat am Mittwoch nach anfänglichen Verlusten zugelegt. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1793 US-Dollar gehandelt. Am Morgen war der Euro noch bis auf 1,1711 Dollar gefallen und damit auf den niedrigsten Stand seit etwa einer Woche. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1771 (Dienstag: 1,1783) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8496 (0,8487) Euro.

Die Erholung in der Industrie der Eurozone setzt sich fort. Die Industrieunternehmen in der Eurozone haben im Juni nach dem Einbruch in der Corona-Krise weiter aufgeholt. Die Industrieproduktion stieg um 9,1 Prozent gegenüber dem Vormonat. Die Entwicklung lag allerdings unter den Erwartungen von Analysten, die mit einen Zuwachs um 10,0 Prozent gerechnet hatten.

Der Devisenmarkt schaut weiterhin auf die USA. Nach wie vor gibt es keine Einigung der politischen Parteien im Kongress auf ein neues Corona-Hilfspaket. Die Gespräche stecken in einer Sackgasse, was zuletzt für etwas nervöse Stimmung am Devisenmarkt sorgte. Zuletzt hatten Vertreter der US-Notenbank Druck in Richtung einer Einigung auf neue Corona-Hilfen gemacht. "Wenn nicht bald Bewegung in die Verhandlungen kommt, dürften die Sorgen der Fed früher oder später auf den Dollar durchschlagen", sagte Devisenexpertin Esther Reichelt von der Commerzbank.

Das britische Pfund verzeichnete zum Euro deutliche Kursverluste. Die britische Wirtschaft war wegen der Corona-Krise im zweiten Quartal zwar drastisch um 20,4 Prozent eingebrochen. Zeitgleich wurde am Morgen aber auch gemeldet, dass sich die zweitgrößte Volkswirtschaft Europas im Juni weiter deutlich vom Corona-Einbruch erholt hatte. Der US-Dollar legte leicht zum Pfund zu.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,90475 (0,89843) britische Pfund, 125,92 (124,97) japanische Yen und 1,0755 (1,0743) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Nachmittag in London mit 1937 Dollar gehandelt. Das waren etwa 25 Dollar mehr als am Vortag./jsl/he

12.08.2020 | 16:14:11 (dpa-AFX)
Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1771 US-Dollar
12.08.2020 | 13:25:59 (dpa-AFX)
Devisen: Eurokurs legt zu
12.08.2020 | 10:52:29 (dpa-AFX)
Devisen: Euro macht frühe Verluste wett - Pfund gewinnt trotz Konjunktureinbruch
12.08.2020 | 07:24:23 (dpa-AFX)
Devisen: Eurokurs sinkt in Richtung 1,17 US-Dollar
11.08.2020 | 21:01:02 (dpa-AFX)
Devisen: Eurokurs sinkt im US-Handel wieder
11.08.2020 | 16:39:50 (dpa-AFX)
Devisen: Eurokurs nähert sich wieder 1,18 US-Dollar an