Optionsschein Classic Long 80 2019/06: Basiswert Daimler

Optionsschein Classic Long 80 2019/06: Basiswert Daimler

DD0KUX / DE000DD0KUX0 //
Quelle: DZ BANK: Geld 23.04., Brief 23.04.
DD0KUX DE000DD0KUX0 // Quelle: DZ BANK: Geld 23.04., Brief 23.04.
0,084
Geld in EUR
0,094
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 65,35 EUR
Quelle : Xetra, 23.04.
  • Basispreis 80,00 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 22,42%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
  • Omega in % 7,77
  • Delta 0,111703
  • Letzter Bewertungstag 21.06.2019
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Optionsschein Classic Long 80 2019/06: Basiswert Daimler
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 23.04. 21:58:04
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2018 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DD0KUX / DE000DD0KUX0
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Hebelprodukt
Kategorie Optionsschein Classic
Produkttyp long
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Ausübung Amerikanisch
Emissionsdatum 20.06.2017
Erster Handelstag 20.06.2017
Letzter Handelstag 20.06.2019
Handelszeiten Übersicht
Letzter Bewertungstag 21.06.2019
Zahltag 28.06.2019
Fälligkeitsdatum 28.06.2019
Basispreis 80,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 23.04.2018, 21:58:04 Uhr mit Geld 0,084 EUR / Brief 0,094 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 0,10 EUR
Spread in % des Briefkurses 10,64%
Aufgeld in % p.a. 20,28% p.a.
Aufgeld in % 23,86%
Break-Even 80,94 EUR
Innerer Wert 0,00 EUR
Delta 0,111703
Implizite Volatilität 16,35%
Theta -0,000279 EUR
Zeitwert 0,084 EUR
Omega in % 7,77
Totalverlust- Wahrscheinlichkeit MISSING
Gamma 0,016531
Vega 0,013375 EUR
Hebel 69,52x
Performance seit Auflegung in % -82,17%

Basiswert

Basiswert
Kurs 65,35 EUR
Diff. Vortag in % 0,35%
52 Wochen Tief 59,01 EUR
52 Wochen Hoch 76,48 EUR
Quelle Xetra, 23.04.
Basiswert Daimler AG
WKN / ISIN 710000 / DE0007100000
KGV --
Produkttyp Aktie
Sektor Kraftfahrzeugindustrie

Produktbeschreibung

Art
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung, die unter deutschem Recht begeben wurde.
Ziele
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren. Das Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am Rückzahlungstermin fällig. Sie partizipieren überproportional (gehebelt) an allen Kursentwicklungen des Basiswerts. Sie können das Produkt an jedem üblichen Handelstag während der Ausübungsfrist ausüben (bezeichnet als amerikanische Option). Wird das Produkt nicht innerhalb der Ausübungsfrist ausgeübt, ist der Ausübungstag der letzte Ausübungstag. Für die Rückzahlung des Produkts gibt es die folgenden Möglichkeiten:
  • Im Falle einer wirksamen Ausübung des Produkts erhalten Sie am Rückzahlungstermin einen Rückzahlungsbetrag, wenn der Referenzpreis über dem Basispreis liegt. Der Rückzahlungsbetrag entspricht der Differenz zwischen Referenzpreis und Basispreis, multipliziert mit dem Bezugsverhältnis.
  • Wird von der DZ BANK kein positiver Rückzahlungsbetrag nach vorstehender Vorgehensweise berechnet, gilt Folgendes: Der Rückzahlungsbetrag je Produkt beträgt 0,001 EUR und wird am Rückzahlungstermin gezahlt, wobei der Rückzahlungsbetrag, den die DZ BANK an Sie zahlt, aufsummiert für sämtliche von Ihnen gehaltenen Optionsscheine berechnet und kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen gerundet wird. Soweit Sie weniger als zehn Optionsscheine halten, wird unabhängig von der Anzahl der Produkte, die Sie halten, ein Betrag in Höhe von 0,01 EUR gezahlt.
Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen.

Negative Analystenhaltung seit 17.04.2018

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
6,8

Erwartetes KGV für 2020

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
56,1%

Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 85,44 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist DAIMLER AG ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 17.04.2018 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 17.04.2018 bei einem Kurs von 65,55 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie stark unterbewertet.
Relative Performance -7,1% Unter Druck (vs. DJ Stoxx 600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt -7,1%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 02.02.2018 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 02.02.2018 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 69,26.
Wachstum KGV 1,4 34,90% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 34,90%.
KGV 6,8 Erwartetes KGV für 2020 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2020.
Langfristiges Wachstum 3,7% Wachstum heute bis 2020 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2020.
Anzahl der Analysten 25 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 25 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 5,7% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 38,61% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,3%.
Beta 0,83 Geringe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,83% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 56,1% Mittelstarke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600 56,1% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 7,81 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 7,81 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 7,81 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 24,5%
Volatilität der über 12 Monate 16,6%

Tools

OPTIONSSCHEINRECHNER
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
Für Finanzexperten mit Erfahrung in Hebelprodukten
  • Produkt Optionsschein Classic Long 80 2019/06: Basiswert Daimler
  • WKN DD0KUX
Simulation
Kennzahlen und Sensitivitäten

Die Simulation beruht allein auf Ihren Einstellungen und stellt keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung des Basiswertes oder des Zertifikates dar.

