Discount 85 2020/12: Basiswert Knorr-Bremse

DD70L2 / DE000DD70L20 //
Quelle: DZ BANK: Geld 13.08., Brief 13.08.
DD70L2 DE000DD70L20 // Quelle: DZ BANK: Geld 13.08., Brief 13.08.
83,50 EUR
Geld in EUR
83,80 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 100,48 EUR
Quelle : Xetra , 13.08.
  • Max Rendite 1,43%
  • Max Rendite in % p.a. 3,89% p.a.
  • Discount in % 16,60%
  • Cap 85,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -15,41%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 85 2020/12: Basiswert Knorr-Bremse

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 13.08. 21:59:39
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2020 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DD70L2 / DE000DD70L20
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 15.10.2018
Erster Handelstag 15.10.2018
Letzter Handelstag 17.12.2020
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 18.12.2020
Zahltag 28.12.2020
Fälligkeitsdatum 28.12.2020
Cap 85,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 13.08.2020, 21:59:39 Uhr mit Geld 83,50 EUR / Brief 83,80 EUR
Spread Absolut 0,30 EUR
Spread Homogenisiert 0,30 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,36%
Discount Absolut 16,68 EUR
Discount in % 16,60%
Max Rendite absolut 1,20 EUR
Max Rendite 1,43%
Max Rendite in % p.a. 3,89% p.a.
Seitwärtsrendite in % 1,43%
Seitwärtsrendite p.a. 3,89% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -15,48 EUR
Abstand zum Cap in % -15,41%
Performance seit Auflegung in % 25,36%

Basiswert

Basiswert
Kurs 100,48 EUR
Diff. Vortag in % -3,90%
52 Wochen Tief 70,79 EUR
52 Wochen Hoch 108,46 EUR
Quelle Xetra, 13.08.
Basiswert Knorr-Bremse AG
WKN / ISIN KBX100 / DE000KBX1006
KGV 27,53
Produkttyp Aktie
Sektor Kraftfahrzeugindustrie

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 28.12.2020 (Rückzahlungstermin) fällig. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  • Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Knorr-Bremse AG an der maßgeblichen Börse am 18.12.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 85,00 EUR.
  • Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.
Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Positiv

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Positive Analystenhaltung seit 10.07.2020

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
23,4

Erwartetes KGV für 2022

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Niedrig

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Defensiver Charakter bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
38,6%

Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 19,28 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist KNORR BREMSE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 10.07.2020 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 10.07.2020 bei einem Kurs von 93 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 8,2% vs. DJ Stoxx 600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt 8,2%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 19.05.2020 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 19.05.2020 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 96,20.
Wachstum KGV 1,0 10,14% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 10,14%.
KGV 23,4 Erwartetes KGV für 2022 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2022.
Langfristiges Wachstum 21,9% Wachstum heute bis 2022 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2022.
Anzahl der Analysten 14 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 14 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,6% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 36,61% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Niedrig Die Aktie ist seit dem 13.03.2020 als Titel mit geringer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -89 abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,7%.
Beta 0,47 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,47% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 38,6% Schwache Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 11,11 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 11,11 EUR oder 0,11% Das geschätzte Value at Risk beträgt 11,11 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,11%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 41,9%
Volatilität der über 12 Monate 29,1%

Tools

News

13.08.2020 | 14:02:01 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Paukenschlag bei Knorr-Bremse: Chef Eulitz geht - Aktie sackt ab

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Lkw- und Zugbremsenhersteller Knorr-Bremse <DE000KBX1006> kommt an der Konzernspitze nicht zur Ruhe und muss sich abermals einen neuen Chef suchen. Der Konzernchef Bernd Eulitz scheide zum Monatsende im gegenseitigen Einvernehmen aus, teilte das MDax <DE0008467416>-Unternehmen am Mittwochabend überraschend in München mit. Der Aufsichtsrat habe die Suche nach einem Nachfolger bereits eingeleitet. Die Aufgaben des Managers nähmen in der Übergangszeit andere Vorstandsmitglieder wahr, hieß es. Bereits 2019 hatte der damalige Konzernchef Klaus Deller nach internen Differenzen Knall auf Fall den Posten geräumt.