News

23.04.2018 | 16:37:42 (dpa-AFX)
HANNOVER: Weil und EU-Kommissar für europäische Batteriezellproduktion

HANNOVER (dpa-AFX) - EU-Energiekommissar Maro? ?efcovic und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil haben sich für den Aufbau einer europäischen Batteriezellfertigung für E-Autos eingesetzt. Batteriezellfertigung sei eine "Schlüsseltechnologie für den Wandel hin zur Elektromobilität", sagte der SPD-Politiker Weil am Montag auf der Hannover Messe. "Umso wichtiger ist es, vor Ort in Forschung und Entwicklung zu investieren und die Verfahren großtechnisch zu erproben." Dafür seien finanzielle Anreize auch der EU nötig.

?efcovic sagte, Deutschland sei in Zusammenarbeit mit anderen EU-Staaten und der Industrie gut gerüstet, "um Europas Führungsrolle im globalen Wettlauf um saubere Energie und die Mobilitätswende einschließlich der Batterietechnologie zu prägen und voranzutreiben". Weil sagte, die Batteriezellproduktion sei energieaufwendig, umso wichtiger sei es, erneuerbare Energien zu nutzen. "Bund und Europa müssen für langfristig stabile und günstige Energiepreise sorgen, wenn wir dauerhaft Batteriezellen in Deutschland fertigen wollen", forderte er.

Den Angaben zufolge gehen Experten davon aus, dass wegen des zunehmenden Absatzes von Elektroautos die erwartete Batterienachfrage in Europa mit einem Wertschöpfungspotenzial von 250 Milliarden Euro bis 2025 verbunden sei. Kürzlich hatte Volkswagen <DE0007664039>-Betriebsratschef Bernd Osterloh klargemacht, dass er eine VW <DE0007664039>-eigene Produktion von Batteriezellen für Elektroautos nicht ausschließt./tst/DP/zb

23.04.2018 | 09:02:51 (dpa-AFX)
VDMA: Mittelständische Maschinenbauer fallen bei Forschung zurück
22.04.2018 | 19:34:06 (dpa-AFX)
'HB': EU-Kommission will deutsche Autobauer wegen Kartellverdacht härter angehen
21.04.2018 | 14:20:02 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Allianz gegen Autoindustrie: Treuhänder soll Unfalldaten hüten
21.04.2018 | 09:51:51 (dpa-AFX)
Allianz gegen Autoindustrie: Treuhänder soll Unfalldaten hüten
20.04.2018 | 15:39:33 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Scheuer erhöht in Dieselskandal Druck auf Hersteller
20.04.2018 | 14:08:58 (dpa-AFX)
Scheuer: Fehler im Dieselskandal 'schnellstens abstellen'
21.04.2018 | 09:51:51 (dpa-AFX)
Allianz gegen Autoindustrie: Treuhänder soll Unfalldaten hüten

UNTERSCHLEISSHEIM (dpa-AFX) - Autounfälle werden zum Streitthema zwischen der Allianz < DE0008404005> und der Autoindustrie: Europas größer Versicherer will verhindern, dass die Hersteller allein über den Zugriff auf Unfalldaten moderner vernetzter Fahrzeuge entscheiden. Deswegen fordert das Unternehmen die Einsetzung eines unabhängigen Treuhänders, bei dem die Daten gespeichert werden sollen.

Ansonsten fürchtet die Allianz wirtschaftliche Nachteile und eine Erschwerung ihrer Arbeit. Kein "Interessenträger" dürfe ausschließlichen Zugang zu diesen Daten haben, forderte Joachim Müller, Chef der Allianz Versicherungs-AG, am Samstag. Ein Treuhänder soll nach den Vorstellungen des Versicherungskonzerns kein eigenes wirtschaftliches Interesse an Unfalldaten haben./cho/DP/zb

18.04.2018 | 12:58:30 (dpa-AFX)
ANALYSE/Barclays: Deutsche Autobauer werden Tesla-Angriff kontern
18.04.2018 | 07:31:08 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Barclays senkt Daimler auf 'Underweight' - Ziel 73 Euro
17.04.2018 | 14:43:55 (dpa-AFX)
ROUNDUP 2: China erleichtert Auto- und Flugzeugbauern Geschäfte im Land
17.04.2018 | 12:09:14 (dpa-AFX)
ROUNDUP: China erleichtert Auto- und Flugzeugbauern Geschäfte im Land
15.04.2018 | 20:52:50 (dpa-AFX)
Daimler-Großaktionär Li Shufu fordert aktive Prüfung von Allianzen
08.04.2018 | 13:34:36 (dpa-AFX)
Greenpeace: Autoindustrie muss mehr zahlen für bessere Luft