Am Kapitalmarkt bereiteten die Nachrichten den Anlegern am Donnerstag Sorgen. Die Knorr-Bremse-Aktie lag zur Mittagszeit rund 3,8 Prozent im Minus und gehörte damit zu den schwächsten Titeln im MDax. Im laufenden Jahr ist die Entwicklung aber trotz der Corona-Krise mit einem Plus von rund 11 Prozent positiv.

Der Grund für das erneute Ausscheiden des Vorstandsvorsitzenden nach nur zehn Monaten liege in "tiefgreifenden Meinungsverschiedenheiten" zwischen Eulitz und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus Mangold, teilte Knorr-Bremse weiter mit. Diese beträfen "Fragen der Führung und der aktiven Gestaltung unternehmerischer Belange". Die unterschiedlichen Ansichten hätten zu einer "wachsenden Belastung des Verhältnisses" geführt und die "Fortsetzung der Zusammenarbeit unmöglich" gemacht.

Der frühere Linde <IE00BZ12WP82>-Manager Eulitz hatte den Job an der Konzernspitze erst im November 2019 übernommen und war mit viel Vorschusslorbeer des Aufsichtsrates angetreten. Sein Vorgänger Deller hatte den Konzern ebenso überraschend verlassen, ebenfalls wegen unterschiedlichen Auffassungen zur Geschäftsführung.

Operativ hatte Deller eine durchaus passable Bilanz vorzuweisen, unter der Führung des Managers gelang 2018 auch der Börsengang von Knorr-Bremse. Nach Dellers Abgang übernahm zunächst der damalige Finanzchef Ralph Heuwing den Posten an der Konzernspitze. Er verließ den Konzern dann aber in diesem Frühjahr.

Eulitz' Abgang ist somit bereits der dritte Abschied eines Top-Managers bei Knorr-Bremse binnen nur 18 Monaten. Aus Sicht von Analyst Akash Gupta von der US-Bank JPMorgan führe der überraschende Abschied eines weiteren hochrangigen Managers zu weiteren Sorgen um die gute Unternehmensführung bei dem Bremsenhersteller. Frederik Bitter von der Privatbank Hauck & Aufhäuser sieht darin seine Skepsis mit Blick auf den Einfluss von Heinz-Hermann Thiele sowie seine negative Haltung zur Aktie untermauert.

Erst kürzlich war der einflussreiche Großaktionär Thiele nach vier Jahren Pause wieder in den Aufsichtsrat von Knorr-Bremse eingezogen. Er hält mit seiner Familie fast zwei Drittel an dem Spezialisten für Zug- und Lkw-Bremsen. Auf der Hautversammlung des Unternehmens Ende Juni hatte der nun geschasste Vorstandschef noch über Thiele gesagt: "Seine strategische Weitsicht hat das Unternehmen nicht nur zu einem Weltmarktführer und international führenden Industrieunternehmen gemacht, sondern auch für den Kapitalmarkt bestens aufgestellt."

Knorr-Bremse will am 10. September seine vollständige Bilanz für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2020 vorlegen. Dann wird Eulitz schon nicht mehr mit an Bord sein. Nach vorläufigen Zahlen hat der Bremsenspezialist im zweiten Quartal während der Corona-Krise besser abgeschnitten als von Marktexperten erwartet. Den Unternehmensangaben zufolge liegen sowohl der Umsatz als auch die bereinigte Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) über den durchschnittlichen Analystenschätzungen, die für das Unternehmen erhoben worden seien, hatte Knorr-Bremse Mitte Juli mitgeteilt. Die Münchener hatten zudem eine neue Prognose für das Gesamtjahr gewagt und rechnen beim Umsatz und der operativen Marge mit rückläufigen Zahlen im Vergleich zum Vorjahr./he/eas/jha/

13.08.2020 | 08:50:03 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Knorr-Bremse auf 'Neutral' - Ziel 93 Euro
12.08.2020 | 21:47:39 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Paukenschlag bei Knorr-Bremse: Chef geht
12.08.2020 | 21:26:23 (dpa-AFX)
Paukenschlag bei Knorr-Bremse: Chef geht
12.08.2020 | 21:05:39 (dpa-AFX)
DGAP-Adhoc: Knorr-Bremse Aktiengesellschaft: Bernd Eulitz scheidet aus dem Vorstand aus (deutsch)
28.07.2020 | 11:16:39 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für Knorr-Bremse auf 93 Euro - 'Neutral'
16.07.2020 | 14:47:18 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Knorr-Bremse schlägt sich besser als gedacht - Aktie legt zu